Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Eredivisie Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

BVO Emmen Oldenburg/Hude/Wüsting ist genervt von dem ständigen Aphididae-Befall

BVO Emmen - Leute Leute solangsam aber sicher wird Oma Malteser stocksauer so schnell wie die Blaubeersträucher im heimischen Garten von der  Röhrenblattlaus Ericaphis Fimbriata befallen werden. Das Verhältnis stimmt in keinster Weise zu der normalen Insekten- und Blattlaufbefallquote in Mitteleuropa.
 
Oma Malteser überlegt sich bald auf Erdbeer- oder Stachelbeertorte umzusteigen wenn sich hier nicht bald was ändert.


Autor: Aris Selmet - Mittwoch, 02.12.2015

BVO Emmen Heinz komm raus...

BVO Emmen - ... Du bist umzingelt. Während Benfica Lissabon weiterhin sämtliche Emmener Wohnzimmerschaufensteraussteller belustigt und locker Sechster - und genau gar nichts anderes - wird, ärgert sich das Management des BVO, dass niemand sich irgendwie wenigstens ein bisschen für die niederländische Liga interessiert. Dabei ist der Kampf um Platz 2 doch fast so interessant wie der um Platz 4 oder Platz 8.
 
Die Quoten darauf, dass der BVO die Saison ohne jedes Gegentor abschließt, sind inzwischen bei 5,45:1 gelandet. Da kann man mehr gewinnen, wenn man darauf setzt, dass der Blaubeerkuchen von Aris seiner Oma anbackt - was allerdings angesichts ihrer Backkünste auch fast ausgeschlossen erscheint (die Quote liegt bei 157:1). Auch die Quote auf die Wette, dass Franz Beckenbauer sich einerseits nicht der Bestechung schuldig gemacht, andererseits aber zwischen dem 12.5.2002 und dem 24.3.2005 127 Kühlschränke gekauft hat, ist mit 5,50:1 nur unwesentlich höher.
 
International wird Emmen einiges auf eine Karte setzen - die Pik Dame. Ob das am Ende dann Platz 3 wird, wird sich zeigen. Pik ist Trumpf! Pikus ist der Waldspecht. Und dass der auftaucht und in Emmen gesehen wird, darauf stehen die Wetten immerhin bei 14,10:1. Sein Bruder Karolus ist letzte Woche allerdings schon gesehen worden. Obwohl man den Wald vor lauter Bäumen ja eigentlich nicht sieht.
 
In Emmen ist die Kauf-Mania ausgebrochen. Gesucht wird dringend noch ein Keeper. Es gibt sogar Gedanken, den Androiden - sorry, Andorrianer? Andorriesen? Andorra-Einwohner? - Serra Ferrer zurückzuholen. Aktuell sind mit Yildrim und Dutton beide Torhüter der ersten Mannschaft verletzt. Schaidinger und Smellinx sind noch nicht so weit, sagt Aris Selmet. Und jetzt? Gibt es Hilfe von den Androiden aus Andorra? Spuckt Mr. Spock Emmen in die Suppe? Traut sich Sparta Rotterdam, die 5,45-Quote zu plätten? Trautes Glück kaputt zu machen? Durch spartanische Angriffsleistungen? Oder durch einen lockeren 3-Tore-Einsatz? Egal - Aris Selmet war letztens Grachten betrachten in Amsterda-da-damm. Das ist nicht so ein kleines Kuhkaff wie Emmen! Der Kaiser würde sagen: "Welcher Kühlschrank? Mein Name ist Franziskus, ich weiß von keinem Hasen! Schaun mer mal, ob's kalt wird, wenn der Uli die Tür auflässt!" Was soll's, die nächste Weihnachtsfeier steht schon vor der Tür!


Autor: Aris Selmet - Saturday, 28.11.2015

Cambuur Leeuwarden Eine erfolgreiche Spielzeit geht zu Ende

Cambuur Leeuwarden - In den letzten Wochen gab es nicht wenige, die sich verwundert die Augen rieben: Nach dem doch etwas überraschenden Pokalsieg in der vergangenen Saison, hätte es wohl vor der Saison kaum jemand dem Team aus Friesland zugetraut, dass man diesen Erfolg in dieser Saison noch übertreffen könnte. Doch der Mannschaft von Teammanager Smiddy gelang es nicht nur, den Pokal erfolgreich zu verteiden, zusätzlich konnte man auch in der Liga die favorisierten Teams aus Emmen, Almelo, Amsterdam, Tilburg und Eindhoven auf Abstand halten und am Ende die Meisterschale in den Himmel recken.
 
Dabei hatten nur die wenigsten Experten der schreibenden Zunft Cambuur vor der Saison überhaupt auf dem Zettel und auch nach Eroberung der Tabellenspitze zur Mitte der Saison traute nahezu keiner dem Team den Titel zu. Doch am Ende bewies Leeuwarden Durchhaltevermögen und sicherte sich das Double.
 
Dass sich auch die Reserve die Meisterschaft in der 2. Amateuerliga bereits 2 Spieltage vor Saisonende sichern konnte, setzt der erfolgreichen Saison des Vereins noch die Krone auf. 
 
Doch bei all den Erfolgen der aktuellen Saison ergeben sich natürlich auch große Herausforderungen für die kommende Spielzeit. So werden die beiden etatmäßigen Stürmer Claramunt (Osmanlispor, war ausgeliehen) und Aslund (Göteborg) den Verein verlassen, Urgestein Christiaan Glööden hat bereits seine Handschuhe an den Nagel gehängt und wechselt in den Trainerstab, Mittelfeldmotor Schoel beendet ebenfalls seine Karriere. Somit werden dem Verein 4 Stammspieler fehlen, die bislang noch nich vollständig ersetzt werden konnten. Denn trotz aller Erfolge ist der finanzielle Spielraum begrenzt, für zusätzliche Investitionen müssen erst weitere Spieler abgegeben werden, der Markt gestaltet sich allerdings derzeit bekanntlich schwierig.
 
Zudem werden auch die anderen Vereine nicht tatenlos sein, vor allem der Klassenprimus aus Emmen wird versuchen, sich den Titel zurückzuholen. Aber auch die traditionell starken Teams aus Amsterdam, Almelo, Eindhoven und Tilburg werden werden ein Wörtchen mitzusprechen haben. Zudem bleibt abzuwarten, was sich in Rotterdam tut.
 
Augrund der Lage verwundert es da nicht, dass Teammanager Smiddy sich alle Optionen offen halten möchte und auch einen Wechsel nicht ausschließt, schließlich werden die Erfolge dieser Saison in naher Zukunft nur schwer zu wiederholen sein.

Autor: Smiddy - Saturday, 22.08.2015

BVO Emmen Kinderbelustigung und Kindergarten.

BVO Emmen - Einen Kindergarten versucht die Amateurabteilung des BVO auf die Beine zu stellen. "Die Jungs sollen bei uns erwachsen werden und zu Top-Fußballern heranwachsen," erklärte Aris Selmet in der jüngsten Pressekonferenz die Angebote an mehrere 18- und 19-jährige Kicker. Bleibt abzuwarten, ob sich der BVO nach den Abgängen von Poviser (19), Treitl (26), Trautner (20) und aller Voraussicht nacht Sashchenko (27) weiter verjüngen wird. Van der Eycken - ich kaufe ein Leerzeichen! - (18) und Barbu (21) sind jedenfalls noch etwas jünger als die Spieler, die den Verein verlassen werden. Guzman (22, Xamax Neuchatel) und Zilles (20, Levidiakos (CYP)) sollen nach dem Wunsch des Managements noch kommen, dazu werden fünf Jugendliche das Alter erreichen, in dem sie theoretisch für die Profis auflaufen dürfen. Kein Wunder, dass Emmen einige Spieler auf dem Transfermarkt für annähernd lau feil bietet...
 
Nicht loswerden möchte man beim BVO Lissabons Manager und Pressewalter (von Verwalter nicht von Walther von der Vogelweide - erkennbar am fehlenden "H" - und auch nicht von Walter Freiwald abgeleitet): "Heinzi sorgt immer für Lachanfälle bei Oma Malteser, sie mag ihn fast so sehr wie Heinz Rühmann und Heinz Schenk. Allerdings glaubt sich nicht, dass Heinzi ernsthaft so "einfaltsreich" - ein Freud'scher Tipfehler? - ist, wie er sich gibt. Selmet hingegen hat den Eindruck, er meine ernst, was er schreibt. Wie überraschend ist es doch, dass man am Ende der Saison, wenn man schon nach nicht einmal 2/3 der Runde quasi alle Tore verprasst hat, keine mehr zur Verfügung hat und überholt wird von Teams, die noch gewinnen können - da muss ein Ärger mit dem Toresetzen ja vorprogrammiert sein... Bitte nicht zurücktreten, ein Lacher pro Woche über die einfallsreichen Artikel ist doch so gesund!

Autor: Aris Selmet - Thursday, 20.08.2015

BVO Emmen FC Emmen? So was gibt's im Schwarzwald

BVO Emmen - "Da gab's so'n Ding - Emmendingen, glaub ich...", fiel Aris Selmet, als er den Bericht aus Almelo las, ein Bezug nach Südwestdeutschland ein. Weit weg von den Niederlanden und der Drenthe!
 
Der BVO Emmen ist einer der wenigen Vorreiter dessen, was nötig wäre, wenn Soccergame erfolgreicher wäre. Realnamen, weder Real Oviedo noch ein reales Heracles, wären dann gerne gesehen. Noch dazu das einfallsreiche "FC" - da wundert man sich ja schon, wieso die Voetbal Vereniging über das mehrjährige Kürzel für "Profifußballer-Organisation" den Weg zum nie-und-nimmer holländischen "FC" gefunden hat. Jetzt aber schlägt Burgland ein solches farbloses "FC" als künftige Bezeichnung des bald zweitplatzierten der ewigen Tabelle der Eredivisie und bis heute neben dem in der Bedeutungsloskeit versunkenen ADO Den Haag einzigen Europapokalsiegers des Landes vor. "Sinnlos - allein schon, weil wir Satzung und Vereinsnamen ja erst vor der letzten Saison unter großem finanziellen und persönlichem Aufwand geändert haben," führt Aris Selmet seine Oma ins Feld: "Mein Aris persönlich hat sich dafür eingesetzt und bei den Mitgliedern und Fans lange und hart dafür gekämpft und geworben, dass der Vereins sich von Betaald Voetbal Organisatie umbenannt hat in das neue BVO." Das steht übrigens weder für BVO Busverkehr Ostwestfalen GmbH (Etwas weiter als bis zum ersten Eintrag hätte Burgland schon lesen können...!) noch hat es die weitaus bekanntere Bedeutung "Beihilfenverordnung" oder "Bundesverdienstorden", sondern es lehnt sich an den ebenfalls angepassten Vereinszweck an, der da lautet: "Burgland vollständig okkludieren."
 
Mit dem Absturz von Heracles auf gerade noch Rang 4 (wenn nicht der PSV den letzten Spieltag verpennt) ist da übrigens der erste Schritt gemacht...

Autor: Aris Selmet - Friday, 31.07.2015

BVO Emmen Glückwunsch zum Double

BVO Emmen - Herzlichen Glückwunsch, Smiddy.
 
Nach dem klaren 4:1 von Cambuur gegen den PSV Eindhoven sind auch die letzten minimalen Hoffnungen des BVO Emmen darauf, die vier Zähler Rückstand noch aufholen zu können, gestorben. "Eine klasse Saison, die Leuwaarden nun nur noch krönen muss. Das sollte locker gelingen," zeigte sich Aris Selmet allerdings nicht neidisch. Im Gegenteil kündigte er an, auch kommende Saison auf mehreren Hochzeiten tanzen und dann auch wieder Titel gewinnen zu wollen. "Heute ist Cambuur vorne, morgen werden wir es wieder sein."
 
Erstmal geht es nach dem 3:2-Erfolg bei Willem II, um den man in der Schlussphase noch zittern musste, als Ailbert Martwig nach einem Patzer von Akyel in der 88. Minute den 2:3 Anschlusstreffer für die Tilburger erzielt hatte, um Platz 2. Im direkten Duell trifft der BVO auf Ajax Amsterdam, das derzeit diesen Rang innehat. Drei Zähler Rückstand, aber die bessere Tordifferenz - ein Sieg würde Emmen an Ajax vorbeischwemmen. Zugleich trifft der derzeitige Dritte aus Almelo auf Tilburg, das gewinnen muss, will es sein Chance, den Zug für das international Geschäft noch zu erwischen, nicht durch die Hände ringen lassen. Und ein Sieg ist durchaus drin für Willem II.
 
Emmens Coach Eijderstedt kündigte an, seine Mannschaft mit 150% und brutalo-Spielweise auf den Platz zu schicken. "Wir wollen Amsterdam kein noch so kleine Möglichkeit eröffnen, die Wahrscheinlichkeit auf unser viertes Tor über die Reduzierung unseres physischen Vorteils zu reduzieren. Vielleicht reicht das, gepaart mit der Stärke meiner Jungs, sogar zum K.O. durch Treffer Nr. 5." Mindestens sechs Treffer erwartet der 66jährige, im Extremfall könnten es seiner Ansicht nach sogar auf ein 5:4 hinauslaufen.
 
Die Aufstellung der BVO wurde überraschend auch unmittelbar nach der Begegnung in Tilburg offengelegt: "Es wird keine großen Änderungen geben. Ich hatte ins Auge gefasst, Jinks Nouwens und Henrik Emler einzusetzen und Alwis Jaccard zu schonen, weil ihm eine Gelb-Sperre droht, aber auch das würde unsere Chancen reduzieren." So muss sich Jinks bis zum letzten Pflichtspielwochenende gedulden. Hoffentlich verletzt er sich nicht und verpasst so das achte Ligaspiel - aber er kann ja einfach mit dem Training aussetzen und für eine Woche das Nasepopeln und Duschen (Rutschgefahr) unterlassen. Dass Redin statt Emler im Sturm randarf, hat vorwiegend finanzielle - und rechnerische - Gründe, denn "0,95 ist weniger als 2 und die Umstände sind ganz günstig," erklärte Aris Selmet den erstaunten Reportern. Was er damit wohl meinte? Jedenfalls mache es Sinn, die 90.000 Euro Auflaufprämie, die Emler erhalten würde, unter diesen Umständen nicht auszuzahlen.


Autor: Aris Selmet - Thursday, 30.07.2015

BVO Emmen Dann halt die Meisterschaft!?

BVO Emmen - Oder auch nicht: Topfavoriten auf den Titel sind Cambuur Leuwaarden und ggf. als Sensationssieger Ajax Amsterdam, so BVO-Manager Aris Selmet. Sein Teams sieht er nur mit den drittbesten Chancen auf die Krone. Deutlich gestiegen sind hingegen in den letzten Stunden und Tagen die Quoten für Wetten auf Heracles Almelo oder Willem II Tilburg als Champion der Niederlande.
 
Der Tip von Aris Selmet für die Schlusstabelle:
1. Cambuur Leuwaarden, 74 Punkte,
2. BVO Emmen, 70 Punkte,
3. Ajax Amsterdam, 70 Punkte,
4. Willem II Tilburg, 66 Punkte,
5. Heracles Almelo, 64 Punkte,
6. PSV Eindhoven, 62 Punkte.

Autor: Aris Selmet - Wednesday, 22.07.2015

BVO Emmen Manches hat kein Ende

BVO Emmen - ... beispielsweise bestimmte Würste, über deren Geschmack, Tücken und Geheimnisse schon Stephan Remmler fleißig gesungen hat.
 
Ob der Auftritt des BVO Emmen auf europäischer Bühne heute abend ein Ende nimmt, wird sich in den Partien gegen den deutschen Vertreter Sportfreunde Siegen entscheiden. Mannschaftskapitän Eugene Puyol erwartet zwei knappe Spiele: "In der Vorrunde haben wir Siegen im Rückspiel klar besiegt, aber da haben die auch nur mit halber Kraft gespielt. Das Hinspiel in Siegen war hingegen ein heißer Tanz." Er erwarte in beiden Begegnungen einen ähnlichen Spielverkauf mit vielen Toren auf beiden Seiten, erläuterte Puyol sodann weiter, um mit den Worten zu schließen: "Es steht auf Messers Schneide. Wir wollen gewinnen, der Coach will es, das Management will es, die Fans wollen es. Und wir werden gewinnen, für den Coach, das Management, die Fans - und für uns selbst." Siegen gegen Siegen, so lautete das Motto bereits vor einigen Wochen, als es um den Einzug in das Viertelfinale des Meistercups ging.
 
Der BVO kann bei der Aufstellung fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Stürmer Basten (nicht spielberechtigt im Europapokal) und Mittelfeldstar Güvenisik (noch im Aufbautraining nach seiner Außenbanddehnung im linken Knie) stehen nicht zur Verfügung. Coach Eijderstedt, der hofft, dass es nach den beiden Begegnungen des Halbfinals und vor seinem Rückzug in den Ruhestand noch eine weitere Partie im internationalen Wettbewerb für ihn zu spielen geben wird, kündigte an, niemanden schonen zu wollen. Nur im Sturm ist er noch unsicher, ob er Redin oder Emler den Vorzug geben soll. "Ansonsten steht die Aufstellung, und Überraschungen enthält sie nicht. Zweiter Innenverteidiger wird Berk Ejiofor sein - wegen seiner Erfahrung!" Dabei weist Beslan Kantonistov international deutlich mehr spiele auf als der Isländer, der Anfang der Saison zum BVO gestoßen ist und in den Jahren zuvor nie auf der internationalen Bühne tätig war. "Dafür spiele ich dann im Finale," zeigte sich Kantonistov überraschend wenig betrübt!
 
Unterdessen gehen die Planungen für die neue Saison voran. Wollte Aris Selmet eigentlich den Kader verkleinern, um auch den derzeit offenbar bestehenden finanziellen Druck zu reduzieren, sieht es nach den aktuellen Wechsel-Bekanntmachungen danach garnicht aus. Allerdings ist ein Transferüberschuss zu erwarten: Neu verpflichtet wurden Jacques Barbu, Linksverteidiger aus Burkina Faso, derzeit noch in Diensten von Tom Tomsk (Russland) und im Tausch von CD Tenerife der holländische Youngster Luuk vanderEycken (ebenfalls Abwehr). Luuk Poviser, der es angesichts der hochwertigen Konkurrenz nicht geschafft hat, sich kurzfristig einen Platz im Profikader zu erkämpfen, und daher um einen Wechsel gebeten hat, wird dafür auf die spanische Insel wechseln. Weitere potentielle Abgänge sind Libero Sashenko (verpfändet) und Altstar Henrik Emler. Für Emler ist ein Angebot aus Kiel eingegangen, dass das Management des niederländischen Meisters auch angenommen hat, aber jetzt ist der Gegenpart von der Förde im Nirvana verschwunden und meldet sich nicht mehr. Mal sehen, ob da noch etwas passiert...

Autor: Aris Selmet - Tuesday, 21.07.2015

BVO Emmen CBTG und Jungemil greifen BVO unter die Arme

BVO Emmen - Chievo hofft auf Siegen, Emmen auf Tottenham! Erster Transfer für 2015-2 unterzeichnet! Heracles holt 1.400sten Punkt in der Eredivisie!
 
"Wir wollen siegen," äußerte sich Emmens Mittelfeldspieler Eugene Puyol etwas missverständlich. Auf die scheinbare Diskrepanz zum Wunschgegner seines Managements, Tottenham Hotspurs, angesprochen, brachte es das aber dann auch klar zum Ausdruck: "Siegen, gewinnen, den Gegner vom Platz fegen - egal wer das ist. Tottenham ist mir Recht. Siegen auch, Chievo vielleicht sogar am meisten!" Immerhin kündigte Tobias Bisch, Ober-Guru von Chievo Verona an, nicht auf allen Hochzeiten weitertanzen zu wollen. Hat man da nur vor den Engländern Angst? Oder auch vor dem BVO?
 
Der kämpft mit den Auswirkungen der Vertragsverlängerungen zur Saisonhalbzeit: "Wir zahlen nun fast 500.000 Euro mehr pro Woche, das bekommt das Portemonnaie zu spüren," erläutert Aris Selmet den Hintergrund für die Bitte gegenüber den Vereins-Hauptsponsoren CBTG (Profis) und Jungemil (Amateure), dem Verein mit einer Sonderzahlung finanziell unter die Arme zu greifen: "Der Zeitpunkt war günstig, und beide Unternehmen haben sich auch nicht lumpen lassen. CBTG hatte zwar die erste Anfrage abgelehnt, hat aber nun doch einen siebenstelligen Betrag beigesteuert. Gut anderthalb Millionen werden durch beide Partner in die Vereinskasse gespült. "Das hilft sehr. Es ist zwar nicht überlebensnotwendig, aber so sparen wir uns einiges an Zinszahlungen bis Saisonende," zeigte sich auch Manager Selmet hochzufrieden.
 
Geld in die Kasse spülen wird auch der erste fixierte Wechsel zur neuen Saison. "Wir sind schon etwas traurig, dass Luuk Poviser uns verlassen wird. Wieder ein Holländer, der es über kurz oder lang geschafft hätte," stellte Aris Selmet den Wechsel mit einem weinenden Auge der Presse vor. Dass im Gegenzug aber 6,6 Mio. Euro in die Kasse der Emmener fließen werden und mit Luuk vanderEycken ein junger talentierter Inländer und Namensvetter von Poviser zum BVO-Amateurkader stößt, lässt den Abgang auf die Insel nach Spanien (CD Teneriffa) besser verschmerzen. "Er ist jung, und wir brauchen das Geld," erläuterte Selmet etwas klischeehaft weiter: "Wir wünschen Luuk, dass er bei seinem neuen, alten Verein Fuß fasst und die spanische Liga aufmischt!"
 
Glückwünsche gingen aus Emmen an Heracles Almelo. Der Ex-Meister, der es unter BURGLAND geschafft zu haben scheint, in der holländischen Liga weiter oben mitzuspielen, holte beim 2:0 in Rosendaal einen historischen 1.400sten Punkt in der Eredivisie. Damit ist man der erste Verein aus dem Königreich, der diese Ziffer erreicht hat. "Leider werden sie voraussichtlich auch als erstes zu 1.500 Punkten kommen; das ist schade, diesen Meilenstein hätten gerne wir vom BVO gesetzt. Aber dazu ist der Abstand in der ewigen Tabelle etwas groß," meinte Selmet im gleichen Atemzug mit dem Ausdruck der Glückwünsche. In der Tat: Hinter Almelo folgen der PSV Eindhoven (1339 Punkte) und Emmen (1257 Punkte mit gehörigem Abstand)!
 
 
 
 
 





Autor: Aris Selmet - Tuesday, 14.07.2015

BVO Emmen Wichtige Spiele

BVO Emmen - Der BVO Emmen trifft auf Cambuur Leuwaarden, amtierender Meister gegen amtierender Pokalsieger, Vierter gegen Erster. Zugleich spielt Ajax (punktgleich mit Emmen Fünfter) daheim gegen Willem II (punktgleich mit Cambuur Zweiter). Profitieren könnte von dieser Konstellation Heracles Almelo, das wieder an die Spitze der Eredividie rücken könnte, wenn Ajax und/oder Emmen gewinnen oder wenigstens nicht verlieren. Almelo sollte gegen Zwolle keine Probleme haben. Damit könnte die Spitze in den Niederlanden noch enger zusammen rücken. 
 
Am 25. Spieltag gibt es dann weitere Knaller-Spiele: Emmen muss nach Rotterdam, wobei Sparta zwar aus dem letzten Loch pfeift, dieses aber schrill und laut tönt und für Emmen einen wesentlichen Stolperstein und ein Hindernis auf dem Weg zur Titelverteidigung darstellen mag. Almelo (als vermeintlicher neuer Tabellenerster) muss gleich nach Leuwaarden - alles andere als einfach! Vielleicht profitiert hier nun Willem II Tilburg, der Ex-Meister, dessen Restprogramm überschaubar ist - aber auch Tilburg trifft noch auf Emmen am Spieltag 27 nach dem Meistercup-Halbfinale. Wenn Emmen da ausgeschieden sein sollte, sind alle Kräfte für den Endspurt bündelbar... Unser Titelfavorit ist der BVO Emmen - außer der Champion erreicht im Meistercup das Finale, dann wird sich Willem II durchsetzen!
 
Ein Wunschlos für das Meistercup-Halbfinale hat Aris Selmet, der das Team bei den letzten beiden Auftritten gegen den türkischen Vertreter Galatasaray nicht begleitete, auch geäußert: Tottenham Hotspurs! Wieso gerade der vermeintlich stärkste Gegner? "Wieso nicht?," meint Selmet trocken: "Wenn wir den Titel wollen, müssen wir die zu 85% eh schlagen, dann doch ruhig sofort!"

Autor: Aris Selmet - Friday, 10.07.2015

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
Real OviedoManagerwechsel
Real Oviedo
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

Real Oviedo hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Vasektomie geleitet.

Samstag, 25.01.2020
 
Dukla PragDukla Prag - Coach gesucht!
Am Donnerstagmorgen gaben die Verantwortlichen des die sofortige Trennung von Trainer Aldwyn deGoey bekannt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Hitzfeld Bernd, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 9 rangiert.

Als Nachfolger werden Arkadiusz Simac und Aristarch Stejskal gehandelt.

Donnerstag, 23.01.2020
 
Dukla PragManagerwechsel
Dukla Prag
Neue Besen kehren gut - Zumindest scheint das die Hoffnung bei Dukla Prag zu sein.

Mit sofortiger Wirkung wird Hitzfeld Bernd das Manageramt übernehmen. Für Hitzfeld Bernd ist es nichts neues bei soccergame als Manager zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahrenen Manager wieder begrüßen zu dürfen.

Donnerstag, 23.01.2020
 
FC WohlenFC Wohlen beurlaubt Necmettin Caliskan!
Necmettin Caliskan ist nicht mehr Trainer bei FC Wohlen.

Wie Manager PATI am Mittwoch bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem 64-Jährigen aufgelöst.

"Wir waren in einigen Punkten einer Meinung, in anderen Punkten eben nicht - und das hat den Ausschlag gegeben", sagte Manager PATI am Mittwoch im SHSG-TV.

PATI selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-15. der Super League leiten.

Mittwoch, 22.01.2020
 
FC ZlinManagerwechsel
FC Zlin
Ein Managerwechsel wird von FC Zlin vermeldet. Der Verein hat sich mit juergenthebull(bislang SK Sigma Olmütz) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Dienstag, 21.01.2020
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Das Conny kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Sporting Lissabon unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei ZSKA Moskau zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Conny ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Dienstag, 21.01.2020
 
Livorno CalcioManagerwechsel
Livorno Calcio
Das Sonic kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Wolverhampton Wanderers unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei Livorno Calcio zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Sonic ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Dienstag, 21.01.2020
 
Valerenga OsloValerenga Oslo trennt sich von Coach Maton
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Tippeligaen zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-13ten die Konsequenz und trennten sich von Jakob Maton.

Valerenga Manager Chris war zu keiner Stellungnahme bereit.

Das Traineramt übernimmt bis zum Saisonende der bisherige Assistent .

Dienstag, 21.01.2020
 
Piast GleiwitzPiast Gleiwitz entlässt Trainer!
Aron Lowatz, Trainer von Piast Gleiwitz ist am Montagabend fristlos entlassen worden.

Das gab der Ekstraklasa-Verein am Montag auf einer Pressekonferenz bekannt.

Montag, 20.01.2020
 
Brescia CalcioManagerwechsel
Brescia Calcio
Soeben wurde bekannt, dass sich Brescia Calcio von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Undertaker(bislang bei AC Florenz unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 20.01.2020
 
FC WohlenManagerwechsel
FC Wohlen
Soeben wurde bekannt, dass sich FC Wohlen von seinem bisherigen Manager getrennt und mit PATI(bislang bei Borussia Dortmund unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Montag, 20.01.2020
 
Randers FCRanders FC trennt sich von Coach Spasskov
Trainer Igor Spasskov ist nicht mehr länger Trainer bei Randers FC.

Das teilte der Verein am Sonntag mit.

Seit Monaten war über eine Entlassung des 57-Jährigen spekuliert worden.

Sonntag, 19.01.2020
 
FC GueugnonManagerwechsel
FC Gueugnon
Das Borussiadortmundseid1909 kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Real Oviedo unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei FC Gueugnon zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Borussiadortmundseid1909 ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Sonntag, 19.01.2020
 
Randers FCManagerwechsel
Randers FC
Hickersberger, Manager von Leeds United wechselt mit sofortiger Wirkung zu Randers FC und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Sonntag, 19.01.2020
 
Istanbul Basaksehir FKManagerwechsel
Istanbul Basaksehir FK
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

Istanbul Basaksehir FK hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von ByFjord geleitet.

Montag, 13.01.2020
 
FC Genua 1893Kreutel bei FC Genua 1893 entmachtet.
Der frühere Bundesligaprofi Adelhelm Kreutel hat seinen Job bei seinem Klub FC Genua 1893 verloren.

Die Entscheidung wurde im Laufe des Tages vom Aufsichtsrat getroffen und Kreutel in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.

Einer der Hauptsponsoren soll sein weiteres finanzielles Engagement an eine Entlassung von Kreutel geknüpft haben.

Montag, 13.01.2020
 
FC PortoManagerwechsel
FC Porto
Die Vereinsführung von FC Porto hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Klose als Nachfolger verpflichten konnte. Für Klose ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Samstag, 11.01.2020
 
Sampdoria GenuaPier Paolo Tenorio muss gehen.
Sampdoria Genua und Trainer Pier Paolo Tenorio gehen ab sofort getrennte Wege.

Tenorio selbst gab das Aus nach einem zweistündigen Gespräch mit Manager xavi bekannt.Favorit auf die Nachfolge scheint Pier Paolo Tenorio zu sein.

Freitag, 10.01.2020
 
IF ElfsborgIF Elfsborg verabschiedet sich von Pusch!
Am Dienstagmorgen musste Manager Goalgetter86 eine Entscheidung fällen, die er eigentlich bedauert.

Der Verein trennte sich nach nur einem Jahr gemeinsamer Arbeit von seinem Headcoach Josef Pusch.

Elfsborg Manager Goalgetter86 war zu keiner Stellungnahme bereit.

Als heißester Kandidat auf den vakanten Posten wird Jon Thor Gunnlaugsson gehandelt, der zuletzt bei IF Elfsborg (Ama) entlassen worden war.

Dienstag, 07.01.2020
 
Hertha BSC BerlinHertha BSC Berlin - Trainer gefeuert!
Adelram Nenning ist nicht mehr Trainer des Teams vom Hertha BSC Berlin.

Wie die Klubführung am Sonntag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Das Duo Ambjörn SteenNielsen/Norbert Streiter, übernimmt vorübergehend die Trainingsleitung.

Sonntag, 05.01.2020
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018