Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Serie A Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Genua 1893 Inter ist national nichts

FC Genua 1893 - Dafür ist vielleicht Fußballverrückter international was. Wobei es extrem schwierig wird, denn die Ausgangsposition von Siegen und Kärnten ist einfach besser. Beide haben ein bzw. eher leichte Spiele, wo man Siege durchaus erwarten kann, denn warum sollte R&D auf einmal doch noch versuchen, zu punkten. Damit liegt Rom drei Punkte hinter beiden Gegnern, wenn man deren andere Spiele berücksichtigt. Es kommt also auf Rom gegen Kärnten und Siegen gegen Rom an. Da Rom die deutlich schlechteste Tordifferenz hat, reichen natürlich nicht nur 2 Zähler nicht, sondern vermutlich auch drei Zähler nicht. Immerhin ist Kärnten durch die Sperre der Flügelzange Tomic/Hannes deutlich geschwächt. Aber wie gesagt: ein Sieg gegen Kärnten wäre machbar und schön, aber zu wenig, wenn Siegen dann seinem Namen alle Ehre macht und Kelag die Orientierung gegen TomTom nicht verliert und zum Abschluss gegen die Russen drei Zähler einfährt. Was also wird FV machen? Abschenken? Nachdem die Roma in der Liga schon alle ernsthaften Chancen auf die Qualifikation für einen internationalen Startplatz abgeschenkt hat? Wohl kaum - oder?
 
Nach den beiden erfreulichen und wenig nervenaufreibenden 1:0 Erfolgen gegen die derzeitig letztplatzierten Teams der Seria A, Venedig (Starck in der 7. Minute) und Lecce (Elgert in der 47.Minute) wird 1893 unabhängig vom Resultat im Heimspiel gegen AS Rom vorne bleiben. Aber natürlich wäre ein weiterer Sieg wünschenswert, für den Aris Selmet nach dem aktuellen Stand seinem Trainerteam und den Spielern Feuer unter dem Popo machen wird. Selmet war bei beiden Spielen dieses Donnerstags nicht vor Ort, da er in der Mercedes Benz Arena weilte und lautstark "Neunzehnvierundfünfzig, bis heute und auch künftig, Leidenschaft und Treue" mitsang. Da das Venedig-Spiel in die Drittelpause fiel, bekam er das 1:0 aber schnell mit und war dann sehr beruhigt: "Da konnte dann kaum noch was schiefgehen, wenn ich Fußball und Soccergame richtig verstanden habe!" Zwar war auch beim Anstoß der zweiten Partie Pause an der Warschauer Straße, aber da stand Selmet in der Reihe am Bierstand und musste sich auf das Wesentliche konzentrieren. Daher verfolgte er die Angegenheit in Lecce nicht live mit und freute sich kurz nach dem Abpfiff über die Weizenkaltschorle und den 1:0-Erfolg.


Autor: Aris Selmet - Donnerstag, 29.03.2018

FC Genua 1893 Schade

FC Genua 1893 - Der FC Genau 1893 steht ein Spiel vor dem Gewinn der Herbstmeisterschaft. Gegner ist der Tabellenletzte, Auf- und Vermutlich-Wieder-Absteiger FC Venedig. Was kann da schief gehen? Erst recht mit dem Rückenwind des zu keiner Zeit gefährdeten 2:0-Pokalerfolgs der Profis gegen Como, das von den Amateuren ins Viertelfinale begleitet wird (die 4:2 gegen die Amateure von Napoli siegten) und dort Chievo Verona wenigstens einigen Einsatz abfordern wird, wenn man schon möglicherweise den Halbfinaleinzug nicht wirklich erreicht wird.
 
Aber was sagt Aris Selmet? Er findet es "schade". Ja tickt der ehemalige Meister-Manager in einem damals zweitklassigen Verband - aktuell mischen die Niederlande ja Europa auf - denn noch ganz sauber? Die Reporter horchten auf, die Meute wetzte die Zähne und rieb sich die Hände, ob dessen, was da kommen sollte oder hätte kommen können. Nur ob dessen? Oder auch, weil es nach wie vor draußen arschkalt ist? Vielleicht beides. Letzteres aber auf jeden Fall. Und genau das ist der Grund, warum Aris Selmet sich nicht so recht über die übermorgen anstehenden Ereignisse freuen mag: "Wir haben gerade die Uhren umgestellt, im tiefsten Winter den Frühlingsanfang und den Geburtstag meiner Mutter, die auf den gleichen Tag fallen, gefeiert, und jetzt sollen wir Herbstmeister werden? Das geht doch nicht. Dann kommt ja in ein paar Wochen schon wieder der Winter. Ich wollte doch wenigstens einen Sommer an der Ligaspitze tanzen und von Titelgewinnen träumen. Nene, das ist nicht schön..."

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 27.03.2018

FC Genua 1893 Hiob(sbotschaft)

FC Genua 1893 - Egal welche Pille ich schlucke, etwas fehlt mir zum Glück,
doch gewinnt Lazio in Brescia, kehrt die Freude zurück,
die Berge verwesender Körper, dieser süßliche Duft,
Die Stille flüstert ein Lied, doch plötzlich durchsiebt sie ein Schuss
Es ist wieder Saison, das vier zu zwei ist erzielt
Hier wo die Treffer begrenzt sind auf fünf, vier oder drei,
ich lerne die Regeln zu lieben, Tor vier, das Spiel ist vorbei.
Ich gäbe meinem Team für einen Gürtel Patronen
auf dem Spielfeld die Maschine. Hörst du den donnernden Ruf?
Da wo die Pyro den Himmel färbt wie frisch laufendes Blut
Der Flieder steht in der Blüte, die Fans singen, sind autark,
und über den Stadionrasen spielt Cahill den tödlichen Pass,
Ich bin süchtig nach Siegen. Jetzt führt kein Weg mehr zurück
mit diesen gelb-blauen Trikots gibt es kein größeres Glück
Wie viele führen ein Leben für vögeln, Fussball und Bier
Ich lebe für den Titel, wenn im Rauch die Lederkugel rotiert
Pavlin, Akin sind Killermaschinen, das gilt auch für den Legrotta-
glie, gegen hauchzarte Gegner, bewaffnet mit Windeln Angst,
Stadtrucker lichtet die Reihen, ich kann ganz gut zählen wie viel
Ich richte nach Donnerstags-Ärger den Blick auf das neue Ziel.
Bälle können nicht merken, in welches Tor sie reinfliegen,
wir schießen sie feste in Namen von Gott, 1893 und zum Siegen.
Der Titel kennt keine Flagge, sie wird gehisst nach der Schlacht,
Du kannst Dich wehren, doch wenn 1893 nicht Meister wird, das wär doch gelacht.
 
Ein Haufen Genueser, frei nach Hiob & Max Morlock!

Autor: Aris Selmet - Thursday, 22.03.2018

FC Genua 1893 Äggerlich!

FC Genua 1893 -

Wer de Reggeln nich kännt, dä weiß, dat Jewalt druss entsteht
Wer op ZTP setz, dä weiß, wie dä Pöbel met Fremdem ömjeht
En 'nem Ellboore-Land, wo mer Sündebock schon ens verbrannt
He spart üch die Kränz, ihr künnt mich nit blende
Die Betroffenheitsphrase sinn zynisch, su falsch
Wie Krokodilsträne.
Is datt äggerlich, fassnett zo erdraare
Wat kammer vun Guegnon schon erwaade?
Keen vierdes Door, sitt ihr Versaager, sons nix
Is datt äggerlich!
Wie künnt ihr üch selvs em Spejel erdraare?
Wenn ihr't Unschuld de Häng wäscht, en Kameras strahlt
Litt üch dann nix em Maare?
Is datt äggerlich!
So janz dodahl äggerlich!

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 20.03.2018

FC Genua 1893 Wunschkonzert

FC Genua 1893 - Das Fußballerleben ist ...
"schon bequem" (Sascha Rösler);
"Brechreiz und Durchfall" (Per Mertesacker);
"reduziert auf eine Lachnummer" (Frank Mill);
"Abstiegskampf, von dem ich weiß, wie er funktioniert" (Jürgen Klopp);
"geistig weniger anstrengend auf ein Leben im Hüttenbetrieb" (Wolfgang Feiersinger);
"kein Leichtathletenleben" (Buffy Ettmayer)
"aufgeschlitzt" (Ewald Lieben)
"erledigt" (Benjamin Müller, http://www.sportbuzzer.de/artikel/schock-diagnose-fur-benjamin-muller-damit-hat-sich-das-fussballerleben-auf-jeden)
"zum Gück oft vorhersehbar" (Aris Selmet).
 
Ziel erreicht, zwei Siege eingefahren. Alle Achtung an GuRu für den allerdings aussichtslosen Versuch. Am besten jetzt sofort alle Anstrengungen einstellen, dann könnte u.U. 1893 sogar ein Unentschieden gegen City reichen. Aber jedes 5:4 ist willkommen! Proost (ja, so geht holländisch, einfach nen Vokal dazufügen und langsam sprechen!)

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 13.03.2018

FC Genua 1893 Reisestrapazen

FC Genua 1893 - Kaum hat 1893 an der Tabellenspitze einen kleinen Puffer zwischen sich und seine Verfolger gebracht, will es der Spielplan alles andere als günstig. Heute stehen im Inter-Cup Auswärtsspiele in Rotterdam und Guegnon an. Eine Strecke von knapp 800 Kilometern zwischen den beiden Orten wird im Charter-Bus zurückgelegt werden müssen, da laut google-Maps keine öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung stehen. Vom Flughafen Rotterdam-The Hague fliegt kein Direktflug zum Aéroport de Lyon-Saint-Exupéry zu fliegen, und nach Schiphol zu fahren und nach Lyon zu fliegen, um dann weiter nach Guegnon zu schippern, lehnte Aris Selmet ab, da man dann ja gleich zweimal Bus fahren müsse.
 
Am Wochenende heißt es dann nach hoffentlich zwei Siegen im Ausland wieder Italien und La Liga. Allerdings kommt das Team dennoch nicht nach Hause nach Ligurien, denn die Gegner heißen Chievo in Chievo und Pescara in Pescara. Chievo wurde gerade mit der zweiten Mannschaft 3:0 abgefertigt, dabei schliefen die Amateure schon einmal die Betten der Profis warm. Allerdings war der Gegner die Reserve von Chievo, und es waren kaum Fliegende Esel anwesend, um die Youngster aus Verona in der eigenen Heimstätte zu unterstützen. Das dürfte im Spitzenspiel des Tabellenführers 1893 beim Tabellenfünften anders sein; da werden einige Mussi Volanti anwesend sein, um der Heimelf den Sturz der Genuesen zu erleichtern. Während in Verona noch einige Fans der 1893er erwartet werden, ist 5 Autostunden südlich in Pescara an der Adriaküste mit weniger Zuspruch zu rechnen. Dafür ist es noch nicht warm genug am Mittelmeer, dass die Fans die Reise an einem Sonntagabend auf sich nehmen. Sonst könnte man das mit einem Tag Urlaub und einem Strandbesuch verbinden. So aber ist nicht damit zu rechnen, dass viele 1893er vor Ort sein werden und den Hit "Was ist blau und stinkt nach Fisch!" anstimmen werden.

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 13.03.2018

FC Genua 1893 104 Tage

FC Genua 1893 - Aus den beiden Pokalspielen gegen Bergamo und dem nachfolgenden Training resultierten für Selmets 1893 sieben verletzte Spieler mit einer Gesamtausfallzeit von 104 Tagen. Im Einsatz gegen Artis Truppen zogen sich Aris Soldaten Alexander Studtrucker (Armbruch, 18), Einar Thor Feghelm (Bluterguss, 24) und Pier Paolo Emini (Hexenschuss, 24) üble Verletzungen zu. Dass ein Bluterguss zu einer um 33% längeren Ausfallzeit führt als ein Armbruch, ist eine Besonderheit. Aber es handelt sich offenbar um ein psychologisches Problem, den vorzeitigen Bluterguss! Depressionen und Durchblutungsstörungen stehen oft in einem Zusammenhang. Die psychische Erkrankung sorgt nicht nur für Krampfadern und einen Mangel an draculatorischem Verlangen, sondern ruft ernstzunehmende Lustlosigkeit hervor. Andersherum ist es genauso gut möglich, dass eine Trainingsmüdigkeit oder Heynckesianische Dysfunktion erst durch Depressionen ausgelöst wird. Versagensängste auf dem Feld Depressionen bedingen einander häufig. Dagegen ist ein glatter Armbruch längst kein Beinbruch!
 
Im Training entschied sich dann noch Garry Armand (Entzündung im Sprunggelenk, 11), erstmal keine größeren Sprünge mehr zu machen, Andi Elgert (Innenbanddehnung, 11) dehnt seine fußballfreie Zeit aus, Kostyantin Charin (Oberschenkelverhärtung, 11) bleibt hart und mischt weder auf noch mit und selbst Mannschaftskapitän Antipas Zedi hat einen Schuss weg (Hexenschuss, 5). So meint auch Aris Selmet: Die hat soch einen Schuss, diese Hexe. Gleich zwei Jungs zu verhexen, und dann noch so unterschiedlich. Immerhin hat sie den besseren besser verhext, nämlich kürzer. Von Ausfallzeiten verschont blieben Archelaus Karatas, weil er Karate kann, Cesare Bomba, weil er Kaiser und Bombe ist, Arco Mermans wegen seiner verwandtschaftlichen Verbindung zu Neptun, Poseidon und den 7 Meerjungfrauen sowie - nicht zu vergessen - Francis Starck, weil er so stark ist. Ärgerlich ist jedoch, dass Barnet Vilfort sich nach einem neuen Verein umsieht und fort will, während Angus Pineda die Cola (buchstäblich) und den Ananassaft (flüssig) für seinen Pina Colada und die Baked Potato als Beilage zu seinem Steak sucht und nicht findet, und Austin Wings Antrag auf Änderung seines Vornamens in Chicken abgelehnt wurde, weil ein Junge keinen weiblichen Vornamen haben dürfe.
 
Erstmal ist 1893 jetzt übrigens Tabellenführer mit 33 Punkten, wobei bei elf Siegen nur dreimal ein überflüssiges Tor eingesetzt wurde. So könnte es - wird es aber kaum - weitergehen. Obwohl: Aris Selmet entschied, vorerst keine weiteren Tore mehr einzusetzen, dann könne auch kein flüssiges oder gar überflüssiges dabei sein! Ob vorerst länger dauert als Zedi wegen des Schusses der alten Hexe ausfällt, vermochte Selmet nicht anzudeuten oder auszuführen - stattdessen führte er Bello aus!

Autor: Aris Selmet - Friday, 02.03.2018

Atalanta Bergamo Gerücheküche

Atalanta Bergamo - In Oviedo ist die italienische Meisterschaft bei einem Hauch von San Miguel großes Thema, in Genua ist Oma Malteser Weltmeister im Zerstäuben von anrüchigen Hülsenfrüchtengerüchen - und in Bergamo?
Dort ist man weder Meister noch Weltmeister, aber riechen tut's auch hier. Und zwar nach Ungemach, nachdem innerhalb von 1 Woche gleich drei Duelle gegen  den FC Genua 1893 inklusive Amateure verloren wurden. Und das hat weder was mit Gerüchen noch Gerüchten zu tun, das sind die nackten Fakten. Um die missliche Lage Bergamos schon bald zu korrigieren wurde Trainer Adalbert "Heino" Rothbarth (der bisweilen vor allem durch sein markantes Auftreten mit blonden Haaren und schwarzer Sonnenbrille auf sich aufmerksam machte) daher nahegelegt, ein bisschen weniger Schlager- sondern wieder mehr Rock'n'Roll-Fußball spielen zu lassen.

Gegen Anrüche und Gerüche könnte dagegen T(ee) helfen. Die Vermutung liegt zumindest nahe, wenn man nach Irthlingborough, Northamptonshire blickt. Seit gut 4 Wochen schon scheint dort die traditionelle Teatime wie Balsam auf die Beziehungen nach Tottenham zu wirken - oder etwa doch nicht? Eine intakte Gerüchte(e)küche ist eben nie verkehrt!

Autor: Arti - Wednesday, 28.02.2018

FC Genua 1893 Bds1909 anrüchig

FC Genua 1893 - ... oder angeschmiert.
 
Angeblich traf sich der amtierende Meister Italiens nach seinem Titelgewinn mit Aris Selmet. Dieser habe ihn auf ein spanisches Bier eingeladen und ihn gebeten, Cagliari doch zu verlassen. Außerdem habe er ein blau-weißes Outfit mit diversens Oos und Kreuzen mit nur einem Haken links nach oben gehend statt vier Haken angehabt, nach Schwefel gerochen und aus seinen Ohren sei Qualm aufgestiegen.
 
Bekanntermaßen war Aris Selmet nach dem Gelage mit Arti am letzten Spielwochenende der abgelaufenen Saison jedoch nicht einmal in der Lage (eine missliche Lage als Folge des Gelages), sich mit irgendwem zu treffen, geschweige denn zu sprechen, trägt er kein königsblau, kommt nicht aus der Unterwelt und trägt keine Shirts, auf denen Nullen und Vieren in Kombination vorkommen, ohne dass darauf zumindestens auch "Sportfreunde" oder "Speuzer" steht. Wer die anrüchigen Gerüchte in die Welt gesetzt hat, weiß Selmets Pressewartin Oma Malteser nicht. Nach eigener Aussage habe sie nur von anrüchigen Gerüchen Kenntnis. Diese setze sie höchstpersönlich selbst in die Welt, wenn es als Vorspeise für den Blaubeer-Streusel mal wieder Hülsenfrüchte gegeben habe.
 
"Hätte ich Bds1909 getroffen, hätte ich ihn gebeten, auf Sardellien zu bleiben und seine Rentnertruppe selbst ins Grab zu führen, statt dies einem bemitleidenswerten Nachfolger zu überlassen," kommentierte Selmet überflüssigerweise das gesülzte Riechwasser, das sich als Gerücht bezeichnet, aus Spananien. 
 
Am Dienstag steht übrigens der Doppelvergleich im lokalen Pokal gegen Artis Bergamo an. Die angedachte abgestimmte Vorab-Spitzen-Presseberichterstattung der Blätter aus Bergamo und Genua scheitert daran, dass Selmet sich heute nacht zur Fortbildung nach Dortmund aufmacht. Komplizierte Compliance steht auf dem Programm. Besser als anrüchige Gerüchte und Lügen in der Lügenpresse - spanisches Bier! Etwa San Miguel, diese Ekel-Plörre? Daraus alleine ist doch schon klar, wie absurd und wahrheitswidrig die Pressemeldung aus Oviedo ist.

Autor: Aris Selmet - Monday, 26.02.2018

FC Genua 1893 Doch nur Liga?

FC Genua 1893 - Während Fußballverrückter international alles gibt, hat der Rest der Seria A ziemlich versagt in den europäischen Wettbewerben. Cagliari schenkt ab, obwohl es eh keine Chance auf die Meisterschaft hat. Das wäre unter dem Vorgänger nicht passiert (oder doch, vielleicht ist er genau angesichts des Dilemmas dieser Entscheidung gewechselt?).
 
Bei Como bleibt zu hoffen, dass sie angesichts der klaren Unterlegenheit des griechischen und portugiesischen Vertreter nur "gespielt" haben in der Hoffnung, billig davonzukommen, aber nun ihre Möglichkeiten ausspielen - auch wenn es vielleicht teurer wird, als wenn das von Anfang an passiert wäre; der Cupsiegerpokal lässt ja diverse Möglichkeiten, weil zwei Teams weiterkommen, aber fünf Zähler sind fünf Zähler.
 
Im Inter-Cup ist Inter nicht dabei. Was eine Schande! Genua startet sehr zurückhaltend, ist aber dank Feyenoords Überraschungscoup noch voll im Rennen. Da die 1893er aber mit dem sensationellen 4:3-Erfolg gegen das ragazzo belloccio und seine Schwimmer-Truppe vom Comer See in der Liga nach wie vor punktgleich mit Brescia an vorderster Front liegt, könnten die Prioritäten sich verschieben. Abwarten: Rotterdam und Guegnon liegen an, da geht auch mit ordentlichem, aber nicht zwingend maximalem Einsatz, was - oder nicht. Und wenn das geht, was gehen kann, dann geht am letzten Spielmittwoch alles, denn dann reichen zwei Siege so oder so, egal wie Sch...(lecht) die Tordifferenz sein mag. Spricht also alles für 2 gegen die Hafenstädter und 1 gegen die Punkzosen - oder? Aber das ist ja hier nicht das Thema. Erstmal sind 3 Punkte in Ordnung, da der fremderklärte Topfavorit City auch nur ebensoviele aufweisen kann!
 
Seppel von Livigno hat sich verrechnet, kann das aber theoretisch noch korrigieren, wenn auch Derby nochmal neu rechnet und/oder Jablonec den Young Boys Paroli bietet. Hier wurde ebenso wie bei 1893 taktiert - mit nicht gewollten, aber noch Chancen offenlassendem Ausgang. Anders sieht es für Chievo aus. Mit dem Abschenken beim BVB ist das Viertelfinale in aussichtslose Distanz gerückt. Sir Coulman lässt sich das nicht mehr nehmen bei acht Toren und damit quasi vier Punkten Vorsprung: Gruppe 7 ist durch, der Rest sind Freundschaftsspiele, es sei denn, der Sir geht Risiko und Slavia wittert irgendeine Chance oder will einfach nur eine zusätzliche Siegprämie durch Torpunkteeinsatz erkaufen.
 
In der Liga gewann 1893 sowohl bei Artis Bergamo (2:0) wie auch in einer hochdramatischen Partie gegen Como (4:3). Die Siege wurden teuer erkauft, weil Linksverteidiger Berggren eine extrem hohe Punkteprämie hat, aber irgendwann muss er auch seine 4 Einsätze bekommen und natürlich dann am liebsten in Spielen, wo man den Sieg unbedingt braucht (noch nicht) oder nicht gerade damit rechnet (beide Male). Trotz zwischenzeitiger Kontaktsperre zwischen Selmet und dem Team zwischen den beiden Spielen - bedingt durch irgendwelche atmosphärischen Störungen zwischen außerhalb der Handball-Nationalelf und/oder der Biathlon-Mädels befindlichen Polen, die nicht genau lokalisiert werden konnten, eventuell Überlastung trotz 7% - brachte Selmet seine Anweisung durch, Alexander Studtrucker in die Startformation zu bringen. Der spielte groß auf, sorgte höchstpersönlich für den Ausgleich zum 1:1 und wenig später für das Führungstor, und war dann noch derjenige, der in der Nachspielzeit den Ball mit links in die Mitte flankte, wo Andi Elgert die Pille gerade so vor Recep Akagündüz erreichte und an dem Türken vorbeispitzelte, der dann ungebremst in Elgert hineinrauschte. Außer Mr. NiceGuy erkannten jedermann und 90% der Frauen im Stadion (neben Mr.Nice Guy waren nur neun weitere Mädels anwesend), dass es ein klarer Strafstoß war. Die Spannung blieb hoch, zumal der Schiedsrichter ein klares Zeichen machte, dass die Nachspielzeit abgelaufen war. Das bedeutete, nur noch der Schuss, dann Schluss! Topstürmer Antipas Zedi, 100% Motivation und Spielpraxis, 200% Selbstvertrauen, nahm sich ein Herz und den Ball - und versenkte ihn per Vollspann in den linken Winkel in die Maschen. Dabei predigt Selmet immer, schießt die Elfmeter flach. Aber es war ja auch kein Elfmeter (den es nur zum Entscheidungsschießen gibt), sondern ein Strafstoß!
 
Saubet (ja, richtig gelesen, sauber kann jeder!), Antipas!

Autor: Aris Selmet - Friday, 23.02.2018

Seite: 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 
Paris Saint-GermainManagerwechsel
Paris Saint-Germain
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von Paris Saint-Germain zu einem Wechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird JamesGulba das Amt des Managers übernehmen.

Samstag, 14.09.2019
 
Young Boys BernManagerwechsel
Young Boys Bern
Die Pressekonferenz bei Young Boys Bern brachte für die meisten Anwesenden keine große Überraschung. Nachdem es die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen hatten, gab der Verein bekannt sich von seinem bisherigen Manager zu trennen.

Mit sofortiger Wirkung wird Rehagles das Manageramt übernehmen.

Freitag, 13.09.2019
 
FC Sete 34Managerwechsel
FC Sete 34
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Armin Veh

Armin Veh, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von FC Sete 34 vorgestellt.

Dienstag, 10.09.2019
 
CD Estrela AmadoraManagerwechsel
CD Estrela Amadora
Soeben wurde bekannt, dass sich CD Estrela Amadora von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Magic00(bislang bei Antalyaspor unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 09.09.2019
 
Sporting LissabonManagerwechsel
Sporting Lissabon
Bei Sporting Lissabon freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Conny, welcher noch bis vor kurzem bei FC Gueugnon unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Montag, 09.09.2019
 
Deportivo AlavesDeportivo Alaves beurlaubt Roderick Roberts!
Roderick Roberts ist nicht mehr Trainer bei Deportivo Alaves.

Wie Manager clown70 am Donnerstag bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem 61-Jährigen aufgelöst.

Dies teilte der Klub am Donnerstag auf einer außerordentlichen Pressekonferenz mit.

Das Traineramt übernimmt bis zum Saisonende der bisherige Assistent Rui Vitor Bareino.

Donnerstag, 05.09.2019
 
Deportivo AlavesManagerwechsel
Deportivo Alaves
Soeben wurde bekannt, dass sich Deportivo Alaves von seinem bisherigen Manager getrennt und mit clown70(bislang bei Atalanta Bergamo unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Donnerstag, 05.09.2019
 
SK Rapid WienManagerwechsel
SK Rapid Wien
Soeben wurde bekannt, dass sich SK Rapid Wien von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Sverker(bislang bei AS Rodos unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 04.09.2019
 
FK JablonecFK Jablonec trennt sich von Coach Hausmann
Bernie Hausmann ist nicht länger Trainer des Gambrinus Liga-Klubs FK Jablonec.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Hausmann, der Asparuch Djukic beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Das Training wird vorerst von Torwart-Trainer Vojtech Vana übernommen.

Dienstag, 03.09.2019
 
Borussia DortmundManagerwechsel
Borussia Dortmund
PATI, Manager von Deportivo Alaves wechselt mit sofortiger Wirkung zu Borussia Dortmund und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Montag, 02.09.2019
 
FC Zug 94Managerwechsel
FC Zug 94
Soeben wurde bekannt, dass sich FC Zug 94 von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Donskorp(bislang bei Borussia Dortmund unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 02.09.2019
 
Racing StrassburgManagerwechsel
Racing Strassburg
El Isleno, Manager von Sporting Lissabon wechselt mit sofortiger Wirkung zu Racing Strassburg und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Montag, 02.09.2019
 
FBC Treviso 1993Managerwechsel
FBC Treviso 1993
Bei FBC Treviso 1993 freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Luke Timagros, welcher noch bis vor kurzem bei Luch-Energia Vladivostok unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Sonntag, 01.09.2019
 
Pescara CalcioManagerwechsel
Pescara Calcio
Ein Managerwechsel wird von Pescara Calcio vermeldet. Der Verein hat sich mit Joshi(bislang KVC Westerlo) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Sonntag, 01.09.2019
 
UD LevanteManagerwechsel
Ross County FC
Mit sofortiger Wirkung hat Dude sein Amt bei Manchester United zur Verfügung gestellt und medienwirksam seinen neuen Vertrag bei Ross County FC unterschrieben. Das ging ganz fix. 
Freitag, 23.08.2019
 
Manchester UnitedManagerwechsel
Manchester United
Ein Managerwechsel wird von Manchester United vermeldet. Der Verein hat sich mit John(bislang St. Mirren FC) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Freitag, 23.08.2019
 
Sporting LissabonManagerwechsel
Sporting Lissabon
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird El Isleno neuer Manager bei Sporting Lissabon. Damit konnte ein bereits soccergame-erfahrener Manager ins Boot geholt werden, der die Mannschaft auf die Erfolgsspur bringen kann.

Donnerstag, 22.08.2019
 
FC ZürichManagerwechsel
FC Zürich
Ein Managerwechsel wird von FC Zürich vermeldet. Der Verein hat sich mit Goalgetter2018(bislang AC Bellinzona) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Mittwoch, 21.08.2019
 
Young Boys BernManagerwechsel
Young Boys Bern
Wolfsburger, Manager von FC Zürich wechselt mit sofortiger Wirkung zu Young Boys Bern und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 21.08.2019
 
FC MidtjyllandManagerwechsel
FC Midtjylland
Bei FC Midtjylland freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Mr. J, welcher noch bis vor kurzem bei Sporting Lissabon unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Samstag, 17.08.2019
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018