Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier League First Division Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

West Ham United Interview mit Vliz LaRue

Kurt Knaster: Vliz LaRue, nach über 16 Jahren, 8 Meisterschaften, 6 Pokalsiegen und einem Supercup-Sieg mit Estrella Amadora wechselten Sie, trotz eines tollen Kaders und einem ebensolchem Stadion, gerade auf die britische Insel zu West Ham United. Was hat Sie, nach so langer Zeit in Portugal, dazu veranlasst?

Vliz LaRue: Zum einen hatte ich eine schöne Zeit in Portugal bei CD Estrela Amadora, zum anderen war ein "Tapetenwechsel" nötig. Ich hatte den Verein relativ unbescholten übernommen und führte ihn an die Spitze in Portugal. Wir wurden Rekordmeister und -pokalsieger. Nun aber wurde es Zeit für eine persönliche Veränderung. Ich glaube nicht, dass ich in den nächsten Jahren den Verein zu Erfolgen hätte führen können - die Luft war raus. Ebenso war die finanzielle Situation nicht mehr gegeben um eine schlagkräftige Truppe ins Rennen zu schicken. Es haben sich einige Dinge abgenutzt nach so langer Zeit. Bei West Ham United verspreche ich mir mehr Möglichkeiten. Es ist eine sehr interessante Mannschaft in einer der besten Ligen in Europa, daher suchte ich eine neue Herausforderung. Nach vielen nationalen Titeln möchte ich mit der neuen Mannschaft nun internationale Titel einfahren. Wenn es gut läuft können wir dieses Jahr noch das internationale Geschäft erreichen.

Kurt Knaster: Wird jetzt bei den Hammers ein anderer Wind wehen? Wo sehen Sie Baustellen oder gar dringenden Handlungsbedarf?

Vliz LaRue: Was heißt "anderer Wind"? Ich werde den Kader jetzt nicht auf Teufel komm raus verändern. Es wird mit Sicherheit die eine oder andere personelle Änderung im Kader geben - das liegt auf der Hand. Aber hier komplett alles umschmeißen, das werde ich mit Sicherheit nicht. Wie im vorherigen Verein werde ich auf Kontinuität in allen Bereichen setzen, und das braucht nun mal Zeit. Baustellen oder Handlungsbedarf sehe ich vor allem in der Infrastruktur. Wir werden versuchen den Verein, der jetzt schon super aufgestellt ist, Schritt für Schritt zu verbessern.

Kurt Knaster: West Ham kann bisher nur einen Titel, einen Pokalsieg, vorweisen. Zweimal wurde man Vizemeister. Werden oder können Sie den Anhängern für die Zukunft Titel versprechen?

Vliz LaRue: Versprechen kann ich gar nichts. Aber mit ausreichend Geduld und Zeit werde ich versuchen in höhere Regionen in England vorzustoßen. Vielleicht springt dann dabei der ein oder andere Titel heraus. Je früher desto besser für den Verein und seine grandiosen Anhänger.

Kurt Knaster: Vielen Dank Vliz LaRue.


Autor: Vliz LaRue - Freitag, 05.09.2014

Manchester City Saisonbeginn naht - City bestens gewappnet!

Manchester City - Pünktlich zur heraneilenden Saison äußert sich Manager Stanley Cupsieger, optimistisch wenn auch kritisch, über die vergangenen Tage und die neue Saison.
 
++++Teure Umbaumaßnahmen sollen langfristig Liquidität sichern++++


In der vergangen Spielfreien Zeit hat es bei Manchester City einen großen Umbruch gegeben. Cupsieger wollte durch die vielen Transfers sicherstellen, dass man sich in zwei bis drei Saisons einen guten Finanzstatus aufgebaut hat, um auch im Poker um die Hochkaräter künftig eine wichtige Rolle zu spielen. Hohe Ausgaben wurden durch Transfereinnahmen egalisiert. "Die Schwächung unserer 1. Mannschaft sorgt im Gegenzug für geringere Ausgaben für Spielergehälter und vorallem zu einer deutlichen Aufwertung unserer Talentschmiede!" , so Cupsieger am gestrigen Mittwoch im Interview. In Manchester wird diese Saison hart und akribsisch gearbeitet werden um den Erfolg der vergangen Spielzeit erneut euinstellen zu können.
 
++++Letzte große Ausgabe wird erfolgreiche Umbaumaßnahmen abrunden++++
 
Cupsieger spricht von einer erfolgreichen Transferperiode: "Diese Saison haben wir bereits viel investiert, jedoch haben wir noch eine große Investition vor uns. Wir haben unser neues Torhüter-Juwel Aitor Falcao per Leihe zu uns geholt. Es wird angestrebt Mitte Juli die Kaufoption zu ziehen, um ihn auch langfristig an unseren Verein binden zu können".
 
++++Ignoranz ist keine Option!++++
 
Darüber hinaus hat Cupsieger auch scharf kritische Worte an seine Manager-Konkurrenz: "Manager die der Meinung sind, es sei die richtige Art und Weise Nachrichten und Anfragen zu ignorieren, die stoßen bei mir auf komplettes Unverständnis!" In dieser Phase des Interviews hat man Cupsieger deutlich angemerkt, dass es in ihm brodelt wie in einem Vulkan. Hier nur ein kleiner Ausschnitt eines Satzes der hier nicht komplett veröffenlicht werden darf: "Oh nein, ich habe schon wieder so viele Angebote bekommen" flakste Cupsieger harsch, " Was glauben manche Menschen eigentlich wer sie sind? Was denken die, was ein Manager den ganzen Tag zu tun hat? Ich verstehe einfach nicht wie man mit einem so geringen Maß an fachlicher Kompetenz in unserem Beruf arbeiten kann." Manche vereine sollten gründlich überlegen ob der aktuelle Manager wirklich das Zeug hat ein erfolgreiches Unterneh´men zu führen." Herr Cupsieger war deutlich aufgebracht. Man merkte ihm an, dass ihm die Äußerungen, die ihm in den vergangenen tagen zu Ohren gekommen sind, deutlich gegen den Strich gehen. Er ist der Meinung wer nicht an seine Zukunft denkt, der wird auch keine haben! "Ein guter Manager denkt nie nur an das hier und jetzt. Er versucht immer die Chancen und Risiken der Zukunft zu erkennen und Gegenmaßnahmen einzuleiten!" Er ist der Meinung mit ignorierten Nachrichten und grundlos abgelehnten Angeboten kommt man in dieser Branche nicht weiter, "Gute Kommunikation ist das A und O in unserm Beruf. Wer das nicht weiß hat hier einfach nichts zu verlieren!"
 
++++Druck von der Mannschaft nehmen++++
 
"Eines meiner wichtigsten Ziele", so Cupsieger, "ist es den Druck voon den Schultern meiner Jungs zu nehmen. Wir haben auch in unserer zweiten Saison in der Premier League die Anforderung an uns selbst, dass wir einen Platz in der mittleren Tabellenhälfte erreichen wollen."
 
"Eine solide Mannschaft, gespickt mit jungen Talenten, die Bock auf Fussball haben" - Daily Post
Und das Morning Paper schreibt auf der Titelseite: " Die ganze Mannschaft muss sich vor den Lightblue Devils ins acht nehmen, die sind heiß!
 
"Alle sind fit und hoch motiviert!" so Cupsieger. Die Vorbereitungen in Manchester laufen also auf Hochtouren.
 
Frei nach dem Motto:
 
Train hard or go home!
 
 



Autor: Stanley Cupsieger - Thursday, 15.05.2014

Aston Villa Nachfolger für Traditionsklub gesucht

Aston Villa - Mit dem Ende der laufenden Saison möchte das Präsidiium des Aston Villa Football Clubs die Managerstelle neu besetzen. Bewerbungen auf den frei werdenden Posten des bisherigen und langjährigen Mangers Schakal werden entgegen genommen und an die Kontrollinstanz des Vereins vertrauensvoll weitergeleitet.
 
Anforderungsprofil:

  • mindestens 9 Saisons aktives Soccergame-Mitglied
  • mindestens dreijährige Erstliga-Erfahrung
Wir freuen uns auf Bewerbungen.
 
Das Präsidium aus Birmingham

Autor: Schakal - Thursday, 03.04.2014

Rushden & Diamonds F.C. Rushden im Aufwind

Rushden & Diamonds F.C. - Als Joshi zu Saisonbeginn etwas überraschend seine Heimat und Eintracht Braunschweig verließ, um in der Second Divison bei Rushden & Diamonds anzuheuern, hätte wohl kaum jemand gedacht, dass seine Umstrukturierung so schnell Früchte trägt - und das obwohl seine Arbeit noch längst nicht beendet ist.
 
Die Grundstruktur wurde komplett geändert, im Vordergrund stehen nun junge Talente, die dem Verein auf Dauer helfen sollen. Der Profikader wurde auf ein Durchschnittsalter von 21 Jahren verjüngt, der Amateurkader auf unter 18 Jahren. Insgesamt verließen seit Saisonbeginn 22 Spieler, darunter auch absolute Leistungsträger, den Verein, um unnötige Gehaltskosten zu vermeiden. Außerdem wurden die Finanzen zunächst geregelt und veraltete Kredite getilgt. 
Dass dieses Konzept von Erfolg gekrönt sein kann, zeigt die aktuelle Saison. Nach 20 absolvierten Spielen stehen die Profis (46 Punkte) an der Tabellenspitze und bieten sich dort einen spannnden Dreikampf mit O.E. (44) und Wimbledon (43) um die beiden Aufstiegsplätze. Noch zu Saisonstart lautete das Ziel, einen Platz im oberen Drittel zu erreichen, doch das nun viel mehr drin ist, ist jedem klar. Joshi sagte dazu: "Nach einer bislang so starken Saison kann das jetztige Ziel nur der Aufstieg sein und mit dieser Einstellung werden wir in die kommenden Spiele gehen.".
Das Team stellt derzeit die beste Offensive, sowie die beste Defensive der Liga und kann mit viel Selbstvertrauen in die Zukunft blicken.
 
Bereits vier Mal ist Joshi mit Amateurmannschaften aufgestiegen und auch dieses Jahr könnte es wieder so sein. Zur Zeit aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf Platz zwei mit aber schon sieben Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz. Als einziges Team der Liga ist Rushden noch ungeschlagen (14 Siege, 4 Remis). 
 
Den kompletten Höhepunkt gab es dann Dienstag vor einer Woche: Um 20.00 Uhr hieß es wieder Pokal in England und Rushden hat seine nicht vorhandene Chance genutzt und das eigentlich Unmögliche möglich gemacht. Nachdem man bereits Coventry City (Tabellenführer 2.Liga) und die Amateure von Derby County aus der eigenen Arena geballert hatte, kam es dann zum Highlightspiel gegen den amtierenden Meister und Pokalsieger, die Tottenham Hotspur. Ob es der Hexenkessel im Nene-Park oder die Flutlicht-Atmosphäre war.. am Ende wurde ein spektakuläres Pokalspiel mit 4:3 nach Verlängerung gewonnen. Kampf und Taktik schlug Klasse und das obwohl man nach gut einer halben Stunde in Unterzahl spielen musste. Im Viertelfinale kommt der FC Chelsea - Let's go Rushden!

Autor: Joshi - Thursday, 20.02.2014

Aston Villa Schade, schade, schade...

Aston Villa - "Ja, es ist einfach nur traurig, wenn man das Abschneiden unserer Teams in den internationalen Wettbewerben sieht" so der Manager von Aston Villa auf die Frage eines griechischen Reporters. "Wir dümpeln international fast genauso schlecht dahin wie eure Gurkentruppen", fügte er schmunzelnd hinzu.
 
Es gibt leider nur wenige Vereine, die versuchen in allen Wettbewerben in denen sie stecken, erfolgreich zu sein. Es bleibt jedem selbst überlassen. Aber für den englischen Fußball ist es einfach ein Schlag ins Gesicht. Wo werden wir mit diesen Managern der anderen Vereine irgendwann landen? Der kurzfristige Erfolg wird über den langjährigen, und für die Liga so wichtigen relevanten, Erfolg gesetzt.
 
"Tja, vielleicht droht uns im schlimmsten Fall der Abstieg, aber WIR, der Aston Villa FC, haben England wenigstens international annehmbar vertreten!"

Autor: Schakal - Thursday, 06.02.2014

Tottenham Hotspur Das erste Quadruple in der Geschichte von Soccergame!

Tottenham Hotspur -  
 
Es ist vollbracht! In sich gekehrt und gedankenverloren schlich Manager Nick McMoney über den heiligen Rasen. Überglücklich und doch fassungslos nahm er jeden einzelnen seiner Jungs in den Arm und sagte: „Ihr habt heute Geschichte geschrieben, herzlichen Glückwunsch!“
 
Nach einer Saison ohne Titel – der ersten seit langer Zeit – war das Manager-Urgestein in der Pflicht. Präsidium wie Fans waren unzufrieden, zweifelten daran, ob McMoney noch der richtige Mann auf dem Chefsessel der Spurs sei. Eine Saison ohne Titel – das ging gar nicht.
 
Zur neuen Saison änderte McMoney die Strategie. Er setzte auf eine bessere Mischung aus Talent und Erfahrung und wechselte in der Saison auch noch den Trainer. Der Druck war immens: nicht nur der Meistertitel wurde erwartet, auch der Triumph im Meister-Cup musste endlich her. Dies gab Präsident Hoeneß deutlich zu verstehen. Aber McMoney blieb ruhig, der alte Haudegen hatte schon so viel erlebt, er wusste: mit dieser Mannschaft ist alles möglich.
 
In der Meisterschaft herrschten recht schnell klare Verhältnisse. Verlustpunktfrei wurde die Hinrunde abgeschlossen, und auch in der Rückrunde gab es bisher lediglich eine einzige Niederlage. Die 103 bisher erreichten Punkte stellen schon jetzt einen neuen Vereinsrekord dar. McMoney dazu: „Ich bin sehr stolz, dass wir es so eindrucksvoll geschafft haben, unseren Konkurrenten, die uns in der letzten Saison das Leben so schwer gemacht haben, zu zeigen, wie die wahre Stärke der Spurs ist.“
 
Im Pokal erreichten die Spurs ungefährdet das Halbfinale, in dem die schwere Auswärtsaufgabe beim FC Everton wartete. Letztlich ohne große Probleme bestand das Team auch im Goodison Park und auch das Finale gewann man souverän mit 4:2 gegen Schakals Aston Villa aus Birmingham.
 
Der Meistercup bescherte im Finale einen waren Krimi, der erst im Elfmeterschießen gegen Ernsts FC Kelag aus Kärnten zugunsten der Spurs entschieden wurde. Sicherlich der glücklichste der vier Titel, aber auch dieser nicht unverdient wie McMoney anmerkte: „Wir sind in den letzten Jahren immer im Elfmeterschießen gescheitert. Seit der Sommerpause trainiert jeder Spieler jeden Tag 30 Minuten Strafstöße – wenn das nicht hilft weiß ich auch nicht!“.
 
Der vierte Titel ist der, über den sich Manager McMoney am meisten freut: „Seit langer Zeit mal wieder ist es uns gelungen, den Titel in der 1. Amateurliga zu holen. Dieser Titel bedeutet mir besonders viel, weil alle Mannschaften gleich stark sind und Taktik und Setzverhalten entscheidend sind.“
 
Vier Titel in einer Saison – da stellt sich natürlich die Frage: was sind die Ziele für die neue Saison? Gibt es den Manager McMoney nach dieser Serie, in der er es allen Kritikern gezeigt hat, überhaupt noch? Noch auf dem Platz, nachdem er sich bei allen Spielern bedankt hatte und die obligatorische Bierdusche hinter sich hatte sagte er dazu nur: „Erst geniessen, dann überlegen, dann entscheiden – warten wir es doch einfach ab“.


Autor: Nick McMoney - Tuesday, 05.11.2013

Coventry City Coventry - Mission Meisterschaft

Coventry City - West Midlands/Coventry. Coventry kann sich nicht mehr aus eigener Kraft vor dem Abstieg retten und plant schon für die zweite Liga. Heute konnte man einen absoluten Coup landen und den 3maligen Schweizer Meistertrainer Julian vom AC Bellinzona holen.
 
So wird es nicht nur auf der Trainerbank ein Wechsel vollzogen werden, sondern auch im Kader - Julian kündigte an einiges zu tun. "Spätestens 2014 wollen wir Meister werden, ich denke, dass dies realistisch ist, auch wenn die Spurs und die Toffees da etwas gegen haben werden."
 
Julian weiter: "Wir planen nicht unbedingt den direkten Wiederaufstieg an, aber wenn er kommt, nehmen wir ihn gerne an - aber dann wird es definitiv keinen Abstieg mehr aus der Königsklasse geben."

Autor: Julian - Sunday, 02.06.2013

Tottenham Hotspur Interview mit Nick McMoney

Creel: Kommenden Dienstag ist es endlich soweit und das Meistercupviertelfinale wird endlich ausgespielt. Wie froh sind Sie überhaupt dabei zu sein?

Nick McMoney: Das Erreichen des Viertelfinals muss für ein Team mit dieser Qualität immer das Ziel sein, daher hält sich die Freude darüber in Grenzen. Die Ansprüche an der White Hart Lane sind so hoch wie wohl bei kaum einem anderen Club, mit diesem Druck muss ich leben.

Creel: Sie haben keinen leichten Gegner erwischt, aber das war auch nicht zu erwarten. Wie sehen Sie selbst ihre Chancen?

Nick McMoney: Neben Jaroslavl haben wir auf dem Papier den stärksten Gegner erwischt. Die Top1 und Top2 der 5-Jahreswertung spielen gegeneinander. Meinen Unmut über die Regelung, dass zwei Gruppenerste aufeinander treffen können habe ich ja schon kundgetan. Die Chancen stehen 50:50, in den vergangenen Saisons war das Glück in solchen Situationen nicht auf der Seite der Spurs.

Creel: Letztens habe ich eine Äußerung von Ihnen gelesen wonach sie seit 2009 und somit seit 8 Saisons keinen Internationalen Titel mehr gewonnen haben, tatsächlich steht in den geschichtsbüchern aber Saison 2010-02 MC-Sieger: Tottenham. Lustigerweise hätte diese Aussage aber auf ihren ärgsten ehemaligen Konkurrenten aus Wimbeldon gepasst. Haben Sie da die beiden (ehemaligen) Topclubs aus England miteinander verwechselt?

Nick McMoney: Nein, Wimbledon und die Spurs kann man nicht verwechseln, das würde ich selbst als sehr unfair empfinden aufgrund dessen, wie die erwähnten Erfolge des SVW zustanden kamen. Meiner Meinung nach sollten dieses Titel auch gestrichen werden. Mit meiner Aussage wollte ich nur betonen, dass wir in den letzten Jahren immer alles versucht haben im Meister-Cup, ohne Rücksicht auf Risiken in der eigenen Liga, und doch hat es lange Zeit trotz einer top besetzten Mannschaft nicht für den Titel gereicht. Gefühlt liegt das halt schon 8 Saisons zurück, auch wenn es vielleicht in der Realität nur 5 sind...

Creel: Vielen Dank Nick McMoney.

Autor: Nick McMoney - Saturday, 06.04.2013

FC Liverpool Interview mit Droopy

Ernst Happel: Hallo Droppy,

mit Liverpool zwei mal in einem internationalen Endspiel gescheitert.
Heuer hat es das erste mal gereicht. Gewinner im Intercup.
Hat heuer alles gepasst?

Droopy: Man muss ja da auch sagen dass wir auch wie sonst fast an einem der extrem starken Italienischen Mannschaften gescheitert wären, aber wir haben uns irgendwie ins Elfmeterschiessen retten können und dieses ganz knapp gewonnen, deshalb kann man wohl sagen dass wir im Endefekt das gLück des tüchtigen hatten bei der Auslosung. Und im Finale Real Madrid zu schlagen war nicht die schwierigste Aufgabe des Wettbewerbs, zumindest vom Papier her. Trotzdem war das ein Finale wo alle Zuschauer auf ihre Kosten kamen, vor allem die ersten 20 bis 25 Minuten nach der Halbzeit waren sehr spekatkulär. Insgesamt haben wir einfach ein klein bisschen mehr Glück gehabt als in den Jahren zuvor, und der LiverpoolFC ist definitiv nicht als Favorit in den Intercup gestartet.
Meine Jungs haben sich aber in jedem Spiel voll reingehängt und sind dementsprechend belohnt worden, vor allem die kämpferische Leistung gegen Rom sowie einen 2-0 und 3-1 Rückstand im Finale drehen muss man der Truppe schon hoch anrechnen und das bekommt nicht jede Mannschaft hin. Deshalb sehe ich den Titel schon als verdient an, wäre aber nicht so vermessen zu sagen dass Liverpool jede zweite Saison einen internationalen Titel holen muss dafür fehlt es dem Kader noch etwas an Leistungsstärke.

Ernst Happel: In der nächsten Saison spielen Sie leider nicht international.
Ihre Ziele in der heimischen Liga?

Droopy: Das erste grosse Ziel ist es die IV neu aufzustellen da 2 bisherige Stammverteidiger ihre Karriere beenden. Wir gehen aber davon aus dass wir die Stellen intern durch Spieler aus der zweiten Reihe, die alle unserer Jugenakademie entstammen nahezu gleichwertig ersetzen können. Aber es braucht wohl etwas Zeit um in diesem Bereich auf das gleiche Niveau wie bisher zu kommen, haben aber vollstes Vertrauen in unseren neues Trainerteam das zur neuen Saison übernimmt.
Sportliches Ziel sollte es sein wieder um die Internationalen Plätze in der Liga mitzuspielen, sei es über die Meisterschaft oder den Pokal wo es aber immer auf die Auslosung ankommt.

Ernst Happel: Ab wann kann man mit Liverpool aus englischen Meister rechnen?

Droopy: Also diese Frage kann man so deutlich nicht beantworten, Liverpool will halt langfristig finanziell gesund bleiben, die eigene Jugend fördern und wenn dann sinnvoll und gezielt geld investieren, wobei gewisse finanzielle Reserven, für die Behebung eines Supergaus wie zum beispiel einem Abstieg oder einem plötzlichen Karrierende vieler Leistungsträger, erhalten und weiter ausgebaut werden sollen.
Und derzeit hat LIverpool einfach noch nicht den Kader den man braucht um die Spurs oder die Hammers vom Thron zu stossen. Und mit dem Meistermanager aus Bastia ist ja auch die Konkurrenz in der eigenen Stadt nicht zu unterschätzen. Vom demher werde ich zur Meisterschaft keine Prognose abgeben die nicht einzuhalten ist da sie von zu vielen nicht vom Verein allein beeinflussbaren Faktoren abhängt.

Ernst Happel: Vielen Dank Droopy.

Autor: Droopy - Wednesday, 19.12.2012

FC Liverpool Die Reds siegen im Intercup

FC Liverpool - Aufgrund einer riesiger Moralleistung hat Liverpool das Spiel gegen Real Madrid innerhalb 10 Minuten komplett gedreht. Direkt nachdem Real das fast schon vorentscheidende 3-1 erziehlt hat wurde vom Anstoss weg Laurie Colgan auf die Reise geschickt, welcher den Torwart der Madrilenen umkurvte und gleich den wiederholten Anschlusstreffer markierte. Als 4 Minuten Später ebenfalls Colgan mit einem strammen Schuss vom Strafraumeck den Ausgleich markierte war jedem im Stadion klar dass es nur eine Frage der Zeit ist bis Liverpool den Sieg herausschiesst. Der Aufgerückte Rechtsverteidiger Fenwick macht dann mit einem Kopfballaufsetzer nach einer Ecke in der 65ten alles klar. Anschliessend wurde der Sieg weitgehend souverän nach Hause gebracht da die Stars des weissen Baletts sich von den grandiosen 10 Minuten des LFC nicht mehr erholten.
 
Manager Droopy's Statement nach dem Sieg: " Es war eine überragende Leistung meiner 11. Wir haben vor JAhren bewusst einen anderen WEg eingeschlagen als die meisten Konkurrenten und versuchen aus der eigenen Jugend ein Team aufzubauen das wir dann ab und an punktuell ergänzen und verstärken wenn Bedarf besteht. Heute Abend waren bis auf Torhüter Perdomo, Verzteidiger Struway und Stürmer Middleby nur Spieler auf dem Platz die von uns selbst ausgebildet wurden, und dies macht die Vereinsverantwortlichen wie auch mich schon etwas stolz."

Autor: Droopy - Tuesday, 11.12.2012

Seite: 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 
Aston VillaManagerwechsel
Aston Villa
Aston Villa hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Sirstephan71 das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 17.01.2019
 
RBC RoosendaalRBC Roosendaal trennt sich von Coach Peter
Nach nur 12 gab Jos Peter am Montag nach einem Treffen mit der Vereinsführung seinen Rücktritt bekannt.

Das gab der Verein nach einer Sondersitzung bekannt.

Der Coach der zweiten Mannschaft, , übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Montag, 14.01.2019
 
RBC RoosendaalManagerwechsel
RBC Roosendaal
Das Goalgetter86 kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Pescara Calcio unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei RBC Roosendaal zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Goalgetter86 ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Montag, 14.01.2019
 
AC Sparta PragManagerwechsel
AC Sparta Prag
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird Macbaff2017 das Training bei AC Sparta Prag leiten

Samstag, 12.01.2019
 
Racing StrassburgManagerwechsel
Racing Strassburg
Ein Managerwechsel wird von Racing Strassburg vermeldet. Der Verein hat sich mit Domedeik(bislang KFC Uerdingen) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Mittwoch, 09.01.2019
 
FC SchaffhausenFC Schaffhausen entlässt Alouis Bayock!
FC Schaffhausen muss sich wieder auf Trainersuche begeben. Super League-Klub FC Schaffhausen hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Alouis Bayock getrennt.

Manager SirJucker teilte diese Entscheidung am Mittag Alouis Bayock telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Beltrame Massin, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Donnerstag, 03.01.2019
 
Leeds UnitedLeeds United beurlaubt Trainer!
Am Sonntagmorgen gaben die Verantwortlichen des die sofortige Trennung von Trainer Reginald Schöler bekannt.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Schöler, der Jose Maria Noronha beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Wer den Klub nun vor dem drohenden Abstieg retten soll, steht noch nicht fest.

Sonntag, 30.12.2018
 
Leeds UnitedManagerwechsel
Leeds United
Soeben wurde bekannt, dass sich Leeds United von seinem bisherigen Manager getrennt und mit andipoppe(bislang bei 1. FC Magdeburg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 29.12.2018
 
DSV LeobenManagerwechsel
DSV Leoben
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird therena das Training bei DSV Leoben leiten

Donnerstag, 27.12.2018
 
Old EtoniansManagerwechsel
Old Etonians
nija, Manager von Leeds United wechselt mit sofortiger Wirkung zu Old Etonians und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 26.12.2018
 
SV MattersburgManagerwechsel
SV Mattersburg
Die Pressekonferenz bei SV Mattersburg brachte für die meisten Anwesenden keine große Überraschung. Nachdem es die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen hatten, gab der Verein bekannt sich von seinem bisherigen Manager zu trennen.

Mit sofortiger Wirkung wird Flops das Manageramt übernehmen.

Dienstag, 25.12.2018
 
SpVgg Greuther FürthManagerwechsel
SpVgg Greuther Fürth
Bei SpVgg Greuther Fürth freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Newblood II, welcher noch bis vor kurzem bei Old Etonians unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Montag, 24.12.2018
 
1. FC Union BerlinAus für Arne-Larsen Holmsen!
Erstligist 1. FC Union Berlin hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Arne-Larsen Holmsen mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Wie der Klub am Samstag in einer kurzen Meldung auf seiner Internetseite bekannt gab, wurde Holmsens Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Samstag, 22.12.2018
 
AntalyasporManagerwechsel
Antalyaspor
Soeben wurde bekannt, dass sich Antalyaspor von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Magic00(bislang bei FC Schalke 04 unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Freitag, 21.12.2018
 
Halmstads BKZwangspause für Drescher bei Halmstads BK
Halmstads BK und Trainer Achim Drescher gehen ab sofort getrennte Wege.

Dies gab der Verein am Dienstagabend auf seiner Internetseite bekannt.

juergenthebull selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-12. der Allsvenskan leiten.

Dienstag, 18.12.2018
 
FC PortoManagerwechsel
FC Porto
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von FC Porto zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Mac1177 das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Montag, 17.12.2018
 
Zenit St. PetersburgManagerwechsel
Zenit St. Petersburg
Soeben wurde bekannt, dass sich Zenit St. Petersburg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit zecke(bislang bei IF Elfsborg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 15.12.2018
 
Manchester UnitedManagerwechsel
Manchester United
Manchester United hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Robert Vittek das Amt übernehmen.

Mittwoch, 12.12.2018
 
FC Saturn RamenskojeManagerwechsel
FC Saturn Ramenskoje
Soeben wurde bekannt das man sich bei FC Saturn Ramenskoje zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit Eubo wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Sonntag, 09.12.2018
 
AS RodosManagerwechsel
AS Rodos
AS Rodos hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Sverker das Amt übernehmen.

Samstag, 08.12.2018
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018