Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Serie A Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Genua 1893 Spendenquittung

FC Genua 1893 - Einige Neuigkeiten gab und wird es bei 1893 diesen Winter geben. 
So wird nicht nur das Stadion zu Beginn der Saison 18-01 in neuem Glanz mit zahlreichen zusätzlichen Logenplätzen erstrahlen wie der Stern von Bethlehem, sondern voraussichtlich wird Selmet nach Erhalt der Restablöse für Welington Lavolpe auch noch einmal auf etwas andere Art in Beine investieren: Ein Trainingslager dürfte anstehen - eigentlich eine Maßnahme, von der Selmet bisher immer abgesehen hat! Aber da es keine Spendenquittungen zwecks Steuerersparnis gibt bei Soccergame und das Stadion kaum noch weitere Steine verträgt nach der Inauftraggabe der Renovierung zweier Unterrang-Blöcke sowie des Baus von 60 Logenplätzen in den letzten beiden Wochen, mag es für die acht aufgewerteten Spieler einer schnellen Normalisierung ihrer abgefallenen Formwerte zuträglich sein. Also warum nicht einmal probieren!
Ebenfalls neu ist die Teilnahme am internationalen Geschäft. Eine halbe Ewigkeit suchte Aris Selmet heute morgen zu ergründen, wieso das Wort "Aufstellung" im linken Menu in rot aufschien. Kein Verletzter im Freundschaftsspiel der Amateure gegen Varzim, am Vortag hatten auch alle Spieler die Begegnung der Profis gegen Aves schadlos überstanden. Dennoch stimmte irgendetwas nicht. Was bloß. Profis in Pflicht- und Testspielen mit elf Mann auf dem Platz, ebenso lautet die Anordnung bei den Amateuren. Nochmal durchgecheckt - gibt es doch nicht: Dann fiel es Selmet wie Schuppen von den Haaren (wobei ihm offenbar eine Schuppe ins Auge geriet, denn selbiges füllte sich leicht mit Flüssigkeit): Inter-Cup! Warum auch immer der bereits bei den Aufstellungen aufscheint. Heller Schein der Freude, Anschein des Scheinchen-Verdienens, oder wird es eher ein Shining, wenn die internationelen Torkonto-Aufstockungsbeträge nicht ausreichen, um den jugendlichen und elanvollen Einsatz der Scheineverdiener auf dem internationalen Parkett auszugleichen? Warten wir es ab.
Erstmal einen guten Rutsch an alle erfolgreichen und auch weniger erfolgreichen, ja sogar die erfolglosen Mitmanager, auf welcher Insel sie auch tätig sein mögen! Selmet jedenfalls befindet sich kurzfristig auf dem Festland der Glückseligen! Prost!


Autor: Aris Selmet - Dienstag, 26.12.2017

FC Genua 1893 Weihnachtsturnierchen

FC Genua 1893 - Auf der Weihnachtsfeier der 1893er wurden diverse Turniere durchgeführt, an denen vereinzelt auch Familienmitglieder und Fanvertreter teilnehmen durften.
 
Bei Darts-Turnier 301-runter Single-in, Single-out setzte sich traditionsgemäß ein Brite durch: Francis Starck gewann das Finale gegen Achban Dzafic mit 3:1-Sätzen. In seiner Semifinal-Gruppe hatte Starck Landsfrau Griselda Armand, die Schwester des Ergänzungs-Liberos Garry, und Alfons Rammenzweig ausgeschaltet, während Dzafic Neu-A-Junioren-Coach Clijsters (Belgien) und Noch-A-Junioren-Coach Löhfelm (Niederlande) das Nachsehen gegeben hatte.
 
Im Schachturnier war Aris Selmet nicht zu schlagen. Im Finale bezwang er den scheidenden Mannschaftsarzt Zaccardo. Die beiden Endspielteilnehmer hatten sich in einem Blitzturnier für das Finale qualifiziert. Unter anderem blieben trotz jeweils eines Remis gegen Selmet Keeper Barachias Pimenow (Dritter der Vorrunde) und der Landsmann des amtierenden Schach-Weltmeisters, Einar Thor Feghelm (Fünfter) auf der Strecke.
 
Schnee-Paar-Volleyball wurde auch gespielt. Siegreich blieb das Ehepaar Antipas und Penelope Zedi, das im Finale mit 9:4, 9:6 und 10:8 gegen Bruno Dailly und Silvia Silvanetti, Nachwuchsvolleyballerin von Sigma Aversa und Freundin von Giacomo Legrottaglie, gewann. Aris Selmet spielte mit Top-Talent Arco Mermans, der allerdings mit seinen 1,67 deutliche Größennachteile am Netzt gegenüber u.a. Silvanetti hatte.
 
Beim Mensch-ärgere Dich nicht siegte Adi Bick, der seine vier roten Steine als Erster im eigenen Ziel versenkte. Knapp dahinter landete der Fanclubvorsitzende Lasse Miret vor Oma Malteser und Bärthold Rammenzweig. Chancenlos war hier vor lauter Ärger Gaststar Kurt "Knatterton" Knaster, der bereits in der Vorrunde ausschied.
 
Im Hallenhalma war Oma Malteser unschlagbar. Als sie ihren grünen Stein zum Sieg einschob, musste ihr Coach Bardolf Goes neidlos gratulieren. Schon kurz vor dem Ende hatte sich abgezeichnet, dass Goes aber immerhin Giacomo Legrottaglie würde in Schach (ne, in Halma) halten können. Fußballverrückter, der trotz des spannenden Meisterschaftskampfes in der Seria auftauchte und mithalmate, schied in einem Vorrundenspiel gegen Goes und U15-Spieler Mirco Tassali aus. Nach eigenem Bekunden lag es daran, dass er üblicherweise eher Freiluft-Halma als Hallenhalma spielt und mit der stickigen Luft nicht so klarkam. Ja genau...
 
Im Blaubeerkuchen-Wettessen wurde Aris Selmet Dritter hinter Arti. Aber auch der hatte keine Chancen gegen Joey "Jaws" Chestnut, der mehrfache Champion des New Yorker HotDog-Wettessens. Arti und Aris Selmet waren Chestnut dafür im Blaubeerwein trinken deutlich überlegen, obwohl sie sich - so Selmet - zurückhielten, weil ja erst kommenden Donnerstag die Sause so richtig steigen wird.
 
Zu guter Letzt ist noch bekanntzugeben, dass beim Tischkicker das Skandinavien-Duo Bjarni Geir Jonientz (der neue Scout von 1893) und Ruben Kindvall (Ex-Spieler, jetzt Karlsruhe, künftig Arnheim) gewann, beim Fingerhakeln Maximilian Raab, Geschäftsführer der Herstellerfirma von Oma Maltesers Rollator Dietz Taima XC und beim Pflaumensteinweitspucken über den eigenen Kopf Ambjörn Rensenbrink, während beim Pflaumensteinweitspucken durch die eigenen Beine Joey "Jaws" Chestnut seinen zweiten Tagessieg einfuhr. Relativ blamabel war der Auftritt von Mr. Nice Guy beim Spucken über den eigenen Kopf, denn er blieb an seiner hohen Stirn hängen. Beim Topfschlagen setzte sich die Gewalt von Juve-Manager FrankyVasquez gegen die Technik von Ardico Evanilson durch und beim Ganzkörper-Twister mit Sonderfarbe lila überraschte Dragoljub Pavlin, der sich so elegant um Daniela Bianchi wandt und seine rechte Gesäßbacke auf dem lilafarbenen Punkte platzierte und so Bianchis letzte Chance, ihre Nase auf dem gelben Dot niederzulassen, abblockte.





Autor: Aris Selmet - Tuesday, 19.12.2017

FC Genua 1893 65,11

FC Genua 1893 - Komma (,) - wie auf dem Festland - oder Punkt (.), - wie auf der Insel - ? Egal, fünfundsechzig-Komma-elf. Das reicht, um dank Como die Ex-Knasti-Knattertonier auf Distanz zu halten. Dazu kommt, dass Arti den Ersten ausgibt - danach werden die 1893er den Bergamisten schon aushalten...!

Autor: Aris Selmet - Thursday, 14.12.2017

FC Genua 1893 Noch acht!

FC Genua 1893 - Oder reichen auch sechs Punkte? Omma Malteser, Daniela Bianchi und vor allem Bärthold Schrabmansky feiern, wie man mit einem alten Sack und zwei halbjungen Mädels so feiert - dass Alfons Rammenzweig und Siegfried Schrabmansky "in der Nähe" waren, ist nur ein Gerücht... - oder ein Geruch?
 
Warum feiern die? Weil sie sich selbst feiern - aber auch das 4:3 der 1893er gegn Brescia - trotz mit ohne Einsatz und mit ohne Härte (denn wozu auch), aber mit dem psychischen Faktor und einer gewissen Siegprämie. Da kann man schon mal feiern  -und schwitzen. Schwitzen tut nun auch Aris Selmet, aber eigentlich sieht es gut aus. Chievo oder Como, Hauptsache Italien - oder Hauptsache C vorne und O hinten, das C&O quasi (jaja, jeder weiß, dass Agnostiker C&A, alte Griechen A&O bevorzugen). Das bedeutet aber, das Platz 6 - vorbehaltlich jedweder vorstellbaren oder absurden (kann man sich trotzdem vorstellen) Vorbehalte - reicht. Und Platz 6 ist noch ein Platz hinter dem aktuellen Platz. Napoli wird in Chievo den Bach - oder den Po, ein großer Bach - runtergehen. Brescia muss auch noch an den See im hohen Norden, und weniger als 3 Tore kann das ragazzo belloccio gar nicht einsetzen, ohne zu schummeln. Kann da noch was schiefgehen? Oma, Bärthold, Alfons, die Spitze der sardinischen Öldosen-Mafia und Aris Selmet haben diskutiert. - und diskutiert - und beschlossen: Möge Como noch einen Spieltag länger hoffen, sich für den Meistercup zu qualifizieren, schnuppinho: sechs Punkte reichen, und die soll mal einer versuchen, oder besser die sollen mal Dr. Mabuse und "der gar so funkelnde" Arti zu verhindern versuchen!

Autor: Aris Selmet - Thursday, 07.12.2017

FC Genua 1893 1893 und Bayer schon wieder durchmarschiert

FC Genua 1893 - "Dank" eines 2:1-Erfolgs von playaleagues Chemielaboranten gegen den VfL Osnabrück in einem Spiel, das man in der europäisch geprägten Amateurliga 5A quasi als Lokalderby betrachten kann, und des eigenen ungefährdeten 1:0 Siegs in Luzern (trotz der Grenze zwischen Genua und dem Schweizer Städtchen ebenfalls fast ein Derby), sind die Amateure der 1893er zum vierten Mal in Folge aufgestiegen; das dritte Mal unter Aris Selmets Regie und das dritte Mal einträchtlich gemeinsam mit Bayer Leverkusen. Ein schöner Erfolg!

Autor: Aris Selmet - Monday, 04.12.2017

Atalanta Bergamo Dinner for one oder Party for two?

Atalanta Bergamo - …das ist die Frage, wenn Atalanta Bergamo zum Abschluss der Saison 2017-02 beim favorisierten FC Genua 1893 gastiert. Während es für Genua womöglich noch darum gehen könnte, den 5. Platz und damit die Qualifikation für den Inter-Cup zu sichern, werden die Gäste aus der Lombardei alles daran setzen, die goldene An(n)a nas(s) zu erhalten. Wie es sich für einen guten Gastgeber gehört, wurden auch schon frühzeitig Signale aus Ligurien vernommen, wonach man die Gäste unter bestimmten Umständen „gerne gewinnen lasse[n]“ werde. Im Gegenzug werde Bergamo als Anerkennung der Gastfreundschaft für reichlich Glühwein und Spekulatius - nicht Spelunken - aufkommen. Ob auch 3 Gästetore Bestandteil des Gastgeschenks sind, war bis dato nicht bekannt. Im Falle dessen bliebe zu hoffen, dass 1893 sein(e) Saisonziel(e) bereits erreicht hat, sonst droht im worst case aus der „Party for two“ ein „Dinner for one“ zu werden. Ob dann mit oder ohne Gästen wie Sir Tobi Bisch, Admiral Jörg von Schneider, Mr. „Nice Guy“ Pommeroy, Herr Gymnasialprofessor Johann „johanrakete“ Georg August Galletti oder Oma Malteser ist ebenfalls nicht bekannt.

Autor: Arti - Friday, 01.12.2017

FC Genua 1893 Party?

FC Genua 1893 - Die Amateure von 1893 brauchen noch neun Zähler, um zum dritten Mal in Folge gemeinsam mit Bayer Leverkusen aufzusteigen. Wie es der Spielplan-Gott so will, treffen Leverkusen und Genua am letzten Spieltag der Amateure-Liga 5A im direkten Duell aufeinander. In Leverkusen. Aris Selmet plant eine große Sause, gemeinsam mit playaleague oder auch ohne ihn. "Die Punkte werden wir Bayer lassen, wir schonen uns für die Party!" - allerdings wird diese wohl nicht in Leverkusen stattfinden, denn bei der Suche nach einer "location" spuckten Google, playaleague und alle anderen Quellen diverse angesagte Clubs aus, aber die befinden sich sämtlich in Köln und Düsseldorf bzw. vereinzelt in Wuppertal, Solingen und/oder Hilden. Aber Leverkusen? "Angeblich kann man irgendwo ein paar Pillen kaufen, aber wir sind Sportler," zeigte sich Teilzeit Kapitän und Sonderangebot Regelskis wenig erfreut über das Angebot. 
 
Ganz anders die Profis: "Das war ein Wochenende nach Wunsch. Jetzt glaube ich, dass wir sogar gegen Brescia Chancen haben, denn deren Reserven sind angekratzt," ist Aris Selmet nach den erneuten zwei Siegen seiner Truppe positiv überrascht und positiv gestimmt. "Leider haben wir noch keine Serie, aber trotzdem ist alles drin; gegen Brescia gehen wir volle Power!" Befürchtungen hat Selmet allerdings, dass "danach im Tiefschnee nicht viel klappen wird." Auf die Frage, wo er denn Tiefschnee sehe außer in deutschen Innenstädten, meinte Selmet: "Na dieses Livigno liegt doch oben in den Bergen kurz hinter bzw. vor der Schweiz, oder?" Als unserer Reporter ihm antwortet, dass das - nach wie vor - zwar auf Livigno zuträfe, nicht aber auf Livorno, antwortete Selmet: "Schweinfurt oder Schweinau - Hauptsache Franken!", und könnte damit durchaus gewisse Erdkunde-Kenntnisse bewiesen haben. Wer es genau weiß, möge sich melden. Selmet legte noch nach mit: "Münster oder Munster - Hauptsache Käse!" sowie "New York oder Yorkshire-Terrier - Hauptsache riesig!" Dann deutete er an, dass man auch Bergamo, ebenso wie Leverkusen bei den Amateuren, am letzten Spieltag gerne gewinnen lasse, wenn "bis dahin das Ziel erreicht ist." Gemeinsam feiern sei dann, wenn es angebracht sei, leichter, da er in Genua die eine oder andere Spelunke kenne: "Spelunke, nicht Spekulatius - Weihnachten ist noch weit weg, auch wenn die Osterhasen langsam die Supermärkte stürmen!"

Autor: Aris Selmet - Friday, 01.12.2017

FC Genua 1893 Das war so nicht zu erwarten

FC Genua 1893 - Da staunte das Publikum nicht schlecht, kurz vor dem Anpfiff zum Ligaheimspiel gegen Chievo Verona zieht eine betagte Seniorin, umhüllt von einer schwarzen Grobstrickstola - ihren Breitreifenrollator in Richtung Trainerbank von 1893.  Im vorgelagerten Korb befand sich eine ebenfalls betagte Dame mit einem Gipsverband am linken Bein. Das im ersten Moment recht bizarre Schauspiel sollte sich bald auflösen – denn Sie war es wirklich…! Fussballkennerin Oma (Omma) Malteser! Sie schlurbte in ihren blau-gelben Pantoffeln mit dem eingestickten Vereinslogo von 1893 und einem schwarz-gelben Schal, auf dem "Dies ist ein Schal, kein Schalke!" auf Aris Selmet zu, welcher zugleich dem Senioren-Batman auf Rädern entgegenkam und freudig die knochige zarte Wange küsste.

Wie später in der Pressekonferenz zu erfahren war, war Oma Malteser gerade mit ihrer Freundin Daniela Bianchi in der Kneipe "umme Ecke" und dachte sich: "Da geh ich mal bei Aris vorbei, um auch ohne meine persönlichen Glücksutensilien die Moral der Truppe zu stärken und die der Veronaenser - oder wie die heißen, Pooths vielleicht? - zu demoralisieren." Und die bald 99jährige machte ihren Job nicht schlecht. In der 18 Min. zog sie mit Ihren zittrigen Händen einen Böller aus dem Korb des Rollators und hatte keine Mühe, diesen zu entzünden - und just in diesem Moment passiert in einem langweiligen und torchancenarmen Spiel vor der Pause: ... genau nix!
 
In der 61 Min. gab Oma Malteser einem ihrer gefürchteten 3-Tonstufen-Blähwinde freies Geleit, und genau in diesem Moment passierte nach zwei kurz aufeinanderfolgenden Treffern, die eine Hammer-zweite-Halbzeit einleiteten: ... genau nix. Als Sie dann noch kurz vor Ende (89. Minute) den unerklärlicherweise anwesenden Reporter Rolf "Rolli" Stimmgabel würgte, weil sie sich über das Anschlusstor der Veronaiker (oder Feldbuschs?) zum 3:4 in der 88. Minute ärgerte - und über Stimmgabel sowieso noch - passierte abermals erstaunlicherweise: ... genau nix! Alles nur Zufall? Ja was denn sonst?
 
Schön, wenn ein Plan einmal voll und ganz aufgeht - sowohl beim 4:3 gegen Chievo mit hohem Einsatz und rauher Spielweise sowie maximaler Siegprämie, wie auch im Folgespiel bei Lokalrivale Samp (nein, nicht Sams, so lustig sieht xavi nicht aus, der hat keine Sommersprossen), wo die Aufstellung revidiert wurde, aber versehentlich nicht die Einstellung - blöd, denn das hat unnötig Körner gekostet, die die Spatzen, die Selmet jetzt in der Hand hält, nicht fressen konnten, weil Selmet nicht loslassen wollte! - beim 3:2-Erfolg. 

Autor: Aris Selmet - Thursday, 23.11.2017

FC Genua 1893 Der 99. Geburtstag

FC Genua 1893 - Oma Malteser trifft gerade die Vorbereitungen für die Feier ihres 99. Geburtstags
 
Anfang des kommenden Jahres. Da werden neue Blaubeerkuchenrezepte ausprobiert, wodurch die Küche der Oma bereits zweimal renoviert werden musste, weil sich im Backofen angesichts der großen Mengen Schnaps im Rezept Verpuffungen entwickelt haben. Da wird die Gästeliste immer wieder neu geschrieben: Anfangs waren nur Sir Tobi Bisch, Admiral Jörg von Schneider, Mr. „Nice Guy“ Pommeroy und Herr Gymnasialprofessor Johann „johanrakete“ Georg August Galletti (Wir auf der Seite dinner-auf-gothsch.de/geschichte dargestellt die Vorlage für Dinner-for-one-Legende Mr. Winterbottom) eingeladen, aber da die alle schon länger durch Abwesenheit glänzten auf den Geburtstags-Dinners, ließ sich die Oma plattquasseln, doch auch noch andere Gäste einzuladen. 

Zu den Gästen werden sicherlich Sir Coulman und Bärthold Schrabmansky gehören, während Rolf „Rolli“ Stimmgabel kaum mit einer Einladung rechnen darf, nachdem ein von ihm mit der Oma geführtes Interview letzten Dienstagabend aus seiner Sicht zwar zunächst erfolgreich und schmerzlos verlief, aber er im Nachgang schon noch Schmerzen in Form eines Schlag-, äh, Gehstocks erwarten könnte, falls... (lassen wir das).
 
Oma Malteser weilte auf Einladung von Sir Coulman gemeinsam mit ihrem Enkel Aris Selmet im Dortmunder Westfalen Park (ja, hier bei Soccergame ist die Welt noch in Ordnung!) und freute sich als eingefleischte BVB-Anhängerin – Aris Selmet ist bekanntlich durch den Virus nicht infiziert, sondern Rot Weiß Essen Fan, war aber über den 4:3 Erfolg des BVB über die (Zitat Oma) „Inselaffen von der anderen Insel“ dennoch erfreut – über eben diesen Erfolg, den Sir Coulmans Truppe wenige Minuten später durch ein Unentschieden auf der anderen Insel noch vergoldete. Wobei, vielleicht ist er erst versilbert, denn das Finale zwischen Dortmund und den (Zitat Oma) „Inselaffen von der noch anderen Insel“ steht ja noch aus. Oma Malteser durfte dabei direkt neben Sir Coulman sitzen, den sie noch während der ersten Halbzeit, als unten auf dem Rasen gerade Teneriffas Tierney wegen eines taktischen Eiergriffs an das Gehänge von BVB-Kapitän Adrian Langer den gelben Karton sah, spontan zu ihrem Ehrentag im Januar einlud. Sir Coulman revanchierte sich mit einer Gegeneinladung zum Endspiel des Meistercups, das 2017-2 in der gerade einmal 46.000 Zuschauer fassenden Generali-Arena in Prag stattfinden wird, so dass Karten nicht so einfach zu bekommen sein werden. Wieso in einem Mikrostadion in einer Stadt, die einem künstlich geschaffenen Verband angehört? Das ist eine spannende Frage, mit der diverse staatsanwaltliche Untersuchungen und Interpol-Aktionen zusammenhängen dürften, doch diese Geschichte solle nicht an dieser Stelle erzählt werden, denn hier geht es um die Oma. Ebenso wird die Frage, welche Insel denn die nicht andere Insel ist - Mainau, Grönland, Isle of Man, Bismarck-Archipel Insel 1, Bismarck-Archipel Insel 2 oder was weiß denn ich - an anderer Stelle zu anderer Zeit diskutiert und erläutert werden.
 
Aris Selmet und Oma Malteser freuten sich sehr, auf der Tribüne auch Alfons Rammenzweig zu treffen, der heutzutage für 1893 spielt, aber in Aplerbeck geboren ist und die ersten fußballerischen Schritte unter Coach Siegfried Schrabmansky im Waldstadion des ASC 09 an der Schwerter Straße machte. Noch als E-Jugendlicher wechselte er zum TuS Eving Lindenhorst, dem Stammverein von Susi Zorc und Lars Ricken, weil seine Omma Anna den Namen "Tus Eving-Lindenhorst" so geil fand, bevor er dann vom TuS aus den Weg in weite Welt und schließlich (vermutlich als Zwischenstation) nach Ligurien fand.
 
Rammenzweig wohnte der Partie zwischen dem BVB und Teneriffa gemeinsam mit seinem ehemaligen F-Junioren-Trainer bei; die beiden hatten Freikarten erhalten, die der 82jährige Ehren-Platzwart des BVB, Bärthold Schrabmansky, ihnen besorgt hatte. Rammenzweig laboriert derzeit an einer Oberschenkelverhärtung und hatte deshalb nicht an den Sonderschichten, die das Amateurteam von 1893 aktuell schiebt, um am Sonntag im Italien-Duell bei den Florentinern topfit zu sein und den erneuten Aufstieg in die 4. Amateurliga (das wäre der dritte Aufstieg in Folge unter Selmet, immer im Gleichschritt mit Leverkusen) einzutüten, teilnehmen können und müssen. Dass er seine Freizeit zu einem Ausflug in den Westfalen Park nutzte, nahm ihm Selmet – jedenfalls vor den Kameras – nicht übel: „Er ist ja nicht zum Haareschneiden, sondern zum Weiterbilden hier.“ 
 
Was aber war nun mit Bärthold Schrabmansky und Rolf „Rolli“ Stimmgabel? Nun, Schrabmansky gesellte sich in der Halbzeitpause zu seinem Enkel und dessen Gast Alfons Rammenzweig, um mit diesen auf die 2:1-Halbzeitführung anzustoßen. Dabei traf er auch Oma Malteser, und die beiden tauschten kurzfristig ihre Getränke. Schrambansky kostete von Omas (Zitat Schrabmansky) „köstlichen“ Blaubeerbrand aus dem Flachmann aus gebürstetem Eedelstahl, den die Oma zum 97. Geburtstag von Aris Selmet geschenkt bekommen hatte, während die Oma sich einen Schluck braunen Korn aus Schrabmanskys Source Ultimate Hydration Trinksystem-Rucksack genehmigte. Oma Malteser äußerte später - leicht angeheitert - (Zitat Oma) „streng vertraulich“ gegenüber der Presse, namentlich Rolf „Rolli“ Stimmgabel, dem Reporter der Dortmunder Rollator-Tunning-Magazin, dass sie „diesen Ehrenplatzwart“ sehr süß fand und sie überlege, ihn mit ihrer Freundin Daniela Bianchi zu verkuppeln, da er doch etwas zu jung für sie selbst sei. Daniela Bianchi ist bekanntlich die 1942 geborene Darstellerin des Bond-Girls Tatiana Romanowa in Liebsgrüße aus Moskau, die in Genau von der Oma „umme Ecke“ wohnt und mit 75 Jahren „genau das passende Alter“ hat.
 
Dass Stimmgabel diese streng vertrauliche Information alles andere als vertraulich behandelte und im Tuning-Magazin veröffentlichte, so dass sie nunmehr allen 13 Lesern bekannt ist, nahm Oma Malteser, zwischenzeitlich im doppelten Sinn ernüchtert, dem Rolli sehr übel. Deshalb darf er kaum damit rechnen, eine Einladung zum 99. Geburtstag zu erhalten – oder allenfalls als Butler Rolli, der mit dem Tigerkopf kämpft.
 
Das Interview drehte sich im Übrigen um den Dietz Rollator Taima XC, Farbe blau-gelb-metallic, Modell 2017, eine Spezialausgabe in den 1893-Farben, den Oma Malteser von Aris Selmet zum 98. Geburtstag geschenkt bekommen hatte. Um modisch schick zu wirken, hatte sie zudem die Vereinssocken angezogen, die sie sich selbst gekauft hatte, weil Aris zum Zeitpunkt ihres 96. Geburtstags noch Manager des BVO Emmen war und ihr häßliche orangene - ja, orangene, steht heutzutage im Duden, auch wenn es richtig orangefarbene heißen müsste - Socken gestrickt hatte. Dabei bestätigte Oma Malteser dem Fragensteller, dass das Modell wirklich - wie in der Beschreibung angegeben - belastbar sei („Ich habe sogar meine Freundin Daniela Bianchi schon im Körbchen durch die Gegend geschoben, als sie sich ihr Bein gebrochen hatte“), einfach zusammengefaltet werden kann („Ich brauche dafür maximal 30 Minuten, Aris hingegen eine halbe Stunde!“) und sie den Gehstockhalter regelmäßig nutze, allerdings der Gehstock für sie weniger Gehhilfe als Mittel dazu sei, ihren Meinungsäußerung „mehr Akzent und Nachdruck“ zu verleihen.
 
Dass Rolli Stimmgabel hinsichtlich der natürlich ebenfalls „streng vertraulich“ mitgeteilten Umstände des Beinbruch von Frau Bianchi die Vertraulichkeit weitestgehend wahrte und die Geschichte nur seinen engen 19 Freunden erzählte statt sie im Tuning Magazin abdrucken zu lassen, konnte Oma Malteser im Übrigen nicht besänftigen, sondern sie bezeichnet den Reporter nach wie vor als den „Günther Guillaume der Rollator-Szene“.

Autor: Aris Selmet - Wednesday, 22.11.2017

FC Genua 1893 Interviewanfrage

FC Genua 1893 - Ob es nur ein Interview wird - oder eine Serie wie der rasende Reportero in Spanockelien oder die Lindenstraße oder - da international - eher Game of Thrones? Oder ob es nur ein billiger Kaffeeklasch - oder falls auch Kurtchen Knatterton mitmingelt - ein Teeklatschen wird? Man weiß es nicht. Oma Malteser und Aris Selmet haben - nun ja, Oma Malteser hat - auf eine Anfrage aus der laut Oma Malteser Hauptstadt Europas, ja der ganzen Welt, mit "ja" geantwortet. Worum es nun geht? Man weiß es nicht - oder wenn man es weiß, dann sagt man es nicht, sondern macht nur diese Andeutungen hier. Es bleiben Fragen über Fragen. Zum Beispiel, warum in der Jugend von 1893 so starke Holländer herangezüchtet worden sind, dass Smiddy alle Nase lang anfragt, ob er die bekommen kann. Oder ob im heimlichen Endspiel um keine Ahnung was zwischen 1893 und Chievo nun die Chancen für Chievo, ein Zusatztor über den physischen Faktor zu schießen größer oder kleiner sind und v.a. noch ein zweiter Treffer möglich ist. Oder ob Oma Malteser ihren 99. Geburtstag im großen oder kleinen Kreis feiern wird - oder vielleicht in der Schnittmenge der beiden Kreise? Ob Angie oder irgendein anderer bei der CDU sich von Frauke und sonstigen verstreuten Abgeordneten mit Klebewillen an ihren Ämtern dulden lassen wird - oder werden muss, um dann wenig später die Vertrauensfrage zu stellen. Ob Aris Selmet das Vertrauen in sich hat, und das 1893-Präsidium in ihn, und die Mafia in das Präsidium, und Aris in die Mafia. Ob es in Spanockelhausen demnächst mehr Absteiger geben wird als aktuell. Ob es ob der ganzen Obs hier Oboenklänge und Oblaten am Oberer See und an der Quelle des Ob bei Bijsk in Sibirien geben wird, um den einen oder anderen der Oberschicht zur Gabe eines Obolus für den OB von Oberhausen zu bewegen? Man weiß es nicht, aber die Spannung steigt. Zu welcher Übeltat hat sich Oma Malteser mit Sir Coulman wohl verabredet?

Autor: Aris Selmet - Monday, 20.11.2017

Seite: 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 
Paris Saint-GermainManagerwechsel
Paris Saint-Germain
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von Paris Saint-Germain zu einem Wechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird JamesGulba das Amt des Managers übernehmen.

Samstag, 14.09.2019
 
Young Boys BernManagerwechsel
Young Boys Bern
Die Pressekonferenz bei Young Boys Bern brachte für die meisten Anwesenden keine große Überraschung. Nachdem es die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen hatten, gab der Verein bekannt sich von seinem bisherigen Manager zu trennen.

Mit sofortiger Wirkung wird Rehagles das Manageramt übernehmen.

Freitag, 13.09.2019
 
FC Sete 34Managerwechsel
FC Sete 34
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Armin Veh

Armin Veh, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von FC Sete 34 vorgestellt.

Dienstag, 10.09.2019
 
CD Estrela AmadoraManagerwechsel
CD Estrela Amadora
Soeben wurde bekannt, dass sich CD Estrela Amadora von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Magic00(bislang bei Antalyaspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 09.09.2019
 
Sporting LissabonManagerwechsel
Sporting Lissabon
Bei Sporting Lissabon freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Conny, welcher noch bis vor kurzem bei FC Gueugnon unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Montag, 09.09.2019
 
Deportivo AlavesDeportivo Alaves beurlaubt Roderick Roberts!
Roderick Roberts ist nicht mehr Trainer bei Deportivo Alaves.

Wie Manager clown70 am Donnerstag bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem 61-Jährigen aufgelöst.

Dies teilte der Klub am Donnerstag auf einer außerordentlichen Pressekonferenz mit.

Das Traineramt übernimmt bis zum Saisonende der bisherige Assistent Rui Vitor Bareino.

Donnerstag, 05.09.2019
 
Deportivo AlavesManagerwechsel
Deportivo Alaves
Soeben wurde bekannt, dass sich Deportivo Alaves von seinem bisherigen Manager getrennt und mit clown70(bislang bei Atalanta Bergamo unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Donnerstag, 05.09.2019
 
SK Rapid WienManagerwechsel
SK Rapid Wien
Soeben wurde bekannt, dass sich SK Rapid Wien von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Sverker(bislang bei AS Rodos unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 04.09.2019
 
FK JablonecFK Jablonec trennt sich von Coach Hausmann
Bernie Hausmann ist nicht länger Trainer des Gambrinus Liga-Klubs FK Jablonec.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Hausmann, der Asparuch Djukic beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Das Training wird vorerst von Torwart-Trainer Vojtech Vana übernommen.

Dienstag, 03.09.2019
 
Borussia DortmundManagerwechsel
Borussia Dortmund
PATI, Manager von Deportivo Alaves wechselt mit sofortiger Wirkung zu Borussia Dortmund und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Montag, 02.09.2019
 
FC Zug 94Managerwechsel
FC Zug 94
Soeben wurde bekannt, dass sich FC Zug 94 von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Donskorp(bislang bei Borussia Dortmund unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 02.09.2019
 
Racing StrassburgManagerwechsel
Racing Strassburg
El Isleno, Manager von Sporting Lissabon wechselt mit sofortiger Wirkung zu Racing Strassburg und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Montag, 02.09.2019
 
FBC Treviso 1993Managerwechsel
FBC Treviso 1993
Bei FBC Treviso 1993 freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Luke Timagros, welcher noch bis vor kurzem bei Luch-Energia Vladivostok unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Sonntag, 01.09.2019
 
Pescara CalcioManagerwechsel
Pescara Calcio
Ein Managerwechsel wird von Pescara Calcio vermeldet. Der Verein hat sich mit Joshi(bislang KVC Westerlo) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Sonntag, 01.09.2019
 
UD LevanteManagerwechsel
Ross County FC
Mit sofortiger Wirkung hat Dude sein Amt bei Manchester United zur Verfügung gestellt und medienwirksam seinen neuen Vertrag bei Ross County FC unterschrieben. Das ging ganz fix. 
Freitag, 23.08.2019
 
Manchester UnitedManagerwechsel
Manchester United
Ein Managerwechsel wird von Manchester United vermeldet. Der Verein hat sich mit John(bislang St. Mirren FC) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Freitag, 23.08.2019
 
Sporting LissabonManagerwechsel
Sporting Lissabon
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird El Isleno neuer Manager bei Sporting Lissabon. Damit konnte ein bereits soccergame-erfahrener Manager ins Boot geholt werden, der die Mannschaft auf die Erfolgsspur bringen kann.

Donnerstag, 22.08.2019
 
FC ZürichManagerwechsel
FC Zürich
Ein Managerwechsel wird von FC Zürich vermeldet. Der Verein hat sich mit Goalgetter2018(bislang AC Bellinzona) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Mittwoch, 21.08.2019
 
Young Boys BernManagerwechsel
Young Boys Bern
Wolfsburger, Manager von FC Zürich wechselt mit sofortiger Wirkung zu Young Boys Bern und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 21.08.2019
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Bei FC Midtjylland freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Mr. J, welcher noch bis vor kurzem bei Sporting Lissabon unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Samstag, 17.08.2019
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018