Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Serie A Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Genua 1893 Top

FC Genua 1893 - Ausgerechnet Reimund Hilpert traf drei Minuten vor dem Ende der Verlängerung - nicht unerwartet - zum 3:3-Ausgleich für US Palermo bei den Amateuren der 1893er. Hilpert war zu Saisonbeginn gemeinsam mit Ermes Guglielmi im Tausch gegen Italo-Jungstar Orfeo Baresi auf die Insel gewechselt. Guglielmi blieb gegen seinen Ex-Club blass. Mittelfeldspieler Allan Allocca hatte für die defensiv eingestellten Gäste durch zwei Treffer die Führung der Amateure durch Zandona und Ilola ausgeglichen und Palermo so in die Verlängerung gerettet. Da ging 1893 abermals in Führung durch einen wunderschönen Flugkopfball von Bessonow nach einer mustergültigen Hereingabe von Kapitän Zandona.
 
Da Hilpert nach einer Ecke ein nicht näher definiertes Körperteil in die Flugbahn des Balles hielt und diesen so über die Linie bugsierte, kam es zum Elfmeterschießen, dem Aris Selmet ausnahmsweise einmal live beiwohnte. Genua begann. Lyubomir Basikow vewandelte sicher, aber Palermo zog nach. Dann traf Bessonow Zentimeter neben den Pfosten, doch erneut konterten die Gäste. Nervenstark verlud Zandona den erfahrenen Tramezzani, und dann schlug die Stunde von MeaVitali. Er entschärfte den von Guglielmi nicht einmal so schwach geschossenen Ball mit einer Teufelsreaktion. Da die Genueser Schützen die Nerven behielten und Tramezzani sich in etwa so wie de Gea bei der WM anstellte, waren die Amas von 1893 nach den weiteren Treffern von Youngster Giampii und Stürmer Domenico Coppola, der dem Gegner zeigte, wer der Herr im domus ist, durch. Der Lustschuss von Hilpert saß zwar, aber das nahmen MeaVitali und Selmet ohne Wimpernzucken zur Kenntnis. Dafür zuckten andere Körperteile bei der anschließenden Siegesfeier mit den Fans!




Autor: Aris Selmet - Dienstag, 17.07.2018

FC Genua 1893 Wie bitte?

FC Genua 1893 - Nimmt der Pokalsieger den Pokal nicht ernst? Genua 1893 veröffentlichte heute früh die Aufstellungen für die Begegnungen am Abend.
 
Für die Profis werden in Treviso, das mit Skeight vor einigen Wochen einen neuen Manager vorstellte, der vom portugiesischen Meister und Europapokalteilnehmer Nacional Funchal losgeeist werden konnte, folgende elf Akteure auflaufen:
Rossito - Evanilson, Abegglen, Amezcua, Balboa - Devoli, Legrottaglie, Ocak, Fredi - Bulanov, Sacchetti.
Das ist etwas überraschend, v.a. im Tor und in der Innenverteidigung spielen doch sehr unerfahrene Spieler des Amateurteams, die regelmäßig nicht einmal dort erste Wahl sind. Eine Durchschnittsstärke von 91,93 - so schlecht war 1893 nominal seit Jahren nicht mehr aufgestellt. Da Treviso allerdings über die Stärke 71,93 kaum hinauskommen dürfte, meint Aris Selmet, sich das leisten zu können. Abwarten und Schnaps trinken!
 
Die Amateure haben mit US Palermo einen Erstligisten vor der Brust. Das hat sie in der vergangenene Saison mehrfach nicht gestört, dennoch weiterzukommen oder (gegen Chievo) einen großen Kampf zu liefern. Ein 2:1 hat Aris Selmet auch diesmal angekündigt. In der Aufstellung stehen:
Mea Vitali - Giampi, Pasculli, Mingrone, Charin - Ilola, Basikow, Kalou, Zandona - Coppola, Bessonow.
Hier ging es Selmet nicht um Stärke, sondern darum, das Durchschnittsalter über 23 zubringen. Mit 23,1 gelungen!

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 17.07.2018

FC Genua 1893 Fredi erkaltet

FC Genua 1893 - Überraschende Aufstellung bei 1893: Neuzugang Fredi wurde gegen seinen bisherigen Verein Como Calcio vom Trainerteam auf die Bank gesetzt - nachdem er zuvor bei seinem ersten Auftritt im Trikot der Genueser in Bergamo gleich einen Treffer beigesteuert und durchaus überzeugt hatte.
 
Aris Selmet äußerte sich zu der Personalie am Folgetag: "Ich habe Patrik Löhr empfohlen, Fredi draußen zu lassen. Erschien mir etwas übermotiviert. Außerdem war es der Taktik geschuldet, denn wir wollten es ruhiger angehen lassen und daher sicherstellen, dass Como das knapp stärkere Team von der nominellen Aufstellung her ist. So konnten wir relativ gefahrlos ohne größere Härte und mit praktisch keinem Einsatz spielen - was ja, wie man sieht, gereicht hat. Als stärkeres Team darf man sich das nicht erlauben, denn damit baut man den Gegner auf (siehe Taktik-TCP, Anmerkung der Redaktion!)." Selmet meinte weiter, dass es auch wichtig sei, Orfeo Baresi nach der misslungenen Vorbereitung (Abwertung, Anmerkung der Redaktion) aufzubauen und ihm Spielpraxis und Selbstvertrauen zu geben.
 
Mit dem Saisonstart und Platz 2 hinter Lokalrivale Sampdoria nach der zweiten Spielrunde zeigte sich Selmet hochzufrieden. "Wir haben zweimal ordentlich reingebuttert zu Hause, letztlich etwas übertrieben, aber ich gucke mir die Tabelle lieber von oben an, zumal auch das die Chancen und die Leistung des Teams bekanntlich deutlich stärkt. Meinetwegen könnte das auch am Saisonende so aussehen, dass Genua doppelt vorne steht. Ich fürchte allerdings, dass Samp noch einbrechen wird..."

Autor: Aris Selmet - Friday, 13.07.2018

FC Genua 1893 Fredi heiß auf Como

FC Genua 1893 - Vier Jahre und einen Inländer statt eines Nichteuropäers - das ließen sich Aris Selmet und 1893 gute 12 Millionen Socceronen kosten. Der (mittelbare) Tausch Cherundulo (zu Hajduk Split ins Zweitteam-Nirvana) gegen Fredi (aus Como Calcio neu geholt über Leihe und sofortiges Ziehen der Kaufopion) zeigt unmittelbare Auswirkungen auf das am Wochenende anstehende Ligaspiel zwischen 1893 und Mr. Nice Guy's Comer Team. Como braucht Fredi nicht, sondern dürfte mit Schütz im rechten Mittelfeld auflaufen. Der allerdings wird nicht mehr lange auf der Transferliste bleiben. Genua hingegen wird Fredi sofort aufstellen, Baresi könnte dennoch auflaufen, entweder links oder in der offensiven Zentrale zum Beispiel. Fredi scheint heißer als der heiße Stein im Restaurant, die Herdplatte in der heimischen Küche, ein Dreier mit Kendall Jenner und Sophie Marceau, das Hochdruckgebiet Falk, der gleichnamige Thriller von Gerd Schilddorfer oder Oma Malteser Blaubeerkuchen, wenn er frisch aus dem Ofen kommt. "Auffi, Fredi!" werden die Fans schreien und ihn gegen seinen frisch verlassenen Ex-Club nach vorne peischen. Wieviele der zu erwartenden drei bis fünf Tore er wohl selbst markieren wird?

Autor: Aris Selmet - Monday, 09.07.2018

FC Genua 1893 1893 lädt zum Abschiedsspiel

FC Genua 1893 - Alle Gerüchte darüber, dass es zwischen den zwei großen A des FC Genua 1893, Aris Selmet und Antipas Zedi, zu Unstimmigkeiten über das künftige Gehalt des alternden Sturmführers gekommen sein soll, sind dem Reich der Fabeln und Märchen zuzuschreiben: "Wir haben uns über Einzelheiten noch garnicht unterhalten gehabt; es sollte ein stark leistungs- und einsatzbezogener Vertrag werden," ließ Selmet auf Anfrage wissen, während Zedi vorgestern noch mitgeteilt hatte: "Ich fühle mich gut und bin bereit, weitere Titel mit 1893 zu holen, wenn auch eher als dritter Stürmer, um Andi (Elgert, die Red.) und Bakhva Bulanov Verschnaufpausen zu geben. Aber mal warten, was der Montag (Stärkeanpassungen, die Red.) bringt, dann Urlaub in der Heimat, und dann unterhalten wir uns über Bezüge und sonstige Nebensächlichkeiten."
 
Manchmal kommt es aber anders, und manchmal als man denkt. Da Zedi in Bolivien eher schwer zu erreichen ist, Sir Ulrich großes Interesse an seinem Mitwirken beim Unternehmen "Spanischen-Dahindümpler-mit-Potential-nach-Europa-Bringen, Teil 2: Levante" als Nachfolger/-macher des "Teil 1: Oviedo" zeigte, Aris Selmet grundsätzlich Spieler ab 30 Jahren eher abzugeben pflegt, solange noch ein finanzieller Gegenwert erzielt werden kann, und last but not least der neu verpflichtete Angreifer Lakis sich nach der Aufwertung am Montag als zu stark für die Amateure fühlt, dachte man in Genua um.
 
Neben Antipas Zedi wird auch der 31-jährige Linksfuß Archelaus Karatas, ein mittelgroßes A, nach Levante wechseln, von wo im Gegenzug der Litauer Alexi Bessonow als Nachfolger des "Neuzugang-Abgangs" der Amateure Avrillos Lakis (noch ein kleines A) im Sturm des Drittligaaufsteigers, Aba Shkembi aus Ruanda als Karatas-Ersatz im Mittelfeld und ein kleiner Geldkoffer nach Ligurien verschifft werden. Sportlich kurzfristig ein klarer Rückschritt, auf längere Sicht aber vielleicht ein guter und nachvollziehbarer Deal von Selmet, der an seiner Strategie stringent festhält.
 
Mit Zedi (wird 31), Karatas (wird 32), Wing (wird 31 und wurde abgewertet) sowie Kaczor (wird 31) verlassen vier alternde Hochkaräter den Club. Shkembi und Risser werden Karatas und Wing nicht 1:1 ersetzen können, decken aber erst einmal die Lücken ab. Hinter diesen können, sollen - und werden hoffentlich - Demetrio Devoli (25, LM, Italiener) und Neuerwerbung Cafer Ocak (23, OM, Türke) schnell reifen. Für Zedi war mit Angreifer Bulanov vom spanischen Meister Teneriffa bereits Ersatz verpflichtet worden, Shane Cahill, der als 12er DM schon fast eine komplette Saison bei 1893 ist und bisher eher positionsfremd spielte, wird Kaczors Posten in der Zentrale übernehmen.
 
Angesichts des Abgangs von gleich vier Stammkräften, und insbesondere zur Verabschiedung von Antipas Zedi, organisiert 1893 Genua ein ganz besonderes Abschiedsspiel, das allerdings erst nach Zedis Rückkehr aus Südamerika stattfinden wird. Angedacht ist ein Turnier mit drei Teams: Zedi & Friends gegen Karatas, Wing, Kaczor & Friends gegen "Selmets Lieblinge". Zedis Team soll angeblich dessen langjähriger Manager Kurt "Knatterton" Knaster betreuen, Austin "Chicken" Wing steht offenbar mit Stanley Cupsieger in Verbindung, der mehrere Jahre sein Manager bei Manchester City war. Etwas problematisch stellt sich dar, dass Archelaus Karatas offenbar keine Freunde hat, wodurch der Kader von Karatas, Wing, Kaczor & Friends nicht ganz so voll werden könnte, wie der der anderen beiden Mannschaften: "Die dürfen dann das erste und letzte Turnierspiel spielen," hat Selmet dafür allerdings schon eine Lösung parat.

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 05.06.2018

FC Genua 1893 Wer fliegt?

FC Genua 1893 - Der SV Ried, Germinal Beerschot Antwerpen, Servette Genf, FK Jablonec, der VfB Stuttgart, Aarhus GF, Sheffield Mittwochs, Racing Strasbourg, AE Larisa, Cambuur Leeuwaarden, Maritimo Madeira, Tom Tomsk, Alaves, Winterschlaf Edinburgh, Djurgardens und Sakaryaspor sind über den Landespokal für den entsprechenden Europapokal qualifiziert. Wobei, nicht alle, Tschechiens Cupsieger Jablonec wohl noch nicht - oder trifft es einen anderen? Genua 1893 sieht sich jedenfalls nach dem knappen Verpassen des Meistercups durch ein 0:0 bei Absteiger Venedig trotz mindestens 6 hundertprozentiger Gelegenheiten keiner leichten Konkurrenz ausgesetzt. Zahlreiche Vorjahres-Landesmeister sind am Start, Hollands Cambuur zog in der aktuellen Saison ins Halbfinale des Meistercups ein, Antwerpen stand im Halbfinale des Inter-Cups. Andererseits fehlt nicht nur 1893 die Erfahrung im Wettbewerb der Pokalsieger. Keiner der Viertelfinalisten des Vorjahres muss bzw. darf sich nocheinmal im Europapokal der Pokalsieger mit den Rivalen messen. 
 
Was die aktuelle Top-Teamstärke angeht, gilt folgende Tabelle:
VfB Stuttgart 136,50
Cambuur Leeuwarden 135,88
Germinal Beerschot  133,31
1893  132,62
Serviette Genf 132,59
Racing Strassbourg 128,36
Djurgardens Stockholm 128,04
Hibernians 127,68
Mittwochskicker 126,92
Tomtomtom 123,14
SV Ried    118,94
Deportivo Alaves 118,84
Sakaryaspor 115,33
Aarhus GF 114,82
Am Meer auf der Insel 113,99
Alter Ego Larisa 108,85.
 
Spätestens in der K.O.-Runde wird es nicht mehr einfach sein!


Autor: Aris Selmet - Thursday, 31.05.2018

FC Genua 1893 Mafia nimmt Einfluss auf die Liga

FC Genua 1893 - Angesichts akuter Bedrohungen durch dunkle Kreise, Dreiecke und Pentaga (oder heißt es Pentagons) wird 1893 nach dem Pokalsieg in den letzten beiden Ligaspielen diverse starke Spieler nicht einsetzen. 
 
Die Akteure Johannessen, Pavlin, Studtrucker, Bergstein, Kaul, Cherundulo, Wing, Risser, Guglielmi und Starck werden nicht im Kader stehen. Keeper Pineda und Linksfuß Karatas sind ohnehin gesperrt! Voraussichtlich wird mit Cevoli, dem der Einsatz aber nach langer Zeit einmal wieder gut tun sollte, auf der Außenverteidiger-Position, sowie Akin, Legrottaglie und Cahill ebenfalls auf fremder Position, einiges an Ersatzleuten aufgeboten werden, um die Forderungen der feinen Gentlemen zu erfüllen.
 
Aber was soll's. Aris Selmet wäre vermutlich gar nicht einmal enttäuscht, sollte 1893 nicht die beiden letzten Spiele gewinnen und am Ende nur auf Platz 3 oder schlechter landen. Aber das werden die Jungs auf dem Feld hoffentlich nicht mitmachen und die Sardinenbüchsen und Absteiger Venedig in die Schranken weisen, um Vizemeister hinter Livigno zu werden...

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 29.05.2018

FC Genua 1893 Mafiöse Zustände

FC Genua 1893 - Bei italienischen Pokalfinale setzte sich am Ende mit Genua 1893 der Favorit durch, aber Piacenza hielt lange dagegen und führte sogar 2:1. Studtrucker (69.) und Kaczor (78.) mit seinem Abschiedsgeschenk an Genua, Selmet und die Fans sorgten für die späte Wende und Entscheidung. 
 
Überrascht zeigten sich McMoneysack und Aris Selmet bei der Abrechnung nach der Begegnung. Obwohl rund 29.831 Fans beider Lager und 838 neutrale Zuschauer im Stadion weilten, fanden sich nur Eintrittsgelder für 13.700 Ticketkäufer in der Kasse wieder. Wo der restliche Knaster geblieben ist, wusste auf Nachfrage nicht einmal Kurt. Er kann eigentlich nur bei der Mafia gelandet sein. Untersuchungen sind beantragt und eventuell sogar schon eingeleitet...

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 29.05.2018

FC Genua 1893 Nochmal revidiert

FC Genua 1893 - oder revisioniert, refakturiert, restauriert, regeneriert, redominiert. Statt Elgert, Wing und Johannesson werden Guglielmi, Devoli und Hilgert auflaufen, denn mehr als 20 bringt ja nichts und mehr als 10 geht nicht.

Autor: Aris Selmet - Monday, 28.05.2018

Atalanta Bergamo Sie nannten ihn Loris

Atalanta Bergamo - ...oder so ähnlich, hätte vermutlich die Schlagzeile dieser Meldung bei einem des beliebtesten deutschen und millionenfach aufgelegten Bildungs-Printmediums gelautet, nur um eine möglichst hohe Anzahl an Klicks für diesen Artikel zu generieren. 
Tatsächlich haben diese News jedoch weder was mit Loris, noch mit Karius oder Baktus zu tun, weshalb wir dieses Gebaren an dieser Stelle auch in keinster Weise unnötigen beanspruchen wollen und dem Artikel daher die sachliche aber umso kreative Überschrift „Aufstieg“ geben.
 
Die Ausgangslage war klar: 
Bergamo benötigte 2 Siege um den Aufstieg in die 3. Amateurliga doch noch wahr werden zu lassen, gleichzeitig musste einer der beiden Mitstreiter aus Portsmouth oder Osnabrück Punkte liegen lassen. Eine anspruchsvolle, aber nicht unlösbare Aufgabe. 
 
Erschwerend kam im Vorfeld der Partien jedoch hinzu, dass der bisherige Amateur-Trainer Oleg Onopko kurzfristig um seine Freistellung bat. Als Grund gab er unüberwindbares Heimweh an, weshalb er ab der kommenden Saison auch einen Vertrag bei den Amateuren des DSV Leoben unterschrieben habe, um wieder näher bei seiner Familie aus Jakutsk sein zu können.
Nach kurzer aber intensiver Überzeugungsarbeit gelang es den Verantwortlichen von Bergamo schließlich, mit Aarno Kolodin den schwedischen Hupp Jeynckes („Herzensangelegenheit“) sowie als Co-Trainer dessen langjährigen Vertrauten Heter Permann bis zum Saisonende zu gewinnen. 
 
Der Ausgang ist bekannt:
Portsmouth und Osnabrück trennten sich im direkten Aufeinandertreffen am 33. Spieltag 3:3, während Bergamo zeitgleich gegen den FC Luzern mit 2:0 gewann. 
Am 34. Spieltag gewann Osnabrück bei Celtic Glasgow mit 0:2 und war damit sicher aufgestiegen, während Bergamo den Showdown in Portsmouth mit 3:4 für sich entscheiden konnte und somit Atletico Madrid und Osnabrück in die 4. Amateurliga folgt.
 
„Ich gehe nach Hause und in Rente“ kündigte Co-Trainer Heter Permann nur 1 Tag nach dem sensationellen Aufstieg an. "Seit 3 Tagen bin ich dabei, aufzuhören." Jetzt setzt er diesen Gedanken um, "weil alles zu kurz kommt zu Hause.“

Autor: Arti - Monday, 28.05.2018

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Zenit St. PetersburgManagerwechsel
Zenit St. Petersburg
Soeben wurde bekannt, dass sich Zenit St. Petersburg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit zecke(bislang bei IF Elfsborg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 15.12.2018
 
FC Saturn RamenskojeManagerwechsel
FC Saturn Ramenskoje
Soeben wurde bekannt das man sich bei FC Saturn Ramenskoje zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit Eubo wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Sonntag, 09.12.2018
 
AS RodosManagerwechsel
AS Rodos
AS Rodos hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Sverker das Amt übernehmen.

Samstag, 08.12.2018
 
AS MonacoManagerwechsel
AS Monaco
Die Vereinsführung von AS Monaco hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und bennylove89 als Nachfolger verpflichten konnte.

Donnerstag, 06.12.2018
 
Deportivo AlavesManagerwechsel
Deportivo Alaves
Das Donskorp kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Aalborg BK unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei Deportivo Alaves zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Donskorp ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Donnerstag, 06.12.2018
 
Lazio RomManagerwechsel
Lazio Rom
Bei Lazio Rom freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Ruse, welcher noch bis vor kurzem bei Atletico Madrid unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Montag, 03.12.2018
 
Atletico MadridManagerwechsel
Atletico Madrid
Atletico Madrid hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Ruse das Manageramt übernehmen.

Montag, 03.12.2018
 
FC GratkornManagerwechsel
FC Gratkorn
FC Gratkorn gibt heute bekannt das man sich nach langen Gesprächen in einvernehmlicher Weise von seinem bisherigen Manager getrennt hat. Als Nachfolger wurde robertp vorgestellt.

Donnerstag, 29.11.2018
 
BVO EmmenManagerwechsel
BVO Emmen
Das PATI kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei FC Gratkorn unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei BVO Emmen zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt PATI ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Dienstag, 27.11.2018
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird Philip J. Fry neuer Manager bei ZSKA Moskau. Damit konnte ein bereits soccergame-erfahrener Manager ins Boot geholt werden, der die Mannschaft auf die Erfolgsspur bringen kann.

Dienstag, 27.11.2018
 
Adana DemirsporManagerwechsel
Adana Demirspor
Die Mannschaft von Adana Demirspor wird zukünftig von einem neuen Übungsleiter trainiert. Dies wurde auf der heutigen Pressekonferenz des Klubs bekannt. Demnach sei man sich mit wulfheart bereits einig.

Dienstag, 27.11.2018
 
Girondins BordeauxManagerwechsel
Girondins Bordeaux
Die Vereinsführung von Girondins Bordeaux hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Hansinho als Nachfolger verpflichten konnte. Für Hansinho ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Montag, 26.11.2018
 
Istanbul Basaksehir FKManagerwechsel
Istanbul Basaksehir FK
DaCapo, Manager von Krylia Sowjetow Samara wechselt mit sofortiger Wirkung zu Istanbul Basaksehir FK und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Montag, 26.11.2018
 
Pescara CalcioBard Johannessen muss gehen.
Der frühere Bundesligaprofi Bard Johannessen hat seinen Job bei seinem Klub Pescara Calcio verloren.

Der 46-Jährige hat seine Entlassung kurz vor der für Montagvormittag anberaumten Pressekonferenz bestätigt.

Montag, 26.11.2018
 
Djurgardens IFDjurgardens IF - Coach gesucht!
Simo Carlsson ist nicht mehr Trainer bei Djurgardens IF.

Wie Manager Egbert am Montag bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem 65-Jährigen aufgelöst.

Das entschied das Präsidium in Abwesenheit des Vereinspräsidenten, der zur Zeit im Urlaub ist. Laut Manager Egbert bestand jedoch telefonischer Kontakt.

Montag, 26.11.2018
 
Qviding FIFManagerwechsel
Qviding FIF
Das Dude kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei FC Midtjylland unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei Qviding FIF zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Dude ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Sonntag, 25.11.2018
 
Paris Saint-GermainManagerwechsel
Paris Saint-Germain
Paris Saint-Germain gibt heute bekannt das man sich nach langen Gesprächen in einvernehmlicher Weise von seinem bisherigen Manager getrennt hat. Als Nachfolger wurde Matama_Yakotmoi vorgestellt.

Sonntag, 25.11.2018
 
FC Biel/BienneFC Biel/Bienne beurlaubt Berthi Hirschlein!
Der Traditionsverein FC Biel/Bienne hat sich von seinem Trainer Berthi Hirschlein getrennt.

Der Verein reagierte damit auf die sportlich nicht zufriedenstellende Situation.

Sonntag, 25.11.2018
 
Halmstads BKManagerwechsel
Halmstads BK
Soeben wurde bekannt, dass sich Halmstads BK von seinem bisherigen Manager getrennt und mit juergenthebull(bislang bei FC Porto unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Donnerstag, 15.11.2018
 
Ciudad de MurciaVertrag mit Maras aufgelöst!
Ciudad de Murcia muss sich wieder auf Trainersuche begeben. Ciudad de Murcia hat zwei Tage nach der bitteren Niederlage gegen Real Oviedo und einem anschließenden Fan-Aufstand Trainer Marcelo D. Maras entlassen.

Das entschied der Aufsichtsrat in einer außerordentlichen Sitzung und erhofft sich dadurch laut Manager Nicole "neue Impulse in der Vermarktung und im Geldreinholen".

Dienstag, 13.11.2018
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018