Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier League First Division Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Rushden & Diamonds F.C. Wahnsinn

Rushden & Diamonds F.C. - Vier Tabellenführer und drei Tabellenletzte in acht Spieltagen. Da ist was los, da tollt sich der Kleinbrite im Nebel...
Aber..nur Gott sei es gedankt..der tote Schinken ist wieder vorn, ganz vorn, unumstößlich Chef im Ring. Wer sonst. Auch die Neuverpflichtung des Managerfabelwesens konnte dies nicht verhindern, vorerst, trotz Austausch des kompletten Vereins ab der Y-Jugend.
Jedoch, Obacht !!..wenigstens auf die Tabellenletzten ist Verlass. Die Diamonds aus Irthlingborough, ein 9000-Seelen-Dorf, teilen sich die orangene Laterne gelegentlich mit den Old Etonians. Darüber wird viel zu selten gesprochen. Was da für Kämpfe herrschen, irre, da blubbert das Herz und die Leber. Prost. Und jetzt kommt der Kracher...am 10. Spieltag...die Diamonds gegen den blassen Schinken. Ein Krimi seinesgleichen. Ein Dorf steht Kopf. Fast alle 14 Fans wollen nach Tottenham reisen. Die knapp 80 km sind allerdings ganz schön happig mit dem Traktor, egal, Hauptsache Schinken klopfen.


Autor: freethank - Montag, 27.03.2017

FC Liverpool Premier League(n) Press(e)

FC Liverpool -
Das inoffizielle Presseorgan der Premier League, Premier League Press, hat festgestellt:

- Seit Ende letzter Saison haben die Vereine fast alle aufgerüstet. Nur Bolton (-2,5) und Liverpool (-3,0) haben seitdem in der Stärketabelle abgebaut. Manche Vereine haben im zweistelligen Bereich in der Stärke draufgepackt: Palace (+10), Villa und Coventry (je +13) und Millwall (+14). Alle Anderen haben sich um  2 bis 5 Stärkepunkte verbessert.
- Es gibt einen überraschenden Tabellenführer: Tottenham Hotspur. Seit 2014-03 hatten die Spurs nach sechs Spieltagen den ersten Platz nicht mehr belegt.
- Vereine, die schon vergessen haben Tore zu setzen: Derby und West Ham.
- Liverpool hat bei den Amateuren 4 RMs aber bald nur noch 1 LM. Dort wurde wohl nur auf wechselwillige Spieler gesetzt und nicht auf den vorhandenen Kader.
- Everton hat schon 19 Tore erzielt. Das punktgleiche Derby County hingegen erst 8 Tore.
- Liverpool bekam schon 12 Gegentore. Das punktgleiche Derby County hingegen erst 6 Gegentore.
- Die momentanen Top-Spieler der Liga kommen aus 8 unterschiedlichen Vereinen.
- Alexis Payer, FC Millwall, hat in 6 Spielen 6 Tore erzielt.
- Rushden & Diamonds F.C. hat schon 2 Platzverweise zu verbuchen.
- Gennadi Verpakovskis bestreitet schon seine 7. Saison als Trainer von Bolton und ist damit Dienstältester seines Amtes in der Premier League.
- Sage und schreibe 7 Erstligavereine sind schon in der 1. Pokalrunde ausgeschieden.
- Sierd De Zeeuw, Preston North Ends Amateure, ist der Held der 1. Pokalrunde. Mit 3 Toren schoß er die Profis von Aston Villa praktisch im Alleingang ab.
- Deutscher Manager verhöhnt Bolton Wanderers: Er sprach von einer vielversprechenden Mannschaft, die nicht ihr letztes Europapokalfinale gespielt hätte. Bolton hat aktuell eine Stärke von 122 bei einem Altersdurchschnitt von knapp 30 Jahren.
- Hattrick von Kurt Knaster: Drei News hintereinander veröffentlicht, ohne von einem Kollegen unterbrochen zu werden.
- Italienischer Manager in Notaufnahme: Aris Selmet, zuletzt 7 News in Folge, lacht sich über Knasters Hattrick fast tot.


Autor: Kurt Knaster - Sunday, 19.03.2017

FC Liverpool Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben (Das Große Sommerinterview)

FC Liverpool -
Es ist ein diesiger Dienstag am Mersey River. Der Chefredakteur der neuen Stadion Zeitung „Der Koop Stand", Ed Itor, darf das erste brandexklusive Interview mit dem neuen Manager, Kurt Knaster, führen. Und jener wartet auf der dümpelnden Fähre am Fähranleger schon auf den Journalisten. Knaster wirkt gleichgültig, die Begrüßung ist freundlich. Die Beiden nehmen auf dem Oberdeck Platz und als die Fähre ablegt, klingt über die Lautsprecher des Schiffes wie immer der Song „Fairy Cross The Mersey" von Gerry & The Pacemakers. „Ich kann das nicht mehr hören.", konstatiert ein genervter Itor. „Ich mag den Song schon und noch immer.", grinst der Manager, jetzt viel interessierter. „Fangen wir an? Ich muß nämlich später noch zur Bank. Die haben heute extra für mich länger geöffnet."
 
Ed Itor: „Dann gleich zum Eingemachten. Wieso, weshalb, warum Liverpool?"
Kurt Knaster: „Das ist eigentlich ganz einfach. Der LFC ist eine meiner Jugendlieben. Schon als Kind war ich von diesem Verein und seinen Fans fasziniert. Und während meiner Zeit in Brescia hatte ich immer wieder Kontakt mit Droopy, der LFC Vereins-Ikone. Er wußte also von meiner Leidenschaft. Und als ich im Herbst, wenige Tage nach Manolos Tod, entschieden hatte, Italien zu verlassen, weil es ohne Manolo nicht mehr das selbe Italien sein würde, meldete sich Droopy bei mir und bot mir seine Nachfolge an. Es war, als hätte er es gespürt. Ein unglaublicher Zufall."
EI: „Fiel es Ihnen nicht schwer, nach so vielen Jahren Brescia zu verlassen?"
KK: „Tatsächlich nicht. Auch in der Vorsaison beschäftigte ich mich mit einem Vereinswechsel. Ich war mit Brescia an einen Punkt gelangt, der keine Herausforderung mehr darstellte. Riesenstadion, Wahnsinnskader, dickes Bankkonto - das wurde langweilig. Aber ich werde meine italienischen Kollegen vermissen. Das war über sehr viele Jahre eine wunderbare Gemeinschaft. Ich möchte an dieser Stelle Allen nochmal für die schöne Zeit danken."
EI: „Was fanden Sie vor, als Sie in Melwood ankamen?"
KK: „Liverpool hatte zwar letzte Saison keinen einzigen externen Neuzugang und nur 5 Mio. Transfererlöse. Aber, na und?! Immerhin eine positive Transferbilanz. Ich muß Droopy loben. Er hat einen wirtschaftlich absolut gesunden und soliden Verein hinterlassen. Das habe ich in kürzester Zeit geändert." Knaster grinst schelmisch.
EI: „Ähem, müssen sich die Liverpudlians Sorgen machen?"
KK: „Nein, das nicht. Aber es wird, wenn sich nichts mehr auf dem Transfermarkt tut, ein Ritt auf der Rasierklinge diese Saison."
EI: „Es wurden unglaublich viele Transfers getätigt. Erhält die Mannschaft, die bisher ausschließlich aus Spielern aus der eigenen Jugend bestand, einen ganz neuen Anstrich und kein Stein bleibt auf dem anderen?"
KK: „Es ist garnicht so schlimm, wie es sich im ersten Moment anhört. Vielleicht bei den Amateuren, aber bei den Profis bleiben die Top-Positionen im Mittelfeld und im Sturm bisher weitestgehend gleich besetzt. Nur in der Abwehr hat's grummst. Wichtig war, zuerst die Position des 2. Torhüters zu besetzen. Die war vakant. Neuzugang Greve, ein Däne, sehe ich schon jetzt, nach den ersten Trainingseindrücken, als riesigen Erfolg. Bei der Umgestaltung der Abwehr auf eine Dreierkette, haben wir, zugegebenermaßen bei den Libero-Positionen, früh zugeschlagen. Da war Planungssicherheit gefragt. In der Innenverteidigung haben wir mit Strack, dem kostspieligsten Einkauf, und Braine absolute Wunschspieler bekommen. Jetzt sind wir auf diesen Positionen doppelt besetzt. Ein überflüßiger Außenverteidiger darbt gegenwärtig aber noch auf der Versteigerungs- bzw. Transferliste. Im Mittelfeld mußten wir Hopkins, 12er RM, versteigern. Der hat in seinem Alter sicher andere Ambitionen, als auf der Bank zu sitzen. Neu sind rechts Brings, ein Schnäppchen von Ionikos Nikea, Gallacher, der von den Amateuren aufstieg und links Candala, ein andorrianischer Junghund, äh, -spund. Und natürlich der teuerste Neuzugang im Mittelfeld, Yearwood, auf der zentralen defensiven Position. Und dann haben wir noch einen neuen Eloy im Sturm. Neben Braine der zweite Schotte. Insbesondere von den Schotten verspreche ich mir sehr viel. Greve, Boghossian, Brandts haben wir zum MW bekommen. Braine und Yearwood waren dagegen etwas teurer. Auch Candala war nicht billig und muß bleiben bis zur Rente. Und Eloy, der kam wiederum zum Marktwert. Goldig, der Purche."
EI: „Sorry, Sie haben einen Sprachfehler?"
KK: „Ich nicht. Aber was manchmal in der Presse zu lesen ist, läßt vermuten, daß andere Kollegen darunter leiden. Wenn da über „aufprausende" „Kackpratzen" geschrieben wird, denke ich, zu Poden mit den pösen Purchen. Auch Schlagzeilen wie „Auf dem Markt herrscht zu viel" machen mich nachdenklich oder wenn von „leichten Pfeilen" die Rede ist. Wo kommen wir da hin? Wo wollen wir her?"
EI: „Apropos, hat es Sie gefreut, ihren alten Jugendspieler aus Brescia hier immer noch anzutreffen?"
KK: „Daß ich Farelli nochmal wiedersehe, hätte ich natürlich nie gedacht. Er hat bei Brescias Amateuren 11-01 16, 11-02 18 und 11-03 15, also insgesamt 44 Ligaspiele gemacht und in drei Saisons zwei Aufstiege gefeiert bevor er, als 19-Jähriger, nach Liverpool ging und das Abenteuer suchte. Auch Piero Paolo Boghossian kenne ich von früher. Er hat 14-02 20 und 14-03 16 Spiele für Brescia gemacht und die Vize-Meisterschaft in der 1. Amateurliga gefeiert. Schön, daß ich so mein Italienisch nicht verlerne."
EI: „Thema ‚Alte Bekannte': Sie haben Brescias Vereinslegende Adi Michelbach mit nach Liverpool gebracht. Wieso das?"
KK: „Michelbach und ich sind in Brescia gute Freunde geworden. Ich würde sagen, er berät mich auch in gewissen Dingen. Sein Vertrag als C-Jugend-Trainer in Brescia lief aus und da war klar, daß er mitkommt. Immerhin 20 gemeinsame Jahre. Gute Freunde kann niemand trennen und so, Sie wissen schon!? Aber auch Liverpools Vereinslegenden Ramsey (329 Ligaspiele für LFC, 100 Tore) und Decker (305/90) sind im Jugendbereich tätig. Sie sind natürlich wichtige Identifikationsfiguren, die sich vielleicht irgendwann zu Höherem empfehlen. Außer Michelbach gibt es auch keine Veränderung bei den Angestellten. Warum auch? Chef-Trainer Rod Dooley kann immerhin Titel vorweisen."
EI: „Bleiben wir beim Thema: Hatten Sie seit Ihrer Demission bei Brescia nochmal Kontakt zu Ihrem ehemaligen Präsidenten, Luigi Corrione?"
KK: „Leider nicht. Er wurde in der Anstalt isoliert und darf erstmal keinen Besuch empfangen. Aber ich werde weiterhin versuchen, mit ihm Kontakt aufzunehmen. Wir sind Freunde. Schließlich haben wir gemeinsam ungefähr 20 intensive und erfolgreiche Jahre bei Brescia Calcio bestritten."
EI: „Kommen wir zurück zum Sportlichen. Freuen Sie sich auf die Saison?"
KK: „Und wie. Schon am 6. Spieltag geht's gegen die Toffees und ihren Manager Supertom. Den kenne ich noch von seiner langjährigen Tätigkeit in Turin. Ich würde gerne Stadtmeister werden, wenn wir schon in der Tabelle wahrscheinlich hinter ihnen landen."
EI: „Worauf liegt diese Saison der Fokus? Sportlicher Erfolg oder finanzielles Überleben?"
KK: „Hab' ich doch schon gesagt. Sorry, ich muß jetzt mal zur Bank. Die haben Gesprächsbedarf. Klingt komisch. Ist aber so."
EI: „Ich gebe dann mal zurück ins Funkhaus."


Autor: Kurt Knaster - Tuesday, 28.02.2017

FC Liverpool Abwarten und Tee trinken

FC Liverpool -
Cavern Pub, nicht Club. Schräg gegenüber vom Club. Werktags im Keller. Früher Nachmittag. 17 Uhr. Zeit zum Aufwachen. Espresso Time.
Kurt Knaster, der brandneue Manager des Liverpool FC, hält sich mit einer Hand an der Theke fest, mit der anderen führt er ein Tässchen Espresso zum gespitzten Mund. Barkeeper Carl Lee erkennt den Manager und spricht ihn an.
 
CL: „Mister Knaster?"
Keine Reaktion.
CL: „Du bist doch Mr. Knaster, bist du doch!?"
Knaster schlürft versonnen seinen Wachmacher.
CL: „Läßt du wirklich keinen Stein auf dem anderen, so wie es Droopy angekündigt hat?"
Knaster setzt das Tässchen betont vorsichtig ab, schüttelt sich kurz und blickt seufzend und nickend in Richtung Carl Lee.
KK: „Dem ist so. Liverpool bekommt ein neues Gesicht. Round about 50 Spieler gingen und kamen. Bisher. Sicher geht ein Riß durch die Fanschar. Das verstehe ich vollkommen. Aber Youth First funktioniert nicht. Nicht, wenn man Erfolg so definiert, wie ich. Wenn man nur in der eigenen (Ur-)Suppe dümpelt, kommt man nicht voran. Einflüsse, Strömungen, Zufälle, Wagnisse, sie gehören dazu. Und je nach Transferlage spielen wir im gehobenen Mittelfeld mitt oder gegen den Abstieg ab. Mersey Roulette. Wer weiß das schon? Es sind noch so viele Tage bis zum Startschuß. Ich bin wirklich gespannt, was sich noch tut. Ein 12er soll vielleicht noch gehen. So viele können wir uns nicht mehr leisten. Und die Außenverteidiger sind natürlich auch überflüßig geworden. Sorry. Ich mußte mal zusehen, daß ich meine Spielidee reinbringe. Das Augenmerk lag und liegt auf dem Profi-Kader. Jetzt sehen wir weiter. Wenn die Amateure die Klasse halten, bin ich glücklich."
Knaster holt Luft und hält inne. Schaut auf die Theke, schaut auf Carl Lee und hebt einen Finger, den er hochgehoben hat.
KK: „Ich hätte gerne noch einen Espresso."
CL: „Geht klar."
Carl Lee bedient die entsprechende Maschine und schaut über seine Schulter.
CL: „Ist die Vorbereitung auf die Saison nicht ein wenig eintönig?"
KK: „Naja, vier Wochen Trainingslager in Griechenland eben. Es gab viele alte Steine zu sehen. Und Spiele gegen Xanthi, Rodos, Trimtrapolis. Niederlagen bisher Fehlanzeige. Danach geht es weiter gegen Ergotelis, Saloniki und Komotini. Griechische Vereine, allesamt... wieso das denn jetzt? Sechs Freundschaftsspiele gegen griechische Gegner? Das fällt mir erst jetzt auf. Na sowas." Knaster blickt unschuldig.
Carl Lee stellt Knaster den frisch gepressten Espresso hin.
CL: „Und kein Knallerspiel gegen einen europäischen Spitzenverein? Wir werden zur Grauen Maus."
KK: „Derby County, Everton und Newcastle sind schon an uns vorbeigezogen. Wer kommt noch? Leeds und/oder die Diamonds? Vielleicht mehr? Villa, West Ham, Burnley? Southampton gar? Wahrscheinlich. Uns stehen schwierige Jahre bevor. Aber nichts wird uns trennen. Und Tee, besonders Earl Grey, trinke ich nicht."
 
Knaster stürzt den zweiten Espresso runter, zahlt, verabschiedet sich bei Carl Lee und ächzt die Treppe hoch ans Tageslicht. Er sieht abgehetzt aus, aber zugleich zuversichtlich. Geradezu verliebt. Und er schwebt davon.

Autor: Kurt Knaster - Monday, 20.02.2017

FC Liverpool Farewell of Arnfried Ander

FC Liverpool - SKYsports:
Mr. Ander, you announced at the start of the Season that your Career would come to an end now. How do you feel about it and what are your future plans?
 
Ander:
Well firts of all i have to say that i really felt welcome here, the togetherbelongingfeeling in the team, with so many players that came out of the Melwood academy was always great. As well as in the staff there were many former Liverpool stars involved which brings a very special atmosphere to the place.
As for myself i am not going to be a trainer, but i will work with a Playercounselour agency, helping young german Footballers to settle in, work as an Oversitter for them at the beginning and hopefully get them to like England as much as i do.
 
Skysports:
What is the future holding for Liverpool then in your opinion?
 
Ander:
Actually it is a bit hard to tell. Since Our Manager is retiring at the End of the Season, Things could change very dramatically, hopefully for the best. I don't think there will be one stone left on the other since the new Manager worked very successfully with a different style in his former club. So basically he will try to move the club forward but in a different way then our manager Droopy did up too now.
Although one has to say that even with the contraints of his style (Building a team from our own academy) he has been very Successful, Winning both League and Cup, as well as an European Cup, and being in three European Finals he has been really successful.
But also the new Manager brings a lot of titles with him, so it will be a cut for the Club, it brings some risks as well as some chances, so i think it will really give the club a new push to get some more well deserved titles.


Autor: Droopy - Saturday, 28.01.2017

Rushden & Diamonds F.C. Überraschung in England und Portugal

Rushden & Diamonds F.C. - Völlig überraschend wird in England Tottenham Meister. Wer hätte gedacht, dass der riesige Rückstand nach zwei Spieltagen noch aufgeholt werden kann. Gar niemand. Was da für eine Arbeit dahintersteckt, kann sich keiner im Traum ausmalen..
Sensationell, Glückwunsch..
Und jetzt wird's kryptisch..geschehen in Portugal..hää, wo?...in Portugal, genau da, wo während des Spiels noch Pastais de Nata intravenös eingenommen wird..ach da..
..die Dominanz von Braga wurde beendet..und das, obwohl zwischendurch dem "Manager" noch der Kragen platzte. Wegen seinem alten Verein. Das muss man sich mal vorstellen, ein Verein, in den er so viel Vertrauen hatte, mit einem klasse Kader und exzellenten Perspektiven, also quasi den englischen Meisterschaftsfavoriten ever, den verlässt er einfach, freiwillig, und zack, wird er ganz woanders Meister...so geht Soccergame, Meistermacher, sensationell, Glückwunsch.
 
..wie bitte? das ist nur ein Spiel??..ahhchsoo..ob das jeder versteht?

Autor: freethank - Friday, 20.01.2017

Rushden & Diamonds F.C. Moralapostel aus dem Rasen-Tennis-Land

Rushden & Diamonds F.C. - Ausgerechnet aus dem Rasen-Tennis-Land. Auf dem Schwingen eines Moralapostels. Der Retter der italienischen Kritik? Mitnichten und vor allem, unnötig.
Beim stöbern fällt auf, dass vieles wohl nicht zu ernst genommen werden sollte und schon gleich gar nicht verteidigt werden muss.
Wer denkt denn böses bei "Die Schlachter von Brescia" (15.9.10, Brescia) oder "Europa wir kommen" (29.10.10, Juve) oder gar "Italienische Dominanz" (12.1.12, Brescia)?? Niemand, oder sollte man "Blitztransfer" (7.12.10, Brescia) mit Blitzkrieg assoziieren? Eben nicht.
 
Die Kirche im Dorf lassen, geht das noch, trotz Religionsfreiheit? Nun, ein Apostel wird sicherlich Verrat üben, wahrscheinlich an der Moral der anderen. Nicht wahr?


Autor: freethank - Monday, 16.01.2017

Rushden & Diamonds F.C. Obacht !! Ein Miniverein muckt auf..

Rushden & Diamonds F.C. - Eine gefühlte Ewigkeit lang hat sich in England niemand mehr schriftlich gemeldet. Das Forum ist ebenso leer.
Und dann plötzlich, Obacht !!, nach einem langweiligen Beitrag eines unbedeutenden Managers eines Minivereins, "platzt" dem einen der große Kragen und der andere hält die Zeilen gar für repektlos. Umwerfend, wie schnell man doch so manchen aus der Reserve locken kann und was vor allen Dingen hineininterpretiert wird. Das ist dann doch belustigend für den Manager von Rushden.
Tottenham kann jede Saison alles gewinnen was es zu gewinnen gibt und Wimbledon kann zetern wie es lustig ist. Rushden ist es vollkommen egal, langweilig bleibt es trotzdem. Nachdem sich freethank vom langweiligen Spanien befreite, freut sich Rushden doch eher auf die spannenden Positionskämpfe um die Plätze 10 bis 20. Da ist es wenigstens ein wenig spaßig.
Und seid lieber froh, dass die "Punktelieferanten" trotz allem noch mitspielen.
 
Letztendlich winkt freethank ab, lehnt sich zurück, gähnt und lächelt in sich hinein.

Autor: freethank - Thursday, 12.01.2017

Tottenham Hotspur War das Meister-Cup-Finale langweilig?

Tottenham Hotspur -

Mit einem Lächeln, aber auch mit vollkommenem Unverständnis und Wut über soviel Missgunst und Neid nahm Manager McMoney den Bericht des Kollegen freethank auf. Freethank, seines Zeichens ja auch kein unbeschriebenes Soccergame-Blatt und soweit man sich erinnern kann auch mal erfolgreich in Spanien, machte die Spurs verantwortlich für Langeweile im Soccergameland und schlug vor, erfolgreiche Teams zukünftig für ihre Erfolge abzustrafen und mit Setztorabzügen zu belegen. „Das Finale im MC-Cup, welches im Elfmeterschießen entschieden wurde, war also langweilig?“ ereiferte sich McMoney. Dann platzte es aus ihm heraus: „Nur um von seinen eigenen Problemen abzulenken die Erfolge anderer so darzustellen, als wären sie Gott gegeben und einfach zu erzielen, das ist unterste Schublade. Wir kämpfen jede Saison neu darum, eine Top-Mannschaft auf dem Platz zu haben und diese zu finanzieren. Wir tüfteln jede Woche am Setzverhalten, um die vorhandenen Tore auf alle Wettbewerbe aufzuteilen und eben nicht einfach nur jedes Jahr die Meisterschaft zu holen und die Punkte im SOIX liegen zu lassen, wie es so manch andere tun. Es freut uns sehr, immer wieder neue Wettbewerber zu haben, die wie Wednesday, ManCity oder Leeds aufschließen.
Einmal in Fahrt ließ McMoney noch folgendes Statement folgen: „Es gibt genügend Beispiele, dass jeder Manager innerhalb von ein paar Saisons die Möglichkeit hat, zu der Stärke der Spurs aber auch z.B. von Brescia aufzuschließen. Spontan fallen mir dazu Stephen mit Biel ein, der Sir mit dem BVB aber auch mein ewiger Konkurrent river aus Dänemark. Es ist respektlos hier von Langeweile zu sprechen und Bestrafungen zu fordern, nur weil man selbst anscheinend nicht in der Lage ist, in diese Bereich vorzustoßen oder überhaupt eine Rolle zu spielen in der englischen Liga.“ 

Autor: Nick McMoney - Wednesday, 11.01.2017

Rushden & Diamonds F.C. Gähnende Langeweile

Rushden & Diamonds F.C. - Wo man hinschaut, man sieht nur noch Tottenham. In Englands Meisterschaft gibt es kaum noch einen anderen Sieger. Gelegentlich Dänemark kann diese innländische Meister-Langeweile noch toppen.
 
Das war's? Weit gefehlt.
Gähnende Langeweile gibts jetzt sogar im Doppelpack. Neben England's Meisterschaft nun auch im Meister Cup. Grandios. Bloß gut, dass Tottenham nicht gleichzeitig noch in anderen internationalen Cup's spielen darf, sonst müsste man auf so spannenden Partien wie St. Pauli vs. Bolton oder Biel vs. Antwerpen auch noch verzichten.
 
In diversen Autorennen bekommt der Sieger ein paar Kilo mehr für das nächste Rennen ins Auto gelegt. Vielleicht sollte man den jeweiligen Meistern ein paar Setztore abziehen, damit es spannender wird in der folgenden Saison.
 
Ansonsten, täglich grüßt das Murmeltier. Glückwunsch Tottenham, auch gleich für die nächsten 10 Meisterschaften und 5 Meister Cup siege.

Autor: freethank - Wednesday, 11.01.2017

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Aston VillaManagerwechsel
Aston Villa
Aston Villa hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Sirstephan71 das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 17.01.2019
 
RBC RoosendaalRBC Roosendaal trennt sich von Coach Peter
Nach nur 12 gab Jos Peter am Montag nach einem Treffen mit der Vereinsführung seinen Rücktritt bekannt.

Das gab der Verein nach einer Sondersitzung bekannt.

Der Coach der zweiten Mannschaft, , übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Montag, 14.01.2019
 
RBC RoosendaalManagerwechsel
RBC Roosendaal
Das Goalgetter86 kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Pescara Calcio unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei RBC Roosendaal zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Goalgetter86 ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Montag, 14.01.2019
 
AC Sparta PragManagerwechsel
AC Sparta Prag
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird Macbaff2017 das Training bei AC Sparta Prag leiten

Samstag, 12.01.2019
 
Racing StrassburgManagerwechsel
Racing Strassburg
Ein Managerwechsel wird von Racing Strassburg vermeldet. Der Verein hat sich mit Domedeik(bislang KFC Uerdingen) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Mittwoch, 09.01.2019
 
FC SchaffhausenFC Schaffhausen entlässt Alouis Bayock!
FC Schaffhausen muss sich wieder auf Trainersuche begeben. Super League-Klub FC Schaffhausen hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Alouis Bayock getrennt.

Manager SirJucker teilte diese Entscheidung am Mittag Alouis Bayock telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Beltrame Massin, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Donnerstag, 03.01.2019
 
Leeds UnitedLeeds United beurlaubt Trainer!
Am Sonntagmorgen gaben die Verantwortlichen des die sofortige Trennung von Trainer Reginald Schöler bekannt.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Schöler, der Jose Maria Noronha beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Wer den Klub nun vor dem drohenden Abstieg retten soll, steht noch nicht fest.

Sonntag, 30.12.2018
 
Leeds UnitedManagerwechsel
Leeds United
Soeben wurde bekannt, dass sich Leeds United von seinem bisherigen Manager getrennt und mit andipoppe(bislang bei 1. FC Magdeburg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 29.12.2018
 
DSV LeobenManagerwechsel
DSV Leoben
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird therena das Training bei DSV Leoben leiten

Donnerstag, 27.12.2018
 
Old EtoniansManagerwechsel
Old Etonians
nija, Manager von Leeds United wechselt mit sofortiger Wirkung zu Old Etonians und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 26.12.2018
 
SV MattersburgManagerwechsel
SV Mattersburg
Die Pressekonferenz bei SV Mattersburg brachte für die meisten Anwesenden keine große Überraschung. Nachdem es die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen hatten, gab der Verein bekannt sich von seinem bisherigen Manager zu trennen.

Mit sofortiger Wirkung wird Flops das Manageramt übernehmen.

Dienstag, 25.12.2018
 
SpVgg Greuther FürthManagerwechsel
SpVgg Greuther Fürth
Bei SpVgg Greuther Fürth freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Newblood II, welcher noch bis vor kurzem bei Old Etonians unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Montag, 24.12.2018
 
1. FC Union BerlinAus für Arne-Larsen Holmsen!
Erstligist 1. FC Union Berlin hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Arne-Larsen Holmsen mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Wie der Klub am Samstag in einer kurzen Meldung auf seiner Internetseite bekannt gab, wurde Holmsens Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Samstag, 22.12.2018
 
AntalyasporManagerwechsel
Antalyaspor
Soeben wurde bekannt, dass sich Antalyaspor von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Magic00(bislang bei FC Schalke 04 unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Freitag, 21.12.2018
 
Halmstads BKZwangspause für Drescher bei Halmstads BK
Halmstads BK und Trainer Achim Drescher gehen ab sofort getrennte Wege.

Dies gab der Verein am Dienstagabend auf seiner Internetseite bekannt.

juergenthebull selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-12. der Allsvenskan leiten.

Dienstag, 18.12.2018
 
FC PortoManagerwechsel
FC Porto
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von FC Porto zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Mac1177 das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Montag, 17.12.2018
 
Zenit St. PetersburgManagerwechsel
Zenit St. Petersburg
Soeben wurde bekannt, dass sich Zenit St. Petersburg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit zecke(bislang bei IF Elfsborg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 15.12.2018
 
Manchester UnitedManagerwechsel
Manchester United
Manchester United hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Robert Vittek das Amt übernehmen.

Mittwoch, 12.12.2018
 
FC Saturn RamenskojeManagerwechsel
FC Saturn Ramenskoje
Soeben wurde bekannt das man sich bei FC Saturn Ramenskoje zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit Eubo wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Sonntag, 09.12.2018
 
AS RodosManagerwechsel
AS Rodos
AS Rodos hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Sverker das Amt übernehmen.

Samstag, 08.12.2018
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018