Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier League First Division Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Liverpool Liverpooler Stadtduell

FC Liverpool -  
Merseyside Derby. Die Reds dümpeln so herum. Die Toffees spielen gegen den Abstieg. Und müssen noch gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf spielen. Nutzte der LFC das schamlos aus? Ja. Sorry, es ist Derby.
Zum Spiel. Als der Evertoner Livesey sich verletzte, stöhnte das ganze Stadion auf vor Schreck und Schmerz und Mitgefühl. Livesey hat sich eine Virusinfektion eingefangen. Oder war es ein Schnupfen? Mitten im Spiel. Schlimm. Da spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Gästespieler handelt.
Liverpools Rae kassierte eine gelbrote Karte in der 46. Minute. Das Spiel war gerade wieder angepfiffen. Rae hatte vergessen auszutreten. Er erleichterte sich am Torpfosten des Gegners. Der Schieri fand das nicht sehr fein. Platzverweis.
Daß der Sieg dann so deutlich (3:0) ausfiel, war auch für Liverpools Manager Knaster überraschend. O-Ton Knaster: „Also, für mich ist das überraschend."
Viel zu wenig Zuschauer (knapp 52.000) fanden sich zum Derby ein. Fast 20.000 Sitze blieben leer. Blamabel. Da läuft irgendwas falsch. Der FC Liverpool hat das renommierte Birnbaum Institut beauftragt herauszufinden, was dahinter steckt.
 
Am selben Abend gewann man sogar noch in Newcastle in einem hochdramatischen Spiel 3:2. Der Siegtreffer fiel in der 80. Minute.
 
Nun hat man 4 Spiele in Folge gewonnen. Die beste Serie der laufenden Saison. Einmalig.
Die 6 Punkte Abstand bis zum 6. Platz, der diese Saison höchstwahrscheinlich zum Intercup reicht, scheinen wenig, aber die in der Tabelle um Liverpool liegenden Vereine sind für das Saisonfinale bestens gerüstet. Die lassen nix mehr anbrennen. Träume sind Schäume. Ziel bleibt der einstellige Tabellenplatz.
 
 


Autor: Kurt Knaster - Samstag, 11.11.2017

Manchester City Interview mit Stanley Cupsieger

Kurt Knaster: Moin, Stan. Die Premiere League hat 24 Spieltage hinter sich. ManCity hat 4 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. Da ist doch noch was drin, oder!?

Stanley Cupsieger: Hallo Kurt,

In Manchester bleiben wir stets optimistisch und wir geben uns noch nicht geschlagen. Wichtige Spiele wie gegen den aktuellen Tabellenführer haben wir noch vor uns. Wer nicht wagt der nicht gewinnt.

Kurt Knaster: Und jetzt gehts am Dienstag im Intercup ausgerechnet gegen Newcastle. Wie schätzt du die Chancen aufs Weiterkommen ein?

Stanley Cupsieger: Zum einen finde ich es sehr schade, dass sowohl im UC als auch im MC ein englisches Duell für das Ausscheiden der englischen Teams sorgen wird. Auf der anderen Seite hat man am vorletzten Spieltag gesehen, dass Newcastle kein einfacher Gegner ist. Trotz Überlegenheit auf dem Papier müssen wir konzentriert arbeiten um einen weiteren Schritt in Richtung Finale gehen zu können.

Priorität hat bei uns die erneute Quali für das internationale Geschäft aber ein Titel würde uns dieses Jahr auch gut schmecken.

Kurt Knaster: Vielen Dank Stanley Cupsieger.

Autor: Stanley Cupsieger - Friday, 03.11.2017

Tottenham Hotspur Interview mit Nick McMoney

Kurt Knaster: Moin, Nick. Die Rückrunde läuft und die Spurs tanzen noch auf allen Hochzeiten. Wo liegt dein Fokus nach der titellosen vergangenen Saison?

Nick McMoney: Das Ziel sind natürlich alle drei Titel - das ist unser Anspruch! Wenn ich mich für einen Titel entscheiden müsste würde ich den Meister-Cup nehmen...und auch den Pokal haben wir lange nicht an die White Hart Lane geholt...schaun mer mal würde Kaiser Franz sagen.

Kurt Knaster: Und jetzt gehts am Dienstag im Meistercup ausgerechnet gegen Wednesday. Wie schätzt du die Chancen aufs Weiterkommen ein?

Nick McMoney: Grundsätzlich nicht schlecht - wir sind stärker und wenn man einen Blick auf das Torkonto von Wednesday wirft stellt man fest, dass sich die Frage auf welchen Wettbewerb man sich konzentrieren möchte dort noch viel eher stellt als bei uns. Könnte also durchaus sein, dass wir auf wenig Gegenwehr stoßen...und falls doch ergeben sich halt Vorteile in der Meisterschaft

Kurt Knaster: Vielen Dank Nick McMoney.

Autor: Nick McMoney - Friday, 03.11.2017

Sheffield Wednesday Interview mit Supertom

Kurt Knaster: Moin, Supertom. Nochmal Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft. Reicht es diese Saison zu deinem ersten Titel bei Soccergame?

Supertom: Moin.Vielen Dank erst einmal für die Glückwünsche.Doch leider kann man sich dafür nichts kaufen.In meiner ersten Saison als Manager von Sheffield Wednesday wäre es schon ein Riesenerfolg einen Titel zu erringen.Doch die Leistungsstärke in der Spitzengruppe in einer der stärksten Ligen Europas ist schon enorm.Sollte es zu keinem Titel reichen wäre das auch kein Beinbruch.Wichtig ist es sich für einen internationalen Wettbewerb in der kommenden Saison zu qualifizieren.Bei meiner letzten Station in Everton konnte ich ja schon 2016 den Pokal holen.

Kurt Knaster: Und jetzt gehts am Dienstag im Meistercup ausgerechnet gegen Tottenham. Wie schätzt du die Chancen aufs Weiterkommen ein?

Supertom: Das Viertelfinale wurde nur durch einen Kraftakt im letzten Gruppenspiel gegen Biel/Bienne erreicht.Nun wartet ausgerechnet der Ligarivale auf uns.Die Spurs sind neben ZSKA Moskau für mich die ersten Anwärter auf die Krone Europas.Nachdem Tottenham letzte Saison ohne Titel blieb werden sie alles daran setzen dies zu ändern.Das werden zwei spannende Partien in jeweils ausverkauften Stadien.Wie sagte ein ganz Großer einmal :"Der Ball ist rund".Warten wir ab.

Kurt Knaster: Vielen Dank Supertom.

Autor: Supertom - Friday, 03.11.2017

FC Liverpool Kein Auf, kein Ab

FC Liverpool -  
Seit 7 Spieltagen belegt man den 10. Rang. 12 Punkte vom 6. Platz, der diesmal wohl zum Intercup reicht und 14 Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Im Pokal schon in der 1. Runde ausgeschieden. Was soll da noch wohin gehen? Saison austrudeln lassen?
 
Dazu scheinen viele Vereine, z. B. Southampton und Newcastle, mehr Reserven zu haben, als Liverpool. Derby wird im Pokal wohl ausscheiden und in der Liga volle Kraft voraus gehen. Auch Villa, mit 8 Punkten Vorsprung und etwas ausgepumpt, scheint nicht mehr einholbar. Dümpeln im Haifischbecken also, trotz zweier 12er die man neuerdings, nach der Stärkeanpassung, wieder im Kader hat.
 
Diesmal scheinen Knasters Prognosen zutreffend. Nicht wie in der schon jetzt legendären Saison 2017-01. Aber immerhin hat man noch einen Feiertag im Viertelfinale des Pokalsiegercups. Dort hat man bisher alles gegeben. Gegner Toulouse sollte sich also warm anziehen.
 
 

Autor: Kurt Knaster - Tuesday, 31.10.2017

FC Liverpool England rules the waves

FC Liverpool -
England dominiert bisher den Europapokal. Nach Abschluß der Gruppenphase haben die englischen Vertreter das mit Abstand beste Ergebnis aller Teilnehmerländer. Fünf englische Vereine stehen in den Viertelfinals. Belgien und Deutschland folgen mit jeweils drei Vereinen. In den letzten 6 Saisons, also seit 14-03, war das SOIX-Ergebnis nur einmal besser. Und das schon jetzt, vor der KO-Runde.
 
Im Meistercup qualifizierten sich die Spurs mit nur einem Punktverlust im letzten Spiel, wo es schon um nichts mehr ging. Wednesday machte es dagegen deutlich spannender. Im „Entscheidungsspiel" gegen Biel, haben sie sich, trotz Unerfahrenheit und geringerer Eingespieltheit, durchgesetzt.
Im Intercup setzte sich ManCity souverän mit 6 Siegen in 6 Spielen durch. Auch Newcastles Weiterkommen schien mit 5 Siegen und einem Remis nie gefährdet. Sogar Leeds konnte ohne besonderen Einsatz 2 Siege und 2 Remis einfahren. Das Viertelfinale war allerdings so nicht erreichbar und man schied somit als einziger englischer Verein aus.
Im Pokalsiegercup hatte Liverpool eine Todesgruppe erwischt. 56 Tore wurden dort verbraten. Die Reds schafften es mit 2 Siegen, 3 Remis und einer Niederlage auf den 2. Platz und stehen nun im Viertelfinale.
 
Leider wollte es das Lospech, daß nun Wednesday gegen Tottenham und ManCity gegen Newcastle spielen. Auch Liverpool hätte sich ein anderes Los als Toulouse gewünscht. Im Angebot waren St. Pauli und Brescia. St. Pauli mit, dem mit Knaster befreundetem, Manager Fett und Brescia, die auch 2 Jahre nach dem Weggang Knasters mit dem selben Kader spielen und den selben Trainer haben wie damals, wären durchaus reizvoll gewesen. Immerhin stehen mindestens zwei Premier League Vertreter im Halbfinale. Das ist doch auch nicht schlecht.


Autor: Kurt Knaster - Thursday, 26.10.2017

FC Liverpool Nervenkitzel in der Todesgruppe

FC Liverpool -
Der FC Liverpool hat sensationell das Viertelfinale im Pokalsiegercup erreicht. Hier nun Auszüge aus der danach stattgefundenen Pressekonferenz mit dem Manager der Reds:
 
Liverpool Echo: „Glückwunsch, Mr. Knaster. Das war ja Spannung bis zur Schlußminute. Haben Sie mit dem Weiterkommen gerechnet?"
 
Knaster: „Danke. Ich bin herzallerliebst gerade. Gerechnet habe ich damit nicht, aber doch gehofft. Allerdings war ich nach dem 0:0 gegen Tomsk zunächst total erschüttert. Die Mannschaft trat nervös auf und konnte ihr Potential nicht abrufen. Dann erfuhr ich aber, daß Leoben ebenfalls nur remis gegen Lüttich spielte und ich schöpfte wieder Hoffnung."
 
Kicka Sportmagazin: „Das war nicht unbedingt zu erwarten. Letztendlich war dies eine Todesgruppe. Es wurden 56 Tore erzielt. In den anderen Gruppen bei Weitem nicht so viel. Wird Ihr Einsatz nun in der Liga bestraft?"
 
Knaster: „Ich hoffe nicht all zu sehr. Wir haben schließlich auch für England und den SOIX gespielt. 5:4 Tore hat uns der Spaß gekostet. Ich finde, es gehört sich auch, daß man mindestens die 3:3 Extratore, die einem international zur Verfügung stehen, setzt. Leider machen das nicht alle. Da wir aber in der Premier League diese Saison keine großen Ambitionen haben, tut es nicht all zu weh."
 
Ass: „Anfield war nicht ausverkauft. Das ist erstaunlich. Wie kommt's?"
 
Knaster: „Die Fans scheinen dem Braten noch nicht zu trauen. 57.000 Zuschauer in den beiden entscheidenden Spielen stimmen mich nachdenklich. Die Premier League scheint den Fans wichtiger zu sein. Dort konnten wir den Schnitt erhöhen. Aber die die da waren, erlebten beim 4:3 gegen den DSV ein Wahnsinnsspiel."
 
Le Kipp: „Im Viertelfinale wird Liverpool das mit Abstand schwächste Team sein. Wie schätzen Sie ihre Chancen ein?"
 
Knaster: „Das werden wir dann sehen. Jetzt freuen wir uns erst mal über das Weiterkommen."
 
Gazzetta: „Im Lostopf wird sich auch Ihr früherer Verein, Brescia Calcio, befinden. Das wäre doch ein wirklich spezielles Los für Sie."
 
Knaster: „Ich werde nicht über ungelegte Eier sprechen. Wir haben jetzt zwei Wochen Zeit von einem möglichen Gegner zu träumen und anschließend nochmal zwei Wochen, um uns auf irgendeine Mannschaft vorzubereiten."

Autor: Kurt Knaster - Wednesday, 11.10.2017

Rushden & Diamonds F.C. Interview mit freethank

Kurt Knaster: Moin, Freethank. Eigentlich läuft die Saison für die Diamonds ganz gut. Am 13. Spieltag war man bis zur 88. Minute sogar Tabellenführer. Bis Wednesday den 1:0 Siegtreffer erzielte. Am 14. Spieltag gelang Wednesday das 1:0 gar in der 90. Minute. Ist das nicht enervierend?

freethank: Oberste Prämisse ist der Klassenerhalt und da sind wir noch lange nicht durch. Alle 13 Fans erwarten nur...aähm...nichts...außer vielleicht Schinken nudeln, also zum Mittag, Schinkennudeln..capisce?

Kurt Knaster: Am nächsten Spieltag müssen die Diamonds im Spitzenspiel gegen Derby ran. Wie sind die beiden Überraschungsteams aus Derby und Villa einzuschätzen?

freethank: Dob Deams, alle beide, schwer schlagbar, aber Freunde schlägt man auch nicht..ich tippe auf unentschieden..oder einen Sieg von einem von den Dreien..oder nur zwei Siege für Zwei von Dreien, mit ein wenig Glück auch alle für Einen..oder so ähnlich..wird ganz schwer, für alle drei und jeden einzelnen..

Kurt Knaster: Vielen Dank freethank.

Autor: freethank - Monday, 02.10.2017

FC Liverpool Hintertürchen?

FC Liverpool -
Der weit über die Stadtgrenze hinaus bekannte Cavern Club hat gerade erst seine Pforten geöffnet, da stürzt der Manager der Reds, Kurt Knaster, die mittlerweile auch über die Stadtgrenze hinaus bekannte Treppe zum Schankraum hinunter. Wirt Carl Lee wischt die Theke und murmelt irgendwas von Chefvisite. Die Espressomaschine gurgelt und faucht.
 
KK: „Moin, Carl Lee."
CL: „High, Kurt. Hier, bitte, wie immer deinen doppelten Espresso."
KK: „Dank dir. Haste mal Feuer?" Steckt sich eine Fluppe in den Mund und nimmt das Feuerzeug vom Wirt.
CL: „Die beiden Niederlagen am Donnerstag waren ja nicht so erfreulich. Sach ma, hat dein Ersatztorwart einen Sehfehler? Der sah ja in jedem Spiel bei einem Gegentor ganz schlecht aus."
KK: „Spinner. Greve war erst letzte Woche beim HNO-Arzt. Der meinte, es sei alles in Ordnung." Schlürft genüßlich und lautstark seinen Espresso.
CL: „Der muß es ja wissen. Wird trotzdem eine schwierige Saison, ist es nicht so!?"
KK: „Doch, es ist so. Der Focus liegt diese Saison ganz klar auf der Entwicklung der Spieler. Wir schauen nicht auf den Tabellenplatz. Außerdem war das am Donnerstag gegen die Spitzenteams von R & D und Sheffield gar nicht so übel. Schließlich durfte der Nachwuchs ran."
CL: „Und Murdza hat sich dabei verletzt. Wieso wurde er trotzdem gestern Abend in einer Disco beim Tanzen gesehen?"
KK: „Der wurde was?" Reißt die Augen auf und faßt mit beiden Händen auf die Theke.
CL: „Ja, der wurde in einer Disco gesehen. Angeblich soll er gesagt haben, daß der Arzt ihm trotz Verletzung Bewegung empfohlen hat."
KK: Schnaubend „Dem werde ich mal zu ganz anderer Bewegung raten. Laß mir den ins Training kommen. Dann darf er die Netze einsammeln und aufpumpen, die Schuhe auf- und abhängen und die Bälle sämtlicher Mitspieler putzen. ...Ähm, nee. Dann darf er die Bälle einsammeln und aufpumpen, das Netz auf- und abhängen und die Schuhe sämtlicher Mitspieler putzen."
CL: „Also wird er kommenden Dienstag wohl nicht spielen."
KK: „Sowieso. An Feiertagen ist er eh immer sehr müde."
CL: „Dann genieße mal den Europapokalfeiertag. So viele werden's nicht mehr werden." Grinst schelmisch.
KK: Hebt einen Finger, den er hochgehoben hat. „Nicht frech werden, Schätzelein. Lüttich muß in Belgien, nach schlechtem Start, noch irgendwie die internationalen Plätze erreichen und Leoben will vielleicht endlich mal Meister werden, genauso wie Tomsk. Eventuell bleibt uns da ein Hintertürchen offen."
CL: „Wie soll das denn funktionieren? Wir haben keine 12er mehr im Kader."
KK: „Na und!? Dafür haben wir vier 11er." Macht eine denkerische Pause. „Hm, stimmt schon. International kann man da nicht viel reißen."
CL: „Den Fans scheint's egal. Im Schnitt kommen 4.000 Zuschauer mehr, als letzte Saison."
KK: „Die haben aber eine hohe Erwartungshaltung nach der tollen letzten Saison." Rollt die Augen.
CL: „Sach ma, was anderes, in Italien geistert dein Name wieder durch die Gazetten in Verbindung mit Inter Mailand. Ist da was dran? Schlechter als zuletzt Erva Yilmaz bist du ja auch nicht."
KK: „Jetzt reicht's aber. Gib mir noch nen Espresso, aber zackig." Klopft mehrmals mit dem Tässchen auf die Theke. „Und leg mal endlich Musik auf, damit ich auf andere Gedanken komme."
CL: „Ja ja, ist ja gut. Schlager oder Hardcore?"
KK: „Willst du mich beleidigen?"
 
Carl Lee startet die Musik, aus den Boxen dröhnt es und man sieht beide fortan nur noch kopfnickend und stumm gegenüberstehen.

Autor: Kurt Knaster - Saturday, 30.09.2017

FC Liverpool Red's Short News

FC Liverpool -  
Lucky Number: Das Ausscheiden in der 1. Runde des englischen Pokals in Coventry ist sehr unglücklich, aber dem Los geschuldet. Ausgerechnet auch noch im Ian-Rush-Stadium. +++ And Then There Were Three: International zeichnet sich im Pokalsiegercup ein unerbittlicher Dreikampf ab. Vielleicht spielt am Ende die Tordifferenz eine entscheidende Rolle. +++ Other Voices: Nicht mehr nur ehemalige Jugendspieler haben das Sagen. Bei den Profis sind gerade nochmal 7 Spieler aus der Ära Droopy und somit aus der eigenen Jugend. Bei den Amateuren gibt es nur noch einen aus jener Ära und insgesamt 3 aus der eigenen Jugend. +++ Dig A Hole: Begraben werden mußte der Traum von weiteren Titeln in naher Zukunft. Zum ersten mal seit langer Zeit, gibt es keinen 12er mehr im Aufgebot. +++ What Goes Up Must Come Down: Nachdem in der Vorsaison der sensationelle 4. Platz belegt wurde, findet man sich nun, nach 12 Spieltagen, auf dem 9. Platz wieder, mit 20 Punkten und 19:14 Toren. Letzte Saison war es zum selben Zeitpunkt der 13. Platz, mit 16 Punkten und 18:22 Toren. Alles gar nicht so schlimm, also? Die zweite Saison ist immer die schwerste? Was denn nun? Knocked Down: Anfield ist bisher keine Festung. Schön und gut, die Heimbilanz ist ausgeglichen (2 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen), aber das ist nicht das, was die Fans erhoffen. In der Fremde läuft's hingegen, gelinde gesagt, respektabel (4 Siege, 2 Niederlagen).
 
 
 

Autor: Kurt Knaster - Tuesday, 26.09.2017

Seite: 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 
Feyenoord RotterdamÜberraschung bei Feyenoord Rotterdam! Wer folgt auf Nickenig?
Der Vorstand von Feyenoord Rotterdam hat Trainer Vincenzo Nickenig mit sofortiger Wirkung entlassen.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Favorit auf die Nachfolge scheint Sandy Keizer zu sein.

Dienstag, 26.05.2020
 
Catania CalcioManagerwechsel
Catania Calcio
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von Catania Calcio zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird ARFRPL das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Samstag, 23.05.2020
 
Tom TomskManagerwechsel
Tom Tomsk
Bei Tom Tomsk freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Egbert, welcher noch bis vor kurzem bei Djurgardens IF unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Freitag, 22.05.2020
 
FC WimbledonTrainer ist das schwächste Glied!
Der frühere Bundesligaprofi Anastasios Sipos hat seinen Job bei seinem Klub FC Wimbledon verloren.

Das entschied der Aufsichtsrat in einer außerordentlichen Sitzung und erhofft sich dadurch laut Manager Matal "neue Impulse in der Vermarktung und im Geldreinholen".

Freitag, 22.05.2020
 
Start KristiansandTrainerentlassung bei Start Kristiansand!
Der Vorstand von Start Kristiansand hat Trainer Ralf Froh mit sofortiger Wirkung entlassen.

Der Verein reagierte damit auf die sportlich nicht zufriedenstellende Situation.

Wer den Klub nun vor dem drohenden Abstieg retten soll, steht noch nicht fest.

Freitag, 22.05.2020
 
FC WimbledonManagerwechsel
FC Wimbledon
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird Matal neuer Manager bei FC Wimbledon. Damit konnte ein bereits soccergame-erfahrener Manager ins Boot geholt werden, der die Mannschaft auf die Erfolgsspur bringen kann.

Sonntag, 17.05.2020
 
IF ElfsborgManagerwechsel
IF Elfsborg
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Stefan88

Stefan88, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von IF Elfsborg vorgestellt.

Freitag, 08.05.2020
 
Peterborough UnitedManagerwechsel
Peterborough United
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von Peterborough United zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird schmitty das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Donnerstag, 07.05.2020
 
SV Austria SalzburgManagerwechsel
SV Austria Salzburg
Soeben wurde bekannt, dass sich SV Austria Salzburg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Goalgetter86(bislang bei IF Elfsborg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Freitag, 01.05.2020
 
CD TeneriffaRodes wirft das Handtuch!
CD Teneriffa und Trainer Aribert Rodes gehen ab sofort getrennte Wege.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Rodes, der Hasan Altintop beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Freitag, 01.05.2020
 
FC MalagaManagerwechsel
FC Malaga
Bei FC Malaga freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Struppi, welcher noch bis vor kurzem bei SV Austria Salzburg unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Donnerstag, 30.04.2020
 
Sporting LissabonManagerwechsel
Sporting Lissabon
Stehgeiger, Manager von Helsingborgs IF wechselt mit sofortiger Wirkung zu Sporting Lissabon und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Sonntag, 26.04.2020
 
Vitoria SetubalManagerwechsel
Vitoria Setubal
Nun also doch - Vitoria Setubal hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Paetty das Manageramt übernehmen.

Samstag, 25.04.2020
 
1. FC Saarbrücken1. FC Saarbrücken beurlaubt Trainer!
1. FC Saarbrücken und Trainer Isa Topal gehen ab sofort getrennte Wege.

Dies bestätigte der Klub am Donnerstag auf seiner Website.

Als Interimslösung wurde Agilo Fattori präsentiert. Der 66-Jährige wird das Team betreuen, bis ein neuer Trainer gefunden ist.

Donnerstag, 23.04.2020
 
Dunfermline AthleticManagerwechsel
Dunfermline Athletic
Bei Dunfermline Athletic freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Goalgetter2018, welcher noch bis vor kurzem bei FC Zürich unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 22.04.2020
 
Hibernian FC EdinburghHibernian FC Edinburgh - Coach gesucht!
Hibernian FC Edinburgh hat den Trainer am Dienstagnachmittag beurlaubt, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 61-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Manager Mützchen begründete dies damit, dass der Verein nach zwei guten Jahren heuer einen nicht akzeptablen Schritt zurück gemacht habe.Die Massnahme Eigenrauch ist die 12. Trainer-Entlassung der laufenden 1. Liga-Saison.

Dienstag, 21.04.2020
 
Heart of MidlothianEdmund Downing bei Heart of Midlothian beurlaubt!
Der Vorstand von Heart of Midlothian hat Trainer Edmund Downing mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Erst am Dienstagnachmittag hatte der 61-Jährige am Rande der Partie gegen den Aberdeen FC angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Wer den Klub nun vor dem drohenden Abstieg retten soll, steht noch nicht fest.

Dienstag, 21.04.2020
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. EmMoe1904

EmMoe1904, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Fenerbahce Istanbul vorgestellt.

Montag, 20.04.2020
 
SSC NeapelAparecido Rodriguez Panduru muss gehen.
Der Verein trennte sich nach nur einem Jahr gemeinsamer Arbeit von seinem Headcoach Aparecido Rodriguez Panduru.

Wie der Klub am Mittwoch in einer kurzen Meldung auf seiner Internetseite bekannt gab, wurde Pandurus Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Mittwoch, 15.04.2020
 
AC AjaccioManagerwechsel
AC Ajaccio
Bei AC Ajaccio freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird SirJucker, welcher noch bis vor kurzem bei FC Schaffhausen unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 08.04.2020
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018