Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Serie A Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 31/03 - Nr. 7c

FC Genua 1893 - Das...
 
was ein super Viertelfinale für die italienischen Clubs im Europapokal. Juve und 1893 bewiesen - wie es Genuas Cup-Keeper (spaßeshalber auch Cup-Cake genannt) Oakes ausdrückte, the "required fu...ing PATIence" und siegten nach Elfmeterschießen, Livorno hatte es gegen ein weitgehend wehrloses Basel im Inter-Cup leichter.
 
Anders als zuletzt FrankyVazquez hat Aris Selmet zuletzt fast alle Elfmeterschießen gewonnen. Keeper Oakes parierte den insgesamt 14. Strafstoß im Entscheidungsschießen, den allerdings Lucas Ademar deLeon auch nicht besonders stark getreten hatte. Aris Selmet freute sich anschließend: "Vom Punkt klappt es einfach, irgendwie wird alles Gold, was ich da anpacke. Man nenne mich ab sofort gerne auch Mi...
 
- das!


Autor: Aris Selmet - Dienstag, 26.10.2021

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 21/03 - Nr. 7b

FC Genua 1893 - +++ Kurzmeldung +++
 
Der...
 
Meistercup wirft seine Schatten voraus. Nach den Umstrukturierungen im Kader (Verkauf von Charalambous und Baresi, Erwerb von Alderich Schliebs für ebenfalls über 30 Millionen Socceronen nach dem vorhergegangenen Kauf von Agilwart Rua) und den zuletzt sehr positiven Bewertungen vieler Spieler durch die Fachpresse, die nunmehr vor allem Caligiuri und Neeskens als Weltklasse (Note 12) einstuft, ist San Sebastian durch die Sperre von Aron Killmaier zwar minimal stärker einzuschätzen als 1893. Genua liegt ohne Baresi und Killmaier stärkemäßig um vermutlich 1,97 Punkte zurück, aber das soll keine Ausrede sein. Zumal 1,97 ja bekanntlich eindeutig weniger als 2,00 ist, und 1893 inklusive Prämie in einer der beiden Partien alles an Härte und Einsatz in den Ring werfen wird. 
 
Von den zuletzt überraschend gegen Juve erfolgreichen Prämienabzockern werden Krauss und Heurtebis auflaufen, während Jessl und Goldau verletzt ausfallen und Caligiuri jedenfalls im Estadio Anoeta zunächst auf der Bank Platz nehmen wird. Aris Selmet ist sich sicher: "Wir wollen JosepGuardiola gerne dabei unterstützen, in Spanien das Double zu holen, und ihm die Gelegenheit bieten, international keine weiteren Kräfte mehr einsetzen zu müssen. Aber das wird ein wilder Ritt, ein ganz wil...
 
- der!"  

Autor: Aris Selmet - Monday, 25.10.2021

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 21/03 - Nr. 7a

FC Genua 1893 - +++ Kurzmeldung +++
 
Die...
 
- Spieler von Juve und Manager FrankyVazquez sowie Chefcoach Battista Burduli können sich am Donnerstag zurücklehnen und die Füße annähernd hochlegen (aber nicht zu hoch, dass sie sie nicht wiederfinden). 1893 muss, da PATI den angekündigten Rückzug nicht vollzogen hat, unbedingt noch Torpunkte aufsparen, um sie gegen Como am 2. Dezember 2021 einzusetzen. Daher müssen sich die Zahlenbündel bei Juventus schonen. Wobei: Hilft es, wenn man auswärts ruhiger rangeht, dass man dann daheim noch Reserven hat? Oder ist weg von Zuhause ganz was anderes als Zuhause? 
 
AntiziPATIv geht Aris Selmet jedenfalls aktuell davon aus, dass unter dissiPATven Gesichtspunkten nach dem Genuss von PATIsserieware am mittelspäten Nachmittag Donnerstagabend erst einmal Hellas weggefegt wird, bevor sich dann Juventus emanziPATIv betätigen und 1893 die ersten Gefühle einer nahenden PA(r)TIziPATIerenden PATInierung beibringen wird, die sich so aus einer Niederlage ergeben. Das könnte eine ExstirPATIon am offenen PrivatPATIenten werden, eine OkkuPATion der SPATIen (soweit das möglich ist), oder auch eine imkomPATIble UsurPATIon von APATIten oder sonstigem Gestein. DialysePATIenten würden sich im Dialysegerät umdrehen, die Krankheit mag von den Nieren überspringen zu einer HePATItis, und vermutlich könnte man durch keine PalPATIon die genauen Aus-, Neben-, Wechsel- und Nachwirkungen auf den  PATIenten feststellen. Operation gelungen, PATIent aPAT(h)isch, Como mindestens PA(r)TIell tot. Wenn da ein karPATIscher Rumäne nicht in die ObstiPATIon getrieben wird. ExkulPATIon dürfte für Aris Selmet jedenfalls im Nachgang zu dieser PA(r)TIziPATIon an einsatzspezifischer InokkuPATIon nur durch SPATIonauten oder den lieben Gott persönlich vorstellbar sein. Was für eine Tragö...
 
- ... die!

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 19.10.2021

Como Calcio Die...

Como Calcio - ...kleinen netten Ausreden-Versuche aus Genua, man hätte nur darauf hingewiesen, kann man nicht mal mehr ernst nehmen. Die Selbstverliebheit des Jungen sich überall und jeden zu präsentieren und rechtfertigen zieht bei jeden anderen hier, die Mails und News sprechen ne andere Sprache. Lustig ist das schon lange nicht mehr, und niemand niemand hat das Recht, andere zum setzen von Toren zu bedrängen oder beeinflussen. In diesen Sinne war es mit dem Spiel. Dafür ist mir die reale Zeit kostbarer als das geflenne.

Autor: PATI - Friday, 15.10.2021

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 21/03 - Nr. 7

FC Genua 1893 - Einen bitteren Tag erlebte Aris Selmet am vergangenen Dienstag. Nicht nur verscheuerte er überflüssigerweise Orfeo Baresi und schon am Wochenende davor Guilherme Charalambous, sondern dann wechselte Apostolos Vata für einen lächerlich geringen Betrag von nicht einmal 38.703.068 Socceronen ins Niemandland nach Biel (oder zieht es ihn nach Bienne?). Dabei hatte bis weniger Sekunden vor dem Schluss der Sklavenhandel-Veranstaltung im Westerloer Vivaldi Hotel 1893 das Höchstgebot gehalten. Als Selmet nachlegen wollte, war es zu spät, da er erst noch Baresi per Knopfdruck ins Novara - komisch, ich dachte immer, das habe mit Teen Spirit zu tun und hieße Nirvana!? - befördern musste.
 
- Jetzt hat Selmets 1893 wieder 50 Mille auf dem Konto, Steuerrückstellungen in Höhe von gut zehn Millionen auf dem Buckel, und sucht händeringend nach Möglichkeiten, dieses Geld auszugeben. Fast schon muss man glücklich sein, dass der Stadionverfall in der letzten Woche mit vier abgewerteten Blocks nach längerer Dürre mal wieder um sich greift.
 
- Apropos Dürre: Selmet hat ein halbes Kilo abgenommen, war allerdings auch heute nachmittag noch auf dem Klo.
 
- Neben dem Erguss von Don Pepperoni und Calzone hat sich auch PATI in der Presse geäußert. Supi! Inhaltlich zwar weniger spannend und zudem auch noch unzutreffend, aber auch der Artikel aus Livorno hat nicht richtig ins Kackbraune getroffen. Abstrafen!? Wieso? Wenn man sich die Spiele von 1893 betrachtet in dieser Saison, dann hat das Team von Aris Selmet und Coach Attalus Achilles in der Tat gegen Como und Samp jeweils viele Tore markiert, aber nicht viel mehr als - bis heute jedenfalls - gegen die anderen Spitzenteams und Vizemeisterschafts-Kandidaten. 5 Treffer am ersten Spieltag gegen Juve, hingegen gerade einmal vier gegen den Lokalrivalen und xavi am fünften Spieltag. Livorna hat sich gewehrt, so dass es leider nur für drei Treffer am siebten Spieltag reichte, und dann setzte es für Como am Comer See am dreizehnten Spieltag wieder fünf Gegentore. Ist das aber Abstrafen? Oder einfach nur Zielstrebigkeit, die wichtigen Spiele gewinnen zu wollen und seine Stärke zu nutzen? Jedenfalls hat es gereicht, um zuletzt Neapel, Milan und Lazio den Schwanz nicht allzu weit rausstrecken zu lassen, oder sind die 270 Minuten ohne Gegentreffer der Stärke von Keeper Coskun Öztürk geschuldet, der nach dem 5:3 in Como und der roten Karte gegen Stammtorwart Gregorini die Rolle der Nr. 1 mit der Nr. 22 auf dem Silberrücken übernommen hat?
 
- Natürlich hat Selmets Pressesprecherin vor dem Spiel gegen Como und PATI, nachdem sie feinste Patisserieware genascht hatte, etwas von Abstrafen gefaselt, aber man muss nicht immer alles glauben, was man so zu hören und lesen bekommt. Mindestens drei Tore gegen gute Teams sind Normalität (gewesen), wie soeben aufgezeigt worden ist. 
 
- Juve ist ein gutes Team. Jedenfalls die Amateure, die im Pokal gegen die 1893er Profis die Oberhand behalten haben. 35% Chance, direkt weiterzukommen mit einem Einsatz von null Torpunkten, gegenüber einem Mindestverlust von einem Torpunkt und zugleich noch rund 5%iger Chance, mit gleich drei Torpunkten Einsatz auszuscheiden oder zwei Torpunkten Einsatz weiterzukommen. Die Abwägung fiel relativ leicht. Sie hat allerdings eine Titelchance gekostet. Kommt vor! Ob die Profis auch ein gutes Team sind, wird sich zeigen, denn 1893 tritt nächste Woche im ersten Rückrundenspiel im Juventus Stadium an. Ein Dreier scheint sicher, wenn Selmet seine Setzmethodik nicht ändert, aber betrifft das nur die Tore, oder werden es derer sogar vier oder fünf? Betrifft es aber v.a. auch die Punkte? Und wenn es drei Punkte werden, werden die schwarz auf gelben Grund sein?
 
- 68.165 Zuschauer wohnten dem Heimspiel gegen Lazio Rom bei. Damit bleibt der Besucherschnitt über 70.000, und 1893 liegt damit auf Platz 1 der Zuschauer-Rangliste der Seria A. MLV Parma Calcio hat zwar insgesamt mehr Fans auf den Rängen begrüßt, aber auch schon ein Heimspiel mehr ausgetragen. Der AC Milan schob sich dank der vielen Anhänger aus Genua, die den 1:0-Erfolg ihrer Truppe am 15. Spieltag im San Siro live mit ansahen (insgesamt waren 83.040 Mann*innen im Heiligtum anwesend), im der Zuschauertabelle mit einem Schnitt von 66.903 auf Rang zwei vor. Ein Platz, den sie in der sportlichen Tabelle zugleich an Samp abgaben.
 
- Aris Selmet betreibt Soccergame übrigens in seiner Freizeit zum Spaß. Er hat in der Tat eine Mail mit dem Hinweis, dass Como international spielt und ein Spieltag ansteht, an den dieses Game nur nebenbei zum Spaß betreibenden PATI versendet. Dass man aus einer versuchten Unterstützung einen Vorwurf ableitet, findet Selmet aber absurd. Und gerade weil es Spaß machen soll, nutzt Selmet seine Freizeit, seine Mädels um Pressesprecherin Silva Collenette dazu anzutreiben (ohne Peitsche oder sonstige Hilfsmittel außer seiner Anfeuerungsrufe), in der Medienwelt mal ein bisschen zu sticheln, denn Stichlinge sind schließlich auch Fische!
 
- Apropos Fisch: Stäbchen. Wenn man davon zu viele verschluckt, v.a. wenn sie nicht aus Fisch, sondern aus Holz sind, wird man steif.
 
- Apropos Steif(f): Knopf im Ohr!



Autor: Aris Selmet - Thursday, 14.10.2021

Como Calcio Nun...

Como Calcio - ...es soll ja nur ein Game sein, das man aus Spaß in seiner Freizeit betreibt. Doch zwei gewissen "Jungs" aus Livorno und Genua nehmen das GAME ernster als sollte. Gerade zu versteift darauf, das alles nach ihren Vorstellung laufen soll, produzieren sie Mails mit Aufforderung zum setzen von Toren für internationalen Wettbewerben. Kommt man diese "Wünsche" nicht nach, wird unter "NEWS" auf dramatische Rumgeheult. Jeden sollte es frei belassen werden, was er hier tut und was nicht. Diese beiden kleinen "Jungs" empfehle ich dann jetzt mal, geht raus unter realen Menschen und nimmt am wahren Leben teil. Es bietet viel mehr als ein Online-Game. Und bewahrt andere Manager mit euren Mails oder Nettigketten auf den News, nur weil es nicht in eurer Traumwelt passt.

Autor: PATI - Wednesday, 13.10.2021

Livorno Calcio Tricolore

Livorno Calcio - Don Comillo´s Rundumblick zu den Italienischen Vereinen national wie auch international.
 
Beginnen wir international:
 
Jaaa, wir haben 3 Vereine in Viertelfinale stehen.
 
Der FC Genua zieht als Gruppenerster der Gruppe 4 noch vor Tottenham in das Viertelfinale des Meistercups ein.
Große Leistung von Aris. Und bis gestern dachte man, dass Aris sich heuer das Triple holen kann. Dazu aber später mehr.
 
Im Pokalsiegercup steht Juventus, ebenfalls in Gruppe 3 als Gruppensieger fest und vertritt somit Italien ebenfalls im Viertelfinale.
 
Und in Intercup vertritt unser Livorno Italien ebenfalls im Viertelfinale. Auch Livorno konnte in seiner Gruppe den Gruppensieg holen.
 
Somit hat Italien nach wie vor die Chance, heuer um alle drei internationale Titel mitspielen zu können.
 
Was war aber mit Sampdoria Genua und Como Calcio im Intercup los.
Beide Vereine schossen kein einziges Tor und hollten genau 0 Punkte.
Eigentlich eine Schande für Italien. Schade, dass die zwei Vereine nichts für den SOIX getan haben damit in Zukunft ein weiterer italienischer Verein internattional spielen kann.
 
Nun gut, der FC Genua, Juventus und Livorno werden trotzdem versuchen, dieses Minimalziel für Italien zu erfüllen. Leicht wird es nicht, aber vielleicht holen wir Platz 4 im SOIX.
 
Nun zum heimischen Pokal:
 
Es war alles angerichtet für Aris und den FC Genua.
 
Die stärksten Konkurrenten im Pokal waren schon alle draußen. Und da entschied sich Aris für die Handbremse und dies erwies sich als Fehleinschätzung.
 
Aris musste bei den Amateuren von Juventus in der Verlängerung w.o. geben. Aus der Traum vom Triple.
Bleibt für den Pokalgewinn also noch ein Favoriten übrig. Die Profis von Juventus.
Wobei Como Calcio und eventuell im Finale Chievo Verona es Juventus sicherlich nicht leicht machen wird.


Ein letzter Blick in die Liga:
 
Gut, der FC Genua hat auf Livorno bereits 7 Punkte Vorsprung (auf das etwas schwächere AC Milan sind es 6 Punkte).
Genua dürfte heuer die Meisterschaft als recht locker nach Haus fahren.
Außer Livorno wären ja noch Sampdoria Genua und Como Calcio (und natürlich noch viele andere Vereine) vermutlich heiß auf den Meistertitel gewesen.
Aber diese beiden Vereine sind in der Meisterschaft von den Konkurrenten wegen ihren "Nichtstun" im internationalen Bewerb gnadenlos abgestraft worden.
 
Es bleibt zu hoffen, das die zwei Vereine daraus gelernt haben, denn gerade Samdoria Genua wäre aufgrund seiner Stärke für Italien eine wichtige internationale Stütze.
Ansonsten bleibt zu hoffen, dass sich für die nächste Saison andere Vereine international qualifizieren, welche  aufgrund ihrer Stärke das Eine oder Andere für die italienische Liga beitragen.
 
Wobei, es erwartet niemand, dass ein schwächerer Verein gegen einen Favotiten die Tore sinnlos hinausschleudert.
 
Aber ein bisschen an die anderen heimischen Manager zu denken wäre nett. :)
 
PS: Livornos Profis lassen sich noch gerne von Amateuren zu Freundschaftsspielen einladen.
 
 
 


Autor: Don_Camillo_und_Peppone - Wednesday, 13.10.2021

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 21/03 - Nr. 6

FC Genua 1893 - Volles Haus! 102.500 Zuschauer wohnten dem Heimspiel im Meistercup gegen Tom Tomsk bei. Gut, dass die Soccergame-Fans nicht rechnen können, sonst hätten sie gemerkt, dass es ein besseres Freundschaftsspiel war, da Tottenham und 1893 bereits vor dem letzten Spieltag der Gruppe D den Einzug in das Viertelfinale sichergestellt hatten. Die vielen Besucher waren angesichts der zuvor doch dürftigen Zuschauerzahlen im internationalen Geschäft eine Überraschung. Gegen Galatasary (49.460), die Spurs (57.620) und Bregenz (45.380) waren zusammen gerade einmal 148,75% der Zuschauer gekommen, die gegen den russischen Topklub den Weg auf die Tribünen fanden. Erklären kann sich Aris Selmet das nicht wirklich, aber was soll's.
 
- 2.923.500 Socceronen netto (nach Abzug der Aufwendungen) brachte das Spiel an Einnahmen. Die wurden gleich reinvestiert. Für die Rekordablösesumme des FC Genua 1893 von 31.888.888,00 Socceronen holte das Management des amtierenden Double-Gewinners den Schwarzafrikaner Agilwart Rua, der aus dem früheren Obervolta, heute Burkina-Faso, stammt. Er kam allerdings nicht direkt aus Afrika, sondern aus London nach Ligurien, genauer gesagt aus Tottenham. Bei der 0:2-Niederlage letzten Dienstag in England markiert Rua den ersten Treffer der Gastgeber. Das Foul, das 1893-Abwehrspieler Heurtebis zu einer verletzungsbedingten Pause zwingt, beging allerdings nicht Rua, sondern sein bisheriger Mannschaftskamerad Axier Marchal. "Sonst hätten wir ihn auch schwer beim Team verkauft bekommen," so Selmet, nach dessen Auskunft man "bei den Jungs noch immer schlecht auf Marchal zu sprechen ist".
 
- Man kann sich alle Zahlen schön rechnen. Schatzmeisterin Fiducia Patriquini kalkuliert öffentlich wie folgt: 31.888.888 * 0,75 abzgl. 23.420.000 sind 496.666 Socceronen. Unter Berücksichtigung dessen, dass die junge Frau von der Erwirtschaftung eines ohne diesen Deal deutlichen Überschusses in der laufenden Saison ausgeht, kostet der Kauf unter dem Strich keine halbe Mille - denn 7.972.222 Socceronen sind gesparte Steuern. Ob das eine Milchmädchenrechnung ist, obwohl Patriquini laktoseintolerant ist, wird sich zeigen.
 
- Ärgerlich ist, dass Rua angesichts seiner Einsätze im Meistercup für die Spurs für 1893 in diesem Wettbewerb in der Saison 2021-03 nicht mehr spielberechtigt ist. Das bedeutet nämlich, dass sich Selmet und 1893 den Verkauf von Alistair Bernard nicht so ohne weiteres leisten können, da es dann auf der Rechtsverteidigerposition keinen Topspieler mehr gibt. Selmet erhofft einerseits eine Aufwertung Ciro Parolas, andererseits kann er sich aber auch vorstellen, entweder Bernard zu halten oder eine kleine Stärkeeinbuße hinzunehmen, wenn Giampii oder Krauss nach einem etwaigen Abgang des derzeitigen Co-Kapitäns einmal auf der anderen Seite verteidigen müssten. Abwarten und Pils trinken heißt es aktuell. Denn laut Selmet ist es auch nicht ausgeschlossen, dass 1893 auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv wird. Die Suche richtet sich auf einen rechtsfüßigen Mittelfeldspieler für den Flügel, wo der andere Co-Kapitän Baresi ebenfalls das gesegnete Soccergame-Alter von 30 Jahren erreicht hat und laut Statement Selmets durch jüngeres Gemüse ersetzt werden soll. "Wir nehmen aber nicht irgendein Gemüse. Warme Möhren sind ekelhaft, und Wirsing mag ich auch nicht wirklich. Noch schlimmer sind aber Auberginen, das Zeug geht überhaupt nicht. Pfui!" 
 
- Morgen gegen Como wird Rua zu seinem ersten Einsatz im gelb-blauen Trikot kommen. Der Vertrag von Alistair Bernard wurde nämlich sofort umgestrickt in einen Kontrakt mit hoher Punktprämie und geringem Festgehalt. Da in der Liga Punktprämie gezahlt wird, in den Pokalwettbewerben aber nicht, und da Bernard bereits mehr als acht Einsätze in der Seria A zu verbuchen hat, kann das bedeuten, dass seine restlichen Spiele in dieser Saison weitgehend auf den Meistercup und die Coppa beschränken werden.
 
- Das Wunschlos von Aris Selmet war der FC Metz: "Dazu Livorno gegen St.Etienne, dann könnten wir die Franzosen direkt ausschalten und die Aussetzer von xavi und PATI korrigieren." Geworden ist es letztlich Fortuna San Sebastian. "Wer den Meistercup gewinnen will, muss jeden schlagen, auch San Sebastian. Wir sind die nach offizieller Auswertung derzeit stärkste Truppe im Wettbewerb, Maximalpower hat sonst niemand derzeit, also ist das Ziel klar. Wenn möglich, ohne Elfmeterschießen!" Juve hat bei den Cupsiegern mit St. Petersburg den womöglich leichtesten Gegner erwischt, Livorno mit dem FC Basel im Intercup ebenfalls. Die Chancen für Italien, noch ein bisschen zu klettern im SOIX stehen also garnicht so schlecht, wenn die drei verbliebenen Teilnehmer ihr Engagement nicht herunterschrauben. Ein Abschenken wie im letztjährigen Viertelfinale des Europapokals der Pokalsieger schließt Selmet jedenfalls kategorisch aus.

Autor: Aris Selmet - Wednesday, 06.10.2021

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 21/03 - Nr. 5

FC Genua 1893 - Nach zwei "P-P-Pflichtsiegen" gegen das Doppel-P aus Parma und Pescara überlegt Aris Selmet, einen Kurzurlaub im Piemont oder in Padua einzulegen, aber da am Dienstag bereits wieder der Meistercup auf dem Programm steht, lässt er das wohl lieber (Stand jetzt)!
 
- Einige erfreuliche Ergebnisse der anderen Seria-A Teams spielten 1893 in die Karten und die Truppe mit inzwischen doch deutlichem Vorsprung an die Tabellenspitze. Vor allem die glänzende Auswärtsbilanz - lediglich Galatasaray schaffte es vor knapp zehn Tagen, Selmets Mannen zu überraschen und einen Zacken aus der Krone zu brechen bzw. einen Zähler zu erspielen - überzeugt. Sechs Spiele, sechs Siege in der Liga, und das ohne Gegentor. Im Pokal bei Mailands Amateuren und im Europapokal um die Ecke von der Bregenzer Seebühne gelangen ebenfalls Siege ohne Gegentreffer. Da muss man doch vor Tottenham am Dienstag und Como am Donnerstag keine Angst haben? "Angst sicher nicht, aber Respekt. Allerdings hat PATI bisher daheim immer mit angezogener Handbremse gespielt und auch deshalvb schon von Juve und Livorno eingeschenkt bekommen, und Nick könnte sich auf die Partie in der Türkei konzentrieren, wo er das Weiterkommen aus eigener Kraft klarmachen kann. Wir haben Körner gepickt und gespart, gerade auswärts, daher können wir alles rein- bzw. raushauen. Schaun mer mal, würde der Kaiser sagen..."
 
- An der Spielerfront überrascht das 1893-Management mit weiteren Verkäufen. Ben Martyn wurde bereits an Austria Salzburg abgegeben für 4,5 Mio., Algün Tütüneker könnte folgen. Selmet hat jedenfalls das Angebot über 5.110.000 aus der zweitgrößten Stadt Österreichs angenommen. Erstaunlich, war doch bisher die Prämisse, lieber Spieler zu horten als Steuern zu zahlen. Die momentane Situation mit einem Transferüberschuss von - ohne Tütüneker - 17,2 Mio. Socceronen, gepaart mit dem Wiederentdeckten Faninteresse an den Spielen der 1893er, deutet auf einen Überschuss von rund 40 Millionen hin, was "zehn Mille Steuern" bedeuten würde. Sonia Largoruscello (Transferlistenscout) und Day-Jana Carpentiere (Versteigerungslistenscout) wildern schon in fremden Gebieten und machen - O-Ton Selmet - maßlos überzogene Angebote für Spieler, die überhaupt nicht auf dem Markt sind, aber in punkto Zugänge für die erste Elf sieht es ziemlich mau aus. Aus diesem Grund müsste für die Oldies Baresi, Killmaier, Duro, Charalamboulos, Guevara und/oder Bernard schon ein Angebot in ähnlich überzogener Größenordnung eingehen, denn Schatzmeisterin Fiducia Patriquini rechnet aktuell mit spitzem Kugelschreiber einer hier nicht zu nennenden Marke alle Socceronen auf 0,75 Socceronen runter - abzüglich 25% Steuern nämlich.
 
- Der Stadionverfall lässt netterweise auf sich warten. Außer den Blöcken 4 und 5, deren Zustand von der Stiftung Güterprüfung als befriedigend eingestuft wird, sind alle Plätze im Stadion in guter oder noch besserer Verfassung. Geld in Steine wird daher auch schwierig, aber der italienische Staat kann ja ein paar Pilunsen gang zu gebrauchen...
 
- Ein Steuersparmodell könnte ein Sieg in Como werden, denn nach derzeitiger Planung - und nach durchgeführtem, weitgehend verletzungsfreiem Pressing-Training, könnten Oakes, Heurtebis und Krauss in der Startelf stehen, die jeder allein bei einem Einfahren von drei Punkten mehr als eine Viertelmillion Socceronen einstreichen würden.
 
- Apropos Streichen: Butter - und die will sich bei 1893 keiner mehr vom Brot nehmen lassen!  

Autor: Aris Selmet - Friday, 01.10.2021

FC Genua 1893 Neues vom Cimitero 21/03 - Nr. 4

FC Genua 1893 - Erfreuliche Nachrichten von fast allen Fronten:
 
1. Die Presse lebt auf. Wenn auch nur durch ein kurz angebundenes Interview und einen Situationsbericht über die internationalen Anstrengungen oder eben Nicht-Anstrengungen, den Aris Selmet beinahe überlesen hätte, weil er glaich durch xavis Recht- oder Linkfertigung aus dem Blickfeld verschwunden ist.
 
2. 1893 ist in beiden Pokalwettbewerben weiter durchgängig siegreich geblieben und überall voll mit dabei. National stehen Profis und Amateure im Viertelfinale, international ist selbiges nicht mehr besonders weit entfernt, nachdem 12 Punkte aus den vier Spielen der Hinrunde der Gruppe 4 erzielt wurden. Wie schon letztes Jahr zeigten sich Keeper Oakes und seine Feldspielerkollegen im Elfmeterschießen zur Spielentscheidung voll auf dem Posten. Mit 8:5 wurde letztlich gegen ein tapferes, aber im Elfmeterschießen zu einfallsloses Livorno sogar der höchste Tagessieg in der Copa Italia eingefahren. "Pokalkeeper" Kris Oakes parierte gleich dreimal gegen die Gäste, denen auch die Gebete von Pepperoni und die Kamillenteeorgien seines Managerkollegen nicht weiterhalfen, da sie in die falschen Ecken (oder war es die Mitte?) schossen.
 
3. Durch das lockere 4:0 gegen Sampdoria liegt die Profi-Truppe auch in der Seria A auf Platz eins. Vor allem auswärts überzeugen die Jungs bisher vollkommen. Ob das in Brescia, das sich als Verlierer des heutigen Pokal-Achtelfinals fühlen darf, anders werden wird? Bisher hat 1893 auswärts noch keinerlei Anstrengungen in die Waagschale geworfen, geschweige denn irgendwelche Gewichte oder Wichteleien. Ob es auch in Brescia bei Kollege Tim Schnürschuh, Entschuldigung, Struppi, wieder Geschenke gibt? Ja hammer denn schon Weihnachten?
 
- Apropos Hammer: MC
 
- Apropos MC: In dem läuft's. Gegen Bregenz und Istanbul hofft Annika Kemper-Pitrice (Physiotherapeutin), die wir während der Anwendung ihrer Spezialmassagetechniken bei Damiano Tello und seinem eingeklemmten Nerv interviewen konnten, auf weitere sechs Zähler. Insbesondere Galatasaray ist allerdings diese Saison unberechenbar.
 
- Apropos Nerv: Nervtötend ist das Fortschreiten der Erfolglosigkeit der Amateure in den Ligaspielen. Auch in dieser Saison droht man schon wieder den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren, dabei war man als Absteiger in der 2A nicht gerade ale Außenseiter ins Rennen gegangen.Trotzdem plant Selmet mit seinem Trainerstab, seine volle Konzentration auf das Pokalviertelfinale gegen Chievo zu richten und auch dort wieder eine erfahrene, wenn auch vielleicht nicht ganz so spielstarke Elf aufzubieten. Im Achtenfinale gegen Brescias Amateure markierte der im Sturm aufgebotene Torhüter Bican (26 Jahre) übrigens das goldene Tor. Chievo kann sich auf vollen Einsatz und totele Härte sowie mindestens zwei Gegentore einstellen.
 
- Möglicherweise kommen in jenem Pokalduell dann auch die drei 1*-Neuzugänge Pacult (nicht verwandt mit Peter), Sosa (nicht verwandt mit Carlos "Lucho", Ruben, Borna oder Paulo, der zudem ein zusätzliches U hinter dem O im Namen trägt) und Dragoner (nciht verwandt mit Attila und auch keine berittene Streitkraft) zum Einsatz. Alle drei wurden (mehr oder weniger) kürzlich über das Scouting zur Kenntnis und sodann auch unter Vertrag genommen.
 
- Apropos Sosa: Sosa ist seit seiner Eingemeindung am 1. Januar 2011 ein Ortsteil der Stadt Eibenstock im ErzgebirgskreisNach der Naturraumkarte von Sachsen gehört es zur Mesogeochore „Bockauer Hochfläche“ und innerhalb dieser zur Mikrogeochore „Sosaer Zerschneidungs-Hang“.[2] Der Ort erstreckt sich zu beiden Seiten des Sosabaches in einer Höhe zwischen 550 und 817 Meter über dem Meeresspiegel (Quelle: Wikipedia).
 
- Apropos Spiegel: Den kann sich xavi vorhalten. Entsetzt war aber in Italien niemand, denn xavi hat die Erwartungen voll erfüllt. Es wird ihm nur nichts nutzen, denn selbst das 8:5 im Pokal wird weder Livorno noch 1893 so schwächen, als dass die Gegentore, die er natürlich im Gegenwind bekommen wird (Glasnost, Perestrokia, Gewerkschaft Solidarität), dadurch aufgewogen würden.
 
- Apropos gewogen: Aris Selmet wiegt aktuell knapp 120 Kilogramm.

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 14.09.2021

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Rosenborg TrondheimManagerwechsel
Inter Mailand
Die Vereinsführung von Inter Mailand hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Ado als Nachfolger verpflichten konnte.

Für Ado ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.
Dienstag, 19.10.2021
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
RSC Anderlecht vermeldet einen Managerwechsel. mike_hanson wurde mit sofortiger Wirkung für die Aufgabe verpflichtet.

Sonntag, 17.10.2021
 
Malmö FFManagerwechsel
Malmö FF
Die Spekulationen über eine Managerentlassung bei Malmö FF wurden heute beendet.

Der Verein präsentierte mit Jens auch gleich einen Nachfolger.

Montag, 11.10.2021
 
AC LuganoMassimilian Brindisi bei AC Lugano entlassen!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Super League zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-18ten die Konsequenz und trennten sich von Massimilian Brindisi.

Wie die Klubführung am Montag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Montag, 11.10.2021
 
AC LuganoManagerwechsel
AC Lugano
Der Verein AC Lugano hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Steven, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Montag, 11.10.2021
 
Ajax AmsterdamManagerwechsel
Ajax Amsterdam
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

Ajax Amsterdam hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von blutgraetsche geleitet.

Samstag, 02.10.2021
 
FC BarnsleyManagerwechsel
FC Barnsley
Soeben wurde bekannt das man sich bei FC Barnsley zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit WRooney wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Mittwoch, 29.09.2021
 
Qviding FIFFloyd DooIk bei Qviding FIF beurlaubt!
Die 10 Trainerentlassung der Allsvenskan ist perfekt. Nach nur 12 Spielen wurde Floyd DooIk (59) von seinem Amt als Trainer beurlaubt.

Manager Lucinda teilte diese Entscheidung am Abend Floyd DooIk telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Das Training wird vorerst von Torwart-Trainer Balko Greaves übernommen.

Sonntag, 26.09.2021
 
EA GuingampAus für Misha Cois!
Am Samstagmorgen gaben die Verantwortlichen des die sofortige Trennung von Trainer Misha Cois bekannt.

Guingamp Manager CMRoger war zu keiner Stellungnahme bereit.

Cois hatte erst vor kurzem seinen Vertrag vorzeitig verlängert. Ein Nachfolger konnte noch nicht präsentiert werden.

Samstag, 25.09.2021
 
FK JablonecManagerwechsel
FK Jablonec
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird YankeeBoy neuer Manager bei FK Jablonec. Damit konnte ein bereits soccergame-erfahrener Manager ins Boot geholt werden, der die Mannschaft auf die Erfolgsspur bringen kann.

Montag, 20.09.2021
 
AJ AuxerreTrainerentlassung bei AJ Auxerre!
Erstligist AJ Auxerre hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Kevin Curri mit sofortiger Wirkung entlassen.

Der 54-Jährige hat seine Entlassung kurz vor der für Montagmorgen anberaumten Pressekonferenz bestätigt.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Montag, 20.09.2021
 
FK HaugesundFK Haugesund beurlaubt Coach Heider!
Einen Tag nach dem 0:0 gegen Str?msgodset IF gab der im Abstiegskampf steckende Tabellen-17. die Trennung von dem 51-Jährigen bekannt.

Dies teilte der Klub am Samstag auf einer außerordentlichen Pressekonferenz mit.

Samstag, 18.09.2021
 
Austria WienManagerwechsel
Austria Wien
Soeben wurde bekannt das man sich bei Austria Wien zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit hinterholz1971 wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Montag, 13.09.2021
 
IF ElfsborgManagerwechsel
IF Elfsborg
Soeben wurde bekannt, dass sich IF Elfsborg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit pyrat(bislang bei FC Sevilla unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Sonntag, 12.09.2021
 
SV Austria SalzburgManagerwechsel
SV Austria Salzburg
Ein Managerwechsel wird von SV Austria Salzburg vermeldet. Der Verein hat sich mit Magic00(bislang Kuban Krasnodar) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Freitag, 10.09.2021
 
Sportfreunde SiegenManagerwechsel
Sportfreunde Siegen
Goalgetter2018, Manager von Schwarz-Weiß Bregenz wechselt mit sofortiger Wirkung zu Sportfreunde Siegen und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Freitag, 10.09.2021
 
AJ AuxerreManagerwechsel
AJ Auxerre
Soeben wurde bekannt das man sich bei AJ Auxerre zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit SGDDaniel wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Donnerstag, 09.09.2021
 
CF BelenensesManagerwechsel
CF Belenenses
Klose, Manager von Naval 1 de Maio wechselt mit sofortiger Wirkung zu CF Belenenses und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Donnerstag, 02.09.2021
 
GaziantepsporManagerwechsel
Gaziantepspor
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von Gaziantepspor zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird juergenthebull das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Mittwoch, 25.08.2021
 
Excelsior MouscronManagerwechsel
Excelsior Mouscron
Bei Excelsior Mouscron freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Setenza, welcher noch bis vor kurzem bei Luch-Energia Vladivostok unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Freitag, 20.08.2021
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018