Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Eredivisie Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Sparta Rotterdam Abschluss-Interview mit Meyersen

Sparta Rotterdam - Ausschnit aus der aktuellen Sport-Blöd:
 
 
Sport-Blöd:
 
Meyersen, sind Sie zufrieden mit der Saison?
 
Meyersen:
 
Wir können uns nicht beklagen, gern wären wir noch 2-3 Plätze weiter oben gelandet, aber der Klassenerhalt war das Ziel und wir sind mehr als glücklich, das wir dem Präsidium diesen Wunsch erfüllen konnten.
 
Sport-Blöd:
 
Es gab Unstimmigkeiten in der Finanzlage, sind diese behoben?
 
Meyersen:
 
Ganz zufrieden können wir nicht sein, aber wir müssen uns der Finanzkrise, dem darauf folgenden Chaos und der Umstellung der Börsenmethode unterwerfen......
 
Sport-Blöd:
 
Letzte Frage Meyersen, bevor wir Sie in den wohlverdienten Urlaub schicken, geben Sie uns einen Ausblick auf die kommende Saison.
 
Meyersen:
 
Wir werden uns verbessern und ich werde den Fans den Einen oder Anderen Neuzugang präsentieren, oder soll ich Leckerbissen sagen......
 
Sport-Blöd:
 
Vielen Dank Meyersen, schönen Urlaub und alles Gute für die kommende Saison.


Autor: Meyersen - Montag, 29.06.2009

Ajax Amsterdam Ajax ist Pokalsieger

Ajax Amsterdam - Der Jubel kannte nach dem Schlußpfiff keine Grenzen mehr.Seit der Meistersaison 2005-02, konnte Ajax keine Titel mehr gewinnen.Die wenige internationalen Spiele waren nicht berauschend und man mußte schon viel Geduld haben.
Aber die hatte einer, Präsident van Hanegem, der vor 4 Spielzeiten den bis dato unbekannten Manager kairo verpflichtete.Und trotz der Tatsache, daß bis auf die Finalteilnahme im Pokal 2008-02, bisher wenig zählbares heraussprang, hatte man Geduld genug und ließ den Manager in Ruhe arbeiten.
Das hat sich heute endlich ausgezahlt, so ein freudestrahlender Präsident.Wir wollen ehrlichen Fußball anbieten, bauen die Mannschaft langsam auf und bleiben dabei finanziell absolut selbständig.
Manager kairo genoß den Erfolg über Almelo in aller Stille.Ich genieße diesen Erfolg, aber die Mannschaft hat das erreicht.Ich bin stolz auf mein Team das in den letzten beiden Runden durchaus auch viel Schelte einstecken mußte.
Jetzt werden wir auch in der Meisterschaft unsere Rolle weiter spielen und soweit wie möglich und solange wie möglich ganz oben dran bleiben.Darüberhinaus werden wir sicherlich in der nächsten internationalen Runde besser abschneiden als dies zuletzt der Fall war.Sprachs und verschwand in der Menschentraube aus Ajax Fans und Spielern.

Ik ben Ajacied,Ik ben Ajacied, schallte es noch lange durchs weite Rund.

An diesem tollen Abend ist auch die Leistung von Almelo noch zu erwähnen, die einen tollen und spannenden Kampf geliefert haben.
Ajax Fans dürfen jetzt erst einmal genießen........

Autor: kairo - Tuesday, 05.05.2009

BVO Emmen Bei der Gelegenheit muss man einfach zuschlagen ...

BVO Emmen - Hatte sich Emmens Coach Aris Selmet lange darueber geaergert, dass einige Manager Spieler mit Billigst-Fixabloese auf die Transferliste setzen, ist er nun umso froher darueber. Zwar gab Emmen mit dem bereits 31-jaehrigen Stammspieler Agemund Kelsch einen guten Mann (Staerke 10) ab, aber dafuer machte man sogar noch einen kleinen Gewinn!

Denn im Gegenzug bekam Emmen fuer Kelsch, der bereits kurz vor dem Retirement stehen mag, 6.5 Millionen Euro, waehrend man Radomir Cieslarczyk fuer 2.3 Millionen von der Berliner Fleischwurstfabrik Hertha kaufte und Dick Gunne fuer 3.52 Millionen gleich noch oben drauf bekam. Zugegeben, das A-Team wird dadurch etwas schwaecher, aber auch etwas juenger, und der Kader dazu noch breiter. Herthas Manager wird sich aergern, Emmens Fan freuen sich diebisch.

Weiterhin hat sich Emmen vom FC Porto eine Option auf Arcangelo Montero (24, DMI, Staerke 7) einraeumen lassen. Ob Selmet da ebenfalls etwas spritzen laesst, steht aber noch nicht fest, denn Montero waere hinter Kimark sicher nur zweite Wahl, und auch Dick Gunne muss ja irgendwo spielen. Also warten wir einmal ab. Schnaeppchen auf der Fixabloese-Liste gibt es nicht mehr - jedenfalls nicht unter 15 Millionen Euro Abloese, also muss sich Selmet mit Emmen nun andere Wege suchen. Schaun mer mal, wuerde der Kaiser sagen.

Aris Selmet stellte nebenbei fest, dass der BVO inzwischen einzigartig ist. Und zwar mehr einzig, als artig. Denn im echten Leben gibt es den BVO nicht mehr - der heisst jetzt FC. So wie Raider jetzt Twix heisst, oder Cindy Crawford Cindy von Marzahn! Selmet dazu kurz angebunden: Mir ist das schnuppe, ich mochte das Zeug auch schon, als es noch Raider hiess. Und immerhin ist weder BVO noch FC ein Waschmittel, anders als Ajax oder Heracles. Griechischer Held der Antike, dass ich nicht lache. Ajax, das war ein Held, bevor er zum Meister Proper verkuemmelte. Aber Heracles? Was soll das denn sein, ausser einem Klo-Scheuermittel. Der alte Grieche hiess, wie jedes Kind weiss, Herakles mit K. Der kleine Bruder von Karla with a K. Denn mit C waere es ja Carlo und koennte zwei Meter etwas hoch huepfen.

Hoffen wir, dass die Waschmittel sich nicht anschicken, Aris Selmet gehoerig den Kopf zu waschen! Heja BVO - ach ne, Effzeh!

Autor: Aris Selmet - Monday, 09.03.2009

BVO Emmen In Emmen ist man nicht unzufrieden

BVO Emmen - Zwar hat man sportlich nur Rang 10 erreicht, aber dafuer die Saison mit fuenf ungeschlagenen Spielen in Folge abgeschlossen und Holland international sehr wuerdig vertreten.
Zudem ist der Kader verstaerkt worden, so dass die altersbedingten Abgaenge der Neu-Rentner Jakobsson und Verschuere aufgefangen werden koennen. Erneut entschieden sich zwar alle abloesefreien und vereinslosen Spieler gegen den BVO, aber mit den jeweils fuer die Festabloese von zwei Millionen Euro verpflichteten Balthasar Moritz (bisher St. Poelten/AUT) und Bekam Tasic (Besiktas Istanbul/TUR) wurde die Abloesesumme fuer den erst vor dieser Saison vom Meister aus Almelo geholten Hennz Sneijder gleich wieder sinnvoll reinvestiert. Ausserdem werden zwei starke Innenverteidiger aus der A-Jugend zu den Profis stossen.
Angesichts dessen, dass man diesmal die Qualifikation fuer den Inter-Cup verpasst hat und nur auf nationalem Parkett tanzen darf, rechnet sich Coach Selmet fuer die Ehredivisie kommende Saison durchaus gute Chancen aus: Platz 3 ist das Ziel!

Autor: Aris Selmet - Saturday, 24.01.2009

PSV Eindhoven Zufriedenheit in Eindhoven

PSV Eindhoven - Die Vorgabe zu Saisonbeginn hieß Mittelfeld. Die Hoffnungen wurden bei weitem übertroffen.
Der PSV holte abermals den Pokal und spielte auch in der Liga, durch einige Neuzugänge, eine gute Rolle.
"Die Saison nähert sich dem Ende entgegen und wir sind guter Dinge für die Zukunft. Die Leistungsträger bleiben uns erhalten und es drängen sich ein paar Junge Spieler aus dem Nachwuchs aus", sagt Daniel. Auf die Frage, ob er nicht mal etwas Neues ausprobieren möchte, immerhin seit 2005 im Amt, antwortete der Trainerfuchs: "Ich will mit PSV endgültig die Meisterschaft erringen. Die Rahmenbedingungen stimmen und wir haben hier etwas aufgebaut, so dass ich von einem spannenden nächstem Jahr ausgehe!"

Autor: Daniel - Tuesday, 13.01.2009

Feyenoord Rotterdam Aufstigsrunde knapp verpasst

Feyenoord Rotterdam - Leider konnte ich den Rückstand anfangs der Saison nicht retten. Mein Vorgänger holte aus 13 Spielen nur 11 Punkte, da konnte ich mit 34 Punkten aus 17 Spielen nichts mehr retten.
Leider waren es noch 2 Tore bzw. noch 1 Punkt um die Aufstiegsrunde zu erreichen.
Die Innenländerrägelung mach meinem Verein auch zu schaffen, aber durch die Neuverpfichtungen und Verkäufe, mache ich mir sehr große Hoffnungen für die folgende Saison. Klar hat mein Team große gegner, aber ich bin sicher das man mit so einer Mannschaft in die Aufstiegsrunde oder sogar in das Internationalegeschäft kommen muss.
 
Ihr Mörv T.


Autor: Mörv T. - Monday, 12.01.2009

BVO Emmen Klassenerhalt geschafft

BVO Emmen -

Dank zweier zu Lasten des internationalen Geschäfts gegangener Erfolge gegen die Abstiegskandidaten Kerkrade und Volendam sicherte sich Emmen praktisch vorzeitig den Klassenerhalt in der Ehredivisie. Zwar beträgt der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz nur acht Zähler bei drei ausstehenden Spielen, so dass rechnerisch noch nicht alles sicher ist, aber die derzeit auf den letzten beiden Plätzen weilenden Mannschaften spielen noch gegeneinander und auch noch jeweils gegen Rosendaal (derzeit vier Punkte Rückstand), so dass es schon mit dem Teufel zugehen müsste, wenn noch zwei Clubs den BVO einholen sollten. Angesichts eines vergleichsweise einfachen Spiels in Alkmaar vor der Brust kann Emmen sogar mit entsprechender Unterstützung aus Rotterdam (die kommende Runde auf Emmen und Alkmaar treffen) noch auf Platz Nr. 10 schielen, denn Alkmaar und Rosendaal müsste man wegen der Spielstärke bei mindestens ausgeglichener Ausgangsposition (je 0 (Alkmaar) bzw. 1 (Rosendaal) Tore gesetzt!) eigentlich schlagen, und derselbe Grund sollte in Rotterdam jedenfalls einen Punkt (Startbasis: 2-1) holen können. Das wären dann 35 Punkte! Also, auf geht's!

Autor: Aris Selmet - Friday, 09.01.2009

BVO Emmen Intercup und Abstiegskampf

BVO Emmen - Wer kennt das nicht. Internationale Erfolge uebertuenchen die Probleme in der Liga. Der BVO Emmen steht nach der Hauptrunde der Ehrendivisie nur noch zwei Zaehler vor einem Abstiegsplatz. Niederlagen gegen die beiden schlechter platzierten Teams aus Kerkrade und Volendam bringen Coach Selmet in eine bedrohliche Lage. Andererseits sind das saft- und kraftlose Alkmaar und Rosendaal, das nur einen Punkt vor Emmen steht, auch noch im Abstiegskampf dabei, und Emmen hat ganz sicher das groesste Potential vom Spielermaterial her. Doch wird man das ausnutzen oder setzt Coach Selmet weiter auf den Cup?
 
"Meine beiden besten Stuermer koennen gegen Kaernten nicht auflaufen, dazu ist Cees Prokoph noch angeschlagen. Ich denke nicht, dass wir gegen die Oeschis eine Chance haben. Aber deshalb aufgeben und lieber den Nichtabstieg sichern? Wer bin ich denn?", kommentierte Selmet nach dem 1-3 gegen Volendam in die Mikros der wartenden Pressemeute. Als er das Podium verliess, murmelte er jedoch noch: "Jedenfalls kein Selbstmoerder!"

Autor: Aris Selmet - Friday, 02.01.2009

BVO Emmen Schon mit Absteigsrunde abgefunden?

BVO Emmen - Der BVO Emmen spielt international erfreulich gut mit und schob sich unter der Woche durch drei Siege in Serie in der Inter-Cup Gruppe 8 auf den ersten Tabellenplatz vor so starken Kontrahenten wie Karlsruhe (D) oder Parma (I). Man trifft in den abschließenden drei Partien noch auf die beiden vorgenannten direkten Konkurrenten, wobei noch zwei Heimspiele anstehen (u.a. gegen den KSC). Sechs Punkte sollten zum Weiterkommen reichen, und Zaragoza scheint mehr ein internationaler Spielball, so dass die Chancen ganz gut stehen.
 
Umso unglücklicher und schlechter läuft es dafür in der Liga. Selbst gegen den abgeschlagenen Amateurstärke-Club aus Volendam konnte kein Sieg eingefahren werden. Man ist seit einer gefühlten Ewigkeit ohne dreifachen Punktgewinn. Warum sollte es da ausgerechnet gegen neisp und Titelfavorit Almelo klappen? Wieso denn nicht? Irgendwann muss man ja auch national einmal Tore erzielen. Dass es allerdings noch reichen wird, in die Meisterrunde zu kommen, daran zweifelt selbst Dauer-Optimist Aris Selmet. Allerdings scheint es ihm nichtso viel auszumachen: In der Abstiegsrunde können wir mindestens 5 leichte Siege einfahren, und 5 weitere gute Gelegenheiten sollten dazu kommen. In der Meisterrunde ist mit dem Rückstand auf die vorderen Plätze weder viel an Prämien zu holen noch das internationale Geschäft ernsthaft in Reichweite. Daher spielen wir lieber diese Saison noch so lang es geht international mit.
 
Das Spiel gegen Almelo könnte allerdings fast ein internationales Spiel sein, denn beide niederländischen Ehrendivisionisten haben alle Chancen auf den Einzug ins Inter-Cup Achtelfinale. Daher betrachten Selmet und seine Mannen die Partie auch als ein Lass-uns-Tore-bolzen-Spiel!

Autor: Aris Selmet - Thursday, 27.11.2008

Ajax Amsterdam Ajax zieht Bilanz

Ajax Amsterdam - In Amsterdam zog man jetzt ein Fazit zur vergangenen Saison.
"Wir haben keine gute Runde gespielt", so Manager kairo, "obwohl wir sicherlich eine Mannschaft haben die besser ist als der Endrunde.
Wir haben zum Teil junge Spieler die mit der Dreifachbelastung nicht zu Recht gekommen sind."
Positiv bleibt dennoch für den Manager das man das internationale Geschäft erreicht hat und auch im letzjährigen internationalen Bereich für die Niederlande einige Punkte ergattert hat.
"In der neuen Saison werden wir weiter mit der Mannschaft arbeiten, einige wenige personelle Veränderungen vornehmen und dann wieder angreifen.Es wird auf jeden Fall auch im nächsten Jahr ähnlich schwer, da die Spitze doch immer enger zusammenrückt."
Die Fans hoffen das Ajax bald mal wieder Spitze ist.

Autor: kairo - Wednesday, 06.08.2008

Seite: 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

RSC Anderlecht hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Lucinda geleitet.

Samstag, 26.09.2020
 
Livorno CalcioManagerwechsel
Livorno Calcio
Livorno Calcio hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Hans Krankl das Amt übernehmen.

Samstag, 26.09.2020
 
FC MalagaZwangspause für Eloy bei FC Malaga
Trainer Marlon Eloy ist nicht mehr länger Trainer bei FC Malaga.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Samstag, 19.09.2020
 
AS MonacoManagerwechsel
AS Monaco
Die Liga hat ein neues Gesicht.

iTzFruKo wurde heute als Manager von AS Monaco vorgestellt.

Freitag, 18.09.2020
 
Luch-Energia VladivostokManagerwechsel
Luch-Energia Vladivostok
Soeben wurde bekannt, dass sich Luch-Energia Vladivostok von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Setenza(bislang bei Stuttgarter Kickers unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 16.09.2020
 
DSV LeobenDSV Leoben - Trainer gefeuert!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der 1. Bundesliga zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-11ten die Konsequenz und trennten sich von Iwan Danjus.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Das Training wird vorerst von Torwart-Trainer Stig Arild Hagg übernommen.

Freitag, 11.09.2020
 
Grazer AKManagerwechsel
Grazer AK
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

Grazer AK hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Master_Blubb geleitet.

Dienstag, 01.09.2020
 
FC GroningenManagerwechsel
FC Groningen
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Bokki

Bokki, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von FC Groningen vorgestellt.

Samstag, 29.08.2020
 
KVC WesterloManagerwechsel
KVC Westerlo
KVC Westerlo hat bei seiner heutigen Pressekonferenz bekannt gegeben, das man sich nach langen Gesprächen zu einem Managerwechsel entschlossen hat. Mit Lumadak wurde bereits ein Nachfolger bekannt gegeben.

Freitag, 21.08.2020
 
FC PortoManagerwechsel
FC Porto
FC Porto hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Mac1177 das Amt übernehmen.

Freitag, 21.08.2020
 
TokatsporManagerwechsel
Tokatspor
Bei Tokatspor freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Goalgetter2018, welcher noch bis vor kurzem bei Dunfermline Athletic unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.08.2020
 
FC MalagaManagerwechsel
FC Malaga
Soeben wurde bekannt das man sich bei FC Malaga zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit Valhalla wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt.

Montag, 03.08.2020
 
SK Rapid WienManagerwechsel
SK Rapid Wien
heiner stuhlfauth, Manager von MVV Maastricht wechselt mit sofortiger Wirkung zu SK Rapid Wien und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 31.07.2020
 
SV SpittalManagerwechsel
SV Spittal
Ab sofort werden die Fäden bei SV Spittal von einem neuen Manager gezigen. Aus Vereinskreisen wurde bekannt das ElMaestro mit dieser Aufgabe betraut wurde.

Montag, 27.07.2020
 
Willem II TilburgManagerwechsel
Willem II Tilburg
Der Verein Willem II Tilburg hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird BorussiaDerschlag die Geschicke des Vereins leiten.

Sonntag, 19.07.2020
 
FC LuzernManagerwechsel
FC Luzern
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. John

John, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von FC Luzern vorgestellt.

Freitag, 17.07.2020
 
Pogon StettinTrennung von Bamous besiegelt!
Der Verein trennte sich nach nur einem Jahr gemeinsamer Arbeit von seinem Headcoach Baldwin Bamous.

Das gab der Ekstraklasa-Verein am Freitag auf einer Pressekonferenz bekannt.

Als Nachfolger werden Barthel Donkov und Mieczysla Rosanowski gehandelt.

Freitag, 17.07.2020
 
AC FlorenzAC Florenz zieht Konsequenzen!
Jaromir Kubik ist nicht mehr Trainer bei AC Florenz.

Wie Manager ZinedineZidane am Samstag bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem 41-Jährigen aufgelöst.

Dies teilte der Klub am Samstag auf einer außerordentlichen Pressekonferenz mit.

Als heißester Kandidat auf den vakanten Posten wird Diego Sarosi gehandelt, der zuletzt bei 1. FC Köln entlassen worden war.

Samstag, 11.07.2020
 
SpVgg Greuther FürthManagerwechsel
SpVgg Greuther Fürth
Soeben wurde bekannt, dass sich SpVgg Greuther Fürth von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Struppi(bislang bei FC Malaga unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 07.07.2020
 
Manchester UnitedManagerwechsel
Manchester United
Das nija kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Old Etonians unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei Manchester United zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt nija ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Dienstag, 07.07.2020
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018