Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Bundesliga Zweite Bundesliga 3. Liga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

1. FC Saarbrücken Interview mit Mausmann

Kurt Knaster: Hallo, Mausmann. Schön, daß Du dir Zeit für dieses Interview nimmst. „Die Liga lebt“ schrieb vor einiger Zeit ein Kollege aus der Bundesliga in den News. Oder besser dieser BVB-Schreiberling Schablonsky. Der hatte in den 80er Jahren eine zwielichtige Kaschemme in Saarbrücken. Was macht der in Dortmund, frage ich mich da. Welche Seilschaften sind, ja, werden auf einmal wie wenn, ach, komm, hör mir auf. Also, jetzt die Frage: Lebt die Liga? „Ich glaube in der ganzen Liga läuft was falsch.“ wurdest Du zitiert.

Mausmann: Die Liga lebt? Das ich nicht lache. Ich persönlich habe keinen blassen Schimmer was in dieser Liga lebt. Aber naja vielleicht bin ich noch etwas zu sehr verwöhnt von Italien. Mit der italienischen Skandalliga ist diese Bundesliga nicht zu vergleichen. Aber das ist ein anderes Thema. Ach was musste ich als schmunzeln wenn ich die verschiedensten Gazetten durchstöberte.
Ja dieser Schablonski, der schreibt ab und an was. Der hatte in den 80zigern diese komische Saufstube aber zwielichtig würde ich diese Bude jetzt nicht gerade nennen, schließlich war ich da auch einige Male drin.
Zitiert, zitiert, ich höre immer nur ich werde zitiert. Mag ja sein das ich den ein oder anderen Satz schonmal gesagt habe. Ich hatte mich nur gewundert warum deutsche Mannschaften im internationalen Geschäft einfach so abschenken. Dann braucht man auch nicht in europäischen Wettbewerben mitzumachen. Hinsichtlich der SOIX gesehen, denn Deutschland steht momentan auf dem 7.Platz und da wäre potenzial nach oben. Aber vielleicht vergleiche ich da noch zu sehr mit Italien.
Fakt ist ich muss mich noch etwas an diese Liga gewöhnen, denn ich bleibe solange in Saarbrücken bis ich alle Titel gesammelt habe.

Kurt Knaster: Hinsichtlich einer anderen Thematik kann man auch die Frage stellen, ob die Liga lebt. Sir Coulman hat ja sozusagen das Pressemonopol. Naja, Du veröffentlichst ja manchmal was. Ist aber auch schon lange her. Da tut sich nicht viel in der Bundesliga. Stört Dich das? Vermisst Du den italienischen Blätterwald?

Mausmann: Wenigstens schreibt Sir Coulman mal was sonst gäbe es garnichts zu lesen. Den Sir kenne ich ja auch schon ein paar Jährchen, wir lernten uns mal auf einem FanClub Casting kennen. Ich glaube damals knüpfe der Sir mit Schablonsky schon erste Kontakte.
Ich hatte die letzten 2 Monate keine Zeit zu schreiben. Der FCS hat soviele Baustellen da gilt es andere Prioritäten zu setzen als zu schreiben. Zumal ich mit Monetti ja noch 4 Wochen in Urlaub war.
Aber ich sagte ja bereits, bei den italienischen Gazetten wurde es nie langweilig.



Kurt Knaster: Noch eine Frage zum FCS: Saarbrücken hat den ältesten Kader der Bundesliga. Nächste Saison stehen für Profi- und Amateurabteilung zusammen nur 25 Spieler zur Verfügung. Erstligareif sind von denen nur 7 Mann. Wie geht’s weiter rund um den Ludwigspark?

Mausmann: Immer weiter, Immer weiter sagte schonmal irgendein Titan. Ich kam nach Saarbrücken, da waren 7 Spieler im A-Kader. Wie soll es weitergehen? Die Hinrunde ist gespielt und wir stehen auf einem Abstiegsplatz, ich habe ja vor der Saison schon gesagt, es wird ganz schwierig die Klasse zu halten. Nun konzentrieren wir uns aber erstmal auf die Rückrunde. Wenn wir die Klasse halten, werden wir auch nächste Saison eine dementsprechende Mannschaft haben.

Kurt Knaster: Vielen Dank Mausmann.


Autor: Mausmann - Freitag, 12.06.2015

1. FC Köln Der Effzeh ist bereit wie nie zuvor

1. FC Köln - Der Erste Fussball Club aus Köln ist bereit für die neue Saison, die Teams sind aufgestellt und die jungen Wilden sind bereit in ihren Ligen für Furore zu sorgen. Dazu Manager Meyersen auf einer jüngst anberaumten Pressekonferenz: "Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind da und wir sind bereit. Die Planungen der Kader sind abgeschlossen und wir freuen uns mitteilen zu können, dass diese Saison beide Kader aus ausschließlich jungen deutschen Spielern bestehen. Der "Rentner" des Teams ist 24 Jahre alt. Weiterhin sind beide Teams in dieser Saison so aufgestellt, dass beide mit dem Abstieg und einem Platz im Mittelfeld nichts zu tun haben dürften. Wir gehen davon aus, dass wir mit beiden Teams im oberen Tabellendrittel mitmischen werden. Um der Wahrheit die Ehre zu geben, wir wollen natürlich versuchen, mit beiden Teams so lange es geht oben mitzuspielen. Auf die Pokalwettbewerbe werden wir kein großes Augenmerk setzen, denn was nützen uns diese zum gegenwärtigen Augenblick? Genau, nichts. Der Effzeh muss endlich wieder einen Fuß in die Tür bekommen. Wir hatten bereits über die Hoffnungsträger aus der eigenen Jugend berichtet und können voller Stolz sagen, dass wir den Millionen entsagen konnten und unseren Nachwuchsstar überzeugen konnten, vorerst beim 1.FC Köln zu bleiben. Selbst Angebote über 11,5 Millionen wurde ausgeschlagen. Unser Finanzchef hat mehrfach darauf gedrängt den Jungen zu verkaufen, aber ich habe dies nicht zugelassen. Der Junge soll den Effzeh in eine goldene Zukunft führen und das Gesicht des 1.FC Köln werden. Wir brauchen in unserer Stadt Idole und Jungs aus dem Vedel, so ist der Club und die Stadt eben. Und an dieser Stelle kann ich auch schon mitteilen, dass für die kommende Saison mindestens ein weiteres Juwel den Weg in die erste Mannschaft finden wird. Die Zukunft des Vereins wird sich immer auch aus dem Nachwuchs ergeben, darauf sind wir in Köln sehr sehr stolz. Ein Wort noch zu den Finanzen, auch hier sind wir gut aufgestellt, haben Rücklagen im hohen einstelligen Millionenbereich und obendrein das Stadion ausgebaut. Für die Zukunft ist somit alles angerichtet und die Saison kann beginnen." Soweit Meyersen auf der Pressekonferenz. Entgegen der Unkenrufe die den FC über viele Jahre begleitet haben und auch der harschen und berechtigten Kritik an Meyersens Vorgehen in der vorletzen Saison und den miserabelen Ergebnissen ist es derzeit sehr sehr ruhig ums Geißbockheim. Eine schon fast beänstigende Stille. Selbst die "Alten" Kiebitze beim Training lassen den Stock "bei Fuß" stehen und verhalten sich ruhig. Im Ganzen hat man das Gefühl, das viel passiert ist beim Effzeh in den letzen Wochen und Monaten. Wir dürfen gespannt sein, wie die Saison beginnt und ob Meyersen an seinen ambitionierten Zielen festhalten kann. Es berichtete für den Kölner Exzess, Karlo Kolumnus

Autor: Meyersen - Wednesday, 08.04.2015

1. FC Saarbrücken Retter gesucht

1. FC Saarbrücken - Das es in der Vereinsführung des 1.FCS drunter und drüber geht ist ja seit etlichen Jahren bekannt. Aber das der gegenwärtige zustand so miserabel und desolat ist, hätte ich nicht gedacht.
Als gestern ein Anruf vom Saarbrücker Oberbürgermeister in meinem mobilen Telekommunikationsgerät war ich erst verblüfft. Zuerst dachte ich man wünscht mir ein Frohes Osterfest oder mir würde der legendäre "Mir sin do" Orden verliehen. Aber schon sehr schnell wurde klar, es geht um den 1.FCS.
"Wir brauchen hier in Saarbrücken einen Feuerwehrmann der die Existenz des FCS am leben hält. Es ist 15 Sekunden vor 12" so die flehenden Worte des Stadtoberhauptes.
Obwohl ich mich bei Juventus Turin sehr wohl fühlte war klar daß ich diese Herausforderung annehme.
Als ich dann heute morgen erstmals das Vereinsgelände und die Geschäftsstelle besuchte traute ich meinen Augen nicht. Um den FCS steht es schlimmer als ich befürchtet habe. Der Ludwigspark ist zu einer Ruine verkommen. Auf manchen Rängen sieht man vor lauter Unkraut nicht auf das Spielfeld worauf vom Verband wegen höchster Unfallgefahr 7 Blöcke gesperrt wurden.
Der Spielerkader der 1. Mannschaft besteht aus nur 10 Akteuren und bei den Amateuren sind es gerade mal 14 Spieler die noch das blau-schwarze Trikot tragen.
Es werden also dringend Spieler gesucht. Aber von welchem Geld? Geld ist in Saarbrücken keins vorhanden, der aktuelle Kontostand lag heute morgen bei über minus 6 Mio und das Kreditvolumen ist völlig ausgeschöpft. Wenigstens konnte man in den letzten Tagen noch einen vernüftigen Hauptsponsor an Land ziehen.
Aus lauter Verzweiflung mußte ich heute die einzige Perle die der Club hat auf die Versteigerungsliste setzen. Es handelt sich um den Spieler Kahl, ein 21 järiger RV mit Stärke 11 und einem geringen Gehalt. Ich möchte den Jungen nicht abgeben, aber es ist die einzige Möglichkeit an Bares zu kommen um günstige Spieler zu bekommen damit die Kaderbestimmungen eingehalten werden können.
In dieser Saison wird der Klassenerhalt wohl nicht zu realisieren sein, aber wir werden kämpfen.
 
Wir sind vom FCS, Blau Schwarz ist unser Dress
und wenn der FCS marschiert, weiß ein jeder was passiert.
FC vor noch ein Tor.
Wir halten treu und fest zu unserem FCS
und ganz egal wo wir auch stehn
der FCS wird niemals untergehn!

Autor: Mausmann - Tuesday, 07.04.2015

MSV Duisburg Interview mit dondebile

B502: Hallo dondebile , schön das sie uns für ein Interview zu Verfügung stehen . 4 Punkte aus den ersten 6 Spielen Platz 16 in der Liga und das frühe Pokal aus gegen den KSC in der ersten Runde . Viele Fans sind überrascht nach der tollen letzten Saison diese Entwicklung beim MSV zu beobachten , woran liegt das ? was ist ihre Einschätzung zur momentanen Situation ?

dondebile: Das es diese Saison nicht so laufen wird wie in der letzten Saison war mir eigentlich klar.
Wir sind finanziell nicht sonderlich gut aufgestellt und müssen unsere Grundlagen verbessern. Aus diesem Grund haben wir einige unserer Spieler verkaufen müssen. Mit den Erlösen die wir in den nächsten Jahren erzielen, werden wir unser Stadion vergrößern und modernisieren.
Wir wollen als Gründungsmitglied der Deutschen Fussballbundesliga langfristig wieder in die erste Liga. Das sind wir unseren Fans und der Region schuldig. Dazu bedarf es aber einer guten Struktur, wozu auch ein modernes Stadion gehört. Nur mit einem moderenen Stadion können wir die Grundlage schaffen, den MSV dorthin zu befördern, wo er auch hingehört - in die 1. Liga.

B502: Die nachsten Gegner heissen Stuttgarter Kickers und Eintracht Braunschweig . Was rechnen sie sich in den kommenden beiden Spielen aus ? Werden sie taktische veränderungen vornehmen nachdem sich Angel Leca in der Nachspielzeit im Spiel gegen K´Lautern verletzt hat ?

dondebile: Beides sind starke Gegner. Insgesamt hat sich die zweite Liga in den letzten jahren qualitativ verbessert.
Schön wäre es natürlich, wenn wir mal wieder gewinnen würden. Taktische Änderungen überlasse ich dem Trainer. Auch wenn sich Angel Leca nun verletzt hat, haben wir mit Angelo Triki einen wunderbaren Spieler in unseren Reihen, der Angel hervorragend ersetzen wird. Er hat nun eine Chance auf sich aufmerksam zu machen, so dass der Trainer künftig nicht an ihm vorbei kommen kann.

B502: Wird der MSV evtl personell nachlegen müssen ? Wo sehen sie ihr Team am 34ten Spieltag ?

dondebile: Personall nachlegen müssen wir nicht. Wir sind von der Qualität her durchaus in der Lage den Klassenerhalt ohne weitere Zukäufe zu bewerkstelligen. Mehr ist auch gar nicht unser Ziel, der Klassenerhalt.
Auch in denächsten Jahren sehe ich keine großen Probleme. Unser Nachwuchs ist so gut, dass da immer wieder hervorragende Talente den Spung in die erste Mannschaft schaffen werden.

B502: Vielen Dank dondebile.

Autor: dondebile - Saturday, 15.11.2014

RW Oberhausen Interview mit euro

B502: Einen Schönen guten Tag Herr Euro , schön das sie sich zu einem Interview bereit erklärt haben . Sie sind erst seit kurzen bei RWO haben sie sich schon eingelebt ?

euro: Ja, ich habe mich hier sehr gut eingelebt und wurde hier sehr freundlich empfangen. Also ich kann nicht klagen vorallem die Nachtklubs sind hier sehr gut aber, das wollen wir hier nicht weiter vertiefen.

B502: Der Saisonstart ist etwas unglücklich verlaufen ,meist knappe Niederlagen und ein unentschieden und das gestriege Pokal aus gegen den VFB . So richtig zufrieden können sie nicht sein oder ? war Reutlingen zu verlassen ein Fehler ?

euro: Klar es hätte besser laufen können aber unzufrieden bin ich nicht. Wir stehen momentan, da wo man uns erwartet, im Abstiegskampf. Das Pokalaus war für mich keine Überraschung und unser Augenmerk lag eh auf der Liga denn da brauchen wir die kräfte um den harten Abstiegskampf zu überleben!
Nein, es war kein fehler den SSV zu verlassen. Ich fühlte mich dort wohl aber, ich wollte mein Glück mal in der ersten Liga versuchen und mit Oberhausen habe ich das Potenzial gesehen was aufzubauen.

B502: In der Liga warten der KSC und Chemnitz auf sie was werden sie im verglaich zu den vergangenen Spielen ändern und was rechnen sie sich für die Partien am Donnerstag aus ?

euro: Vielleicht werde ich paar Spieler austauschen vielleicht aber auch nicht das wird ganz spontan entschieden. Der KSC ist auf Augenhöhe mit uns und da sollte wenn möglich ein Dreier rausspringen und gegen den CFC sind die Punkte auch drin ich verspreche den Zuschauern, packende und Spannende Spiele.
So nu muss ich aber weiter zum Training meine Jungs warten nur darauf das ich die Medizinbälle auspacke.

B502: Vielen Dank euro.

Autor: euro - Wednesday, 12.11.2014

VfB Stuttgart Interview mit Dudlmudl

B502: Sehr geehrter Herr Dudlmudl, vieln Dank das sie sich für unser Interview Zeit nehmen . Zunächst mal würde uns und unsere Leser interessieren wie sie den Saisonstart wargenommen haben . Der VFB liegt nach den ersten 4 spieltagen auf Platz 8 . 2 Siege 2 Niederlagen kann man da schon von einem verpatzten Saisonstart sprechen ?? Wo sehen sie den VFB am 34ten Spieltag ?

Dudlmudl: Von einem verpatzten Auftakt zu sprechen wäre sicherlich falsch. Dennoch ist es sicher nicht so gelaufen wie wir uns das vorgestellt haben. Vor allem die lasche Einstellung in der Inter-Cup Quali war doch sehr ärgerlich. Wir haben die gemachten Fehler aber erkannt und auch schon das ein oder andere Einzelgespräch geführt. Außerdem haben wir die Zügel im Training merklich angezogen.
Am Ende der Runde wollen wir wie immer ins internationale Geschäft. Der Kader hat auf jeden Fall die Stärke und auch die Breite, um das zu schaffen. Wie weit es dann nach vorne geht, hängt von vielen Faktoren ab. Da lassen wir uns überraschen.

B502: Nach dem Ausscheiden in der Inter-Cup Quali wurden vermehrt Stimmen laut , das nicht genug für ein positives Abschneiden geleistet wurde . Was sagen sie zu den Vorwürfen aus Dortmund , Gelsenkirchen und co ? Zudem ja die Vereinsfühung aus Dortmund ihnen im Bezug auf die Ligaduelle eine klare Kampfansage gemacht hat .

Dudlmudl: Mit der Kampfansage kann und muss ich leben. Ich kann nicht beeinflussen was Sir Coulman so von sich gibt. Er redet viel wenn der Tag lang ist und am Ende werden die Dinge meistens nicht so heiß gegessen wie sie gekocht werden.
Was das Ausscheiden in der Quali angeht, habe ich ja schon erwähnt, dass ich damit nicht zufrieden war. Es wird sicher nicht wieder vorkommen, dass meine Mannschaft mit einer so laschen Einstellung in ein internationales Spiel gehen wird.

B502: In der ersten Runde im Pokal sind sie zu Gast in Oberhausen , was rechnen sie sich dort für Chancen aus ? Ist der Nationale Pokal ein Wettbewerb in dem der VFB richtig angreifen wird ?

Dudlmudl: Wir nehmen den Pokal immer ernst. Es ist der schnellste Weg ins internationale Geschäft. Und Geld gibt es dabei auch noch zu verdienen.
Gegen Oberhausen erwartet uns sicher ein heißer Tanz. Vom Papier her sind wir sicherlich der Favorit. Aber auch Oberhausen ist nicht optimal gestartet und wird alles geben, damit sie vor eigenem Publikum endlich den ersten Sieg einfahren. Trotzdem wollen wir auf jeden Fall in die nächste Runde einziehen. Ohen Wenn und Aber.

B502: Vielen Dank Dudlmudl.

Autor: Dudlmudl - Tuesday, 11.11.2014

1. FC Köln Interview mit Meyersen

B502: Guten Tag Herr Meyersen ich freue mich sie zu unserem Interview begrüßen zu dürfen , Der 1.FC Köln ist gut aus den Startlöchern gekommen, was unterscheidet diese von der letzten Saison ?

Meyersen: Schönen guten Tag, der Unterschied liegt in dieser Saison klar darin, dass wir die Mannschaft besser aufgestellt haben und einen Tabellenplatz im oberen Drittel anpeilen. Wir wollen zum Anfang der Saison richtig Gas geben, um uns einen kleinen "Spielraum" zu schaffen, es muss das Ziel sein, so lange wie es geht vorne mit dabei zu bleiben. Der Aufstieg ist in diesem Jahr kein Muss, diesen peilen wir für die kommende Saison an. Sollte der Aufstieg dennoch glücken, werden wir es sehr schwer haben, uns in der kommenden Saison zu behaupten. Der gravierendste Unterschied zur vergangenen Saison ist weiterhin, dass wir die Möglichkeit haben, auch während der Saison noch zu reagieren und gegebenenfalls einen weiteren Spieler zu verpflichten, falls wir auf dem Transfermarkt fündig werden. Wie man aus unserer Mannschaft ersehen kann, legen wir besonderen Wert auf deutsche Talente, welche wir formen wollen und den Weg zu höheren aufgaben ebnen wollen. Auf langhe Sicht erwarten wir uns daher gesteigerte Transfereinnahmen oder eben die Möglichkeit uns weiter Stück für Stück zu etablieren. Wir haben eine Konsolidierung durchegführt und stehen nun auch finanziell gut da. Demnach haben wir alles getan, um uns in den nächsten Jahren auf das "sportliche" konzentrieren zu können.

B502: Am Ende der letzten Spielzeit stand der FC auf Tabellenplatz 17 und das Umfeld wollen wirs mal vorsichtig ausdrücken war nicht ganz so angetan von dieser Spielzeit wie sind sie mit der Kritik an ihrer Person umgegangen ?

Meyersen: Ich kann die Kritik und die Enttäuschung nachvollziehen, wir leben in einer Stadt, wo man viel erwartet und alle insgeheim von europäischen Wettbewerben träumen. Wie so oft haben die Fans jedoch nicht den nötigen Hintergrund oder den tiefen Einblick in die "Möglichkeiten", die auch finanziell geschafft werden müssen. Ich verweise gerne auf meine Zeit bei Sparta Rotterdam, hier habe ich bei der Übernahme des Clubs auch finanziell wie sportlich marode Bereiche vorgefunden, aber wir konnten uns nach und nach weiterentwickeln und die Meisterschaft und zwei Pokalsiege feiern. Ich wünsche mir, dass man mir noch 1-2 Saisons Zeit gibt, um auch hier bei EFFZEH was ordentliches zu schaffen. Ein Blick auf mein Geburtsdatum wird zeigen, dass ich der richtige Mann bin für diesen Job. Heute am Elften im Elften vor 35 Jahren wurde ich geboren und habe das FC-Gen mit der Muttermilch bekommmen, also gilt für mich: "Wenn nicht ich, wer sonst?".

B502: Wo Steht der FC am ende der Saison kann man dieses Jahr evtl. für eine Überraschung sorgen ? Im Pokal erwarten sie die Amateure des HSV weiterkommen ist in diesem Fall Pflicht oder? In der Liga aben sie Homburg und Paderborn vor der Brust was rechnen sie sich da aus ?

Meyersen: Wir haben unser Hauptaugenmerk in diesem Jahr nicht auf den Pokal gerichtet, sondern wollen viel mehr in der Liga erfolgreich sein. Die Amateure des HSV sind in keinem Fall zu unterschätzen, sie haben eine der besten Amateurmannschaften in Deutschland. Das ist Fakt. Wir wollen uns im Pokal gut verkaufen und werden unseren Beitrag leisten, um insgesamt dennoch so weit wie möglich zu kommen. Ein Ausscheiden wäre aber kein Beinbruch.
Was die Liga angeht, hier wollen wir gerne in den kommenden zwei Spielen mindestens 4 Punkte einfahren, um weiterhin "oben" dranzubleiben. Man darf die Mannschaften aus dem Tabellenkeller niemals unterschätzen, auch wir konnten in der vergangenen Saison für die eine oder andere Überraschung sorgen. Wir werden die MAnnschaften nicht unterschätzen und uns auf beide Aufgaben konzentrieren.

Ich möchte Ihnen nun für das angenehme Gespräch danken und stehe immer wieder gerne "Rede und Antwort".


B502: Vielen Dank Meyersen.

Autor: Meyersen - Tuesday, 11.11.2014

1. FC Köln Quo vadis 1.FC Köln?

1. FC Köln - Nach der Saison ist vor der Saison oder wie war das noch gleich? Der FC hat in der vergangenen Saison nicht ansatzweise das umsetzen können, was man sich selbst vorgestellt hatte. Es sollte eine Konsolidierung her, die Mannschaft sollte sich stabilisieren, im oberen Mittelfeld mitkicken, mit einem schüchternen Blick nach oben........ Und? Nix wars! Leider hat überhaupt nichts geklappt. Keine Verschlankung im Kader, keine großen Verbesserungen, der Verein total verschuldet, Missmanagement an allen Ecken und Enden.... und, was ist passiert? Nix. Meyersen ist noch im Amt und wird wird wie später zu lesen sein wird, seine neue Marschroute ausgeben, man kann gespannt sein. Komischerweise jedoch scheint der FC und der Manager gleich am Anfang der Saison die Weichen zumindest auf finanziell stabile Füße zu stellen. Aber lassen wir Meyersen zu Wort kommen, hier seine "Antrittsrede" zur neuen Saison. Meyersen: "Liebe Vertreterinnen und Vertreter von Presse und Medien, viele hatten sicher gehofft und gebetet, dass ich nach der letzten Saison nicht mehr hier sitze, mit Recht. Die vergangenen Saison war die wohl schlechteste in der Vereinsgeschichte. Ich will mich nicht rausreden, aber sie glauben nicht, was ich zum Saisonende in der Post gefunden habe. Einen Stoff-Geißbock, gespickt mit Anstecknadeln von Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen und Fortuna Düsseldorf. Der Wahnsinn. Kein Wunder das wir so gelahmt haben. Aber ich habe den Geißbock in der Pause zur neuen Saison gehegt und gepflegt, er kommt langsam wieder auf die Beine und er wird galoppieren, hüpfen und springen und..... eines Tages, eines Tages, eines Tages du wirst sehn und dann fahren wir nach Mailand um den EFZEH spieln zu sehn..... aber zurück zum Thema. Sowas wie in der vergangenen Saison darf nicht noch einmal passieren. Wird es auch nicht, das verspreche ich, so wahr ich hier sitze. Sollte eine weitere Saison dieser Art und Weise folgen, werde ich meinen stuhl räumen. Weiterhin möchte ich vermelden, dass die Schuldenkonsolidierung im vollen Gange läuft und wir schon mehrere Abgänge verzeichnen konnten, dies soll noch nicht das Ende der Fahnenstange sein, ich möchte den FC in erster Linie erstmal wieder auf gesunde Füße stellen. Danach werde ich noch zwei bis drei junge deutsche Talente verpflichten und beide Teams so aufstellen, dass wir uns im Mittelfeld bewegen werden. Neben all der Schimpf und Schande die über unseren geliebten 1.FC Köln gekommen ist, möchte ich nicht vergessen zu erwähnen, dass die zweite Mannschaft den Aufstieg realisieren konnte. Auf lange Sicht soll unsere Talentschmiede natürlich dafür sorgen, dass die erste Mannschaft "Futter" bekommt. Abschließend möchte ich eine kleine Sensation preisgeben, wir konnten uns mit einem Nachwuchsspieler auf einen Vertrag für die übernächste Saison einigen. Der Junge ist erst 16 Jahre, gebürtiger Kölner und hat bereits ein Stärke, dass er sofort Stammspieler in der ersten Mannschaft ist und das Potenzial der Dritten Liga in gänze erfüllt. Man darf sich freuen. Ich habe eine Klausel in den Vertrag eingebaut, sollte man mich Entlassen, wird der Vertrag des Spielers ungültig!" Mit diesem Paukenschlag beendete Meyersen die PK und stand auch für keine weiteren Ausführungen zur Verfügung. Um das Geißbockheim wurde schon über den Nachwuchsstar getuschelt, überall ist man sich einig, dass es sich um ein Tlent handelt, das nicht nur den FC, sondern auch die vielleicht irgendwann die deutsche Nationalmannschaft zu Ruhm und Ehre führen kann. Angeblich will man sogar eine "Spielberechtigung" beim DFB erwirken, um das 16jährige Talent sofort auf die Plätze der Republik zu lassen. Wir werden sehen. Es berichtete Karlo Kolumnus

Autor: Meyersen - Tuesday, 14.10.2014

1. FC Nürnberg Interview mit Irrer

Undertaker: Hallo Irrer, was sagen Sie dazu das die Sportfreunde Siegen, das Double gewonnen haben?

Irrer: Glückwunsch. Vielleicht versuchen sie ja mal Deutschland in Europa würdig zu Vertreten!

Undertaker: Die Saison lief ja nicht gerade berauschend für Nürnberg, was sind Ihr Ziele für die neue Saison?

Irrer: Es ist eine schwere zeit beim ruhmreichen FCN. Leider entwickeln sich die Zuschauerzahlen nicht wie gewünscht, dadurch fehlen natürlich Einnahmen.Keiner hatte von uns erwartet das wir dreimal Deutscher Meister werden, das sollte man nicht vergessen. Wir werden versuchen unsere Finanzen in Ordnung zu halten und hin und wieder für eine Überraschung sorgen.

Undertaker: Wird es neue Spieler in Ihrem Kader geben, wenn ja welche bzw. in welchem Bereich werden Sie Veränderungen vornehmen`?

Irrer: Es werden ein paar junge Talente zu uns stoßen, aber im großen und ganzen können wir keine Superstars nach Franken holen, Ausser wir bilden sie selber aus.

Undertaker: Vielen Dank Irrer.

Autor: Irrer - Friday, 26.09.2014

RW Oberhausen Parker verlässt RWO

RW Oberhausen - Heute wurde bekannt das Manager Parker in seiner 9.Saison bei RWO, wie vor geraumer Zeit schon angedeutet, den Verein verlassen wird.
Vom Manager war wie immer keine Stellungnahme zu bekommen.
 
Seitens Präsidium hielt man sich bedeckt.
 
Parker hat offenbar bereits einen neuen Verein und soll dort bereits die Vorbereitung auf die nächste Saison in die Hand nehmen.
 
Nach langen erfolgreichen Jahren muss RWO jetzt mit dieser Veränderung gut umgehen.
 
Man ist gespannt was nach der Ära Parker bei RWO passiert.

Autor: Parker - Friday, 22.08.2014

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Vitoria SetubalManagerwechsel
Vitoria Setubal
John Dahl, Manager von SV Waldhof Mannheim wechselt mit sofortiger Wirkung zu Vitoria Setubal und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Montag, 12.10.2020
 
FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss Jena verabschiedet sich von März!
Bep März, der ehemalige Coach von Livorno Calcio, ist als Trainer bei Zweitligist FC Carl Zeiss Jena entlassen worden.
März war in einer Doppelfunktion als Trainer und Sportlicher Leiter tätig.

"Wir wollen mit der Entscheidung ein Signal an die Mannschaft richten", begründete Manager wetdog die Trennung von März, der mit seinem Team auf dem vorletzten Platz rangiert.

Samstag, 10.10.2020
 
Olympique MarseilleBaptist Briand muss gehen.
Die Amtszeit von Baptist Briand bei Olympique Marseille ist beendet.
Wie der Klub am Samstagnachmittag bekannt gab, wurde der 61-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Das teilte der Verein am Samstag mit.

Samstag, 10.10.2020
 
Molde FKMolde FK - Coach gesucht!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Tippeligaen zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-7ten die Konsequenz und trennten sich von Kai Bohnsack.

Damit zogen die Molde-Verantwortlichen die Reißleine aus dem sportlich enttäuschenden Abschneiden.

Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.

Freitag, 09.10.2020
 
Eintracht BraunschweigBechtel fliegt!
Eintracht Braunschweig hat sich am Mittwoch erwartungsgemäß vom umstrittenen Trainer Reimund Bechtel getrennt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Meckerow, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 16 rangiert.

Mittwoch, 07.10.2020
 
SV Wehen 1926 Wiesbaden SV Wehen 1926 Wiesbaden beurlaubt Dennis Gutzler!
Nach nur 8 Spielen ist für Dennis Gutzler als Trainer beim SV Wehen 1926 Wiesbaden Schluss.

SVWW Manager andipoppe war zu keiner Stellungnahme bereit.

Das Duo Beatus Zakarias/Barthel Svitlica, übernimmt vorübergehend die Trainingsleitung.

Freitag, 02.10.2020
 
Benfica LissabonManagerwechsel
Benfica Lissabon
Ein Managerwechsel wird von Benfica Lissabon vermeldet. Der Verein hat sich mit Paetty(bislang Vitoria Setubal) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Dienstag, 29.09.2020
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

RSC Anderlecht hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Lucinda geleitet.

Samstag, 26.09.2020
 
Livorno CalcioManagerwechsel
Livorno Calcio
Livorno Calcio hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Hans Krankl das Amt übernehmen.

Samstag, 26.09.2020
 
FC MalagaZwangspause für Eloy bei FC Malaga
Trainer Marlon Eloy ist nicht mehr länger Trainer bei FC Malaga.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Samstag, 19.09.2020
 
AS MonacoManagerwechsel
AS Monaco
Die Liga hat ein neues Gesicht.

iTzFruKo wurde heute als Manager von AS Monaco vorgestellt.

Freitag, 18.09.2020
 
Stuttgarter KickersManagerwechsel
Stuttgarter Kickers
Der Verein Stuttgarter Kickers hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Moritz02, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Donnerstag, 17.09.2020
 
Luch-Energia VladivostokManagerwechsel
Luch-Energia Vladivostok
Soeben wurde bekannt, dass sich Luch-Energia Vladivostok von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Setenza(bislang bei Stuttgarter Kickers unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 16.09.2020
 
DSV LeobenDSV Leoben - Trainer gefeuert!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der 1. Bundesliga zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-11ten die Konsequenz und trennten sich von Iwan Danjus.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Das Training wird vorerst von Torwart-Trainer Stig Arild Hagg übernommen.

Freitag, 11.09.2020
 
SV Wehen 1926 Wiesbaden Wer folgt auf Adriano?
Die Amtszeit von Rubens Adriano bei SV Wehen 1926 Wiesbaden ist beendet.
Wie der Klub am Donnerstagabend bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Die Entscheidung sei "aufgrund der jüngsten Ereignisse getroffen" worden, erklärte Manager andipoppe.

Adrianos Nachfolger wird der bisherige Amateurcoach Beatus Zakarias.

Donnerstag, 03.09.2020
 
Grazer AKManagerwechsel
Grazer AK
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

Grazer AK hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Master_Blubb geleitet.

Dienstag, 01.09.2020
 
FC GroningenManagerwechsel
FC Groningen
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Bokki

Bokki, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von FC Groningen vorgestellt.

Samstag, 29.08.2020
 
KVC WesterloManagerwechsel
KVC Westerlo
KVC Westerlo hat bei seiner heutigen Pressekonferenz bekannt gegeben, das man sich nach langen Gesprächen zu einem Managerwechsel entschlossen hat. Mit Lumadak wurde bereits ein Nachfolger bekannt gegeben.

Freitag, 21.08.2020
 
FC PortoManagerwechsel
FC Porto
FC Porto hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Mac1177 das Amt übernehmen.

Freitag, 21.08.2020
 
SC Rot-Weiss EssenManagerwechsel
SC Rot-Weiss Essen
SC Rot-Weiss Essen hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager euro das Amt übernehmen.

Dienstag, 18.08.2020
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018