Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier League First Division Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Manchester United Die ersten Transfers

Manchester United -
Trotz der momentanen Tristess bei ManU bereitet J R  schon die nächste Saison  vor. " Wir haben noch genügend Power und Einsatz für die restlichen Ligaspiele und werden bestimmt noch ein paar Siege einfahren" so J.R. auf die Frage, wie er die momentane Situation sieht.
" Verletzungspech, spielerisches Pech und eine Art Stillstand in der Entwicklung haben uns die letzten Wochen begleitet, aber letztendlich ist unser Ziel der Klassenerhalt, und das werden wir schaffen".
Als größten Vereinserfolg kann man ohne Übertreibung das kommende Pokalhalbfinale betrachten. Damit hat ManU die historische Chance zum ersten mal überhaupt auch ein Endspiel zu erreichen. J.R. zu den Chancen, dies zu schaffen: " es wird ein Spiel auf Augenhöhe, wahrscheinlich entscheidet letztendlich das Glück über Gewinner und Verlierer. Wir geben alles und üben auch mal Elfmeterschießen".
Wie sieht es mit der Planung für die neue Saison aus?
" mit Trond Hislop haben wir schon einen erfahrenen Spiler von ZSKA Moskau verpflichtet. Desweiteren stehen wir in intensiven Verhandlungen mit einem renommierten Schweizer Verein und sind guter Dinge, das diese Transfers auch klappen werden und uns weiterbringen. Ich möchte mehr fest verpflichtete Spieler haben, mit denen wir die PL halten können und nur Leihspieler, wenn sie uns helfen können, den nächsten Schritt ins gesicherte oder sogar obere Mittelfeld zu schaffen:.
Wie sieht es denn mit ihrer Zukunft aus? Ein Leben lang ManU?
" das wäre sehr schön, allerdings wird es vom Ergebnis der nächsten Saison abhängen. Ich habe nun bewiesen, das ich mich in einer der stärksten, wenn nicht sogar der stärksten Liga behaupten kann, es wird Zeit auch mal die Luft von weiter oben zu schnuppern, und das gerne auch mit ManU".


Autor: John - Sonntag, 03.05.2020

FC Liverpool Hühner & Haufen

FC Liverpool -
Das Fachblatt (wofür eigentlich?) „Hühner & Haufen" führte ein exklusives Interview mit dem Manager der Reds, Kurt Knaster. Man traf sich dazu auf der Terrasse des Anwesens Knasters. Als die Redakteurin, Crowdy Chick, eintraf, saß der Hausherr, versunken in sein Triangel-Spiel, schon auf der Hollywood-Schaukel.
 
CC: „Oh, das klingt aber schön."
Knaster lässt sich nicht unterbrechen und beendet gelassen sein Solo.
KK: „Moinsen, Miss Chick. Danke, die Triangel ist ein wunderbarer Ausgleich. Vor allem in diesen Zeiten. Darf ich Ihnen etwas anbieten? Einen Tee vielleicht, oder hier habe ich Kekse, importiert aus Hamburg?"
CC: „Ähm, ich bin auf Diät, also nein zu den Keksen. Und diesen Tee traue ich mich auch nicht zu trinken. Sorry."
KK: „Jetzt beschämen Sie mich aber." Guckt traurig nach unten und dann langsam wieder, an den Beinen der Redakteurin entlang, nach oben. „Ups, jetzt muss ich wohl Sorry sagen."
CC: „Dann sind wir quitt. Mr. Knaster, kommen wir zur eigentlichen Sache. Was macht Ihr Stimmungsbarometer?"
KK: „Gute Frage, junge Frau. Das schlägt im Moment nach allen Richtungen aus. Vergangenen Dienstag ein Highlight im Europapokal, Donnerstag dann die erste Heimniederlage der Saison."
CC: „Was hat Sie emotional mehr aufgewühlt?"
KK: „Der Einzug ins Intercup-Finale. Was da an Delfinen freigesetzt wird, ist unbeschreiblich."
CC: „Sie meinen an Endorphinen?"
KK: „Anfangs- oder Endorphine, mir egal. Am Dienstag wars noch nicht klar, aber jetzt steht fest, dass für uns die Spannung nur noch in diesem Wettbewerb bestehen bleibt."
CC: „Und was ist mit der Premiere League? Da stehen Sie immerhin auf dem 3. Platz?"
KK. „Ja, aber mit 6 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer Southampton. Der gute Rheuma Kay wird das jetzt schon schaukeln und zum ersten Mal Meister werden. Da bin ich mir nun ganz sicher. Auch ManCity wird nicht mithalten können, geschweige denn Tottenheim und R&D."
CC: „Na gut, muss ich so stehen lassen. Können dann also die Planungen für die nächste Saison beginnen?"
KK: „Die laufen ja schon längst. Alle Verträge konnten verlängert werden. Bei den Angestellten wird es auch nur einen neuen Co-Trainer geben und unser Profi-Trainer, Marlon Payne, der von Como zu uns kam, wird uns nach nur einer Saison schon wieder verlassen. Der hat 2 Millionen Gehalt gefordert. Die kann er vielleicht in Italien kriegen, aber nicht bei uns."
CC: „Wie sieht sonst die Kaderplanung aus?"
KK: „Drei Leihspieler kommen zurück zu den Profis und einer zu den Amateuren. Ein Stürmer für die Amateure wurde auch schon verpflichtet und 2 - 3 Jugendspieler werden nachrücken. Insgesamt bläht dies unseren Kader auf 60 Spieler auf. Der gehört natürlich reduziert. Wie das dann aussieht und wer gehen muss, entscheide ich aber erst gegen Ende der Saison."
CC: „Aber Sie haben schon Spieler auf die Transferliste gesetzt."
KK: „Gut recherchiert, gnä' Frau, diese Vier sollen den Verein auf jeden Fall verlassen. Und es kommen noch welche dazu. Wir haben sogar bei den Profis Positionen, die dreifach besetzt sind. Das tut nicht Not."
CC: „Apropos Leihspieler, wie machen die sich bei den anderen Vereinen?"
KK: „Eigentlich ganz gut. Einer ist bei Arsenal hervorragend in Form und hatte schon 15 Einsätze. Der zweite ist beim FC Zlin auch in Topform, darf aber leider selten spielen, weil er einen 12er vor der Nase hat. Eigentlich ist die Saison für Zlin ja gelaufen. Mal sehen wie oft er noch spielen darf. Letzten Donnerstag durfte er jedenfalls ran. Und der dritte Leihspieler ist bei Nottingham sogar aufgewertet worden. Ich hoffe bloß, er wird jetzt nicht verheizt."
CC: „Apropos verheizt, hat die Terrasse eine Bodenheizung? Mir wird so warm."
KK: „Klar, und Heizlüfter habe ich auch. Wenn ich so netten Besuch kriege, drehe ich gerne voll auf. Man bekommt Durst, lässt auch mal ein Kleidungsstück fallen und es wird einem auch ums Herz warm, nicht wahr?"
CC: „Ich bekomme jetzt eher kalte Füße. Sie müssen mich auch nicht zur Tür begleiten. Ich gehe über die Einfahrt raus, die ja dann wohl die letzte Ausfahrt ist. Ich danke Ihnen, für dieses aufschlussreiche Gespräch. Das wird unsere Leser und vor allem Leserinnen interessieren. Adieu."
KK: „Aber warum denn so abrupt?" Ruft Knaster noch hinterher. „Und wer sind eigentlich Ihre Leser?"
Etwas bedröppelt nimmt Knaster wieder seine Triangel und spielt ein Lied in Moll.


Autor: Kurt Knaster - Saturday, 02.05.2020

FC Liverpool Träne im Kochtopf

FC Liverpool -
Elfmeterschießen an der spanischen Küste, was sonst!? Nicht im ehrwürdigen Mestalla, sondern im Cueva de murciélagos. Wo ist das denn, wird sich Mancher fragen? Am nordöstlichen Rand der Stadt? Vermutlich. Und plötzlich: Huch. Schon vorbei? Nach nur 8 Elfmetern? Da ist man ja anderes gewohnt. Die Kinnladen fielen und wurden nicht wiedergefunden. Sah komisch aus. Spielte aber keine Rolle. Der Auswärtsblock explodierte. (Alle Liverpool Fans kamen übrigens der Aufforderung SirUlrichs nach und waren in Flip Flops, kurzen Hosen und rotem, freien Oberkörper da.) Dort wurden sie nach Spielende festgezurrt. Sie wären ohnehin nicht gegangen, bevor die Mannschaft zum Auslaufen nochmal aus der Kabine kam. Was wurden die gefeiert!? Ja, es wurde auch ausgelaufen, aber die Gymnastikübungen vor dem Fanblock nahmen mehr Zeit in Anspruch. X-mal wurden Arme hochgerissen, Humbatätärä getanzt und sich auf den Rasen gehockt und wieder hochgesprungen.
Manager Kurt Knaster beobachtete dies alles von der Bank aus. Er hatte sich tatsächlich nochmal hingesetzt, blickte mit verschränkten Armen auf die Kulisse, schüttelte den Kopf und grinste sich eins. Finale im Europapokal, wie oft wird einem das geboten!? In 29 Saisons Manager jetzt 9 Mal. Macht im Schnitt, alle 3,2 Jahre. Hört sich oft an. Ist es auch. Vor allem, wenn man bedenkt, daß er, wie man letztens lesen konnte, schon mal zwei Halbfinals abgeschenkt hat.
Als die Fans dann „YNWA" anstimmten, rang der Manager mit seiner Fassung und ging dann doch Richtung Kurve, verneigte sich und hatte eine Träne im Kochtopf.

Autor: Kurt Knaster - Tuesday, 28.04.2020

FC Liverpool Red's Short News

FC Liverpool -
Die Short News befassen sich heute ausschließlich mit dem Intercup-Halbfinale gegen UD Levante.
 
Levante ist Titelverteidiger und hat 13-01 das Finale um den Europapokal der Pokalsieger mit Sergio Paul gegen Kurt Knasters Brescia Calcio verloren. Liverpool hat 12-02 mit Droopy und 19-02 den Intercup gewonnen. Knaster war 19-02 dabei und mit Brescia reckte er 12-01 das Pöttchen in die Höhe. +++ In Valencia spielen viele ehemaliger Spieler Knasters. Arzu, Hobsch und Rachuba haben in jungen Jahren bei Brescia gespielt. Leonhardsen 17-02 in Liverpool. Besonders Rachuba machte damals in Brescia viel Freude und wurde in kurzer Zeit vom 6er zum 12er. Kanyuk, der jetzt noch gekauft wurde, zählt auch dazu. ist aber im Europapokal gesperrt. +++ Levantes Dominguez (6 Tore), Eikhof (6) und Zöphel (5) sind Toptorjäger in Spanien. Doch in der Startaufstellung ist nicht ein Einheimischer zu finden. Dafür hat SirUlrich aber einen spanischen 1er und einen 2er im Aufgebot. +++ Am letzten Donnerstag schonte SirUlrich seine Stammelf und trat nur mit Stärke 124 bzw. 111 an. Topstärke ist eigentlich 135. Obwohl sie international viel mehr investieren, als die anderen spanischen Teilnehmer, sind sie Tabellenführer. Liverpool kann mit Stärke 136 auflaufen und liegt auf Rang 4 in der PL. Der Altersdurchschnitt der voraussichtlichen Bestaufstellung UDLs beträgt 31,6 und der der Reds 27,9 Jahre. +++ Knaster erreichte mit den Reds bisher zwei IC-Halbfinals. Dabei wurde ein Heim- und ein Auswärts-Elfmeterschießen gewonnen. Mit Brescia gelangen vier IC-Halbfinals, davon wurden zwei abgeschenkt, einmal schenkte der Gegner ab und einmal wurde ein Elfmeterschießen gewonnen. +++ Liverpool und Valencia liegen nur 2,6152845 Längengrade auseinander. +++

Autor: Kurt Knaster - Sunday, 26.04.2020

Manchester United Zu ruhig?

Manchester United - Es ist ruhig geworden um Manager J.R. und um ManU. Sicherer Mittelfeldplatz, keine großen finanziellen Sorgen und kein großartiger Stress. 
Mitten in dieser ruhigen Zeit gelang ManU ganz nebenbei der größte Vereinserfolg, der Einzug ins nationale Pokalhalbfinale. Der glatte 3-0 Auswärtssieg bei den Liverpooler Amateuren bescherte uns diesen Erfolg, und der wurde ordentlich gefeiert. Ausgelost wurde natürlich ein Auswärtsspiel, und zwar bei Newcastle. Ein schweres Los 2er fast gleich starker Mannschaften. Es wird spannend und ganz klar, der Fokus liegt ab jetzt auf das Pokalhalbfinale. 

Autor: John - Wednesday, 15.04.2020

FC Liverpool Fass, Struppi

FC Liverpool -
Na, wie lief das Viertelfinale im Intercup gegen den FC Metz?
An der Anfield Road tat sich Liverpool schwer. Metz verteidigte nicht nur leidenschaftlich, sondern spielte auch nach Vorne. Die Fans waren sehr überrascht, wie schwer sich die Reds taten. 3:3 hieß es am Ende. Man plante schon fürs Elfmeterschießen in Metz. In Metz lag der LFC dann auch bis zur 70. Minute 1:3 hinten. Das Elferdrama rückte immer näher. Dann ein Doppelschlag in der 70. und 72. Minute. 3:3 und alles schien nach, welchem auch immer, Plan zu laufen. Bloß nicht den Todesstoß zum 3:4 bekommen. Und dann, es ist die 86. Minute, wurschtelt Cekovic, der gerade zum 12er aufgewertete Stürmer, den Ball irgendwie in das Metzer Netz. Keiner hats wirklich gesehen, aber drin war er doch. Wenn der Liverpooler Manager, Kurt Knaster, ein Dutzend Hände zur Hand gehabt hätte, hätte er sie alle in die Luft geworfen. Er hatte aber nur zwei, die reckte er dafür aber mindestens ein Dutzend mal in die Luft. Jeweils. Was für eine Überraschung. Damit hat wirklich keiner mehr gerechnet auf der Auswärtsbank. Nach dem Schlusspfiff schnappte sich Knaster den Metzer Libero Evra und gab ihm eine angedeutete Ohrfeige. Der ehemalige Spieler Knasters, damals in sehr jungen Jahren bei Brescia, konnte sich, ob seines 1:0, ein Lachen nicht verkneifen.
„Bis zur 86. Minute brannte das Stadion. Wortwörtlich. So etwas habe ich selten erlebt. Eigentlich nur zu Hause an der Anfield Road. Sinngemäß. Unfassbar. Vielleicht die beste Stimmung, die ich je in Europa erlebt habe, außer bei Heimspielen.", flüsterte Knaster in die ihm entgegen gereckten Blumensträuße. „Jetzt machen wir ersma ein Fass, Struppi, auf."

Autor: Kurt Knaster - Tuesday, 07.04.2020

FC Liverpool Ricken, Ramelow und Rydlewicz

FC Liverpool -
Vor dem Intercup-Viertelfinale gegen den FC Metz gab Liverpools Manager, Kurt Knaster, dem Mersey Echo ein Interview.
 
ME: Mister Knaster, seit ihrer zweiten Saison mit Liverpool, 17-02, waren Sie nur einmal, 18-01, nicht mit den Reds im Europapokal. Kann man sagen, Sie haben den LFC wieder zu einem englischen oder gar europäischen Spitzenklub geformt?
 
KK: Naja, zur asoluten europäischen Spitze, würde ich uns noch nicht zählen. Dafür ist unsere zweite Reihe einfach noch stellenweise zu schwach. Bei Verletzungen und Sperren kann es mit der Stärke unter Umständen ganz schön nach unten gehen.
 
ME: Mit welcher Aufstellung kann man denn morgen Abend rechnen?
 
KK: Wir können auf jeder Position mit einem 12er antreten. Das ist schon mal viel wert. Aber Holzbein hat mit seinen Metzern auch fast alle an Bord. Nur der 12er Innenverteidiger Patrascu fehlt. Der wird wohl durch den 9er Warmuz ersetzt. Also hat auch er eine nicht zu unterschätzende Elf am Start.
 
ME: Was wissen Sie noch über den FC Metz?
 
KK: Wir kennen die Metzer und Holzbein sehr gut. Unsere Scouts haben sie beobachtet und außerdem spielen sie regelmäßig bei unserem Cup der Guten Hoffnung. Siebenmal haben sie schon teilgenommen und 19-01 sogar das Turnier gewonnen. Tatsächlich habe ich nur einmal gegen Holzbein gespielt und 17-01 0:2 verloren. Morgen ist es aber das erste Pflichtspiel.
 
ME: Ähnlich spannend wie in England ist der Meisterschaftskampf in Frankreich. Glauben Sie, daß Metz vielleicht international Kräfte spart, um in der Liga bis zum Ende vorne dabei zu sein?
 
KK: Weiß ich nicht. Letzte Saison ist Metz immerhin erst im Finale des Intercups gescheitert. Ich kann nur für uns sprechen. Wir werden jedenfalls alles geben, um ins Endspiel zu kommen. Den Intercup-Sieg 19-02 haben einige Spieler noch gut in Erinnerung und ich glaube, sie werden sich zerreißen, um das nochmal zu erleben.
 
ME: Welche Mannschaft ist zur Zeit besser in Form?
 
KK: Also, was den Lauf in der Liga angeht, ist das schwer zu sagen. Metz hat drei Spiele hintereinander nicht verloren, in den letzten acht Spielen aber nur viermal gewonnen, dreimal verloren und einmal remis gespielt. Wir haben von den letzten drei Spielen nur eines gewonnen und zweimal verloren. Davor hatten wir aber eine Serie von 13 Spielen, die wir ungeschlagen blieben. Metz ist Zweiter in der Liga und wir Dritter. Oder meinen Sie die Formwerte der Spieler? Da sieht es nämlich ziemlich eindeutig nach uns aus. Sagen SIE mir, wer besser in Form ist.
 
ME: Öhm, Metz?
 
KK: Fragen Sie mich das morgen Abend lieber nach dem Spiel nochmal. Ich freue mich jedenfalls auf das Stade Saint-Symphorien. Dort war ich sogar schon mal. 1996 als die deutsche U21 gegen Frankreich um die Olympiateilnahme spielte und 1:4 verlor. Auf französischer Seite spielten u. a. Bonnissel, Pires, Vieira und Wiltord. Auf deutscher Seite Nowotny, Nerlinger, Ramelow, Ricken, Rydlewicz und Bäron. Klangvolle Namen. Prust.
 
ME: Haben Sie auch einen Tipp?
 
KK: Hände waschen, Bart abrasieren und Fingernägel schneiden.
 
ME: Mister Knaster, vielen Dank für die interessanten Einblicke.

Autor: Kurt Knaster - Monday, 06.04.2020

Manchester United Alles ruhig und im Soll

Manchester United - Bei ManU geht's momentan beschaulich und ruhig zu. Mit 25 Punkten und Platz 9 ist man in der Liga im Soll. 17 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz sind doch recht beruhigend. Gestern 2 Siege, davon einer überraschend, gegen direkte Abstiegskandidaten waren ein schöner März Abschluss.
Im nationalen Pokal geht's im Viertelfinale zu den Ama's von Liverpool. Sollte der erste Einzug in ein nationales Halbfinale möglich sein? Es wäre der größte Erfolg der ManU Geschichte. Warten wir es,mal ab, ich bin sicher, es wird uns nicht leicht gemacht werden. 
Finanziell ist alles im Rahmen. Keine Reichtümer, aber gut 4 Mio aufm Sparkonto.
Jetzt mal schauen, wie sich unsere Talente entwickeln. Davon wird es abhängen, ob sie bleiben können, um ManU in der Zukunft voranzubringen oder ob man über einen Verkauf in der kommenden Saison nachdenken sollte. 

Autor: John - Friday, 27.03.2020

FC Liverpool Hurra. Wir fliegen durch Europa.

FC Liverpool -
Fast alle waren an Bord. Nur Muskelfaserriss, Aussenbanddehnung (zwei mal) und Sexyhexyschuss blieben in der Quarantäne. Keiner mit einer Virusinfektion. Isses nicht schön. Ab ins Flugzeug und nach Brüssel gegen Anderlecht. Da wurde sich angehustet, angestupst und angelächelt. Mit Kusshand. Oder ins Gesicht. Respektvoll. Is klar. Und mit Mundschutz und AIDS-Handschuhen. Gibts die noch, wird sich mancher fragen. Klar, aber nicht mehr im Regal bei Little. Nach dem Spiel ist vor dem Test. Apu's Pooh nach dem Test, mehrere rote Streifen bedeuten Fangfrage. Ist immer auf der Flucht, so ne Fangfrage. Kriegt ja auch kaum jemand zu fassen oder beantwortet. Höchstens, wenn sie in die Falle geht. Macht die Mannschaft jetzt auch. Nach dem Heimflug quer durch Europa. Mindestens Tage, wenn nicht sogar mehrere. Kommt drauf an, wer Donnerstag spielt oder auch frei hat. Aber heute ersma Auslosung der KO-Runde.
 
Noch eine Frage, die Viele beschäftigt: Haben Sie genug Klopapier?
Diese Frage sollte man aber an die Ultras richten. Feuer frei!

Autor: Kurt Knaster - Wednesday, 18.03.2020

FC Liverpool Knaster macht Platte

FC Liverpool -
Liverpools Manager, Kurt Knaster, kramt heute in seinem Plattenregal. Bei ihm zu Gast ist nämlich das Musikmagazin Stolling Rone und das wollte wissen, was zur Zeit auf Herrn Knasters Teller rotiert. Ist er doch bekannt für sein profundes Musikwissen und exquisiten -geschmack.
 
„Also, Survive ist das Motto im heutigen Pokalspiel der Amateure gegen den Zweitligisten Chelsea.
 
Last Train to London - In ebendiesem sitzen die Profis der Reds auf dem Weg zu ihrem Pokalspiel.
 
Die Motto-Platte zu unserem letzten Auswärtsspiel in Manchester liegt hier auch noch rum. Die hab ich aber nur ironischerweise gehört.
 
Für Donnerstag habe ich schon festes Schuhwerk rausgesucht für unser Heimspiel gegen die Diamonds. Und nach dem Auswärtsspiel bei Portsmouth nehmen wir den langen Weg nach Hause, habe ich mir gedacht. Warum diese beiden? Das müssen Sie schon selbst rausfinden."

Autor: Kurt Knaster - Tuesday, 25.02.2020

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Feyenoord RotterdamÜberraschung bei Feyenoord Rotterdam! Wer folgt auf Nickenig?
Der Vorstand von Feyenoord Rotterdam hat Trainer Vincenzo Nickenig mit sofortiger Wirkung entlassen.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Favorit auf die Nachfolge scheint Sandy Keizer zu sein.

Dienstag, 26.05.2020
 
Catania CalcioManagerwechsel
Catania Calcio
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von Catania Calcio zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird ARFRPL das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Samstag, 23.05.2020
 
Tom TomskManagerwechsel
Tom Tomsk
Bei Tom Tomsk freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Egbert, welcher noch bis vor kurzem bei Djurgardens IF unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Freitag, 22.05.2020
 
FC WimbledonTrainer ist das schwächste Glied!
Der frühere Bundesligaprofi Anastasios Sipos hat seinen Job bei seinem Klub FC Wimbledon verloren.

Das entschied der Aufsichtsrat in einer außerordentlichen Sitzung und erhofft sich dadurch laut Manager Matal "neue Impulse in der Vermarktung und im Geldreinholen".

Freitag, 22.05.2020
 
Start KristiansandTrainerentlassung bei Start Kristiansand!
Der Vorstand von Start Kristiansand hat Trainer Ralf Froh mit sofortiger Wirkung entlassen.

Der Verein reagierte damit auf die sportlich nicht zufriedenstellende Situation.

Wer den Klub nun vor dem drohenden Abstieg retten soll, steht noch nicht fest.

Freitag, 22.05.2020
 
FC WimbledonManagerwechsel
FC Wimbledon
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird Matal neuer Manager bei FC Wimbledon. Damit konnte ein bereits soccergame-erfahrener Manager ins Boot geholt werden, der die Mannschaft auf die Erfolgsspur bringen kann.

Sonntag, 17.05.2020
 
IF ElfsborgManagerwechsel
IF Elfsborg
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Stefan88

Stefan88, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von IF Elfsborg vorgestellt.

Freitag, 08.05.2020
 
Peterborough UnitedManagerwechsel
Peterborough United
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von Peterborough United zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird schmitty das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Donnerstag, 07.05.2020
 
SV Austria SalzburgManagerwechsel
SV Austria Salzburg
Soeben wurde bekannt, dass sich SV Austria Salzburg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Goalgetter86(bislang bei IF Elfsborg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Freitag, 01.05.2020
 
CD TeneriffaRodes wirft das Handtuch!
CD Teneriffa und Trainer Aribert Rodes gehen ab sofort getrennte Wege.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Rodes, der Hasan Altintop beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Freitag, 01.05.2020
 
FC MalagaManagerwechsel
FC Malaga
Bei FC Malaga freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Struppi, welcher noch bis vor kurzem bei SV Austria Salzburg unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Donnerstag, 30.04.2020
 
Sporting LissabonManagerwechsel
Sporting Lissabon
Stehgeiger, Manager von Helsingborgs IF wechselt mit sofortiger Wirkung zu Sporting Lissabon und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Sonntag, 26.04.2020
 
Vitoria SetubalManagerwechsel
Vitoria Setubal
Nun also doch - Vitoria Setubal hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird Paetty das Manageramt übernehmen.

Samstag, 25.04.2020
 
1. FC Saarbrücken1. FC Saarbrücken beurlaubt Trainer!
1. FC Saarbrücken und Trainer Isa Topal gehen ab sofort getrennte Wege.

Dies bestätigte der Klub am Donnerstag auf seiner Website.

Als Interimslösung wurde Agilo Fattori präsentiert. Der 66-Jährige wird das Team betreuen, bis ein neuer Trainer gefunden ist.

Donnerstag, 23.04.2020
 
Dunfermline AthleticManagerwechsel
Dunfermline Athletic
Bei Dunfermline Athletic freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Goalgetter2018, welcher noch bis vor kurzem bei FC Zürich unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 22.04.2020
 
Hibernian FC EdinburghHibernian FC Edinburgh - Coach gesucht!
Hibernian FC Edinburgh hat den Trainer am Dienstagnachmittag beurlaubt, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 61-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Manager Mützchen begründete dies damit, dass der Verein nach zwei guten Jahren heuer einen nicht akzeptablen Schritt zurück gemacht habe.Die Massnahme Eigenrauch ist die 12. Trainer-Entlassung der laufenden 1. Liga-Saison.

Dienstag, 21.04.2020
 
Heart of MidlothianEdmund Downing bei Heart of Midlothian beurlaubt!
Der Vorstand von Heart of Midlothian hat Trainer Edmund Downing mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Erst am Dienstagnachmittag hatte der 61-Jährige am Rande der Partie gegen den Aberdeen FC angekündigt, sein Amt am Saisonende zur Verfügung stellen zu wollen.

Wer den Klub nun vor dem drohenden Abstieg retten soll, steht noch nicht fest.

Dienstag, 21.04.2020
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. EmMoe1904

EmMoe1904, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Fenerbahce Istanbul vorgestellt.

Montag, 20.04.2020
 
SSC NeapelAparecido Rodriguez Panduru muss gehen.
Der Verein trennte sich nach nur einem Jahr gemeinsamer Arbeit von seinem Headcoach Aparecido Rodriguez Panduru.

Wie der Klub am Mittwoch in einer kurzen Meldung auf seiner Internetseite bekannt gab, wurde Pandurus Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Mittwoch, 15.04.2020
 
AC AjaccioManagerwechsel
AC Ajaccio
Bei AC Ajaccio freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird SirJucker, welcher noch bis vor kurzem bei FC Schaffhausen unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 08.04.2020
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018