Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier League First Division Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Liverpool In Southampton sind die Nächte lang

FC Liverpool -
Die Mannschaft des FC Liverpool befindet sich in einem Doppeldeckerbus auf dem Weg von Southampton in die Heimat. Die Spieler scheinen matt von der Meisterfeier am Vorabend. Ed Itor, der Chefredakteur der Stadionzeitung „Der Kop Stand" und Duz-Freund von Manager Kurt Knaster, spricht mit dem Meistermanager.
 
EI: „Kurt, du Tausendsassa, wie du von einem Kollegen jetzt betitelt wurdest. Ein kurzes Fazit der Saison?"
 
KK: „Damit habe ich nicht gerechnet. Eigentlich war ich auf den Pokalsieg aus, damit ich mal die Chance habe, den Pokalsiegerwettbewerb zu gewinnen. Ich ging davon aus, dass eigentlich mal wieder die Spörs mit der Meisterschaft dran wären, weil sie im eher einfachen PC gespielt haben. Zwischenzeitlich hatte ich sogar Southampton auf dem Zettel. Doch Portsmouth hat mich überrascht. Dass sie bis zum letzten Spieltag vorne dran sein würden, habe ich nicht erwartet. Erst am 32. Spieltag standen wir erstmals in dieser Saison auf dem 1. Platz. Davor war es Portsmouth fünfzehnmal in Folge. Kelevra hat clever gesetzt. Am Ende hats dann knapp nicht gereicht."
 
EI: „Viele 12er saßen auf der Bank und hatten ihre Handys dabei, um mitzukriegen, wie es in Millwall steht. Toll, dass sie die letzten beiden Spiele nicht abgeschenkt haben."
 
KK: „Die Jungs haben schon nach dem 32. Spieltag und dem 4:2 Sieg bei den Schapörs in der Kabine gefeiert. Dabei waren wir noch nicht 100%ig Meister und abhängig von den Ergebnisses Portsmouth'. Und wir hatten noch ein Pokalfinale zu bestreiten. Ich musste die Jungs runterholen. Ja, auch von Bänken und Tischen."
 
EI: „Und wie war es gestern?"
 
KK: „Du warst doch dabei, du EI."
 
EI: „Ja schon, aber ich habe einen Filmriss. Erzähle es nochmal für die Leser, bitte."
 
KK: „Noch nie wurde nach einer 0:5 Niederlage so gefeiert. Und dann gingen die Fans raus in die Straßen Southamptons und machten die Stadt unsicher. Die Spieler dann auch, nachdem sie die Kabine auf links gedreht hatten. Wir sind dann westlich vom Stadion durch den Palmerston Park in die Above Bar Street. Eine Straße, die Bar schon im Namen trägt, kann nicht verkehrt sein, dachten wir uns. Unter dem Cenotaph Denkmal im Watts Park wurden dann am nächsten Morgen die Alkoholleichen gefunden und eingesammelt bevor wir in den Bus stiegen."
 
EI: „Wie geht's jetzt weiter, wenn wir in Liverpool angekommen sind?"
 
KK: „Keine Ahnung. Da musst du Trainer Robby Royce fragen. Der ist das Feierbiest."



Autor: Kurt Knaster - Samstag, 14.05.2022

FC Chelsea Abschied mit 2 Aufstiegen

FC Chelsea - Der FC Chelsea ist wieder in der 1.Liga.
In einem packenden Finale schaffte der CFC durch einen Sieg beim FC Fulham den Aufstieg in die 1.Liga. Man konnte sich sogar eine Niederlage gegen Everton leisten, die damit auch den Aufstieg schafften. Fulham landete am Ende auf den undankbaren 4.Platz.
Auch die Amateure schafften den Aufstieg in die 3.Liga.
Für Manager Bernie 2 Erfolge zum Abschied.
Nun hofft er, dass es schnell ein Nachfolger gefunden wird und die Arbeit fortsetzen möge.
Bye, bye England.

Autor: Bernie - Friday, 13.05.2022

Sheffield Wednesday Gemischte Bilanz bei Sheffield Wednesday

Sheffield Wednesday -
Mit einer großen Kraftanstrengung konnte das wichtige Sessionziel, direkter Wiederaufstieg erreicht werden. „Darüber“, so der Manager Lattentreffer, „sei man sehr glücklich. Leider wurde aber durch die beschränkte finanzielle Mitteln die Amateure etwas vernachlässigt und es konnte der Abstieg nicht verhindert werden.“ „Diese“ sei laut Lattentreffer „der Fehler in der Vergangenheit geschuldet“. Ob diese das Präsidium auch so sieht, ist aber fraglich.

Autor: Lattentreffer - Monday, 09.05.2022

FC Liverpool XXIV. Cup der Guten Hoffnung

FC Liverpool -
An der Anfield Road startet morgen, wie zu jedem Saisonende auch diesmal wieder, eines der traditionsreichsten und höchst dotierten Turniere Europas statt. Der Cup der Guten Hoffnung ruft zum 24. Mal europäische Spitzenclubs zur Teilnahme auf und viele renommierte Manager und Vereine sind dem gefolgt.

Die Reds werden wie immer aus reiner Dankbarkeit und Gastfreundschaft mit einer C-Elf auflaufen, bei der jeder Spieler eine für ihn ungewohnte Position einnehmen muss. So spielt der Stürmer im Tor, der Torwart im Mittelfeld usw. usf., damit man in der 1. Runde auch raus fliegt. Gegner ist der FC Sevilla mit Wandervogel Stehgeiger, der auf einem soliden Mittelfeldplatz in Spanien steht.
 
Eintracht Frankfurt, die mit Wandervogel Joshi gerade souverän den Klassenerhalt geschafft haben, trifft Tromsö aus Norwegen, die mit Goalgetter86 ebenfalls im Mittelfeld stehen.
 
Der zweite englische Teilnehmer, FC Fulham, spielt gerade in der zweiten englischen Liga um den Aufstieg. Bei noch vier ausstehenden Spielen und fünf Punkten Vorsprung auf den 4. Platz, scheinen die Chancen für Butzi und seine Mannen recht aussichtsreich. Sie treffen auf Wandervogel Domedeik, der mit Polonia Warschau die polnische Meisterschaft so gut wie sicher in der Tasche hat.
 
Bleibt noch Malmö Öff Öff aus Schweden, die mit Neuling Jens ebenfalls im Mittelfeld stehen. Sie treffen auf, und die dürfen natürlich nicht fehlen, die SpVgg Bayreuth. Ollido71 kommt zum sage und schreibe zwölften Mal zum CdGH nach Liverpool. In der 2. Bundesliga hat er es sich mit Bayreuth ebenfalls im Mittelfeld gemütlich gemacht.
 
Es wird also das Turnier der Wandervögel und Mittelfeldvereine und es sind diesmal fünf Neulinge dabei, die die Zahl der jemals teilgenommenen Vereine auf insgesamt 96 schraubt. Die magische 100 könnte also nächste Saison geknackt werden.

Autor: Kurt Knaster - Friday, 29.04.2022

FC Liverpool Das Statistische Bundesamt informiert

FC Liverpool -
Erfolgstrainer Robby Royce, mit dem gerade erst der Vertrag verlängert wurde, was alle erstaunt hat, steht heute bei der Pressekonferenz in Melwood Rede und Antwort.
 
„Mister Royce, trotz Ihrer vielen unfassbaren Erfolge, wie die Meisterschaft, den Pokal, den Intercup und natürlich auch den Meistercup mit Liverpool, war es doch erstaunlich, dass Manager Knaster mit Ihnen den Vertrag verlängert hat, denn laut Statischem Bundesamt sind Sie doch ganz schön abgenutzt."
 
RR: „Ich verbitte mir eine solche Wortwahl. Was heißt hier abgenutzt? Ich bin gerade ins Pokalfinale eingezogen und spiele auch noch um den Titel in der Meisterschaft. Außerdem bin ich mit Kurt dick, nicht nur im wörtlichen Sinne, befreundet. Ich denke, ich kann hier bleiben bis in alle Ewigkeit."
 
„Naja, irgendwann müssen auch Sie in Rente."
 
RR: „Bis dahin habe ich aber noch einiges vor. Nehmen wir doch nur mal das gerade erreichte Pokalfinale. Gegen Musch's Megpies hat Knaster, und ich auch, erst einmal im Pokal gespielt - im Finale 20-03 im Elfmeterschießen 8:6 gewonnen. Auch in der Liga war Musch immer ein unangenehmer Gegner für uns. Aber ich würde das gestrige Spiel nicht als Generalprobe betrachten. Dreizehn Liverpooler Siegen stehen elf Niederlagen entgegen, bei zwei Remis. Das zeigt doch, wie sehr er auf meine erfahrene Expertise angewiesen ist. Mit wem hat er denn seit 20-03 fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt? Seien Sie still, diese Frage war nur rhetorisch. Ich lasse jetzt schon Elfmeterschießen fürs Finale üben. Das macht kein anderer Trainer, oder!? Halten Sie die Klappe, da in den hinteren Reihen. Ich sage Ihnen noch etwas, die Schützen, die ich nominiere, werden im Pokalfinale wieder in die selben Ecken schießen und der Torwart wieder in die selben Ecken springen wie 20-03 im Finale gegen Newcastle. OK, vielleicht lasse ich einen anders schießen, (zwinkert) obwohl es in keinem Geschichtsbuch steht (wird lauter) und sich keiner daran erinnern kann außer mir. (spricht wieder leiser) Und Kurt vielleicht. Wir werden gewinnen, weil wir einfach wieder dran sind. Vier FA Cupfinals hat Kurt mit den Reds gespielt. Zwei gewonnen, zwei verloren, immer schön abwechselnd. Jetzt sind wir einfach wieder dran. Fertig!"
 
Aber wäre Musch, nach drei verlorenen Endspielen 19-01, 20-02 und 20-03 jetzt nicht auch mal an der Reihe?
 
RR: „Verdient hätte er es sicher auch irgendwann einmal. Wenn man sieht, wie toll er arbeitet und wie sehr er auf die eigene Jugend setzt und sie zu Topspielern entwickelt, das ist schon sehr beeindruckend. Aber diese Saison wünsche ich ihm nur ein gutes Abschneiden in der Premiere League und gute Gesundheit. Noch Fragen? Sicher nicht. Ich muss jetzt mal zu meinem Chef. Der plant ein Triangel Orchester zu gründen und bat um meinen Rat als ehemaliger Orchestergrabenkämpfer. Ahoi!"

Autor: Kurt Knaster - Friday, 22.04.2022

FC Chelsea Trennung zum Saisonende

FC Chelsea - Es ist ein Pauckenschlag, den der Präsident gestern Abend zu vermelden hatte.
Bernie wir den Verein zum Saisonende verlassen.
Es seien sehr intensive und offene Gespräche gewesen, die man geführt hat. Und man erkennt ja so langsam Bernie's Handschrift und es geht langsam aufwärts.
Aber es wird sich zur kommenden Saison etwas neues ergeben, wo er nicht nein sagen konnte, eine Herzensangelegenheit sozusagen.
Nun heißt es, die Saison vernünftig zu Ende zu bringen, das Pflänzchen Chelsea weiter zu pflegen und hoffentlich einen Nachfolger zu finden, der das Projekt weiterführt.
Das Bernie bis Saisonende alles geben wird, davon kann man ausgehen.

Autor: Bernie - Wednesday, 09.03.2022

FC Liverpool Hysterisch? Historisch?

FC Liverpool -
Ob der hysterischen Reaktion der Fans nach dem historischen Ausscheiden im Intercup, sieht sich Manager Knaster genötigt, Stellung zu nehmen.
„Ja, ich kann die Fans verstehen. Sie fahren weit zu den letzten beiden Auswärtsspielen und ihnen wird von uns nichts geboten. Das tut mir leid. Andererseits war klar, was kommt. Nach der 2:3 Heimniederlage gegen Basel am 2. Spieltag war die Banane eigentlich schon gelutscht. Portuso gibt mit Basel international immer Gas, das wusste ich, aber ich habe mich trotzdem verzockt. Bitter war auch, dass bei diesem Spiel eine Serie von international 17 ungeschlagenen Spielen riss. Das ist zwar nicht der Rekord, den gab es zwischen 19-01 und 20-01 mit 22 Spielen in Folge ohne Niederlage, aber bitter war es dennoch. Zudem wurde zum ersten mal seit 8 Saisons, seit 19-01, nicht die KO-Phase erreicht. Insgesamt, bei 10 Europapokalteilnahmen, erst das zweite mal. Aber wir müssen jetzt nach vorne schauen, unsere Ziele nicht aus den Augen verlieren. Am Dienstag gibt es im Pokal-Achtelfinale endlich mal wieder ein Mersey-Derby. Wir müssen nur wenige hundert Meter über eine Wiese laufen und schon sind wir im Goodison Park. Die Toffees haben im Pokal bisher noch nicht viel investiert. Das hat aber für Dienstag nichts zu bedeuten, schließlich ist es ein Derby. Wir sind den Fans etwas schuldig, also lasst uns den Goodison Park erobern."

Autor: Kurt Knaster - Friday, 04.03.2022

FC Liverpool How is the Location?

FC Liverpool -
Wie verlief der Saisonstart nach 6 Spieltagen? Palace hatte vorgestern noch Stärke 108 und gestern 115. Da wurde nochmal tief in die Schatulle gegriffen, um die Klasse zu halten. Die Wolves haben als 130er Mannschaft einen Fehlstart hingelegt. Nach dem 1. Spieltag lag man noch auf dem 1. Platz, jetzt auf dem 16. Platz. Dagegen hat Bolton einen Wahnsinnsstart und ist Zweiter. Auch bei Coventry ging die Fieberkurve nach oben. Nach dem 1. Spiel noch Vorletzter und nun sind sie Achter. Man muss nach dem Abgang von Nija allerdings abwarten, ob sich bald ein neuer Manager findet und welchen Weg sie diese Saison gehen. Bei Liverpool ist eine Auswärtsschwäche zu erkennen. Schon zwei von drei Spielen verloren. Doncaster hat dagegen auswärts noch nicht verloren. Genau so wie der Spitzenreiter Portsmouth. Die haben, trotz einiger Gegenwehr, die Tabellenführung erklommen. Leider scheinen sie international abzuschenken. Klar, Nordsjaelland ist ein starker Gegner in der Gruppe, aber gegen Benfica hätte locker gewonnen werden können. Und die nächsten beiden Spiele könnten auch siegreich bestritten werden. Schauen wir mal, was passiert. Mehr erwartet hätte man in der Liga eigentlich von den Spurs. Die tun sich aber zu Hause schwer und haben dort nur einmal gewonnen. Bleibt noch Burnley zu erwähnen, die immer noch ohne Manager sind, aber eigentlich, bis auf die Innenverteidigung, einen interessanten Profikader haben.

Autor: Kurt Knaster - Friday, 04.02.2022

FC Liverpool Huch, der Ball rollt

FC Liverpool -
Und wie! Schon am 1. Spieltag der Premiere League setzte es eine historische Niederlage. Gegen kein Team wurde in der PL länger nicht verloren, als gegen Bolton und Manager Meier. Seit 18-01 in der Hinrunde am 19. Spieltag (damals noch 20er-Liga) 2:3 auswärts verloren. Dazwischen gab es 16 Siege und 3 Remis zwischen Bolton und Liverpool. Insgesamt lautet die Bilanz bisher 20 Siege, 3 Remis und eine Niederlage. Im Schnitt sind das 2,6 Punkte pro Spiel. Nur gegen Millwall ist die Bilanz besser: 2,8 Punkte. Aber gegen die gab es auch nur halb so viel Spiele (63:34).
 
„Das wird eine verdammt schwere Saison. Die Mannschaft, und ich auch, muß sich erst mal dran gewöhnen, daß solche absoluten Leistungsträger wie Escudero, Proctor, Megson und Cecovic uns verlassen haben. Das sind alles alte 12er.", jammert Manager Knaster ein wenig rum, um dann gleich die Neuzugänge zu feiern. „Glücklicherweise habe ich recht früh Dudlmausis Ausverkauf mitbekommen und konnte zwei 11er für insgesamt 42 Millionen an den Mersey River locken. Kein Pappenstiel und diese Summe ist etwas höher, als die die wir für die vier 12er Abgänge bekommen haben. Deswegen und weil es auf der Bank sonst immer noch zu eng geworden wäre, wurden auch andere hochtalentierte Spieler aus dem Profibereich abgegeben. Gleich zwei IVs wurden an Düsseldorf und die Wolves abgegeben. Allerdings auch ein paar Teenies für die Amateure verpflichtet. Insgesamt ist die Transferbilanz momentan nur 2 Millionen im Minus und das bei einem Volumen von fast 100 Millionen."
 
Es scheint also, als ob in Zukunft weiterhin oder vielleicht sogar wieder vermehrt auf die Jugend gesetzt wird. „Also, von den 130er-Clubs haben wir mit Abstand den jüngsten Kader. Nur die Wolves kommen diesbezüglich in unsere Nähe. Das heißt aber auch, dass die Reds diese Saison in der PL nicht viel zu melden haben. Das ist jetzt kein Gejammer, sondern nur eine realistische Einschätzung. Ich bin jedenfalls gespannt. Auch was die beiden interessanten Manager-Zugänge leisten werden. Mr. J feiert mit seinem Wanderzirkus Premiere in der Premiere League. Mal schauen, ob er diesmal etwas aufbaut oder ob er, wie schon so oft, ein Seniorenheim hinterlässt. Und Dirkules hat erfreulicherweise den Weg zurück in die SG-Welt gefunden. Mit Antwerpen war er jedenfalls mega erfolgreich. So, und jetzt muss ich die Jungs heiß machen für die erste Pokalrunde. Mit Losglück könnte der Pokal der einzig erreichbare Titel diese Saison werden. Let's go crazy!"

Autor: Kurt Knaster - Tuesday, 25.01.2022

Rushden & Diamonds F.C. Interview mit Mr. J

Tomaso_Di_Sombrero: Mr. J, willkommen in der Premier League - und dann direkt beim amtierenden Meister, Rushden and Diamonds FC. War das eine einmalige Chance, die man annehmen musste?

Mr. J: Auch wenn ich der Eintracht sehr verbunden bin. R+D ist ein Topteam; solche Chancen habe ich in der Vergangenheit (bewusst)nicht ergriffen. Mittlerweile bin ich knapp 12 Jahre dabei und habe überschuldete oder mittelmäßige Teams mal kurz-, mal mittelfristig aufgebaut. Dies war in der Vergangenheit durch den recht gut funktionierenden Transfermarkt umsetzbar.Nun wollte ich mich auch mal ins gemachte Nest setzen.

Tomaso_Di_Sombrero: Sie kommen aus den Niederrungen der Ersten Fußball-Bundesliga. Wie groß ist Ihre Sorge, dass dieser Schritt ein zu großer Schritt für Sie ist?

Mr. J: In der Hinsicht habe ich keine Sorgen. Die Eintracht habe ich seinerzeit nach 10 Spieltagen mit einem Zähler übernommen. Die Rückrunde ich recht gut verlaufen. Leider sind wir am letzten Spieltag punktgleich mit dem Viertletztem abgestiegen. Das Stadion wurde voll ausgebaut, die Mannschaft zukunftsfähig mit hochtalentierten Spieler zusammengestellt, in den Nachwuchs investiert und die Finanzen in dem zweistelligen Millionenbereich gehalten. Das verbuche ich als Erfolg. Der Vereinswechsel ist nicht leicht gefallen, aber gefühlt musste er sein und mit Joshi konnte für die Eintracht ein würdiger Nachfolger gefunden werden. Zahlreiche nationale Titel wurden gesammelt, wenn auch nicht in den vermeintlichen Elite-Ligen, aber was nicht ist, kann ja noch kommen.

Tomaso_Di_Sombrero: Was dürfen die Fans und Schafe nun von Ihnen als Manager erwarten?

Mr. J: Ziel müssen die Top 3 sein. International werden wir England (hoffentlich) würdig vertreten.

Tomaso_Di_Sombrero: Vielen Dank Mr. J.

Autor: Mr. J - Monday, 03.01.2022

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Dynamo MoskauManagerwechsel
Dynamo Moskau
Nun also doch - Dynamo Moskau hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Larsson99 das Manageramt übernehmen.

Freitag, 01.07.2022
 
Brechin City FCZwangspause für Farfan bei Brechin City FC
Der Verein trennte sich nach nur einem Jahr gemeinsamer Arbeit von seinem Headcoach Murat Farfan.

"Es war eine menschlich schwere Entscheidung", ließ Manager Kehle wissen.

Der entlassene Farfan wird seine Bezüge allerdings bis zum Saisonende beibehalten.

Freitag, 01.07.2022
 
SC HeerenveenManagerwechsel
SC Heerenveen
Der Verein SC Heerenveen hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird SGDDaniel, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Dienstag, 21.06.2022
 
SV PaschingManagerwechsel
SV Pasching
Nun also doch - SV Pasching hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Sandro das Manageramt übernehmen.

Samstag, 18.06.2022
 
Germinal Beerschot AntwerpenManagerwechsel
Germinal Beerschot Antwerpen
Ein Managerwechsel wird von Germinal Beerschot Antwerpen vermeldet. Der Verein hat sich mit Domedeik(bislang SV Darmstadt) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Donnerstag, 16.06.2022
 
Brechin City FCManagerwechsel
Brechin City FC
Die Mannschaft von Brechin City FC wird zukünftig von einem neuen Übungsleiter trainiert. Dies wurde auf der heutigen Pressekonferenz des Klubs bekannt. Demnach sei man sich mit Kehle bereits einig.

Montag, 13.06.2022
 
FC GueugnonBulajic bei FC Gueugnon entmachtet.
Nach nur 2 Spielen im Amt kam für Trainer Achref Bulajic bei FC Gueugnon das vorzeitige Aus.

Bulajic selbst gab das Aus nach einem zweistündigen Gespräch mit Manager Borussiadortmundseid1909 bekannt.Vorübergehend wird Torwarttrainer Gunnar Thor Osigus die Verantwortung übernehmen, nach einer langfristigen Lösung hält man noch Ausschau.

Samstag, 11.06.2022
 
Zenit St. PetersburgManagerwechsel
Zenit St. Petersburg
Bei Zenit St. Petersburg freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Kataweb, welcher noch bis vor kurzem bei Tom Tomsk unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 08.06.2022
 
FC PortsmouthManagerwechsel
FC Portsmouth
KennyLadd, Manager von Peterborough United wechselt mit sofortiger Wirkung zu FC Portsmouth und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 08.06.2022
 
FC GueugnonManagerwechsel
FC Gueugnon
Der Verein FC Gueugnon hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Borussiadortmundseid1909, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Sonntag, 05.06.2022
 
Dunfermline AthleticGlen McLeish bei Dunfermline Athletic beurlaubt!
Dunfermline Athletic muss sich wieder auf Trainersuche begeben. Glen McLeish, der ehemalige Coach von AS Rom, ist als Trainer bei Erstligist Dunfermline Athletic beurlaubt worden.
McLeish war in einer Doppelfunktion als Trainer und Sportlicher Leiter tätig.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit McLeish, der Arvin Hartung beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Donnerstag, 02.06.2022
 
Dunfermline AthleticManagerwechsel
Dunfermline Athletic
Soeben wurde bekannt, dass sich Dunfermline Athletic von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Parker(bislang bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Donnerstag, 02.06.2022
 
SK Slavia PragManagerwechsel
SK Slavia Prag
Die Spekulationen über eine Managerentlassung bei SK Slavia Prag wurden heute beendet.

Der Verein präsentierte mit Terzic auch gleich einen Nachfolger.

Sonntag, 29.05.2022
 
Ajax AmsterdamAus für Abel Alfredo!
Der Ajax Amsterdam beurlaubt den derzeitigen Chef-Trainer Abel Alfredo mit sofortiger Wirkung.

Ajax Manager Lucinda war zu keiner Stellungnahme bereit.

Freitag, 27.05.2022
 
Ajax AmsterdamManagerwechsel
Ajax Amsterdam
Soeben wurde bekannt, dass sich Ajax Amsterdam von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Lucinda(bislang bei Rubin Kazan unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Freitag, 27.05.2022
 
TrabzonsporManagerwechsel
Trabzonspor
PATI, Manager von RSC Anderlecht wechselt mit sofortiger Wirkung zu Trabzonspor und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 27.05.2022
 
CD Estrela AmadoraCD Estrela Amadora zieht Konsequenzen!
CD Estrela Amadora und Trainer Ralf Eirik Polgar gehen künftig getrennte Wege.

Das gab der Verein nach einer Sondersitzung bekannt.

Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.

Donnerstag, 26.05.2022
 
FC KopenhagenManagerwechsel
FC Kopenhagen
Das Basadoni kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei SK Slavia Prag unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei FC Kopenhagen zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Basadoni ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Donnerstag, 26.05.2022
 
CD Estrela AmadoraManagerwechsel
CD Estrela Amadora
Soeben wurde bekannt, dass sich CD Estrela Amadora von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei ZSKA Moskau unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Donnerstag, 26.05.2022
 
1. FC NürnbergManagerwechsel
1. FC Nürnberg
Soeben wurde bekannt, dass sich 1. FC Nürnberg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Caesar(bislang bei Sportfreunde Siegen unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 25.05.2022
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018