Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Jupiler League Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Germinal Beerschot Antwerpen Welche ordentlichen Punkte?

Germinal Beerschot Antwerpen - Gewunderte Blicke gab es vom Manager aus Antwerpen, als er von einem Journalisten auf die Pressekonferenz von der Konkurrenz angesprochen wurde.
 
Der FC Brügge holte einen stolzen Punkt letzte Saison für die 5 JW, was von Lüttich mit 1,75 und von Antwerpen 2 Punkten getoppt wurde. Dazu verlor man in der Quali kein einziges Tor (siehe Torkonto am 1. Spieltag letzte Saison. Die 2 Tore wurden am 1. Spieltag gesetzt). Der Manager von Brügge hat wohl eine andere Definition von reinhängen, was die anderen Manager die international vertreten waren nicht teilen. Darunter fällt auch Anderlecht, die in der Quali über 8 Tore aufopferten um für die 5 JW etwas zu tun.
 
Trotzdem ist man mit der Leistung im Hinspiel nicht zufrieden und wird im Rückspiel gegen Brügge endlich wieder mit voller Stärke spielen können. Auch ein Trainingslager ist unumgänglich, damit man sich für das Hinspiel revanchieren kann.
 
 



Autor: Dirkules - Freitag, 08.01.2016

FC Brügge Duell in Belgien

FC Brügge - Ein wichtiger Sieg im Kampf um die Meisterschaft gelang gestern Abend dem FC Brügge. Auswärts bezwang man den einzigen verbleibenen Mitkonkurrenten Antwerpen mit 4:3. Das darauffolgende 3:5 in Lüttich tat dann nicht mehr so weh. Es war ja auch zu erwarten. Lüttich die diese Saison den nationalen Pokal abgeschenkt haben um noch genügend Tore für die Meisterschaft zu haben wird es trotzdem nicht mehr gelingen in den Titelkampf einzugreifen. Dafür haben sie sich international zu sehr reingehängt. Dafür gibt es auch Applaus. Das Lüttichs Manager Struppi sich nun auf die Seite von Antwerpen schlägt ist für Brügges Manager schwer nachvollziehbar da Brügge ja in der letzten Saison ordentlich Punkte für Belgien geholt hat. In dieser Saison wollte man sich mehr auf die Meisterschaft konzentrieren. Außerdem steht man im Pokal im Finale. Vielleicht ist der Ärger bei Lüttich deswegen so gross weil man wahrscheinlich zum ersten mal seit 3 Saisons keinen Titel gewinnt und für Brügge das Double absolut möglich ist. Wie auch immer. Der FC Brügge freut sich schon jetzt auf das Rückspiel gegen Lüttich.

Autor: nurderbvb09 - Friday, 08.01.2016

Standard Lüttich Lüttich im Viertelfinale des Pokalsiegercups ausgeschieden

Standard Lüttich - Nach hartem Fight ist Lüttich gegen den Favoriten Emmen mit 3:4 und 3:4 ausgeschieden. Man hat in beiden Spielen das Maximum von 3 Toren gesetzt, hat leider nicht gegen den überragenden Gegner gereicht. Glückwunsch nach Holland.
 
Mit dem Abschneiden im Pokalsieger-Cup ist man in Lüttich im grossen und ganzen zufrieden.
Den Pokal hat man nicht so ganz ernst genommen, weil man unbedingt was für die Wertung für Belgien machen wollte. Ich hoffe das dies in den nächsten Jahren von Antwerpen die das dieses Jahr teilweise und vorallem vom FC Brügge nächstes Jahr umgesetzt wird.
 
Die Meisterschaft wird ein Thriller in Belgien zwischen Brügge, Antwerpen und Lüttich. Hier darf man gespannt sein was noch so alles passiert. 
Ehrliche Meinung Antwerpen würde ich es gönnen falls Lüttich es nicht schaffen sollte, weil der FC Brügge im Europacup abgeschenkt hat!

Autor: Struppi - Tuesday, 05.01.2016

Germinal Beerschot Antwerpen Langeweile in Holland?

Germinal Beerschot Antwerpen - Die ganzen Monologe aus dem Nachbarland in den letzten Wochen waren nichts neues und man hatte sich in Antwerpen daran gewöhnt. Doch es scheint, als würden sie langsam überhand gewinnen und es wirkt so, als ob der Manager aus Emmen nicht weiß, was man gegen Langeweile tun könnte.
 
Wenn die Spielleitung einen Fehler im Server auf ihrer Startseite bestätigt(unser Detektiv Subiabre tippt auf einen Servercrash während die Aufwertungen liefen) und mehrere Verein davon betroffen waren, kann es ja wohl kein Zufall sein. Anstatt sich darüber aufzuregen, sollte er vielleicht die Zeit für etwas vernünftiges nutzen. 
 
Die vernünftige Beschäftigung muss er aber wohl im Ausland suchen (vielleicht einen Co Trainer Posten in Belgien?), da in Holland gerne mal 5-7 Teams frei sind und gegen Emmen eh kaum gesetzt wird, was wohl die Langeweile beim Manager noch weiter steigert.
 
Hiermit bietet offiziell der GB Antwerpen dem Manager Aris Selmet an, ein Praktikum bei uns zu machen, damit er auch mal Live erleben kann, wie ein enges Rennen um die Meisterschaft in der Liga aussehen kann.
 
Falls Interesse bestet, bitten wir Sie darum Ihren Lebenslauf per PN an mich zu schicken. 

Autor: Dirkules - Saturday, 19.12.2015

Germinal Beerschot Antwerpen Kuriose Verletzung

Germinal Beerschot Antwerpen - Der Verein aus Antwerpen spielte bei der Aufdeckung des Manipulationsskandals in der Türkei keine kleine Rolle, was dem Verteidiger Jerzy Subiabre zuzuschreiben ist. Er setzte sich auf eigene Faust in seinen Van und beschattete die drei Manager aus der Türkei und brachte sich somit in Gefahr, was nicht ohne Folgen blieb. 
 
Am Tag der Aufdeckung und Kontaktierung der Spielleitung wurde der Spieler in einen "Autonfall" verwickelt und zog sich dabei eine Verletzung hinzu und wird deshalb 21 Tage ausfallen, was er aber für das Wohl der Mehrheit gerne in Kauf genommen hat. 
 
Bei einem Autounfall hat sich der Spieler J. Subiabre eine Verletzung zugezogen.

Er wird für ca. 21 Tage ausfallen.

Mit freundlichen Grüssen
Mannschaftsarzt Germinal Beerschot Antwerpen
 
 
Jetzt stellt sich die Frage, wie sind diese 2 Sachen miteinander verknüpft und wer hätte von dem Unfall am meisten profitiert? Und was haben die illuminaten damit zu tun? Alles weitere dazu erfahren sie in der nächsten Galileo Mystery Folge mit Aiman Abdallah.

Autor: Dirkules - Monday, 14.12.2015

Germinal Beerschot Antwerpen Antwerpen muss Lehrgeld zahlen

Germinal Beerschot Antwerpen - Wie zu erwarten war kam der Meister-Cup eine Saison zu früh für uns, musste der Manager feststellen. Trotz 9 gesetzten Toren sitzt man nur auf 6 Punkten und ist sich nicht sicher, ob überhaupt noch etwas in den letzten 2 Spielen zu holen ist. Deshalb überlegt sich der Manager, den Wettbewerb abzuschenken und sich auf den Pokal zu konzentrieren, wo mit FC Brügge ein Team mit einem hohen Resttorkonto(kein Tor im Inter-Cup gesetzt) im Halbfinale auf uns wartet. 
 
Glückwünsche an Lüttich, die die Gruppenphase überstanden haben. Hoffen wir mal das Halbfinale ist drin, um die +5,0 Punkte diese Saison für die 5 Jahreswertung wieder zu überschreiten. 

Autor: Dirkules - Wednesday, 09.12.2015

Standard Lüttich Lüttich ist genervt von der ständigen Stadionverschlechterung

Standard Lüttich - Leute Leute solangsam aber sicher wird Struppi stocksauer so schnell wie die Blöcke des Stadions sich verschlechtern. Das Verhältnis stimmt in keinster Weise zu der normalen Abnutzung eines Stadionblockes. 
 
Struppi überlegt sich bald eine Ruhepause einzulegen wenn sich hier nicht bald was ändert.


Autor: Struppi - Tuesday, 01.12.2015

Germinal Beerschot Antwerpen Saisonstart geglückt

Germinal Beerschot Antwerpen - Mit 2 Siegen aus 2 Spielen ist der Manager aus Antwerpen mit dem Saisonstart zufrieden. Dazu patzte die Konkurrenz gegen den stark aufspielenden KVC Westerlo, wodurch sich die Strategie von Dirkules leicht ändern wird. Anstatt seine Tore weiterhin aufzusparen, müssen wir wohl schon die ersten Tore setzen, um die Konkurrenz in Schach zu halten.
 
Mit der Auslosung im Meister-Cup sind wir dagegen weniger zufrieden. Da haben wir auf etwas Losglück gehofft (z.B. einen der 3 oder 4 schwächeren Teams als wir zugelost zu bekommen), was nicht eintraf. Mit Kärnten (131), Servette (136) und Toulouse(137) wurden uns ziemlich harte Gegner zugelost . Trotzdem wollen wir uns teuer verkaufen und wenigstens etwas für die 5-JW tun.Die Hoffnungen hier liegen eher beim Meisterschaftskandidat Nr. 1 aus Lüttich.
 
Der Meister-Cup kam mindestens eine Saison zu früh, weshalb wir gerne nächste Saison darauf verzichten können, vorausgesetzt wir sind für den Pokalsieger-Cup qualifiziert.

Autor: Dirkules - Saturday, 17.10.2015

RSC Anderlecht Mit der Expansion am Ende ?

RSC Anderlecht - Die letzte Saison wurde aus Sicht des Managements recht erfolgreich beendet.
 
So, tritt der RSC nach langer Abstinenz endlich wieder international an, wenn auch nur in der UCQ.
Insgeheim ist man aber auch ein wenig entäuscht, da der Überaschungsmoment ausblieb. So war eine Finalteilnahme im Pokal möglich und man war drauf und dran einen internationalen Starspieler nach Brüssel zu lotsen, der sich aber im letzten Moment doch anders entschied.

Wirtschaftlich hat man die letzte Saison leider auch mit einem Minus abgeschlossen, so dass diese Saison Geld für kostspielige Transferspielereien fehlen dürfte.
Auf der Suche nach den Gründen wurde das Management schnell fündig: So hat man das Stadion vergrößert und modernisiert. Dieses war aber auch bitter nötig, will sich Anderlecht international besser aufstellen.

Sportlich kann man mit der abgelaufenen Saison allerdings mehr als zufrieden sein. Noch nie stand der RSC am Ende auf dem vierten Platz, noch nie erreichte man im Pokal das Halbfinale und noch nie kassierte man so wenig Gegentore.

Das Anderlecht allerdings nicht zur ersten Adresse im belgischen Fussbal zählt erkennt man aber auch daran, das Chefcoach Mostert nach nur einem Jahr in Brüssel zum Meister Antwerpen wechselt. Hier reagierte man aber ausnahmsweise mal schnell genug und man zog seinerseits den gechasten Meistertrainer aus Antwerpen an Land. Für den RSC eine großer Gewinn.

Mannschaftlich will und kann man sich, aufgrund der finanziellen Lage, auch nur punktuell verstärken. So wird man auch diese Saison auf Stars verzichten müssen.
 
Ganz heiß wird hierbei auch die Einrichtung eines Amateurkaders für die nächste Saison diskutiert. Da gibt es zur Zeit genau so viele Befürworter wie Gegner. Die Fürsprecher sehen im Amateurkader endlich eine Möglichkeit junge wertvolle Spieler zu halten und nachhaltig fit zu machen für die erste Mannschaft. Denn zu oft hat der RSC junge Spieler mangels Perspektive ziehen lassen oder auf die Bank gesetzt. Die Kritiker geben allerdings zu Bedenken, dass die wirtschaftliche und sportliche Doppelbelastung zu einer Schwächung des Hauptkaders führt. Und dieser generiert den Erfolg und somit das Kapital des Vereins.
Man wird sehen, wie die Sache ausgeht und wer sich am Ende durchsetzt.

Den Saisonausblick sieht das Managment demnach so:
International hat man es mit Top Teams zu tun und es wird schwer Erfolge zu erzielen. Ein Weiterkommen in der UCQ wäre mehr als ein Wunder.
National will man das Erreichte festigen und die Leistungen der abgelaufenen Saison bestätigen. Und das wird nach Lage der Dinge schwer genug.

Am Ende beglückwünsche ich noch Standard Liege für den Gewinn des Pokals und Antwerpen für den Gewinn der Meisterschaft. Erfreulich auch, das Abschneiden International. So war Belgien diesmal nicht das schwächste Land. Ich freue mich, wie immer auf einen fairen Wettkampf und wünsche allen Glück für die kommende Saison.

Autor: JoeDoe - Monday, 21.09.2015

Germinal Beerschot Antwerpen Das Warten hat ein Ende

Germinal Beerschot Antwerpen - Es ist endlich wieder soweit. Lange mussten die Fans darauf warten und jetzt ist es soweit. 11 Saisons liegt die Meisterschaft schon zurück und die Fans wurden immer ungeduldiger, bis Dirkules in seiner 1. Saison in Antwerpen das unmögliche möglich machte. Man war zu Saisonbeginn rund 20 Stärkepunkte schwächer als Lüttich und selbst das konnte die Mannschaft auf ihrer Mission nicht aufhalten. Auch das Finale im Pokal wurde erreicht, was aber zum Wohle der Meisterschaft abgeschenkt wurde, was sich am Ende völlig ausgezahlt hat.
 
Wir wünschen der Konkurrenz viel Glück und Erfolg im internationalen Geschäft nächste Saison. Ich hoffe wir können auf das Ergebnis dieser Saison aufbauen und eine ähnliche Punktzahl erreichen, um in der 5 JW hochzuklettern. Im Meister Cup wird für uns ohne Verstärkungen nichts zu holen sein, weshalb man schon auf Hochtouren nach 2 stärkeren Spielern auf der Suche ist, damit man wenigstens einige Gegner ärgern kann.

Autor: Dirkules - Thursday, 13.08.2015

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 
Rubin KazanManagerwechsel
Rubin Kazan
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Gambit

Gambit, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Rubin Kazan vorgestellt.

Samstag, 09.02.2019
 
Aalborg BKManagerwechsel
Aalborg BK
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird rauti neuer Manager bei Aalborg BK. Damit konnte ein bereits soccergame-erfahrener Manager ins Boot geholt werden, der die Mannschaft auf die Erfolgsspur bringen kann.

Donnerstag, 07.02.2019
 
IF ElfsborgManagerwechsel
IF Elfsborg
Stehgeiger, Manager von AC Milan wechselt mit sofortiger Wirkung zu IF Elfsborg und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Donnerstag, 07.02.2019
 
Bröndby IFManagerwechsel
Bröndby IF
Neue Besen kehren gut - Zumindest scheint das die Hoffnung bei Bröndby IF zu sein.

Mit sofortiger Wirkung wird Daydreams das Manageramt übernehmen. Für Daydreams ist es nichts neues bei soccergame als Manager zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahrenen Manager wieder begrüßen zu dürfen.

Montag, 04.02.2019
 
Grazer AKManagerwechsel
Grazer AK
Einmal mehr hat es einen Managerwechsel gegeben. Vapeonrose wird ab sofort das Manageramt von Grazer AK übernehmen.

Montag, 28.01.2019
 
Asteras TripolisManagerwechsel
Asteras Tripolis
Asteras Tripolis hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird AndresDiesta das Manageramt übernehmen.

Mittwoch, 23.01.2019
 
Bolton WanderersBolton Wanderers zieht Konsequenzen!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Premier League zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-11ten die Konsequenz und trennten sich von Misha Cois.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager otto meier, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 11 rangiert.

Mittwoch, 23.01.2019
 
Sporting BragaSporting Braga entlässt Trainer!
Cristobal DeSouzaTexeira ist nicht mehr Trainer bei Sporting Braga.

Wie Manager versorgermarco am Dienstag bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem 65-Jährigen aufgelöst.

Dies bestätigte der Klub am Dienstag auf seiner Website.

Dienstag, 22.01.2019
 
Aston VillaManagerwechsel
Aston Villa
Aston Villa hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Sirstephan71 das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 17.01.2019
 
RBC RoosendaalRBC Roosendaal trennt sich von Coach Peter
Nach nur 12 gab Jos Peter am Montag nach einem Treffen mit der Vereinsführung seinen Rücktritt bekannt.

Das gab der Verein nach einer Sondersitzung bekannt.

Der Coach der zweiten Mannschaft, , übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Montag, 14.01.2019
 
RBC RoosendaalManagerwechsel
RBC Roosendaal
Das Goalgetter86 kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Pescara Calcio unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei RBC Roosendaal zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Goalgetter86 ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Montag, 14.01.2019
 
AC Sparta PragManagerwechsel
AC Sparta Prag
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird Macbaff2017 das Training bei AC Sparta Prag leiten

Samstag, 12.01.2019
 
Racing StrassburgManagerwechsel
Racing Strassburg
Ein Managerwechsel wird von Racing Strassburg vermeldet. Der Verein hat sich mit Domedeik(bislang KFC Uerdingen) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Mittwoch, 09.01.2019
 
FC SchaffhausenFC Schaffhausen entlässt Alouis Bayock!
FC Schaffhausen muss sich wieder auf Trainersuche begeben. Super League-Klub FC Schaffhausen hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Alouis Bayock getrennt.

Manager SirJucker teilte diese Entscheidung am Mittag Alouis Bayock telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Beltrame Massin, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Donnerstag, 03.01.2019
 
Leeds UnitedLeeds United beurlaubt Trainer!
Am Sonntagmorgen gaben die Verantwortlichen des die sofortige Trennung von Trainer Reginald Schöler bekannt.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Schöler, der Jose Maria Noronha beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Wer den Klub nun vor dem drohenden Abstieg retten soll, steht noch nicht fest.

Sonntag, 30.12.2018
 
Leeds UnitedManagerwechsel
Leeds United
Soeben wurde bekannt, dass sich Leeds United von seinem bisherigen Manager getrennt und mit andipoppe(bislang bei 1. FC Magdeburg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 29.12.2018
 
DSV LeobenManagerwechsel
DSV Leoben
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird therena das Training bei DSV Leoben leiten

Donnerstag, 27.12.2018
 
Old EtoniansManagerwechsel
Old Etonians
nija, Manager von Leeds United wechselt mit sofortiger Wirkung zu Old Etonians und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 26.12.2018
 
SV MattersburgManagerwechsel
SV Mattersburg
Die Pressekonferenz bei SV Mattersburg brachte für die meisten Anwesenden keine große Überraschung. Nachdem es die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen hatten, gab der Verein bekannt sich von seinem bisherigen Manager zu trennen.

Mit sofortiger Wirkung wird Flops das Manageramt übernehmen.

Dienstag, 25.12.2018
 
SpVgg Greuther FürthManagerwechsel
SpVgg Greuther Fürth
Bei SpVgg Greuther Fürth freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Newblood II, welcher noch bis vor kurzem bei Old Etonians unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Montag, 24.12.2018
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018