Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

1. Bundesliga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Grazer AK Saison

Grazer AK - Ich bin im gesamten sehr zufrieden mit dem 6. Tabellenplatz! Wenn man bedenkt, dass sich der Verein bevor ich gekommen bin fast am Tabellenende befindet, haben wir noch das beste aus der Saison gemacht.
 
Wie es in der nächsten Saison aussieht, kann man leider noch nicht sagen, dies wird der Verein entscheiden. Ich auf jeden Fall würde gerne auch noch die nächsten Jahre hier dem Verein zur Seite stehn.
 
Hochachtungsvoll
 
bada1991


Autor: bada1991 - Donnerstag, 10.12.2009

SV Spittal Interview mit Ernst Happel

Jörg Schneider: Herzlichen Glückwunsch zum Double Herr Happel. Zum zweiten Mal in Folge konnten sie mit dem SV Spittal den Pokalsiegercup gewinnen und letzte Woche setzten sie mit der insgesamt dritten nationalen Meisterschaft den Schlussstrich unter eine überaus erfolgreiche sportliche Saison. Trotz dieser beeindruckenden Leistungen ist es sehr ruhig um ihren Verein und vor allem um ihre Person. War die Saison so dermaßen strapaziös, dass sie zu müde zum feiern sind?

Ernst Happel: Recht herzlichen Dank für die Glückwünsche.
Nein diese Saison war gar nicht so anstrengend da wir im Pokal früh rausgeflogen sind.
Insgesamt hab ich mir aber etwas Abstand vom Fußball nach so vielen Jahren beim SV Spittal verdient.
Aber zu Beginn der neuen Saison bin ich wieder voll da. Bis dahin wird nur das Notwendigste gemacht.

Jörg Schneider: Sie haben mit Spittal insgesamt unglaubliche 11 Titel gewonnen und sind damit, wenn ich richtig informiert bin, nicht nur der erfolgreichste Manager unseres Landes, sondern weltweit der erfolgreichste Vereinsmanager. Sind sie noch motiviert oder haben sie schon einmal über eine neue Herausforderung nachgedacht? In Deutschland wird am Ende der Saison eine interessante Stelle frei...

Ernst Happel: Ich glaube nicht das es 11 Titel waren, da müsste man mal nachgucken.
Und es gibt sicherlich erfolgreichere Vereine in Europa als Spittal. Aber wir waren in den letzten Jahren recht gut unterwegs.

Natürlich habe ich schon des öfteren über eine neue herausforderung nachgedacht. Diese wird aber nicht Jena sein.
Aktuell wird die neue herausforderung wohl bei Spittal stattfinden.
Nach so vielen Jahren an der Spitze Europas wird es in der nächsten Saison wohl zum großen Schnitt in der Mannschaft kommen.
Dies soll heißen dass Spittal seine Mannschaft etwas verjüngen wird.
Somit werden wir in den nächsten Jahren wohl keine tragende Rolle in Europa spielen.
Aber wir müssen unserer Jugend auch ein Chance geben.

Eine weitere Herausforderung ist das Stadion. Wie man gehört hat will Kärnten sein Stadion auf 100.000 Plätze ausbauen.
Wir haben zwar nicht die finanziellen Mittel wie Kärnten aber wir wollen unseren Fans dennoch ein größeres Stadion präsentieren.
Ich denke wir werden unser Stadion auf knapp 80.000 Plätze ausbauen.


Jörg Schneider: Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, dass sie zu ihrer Vereinsmanagertätigkeit zukünftig auch noch als Teamchef unseres Nationalteams fungieren werden. Wäre diese Doppelfunktion generell für sie denkbar und wie viel Wahrheitsgehalt steckt hinter diesen Gerüchten?

Ernst Happel: An mich ist noch niemand herangetreten.
Sollte dies jedoch so kommen so werde ich es mir gut überlegen.
Eine Doppelfunktion verlangt viel Zeit. Und ich weiß nicht ob meine Zeit dafür ausreichen wird.

Jörg Schneider: Vielen Dank Ernst Happel.

Autor: Ernst Happel - Tuesday, 01.12.2009

FC Gratkorn Interview mit Jörg Schneider

Don Kegel: Guten Abend Jörg Schneider! Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg ihrer Amateure in die dritte Amateurspielklasse. 10 Punkte Vorsprung auf Bellinzona, welches zwei vernichtende Niederlagen hinnehmen musste und nur noch zwei Spieltage. Haben sie ein kurzes Statement für uns?

Jörg Schneider: Vielen Dank. Die Glückwünsche gebe ich natürlich gern an meine Mannschaft weiter. Vor der Saison gab unser Präsidium das Erreichen eins Mittelfeldplatzes aus und mit dem Aufstieg wurden diese Forderungen deutlich übertroffen. Bei aller Freude denken wir aber auch an die symphatische Truppe aus der Schweiz, denen am Ende wohl ein wenig der Saft ausging.

Don Kegel: Es scheint als ob sich aus der dritten Liga Mannschaften zurückziehen werden. Dann würde das Team von Don Kegel wahrscheinlich nachrücken. Glauben sie an eine Wiederauflage des Zweikampfes mit Bellinzona in der kommenden Spielzeit?

Jörg Schneider: Bellinzona scheint und als Gegner zu liegen. Von daher sehr ich künftigen Duellen voller Vorfreude entgegen.

Don Kegel: Nach diesem Erfolg fragen sich Fans und Fachwelt, welchen Stellenwert ihr Amateurkader in ihrer Arbeit beim FC Gratkorn einnimmt bzw. welche Rolle er in den nächsten Jahren spielen wird. Werden sie die Mannschaft verstärken um auch im nächsten Jahr konkurrenzfähig zu sein?

Jörg Schneider: Unsere Amateurmannschaft ist als grundlegender Baustein und Unterbau für unsere Profis anzusehen. Talente können sich hier entwickeln und die nötige Wettkampfpraxis sammeln. Das ermöglicht einen leichteren Übergang zu den Profis. In diesem Jahr werden uns allerdings sehr viele ausländische Talente verlassen, da wir vermehrt auf einheimische Talente bauen wollen. Unser Ziel kann in der kommenden Saison erst einmal nur der Klassenerhalt sein. Finanzielle Risiken werden wir hierzu aber nicht eingehen. Unser teuerster Neuzugang bei den Amateuren wird mit 1,35 Mio. Amalfried Hahnel von CZ Jena sein. Im Gegenzug werden uns die Leistungsträger Alcazar, Eigenrauch, Moran und Kreibich verlassen. Wunderdinge darf man von uns also nicht erwarten.

Don Kegel: Vielen Dank Jörg Schneider.

Autor: Jörg Schneider - Sunday, 29.11.2009

SV Ried Glückwunsch zur Meisterschaft!!!

SV Ried - Der SV Ried und Manager Wolli gratulieren Ernst Happel und dem SV Spittal zur Meisterschaft!!!!
Es war ein Packender Zweikampf an der Spitze und der SV Spittal hat verdient gewonnen, wobei ich aber auch noch mal betonen möchte das der Pokalsieg für uns die Krönung der Saison war!!!!!!!
Wir wußten das wir sehr harte Konkurrenz im Titelkampf haben und da ist nicht nur der SV Spittal gemeint wir habe einige Mannschaften die das Potential haben Meister zu werden und wir sind froh mal wieder in der Meisterrunde Spielen zu dürfen!!!
Unser Fazit aus der Saison:
Wir haben unseren ersten Titel!!!!!!
Der SV Spittal ist ein würdiger Meister!!!!
Alle Mannschaften die in der nächsten Saison International Spielen können mit ein bißchen Glück die ein oder andere Runde überstehen!!!!
Mit Admira Wacker Mödling ist ein Team Abgestiegen mit dem wir in Ried nicht gerechnet haben und wir hoffen sie steigen schnell wieder auf!!!!

Das sind ausschnitte aus einer PK die Manager Wolli nach dem 32 Spieltag gegeben hat!!!!

Autor: wolli - Thursday, 26.11.2009

Grazer AK Freundschaftsspiel

Grazer AK - Uns ist es gelungen zum Abschluss der Saison einen echten Hochkarätigen Gegner für ein Testspiel zu bekommen! 
 
Und zwar kommt am 13.12.09 der 1.FC Kaiserslautern zu uns in die Grazer Arena!!!!!
Das Spiel beginnt um 15.30 Uhr! 
 
Mit diesem Spiel wollen wir eine recht gute Saison erfolgreich abschließen.
 
 
Hochachtungsvoll 
 
bada1991

Autor: bada1991 - Thursday, 26.11.2009

Austria Wien Austria Magazin

Austria Wien - Nun ist die Saison fast vorbei und Austria Wien hat sich mit dem 4. Tabellenplatz vorzeitig das Saisonziel erreicht. Die Mannschaft ist müde, obwohl Sie nicht aktiv international mitgespielt hat, was sich jedoch in der nächsten Saison wieder ändern soll. Nach dem der Profikader so bleibt und es nicht viele Änderungen zur nächsten Saison gibt, wird die Mannschaft nicht verstärkt, außer mit den eigenen Nachwuchs. Eine Frage ist aber bis heute 11:00 Uhr noch immer offen gewesen, "bleibt Mephisto" als Manager bei der Wiener Austria oder nicht...
 
Viele Reporter löcherten den Vereinsvorstand und die Spieler, einige mögliche Vereinswechselvarianten gab es auch, jedoch waren dies nur Vermutungen. Nun hat das Zittern um einen möglichen Wechsel aber ein Ende und Mephisto überraschte nicht nur mit einer Vertragsverlängerung, sondern hängt gleich noch ein weiteres Jahr dran. Mit diesem zwei Jahresvertrag werden die Gerüchte hoffentlich abgeschwächt werden und wir dürfen gespannt sein, wie es mit dem Verein weitergeht.
 
Offizielle Planung für die nächste Saison:
 
Senioren B-Kader ;-)

Autor: Mephisto - Tuesday, 24.11.2009

SV Mattersburg SV Mattersburg sichert zeitig den Klassenerhalt

SV Mattersburg - " Das hätte ich vor der Saison wirklich nicht gedacht das wir mit unserem kleinen Budget die Liga halten können.Da sind etliche Vereine wesentlich besser aufgestellt weil sie ein größeres Stadion und die besseren Einzelspieler haben.Aber ich habe ein Team zusammengestellt das sich jede Woche zereisst.Für unsere Fans ist es wichtig das sich die Spieler mit dem Verein identifizieren und jedes Spiel alles aus sich herausholen.Das da schonmal spielerisch einiges nicht klappt interessiert hier keinen.Der Einsatz muss stimmen,da verzeiht man auch schon mal eine Niederlage.Mittlerweile haben wir das Stadion auf 40.500 ausgebaut und kümmern uns intensiv um die Jugend.Auch in der Zukunft muss unser Ziel sein immer 3-4 gute Spieler an das Profiteam heranzuführen.Für Starspieler haben wir kein Geld.Mir ist bewusst das es auch in den nächsten Jahren nur darum geht die Klasse zu sichern.Aber jetzt haben die Jungs 3 Tage frei.Und was sie da machen ist mir ehrlich gesagt egal.Alk,Weiber etc...Sollen sich nur nicht dabei von der Presse erwischen lassen!"sagte Power - Denny,Manager des SV Mattersburg und grinste dabei Violetta Herzog von der lokalen Presse an." Ich trinke gleich eine Flasche Rotwein und schaue Rocky 1."

Autor: Power - Denny - Friday, 20.11.2009

FC Gratkorn Kaderplanung läuft auf Hochtouren

FC Gratkorn - Während die Saison in die heiße Endphase geht, wird im Hintergrund bereits an der Kaderzusammenstellung für die kommende Saison gebastelt. Mit Kollmeier und Thommessen konnten bereits zwei Hochkaräter verpflichtet werden.
Bislang haben folgende Profis einen gültigen Vertrag unterschrieben:

  • T: Haraldur Jester (21)
  • V: Adelmund Abdellah (17) Tauschgeschäft GIF Sundsvall
  • V: Adalgoz Kollmeier (20) 13.081.500 FK Terek Grosny
  • V: Jaques Gambo (17) Tauschgeschäft FC Liverpool
  • M: Rodrigues Lucau (18)
  • M: Aridada Hutka (17) Tauschgeschäft SSC Neapel
  • M: Uwe Bell (17) Tauschgeschäft FC St. Pauli
  • S: Arnd Thommessen (20) Tauschgeschäft FC Sch´hausen
  • S: Alhassane Tataru (19)
  • S: Arnbjiorn Deterding (20) Tauschgeschäft Odense BK
Bei unseren Amateuren ist die Planung bereits so gut wie abgeschlossen. Nach derzeitigem Stand wird kein Spieler älter als 19 Jahre sein und somit wird unsere Amateurmannschaft vermutlich wieder eines der jüngsten SHSG-Teams stellen.
Folgende Kicker werden ihre Stiefel für uns schnüren:
  • T: Ross Andree (18) Tauschgeschäft SF Siegen
  • T: Aldemar Kellermann (17)
  • V: Adalmann Schnell (16) eigene Jugend
  • V: Jean Domide (17) Tauschgeschäft AC Florenz
  • V: Gero Hardt (17) 646.000 F. San Sebastian
  • M: Aymeric Meyrieu (18) Tauschgeschäft AC Florenz
  • M: Benedikt Dienst (18)
  • M: Altfried Mörz (17) Tauschgeschäft SSV Reutlingen
  • M: Adalbert Kehrwecker (16) eigene Jugend
  • M: Werner Penzel (16) eigene Jugend
  • M: Aldemar Plaggemeyer (18)
  • M: Jürgen Klobke (17)
  • M: Heiko Zorc (17) Tauschgeschäft SSV Reutlingen
  • M: Nils Pagels (18)
  • S: Adalfried Hahnel (18) 1.450.000 CZ Jena
  • S: Joshua McGee (18) 600.000 AC Lugano
  • S: Bernhardt Buck (17)
Weitere Neuverpflichtungen werden in den kommenden Tagen vermeldet.
 
Gratkorner Abendblatt


Autor: Jörg Schneider - Tuesday, 17.11.2009

SKN St. Pölten 2. Zwischenbilanz

SKN St. Pölten - Meisterschaft: Der SKN führt weiterhin die Tabelle an und das nach einen gewissen Schlendrian wie es der Manager des SKN meinte. Der Vorsprung auf einen Nicht- Aufstiegsplatz beträgt 7 Punkte für die letzten 8 Runden, das sollte doch zu schaffen sein.
Manager ATG war erbost nach den letzt gezeigten Leistungen und reagierte so das er dem Trainer und Co Trainer deutlich zu verstehen gab wenn es nichts mit dem Aufstieg wird, auch manche Spieler bekamen eine Rutte ins Fenster gestellt.
 
Transfer: Es wird gemunkelt das der Kader kräftig umgekrempelt wird im Falle eines Aufstieges.
 
Stadion: Zur neuen Saison soll das Stadion nochmals hergerichtet werden und im Falle eines Aufstieges ist vielleicht der eine oder andere Umbau vielleicht noch möglich.
 
Nachwuchs: Alle Trainer in Nachwuchsbereich werden bald neue Verträge bekommen da ihre Arbeit mehr als hervorragend ist.
 
Zum Abschluß wünschen wir wie immer unseren treuen Fans, der Mannschaft und dem Rest alles, alles Gute für die restlichen Saison und verabschieden uns mit einem dreifachen toi,toi,toi.

Autor: ATG - Friday, 13.11.2009

SV Spittal  Anstoss Österreich

SV Spittal -  ANSTOSS

 
4 Spieltage noch und die österreichische Meisterschaft ist gelaufen.
Grund genug um die aktuelle Saison Revue passieren zu lassen.
 
Liga:
 
Aus einem Dreikampf um den Meistertitel ist nun ein Zweikampf geworden.
Austria Wien hat in dieser Woche die Titelverteidigung wohl abgehakt und ließ nur mehr die Reservemannschaft auflaufen. So lief man gegen Kärnten in eine 3:5 Heimniederlage.
Und das 2:2 gegen Salzburg bedeutete auch das rechnerische Aus für den Meister.
 
Somit verbleiben nur mehr Ried und Spittal im Rennen um den Titel.
Und Ried hatte die große Chance im Heimspiel gegen Spittal den Punkterückstand auf die Oberkärntner auf 2 Punkte zu reduzieren. Doch Ried vermochte diese Chance nicht zu nützen. 1:1 trennte sich das Spitzenduo.
Somit bleibt Spittal weiterhin  5 Punkte vor Ried. Und somit reichen Spittal 2 Siege und ein Remis im Heimspiel gegen Ried zum ersten Meistertitel seit 4 Saisonen.
 
Für die restlichen 4 Vereine, also Austria Wien, Kärnten, Salzburg und Gratkorn geht es eigentlich in den letzten Spielen um nichts mehr. Maximal darum das Saisonziel des Präsidiums zu erfüllen um nicht um die Prämie des Hauptsponsors umzufallen.
 
Spannung hingegen noch in der Abstiegsrunde.
Zur Zeit stehen der FC Koblach und Admira Wacker auf einen Abstiegsplatz.. Richtig gelesen, Admira Wacker steht vor dem Abstieg.
Somit könnte der Admira das gleiche Schicksal passieren wie im letzten Jahr St.Pölten. Im Intercup Gruppensieger - in der Liga der Abstieg. Eigentlich schade das Vereine die wichtige SOIX-Punkte für Österreich holen oft im Abstiegskampf verstrickt sind.
Es wird für die Admira sehr schwer werden die Klasse halten zu können. Bei einem eventuellen Abstieg wünschen wir unseren Europacupfighter natürlich den sofortigen Wiederaufstieg. Dass dies nicht unmöglich ist zeigen St. Pölten und Schwanenstadt in der 2. Liga, die nach ihrem Abstieg in der letzten Saison schon wieder vor dem Aufstieg stehen.
Aus heutiger Sicht werden Mattersburg,  Kufstein und Leoben die Klasse halten können.
Keinesfalls absteigen wird natürlich Rapid Wien. Zu stark sind die Hütteldorfer um dafür überhaupt in Frage zu kommen. Die Wiener hatten heuer das Pech als einer von den sieben Top-Vereinen in der Abstiegsrunde spielen zu müssen. Aber dies wird jetzt in jeder Saison einen Top-Verein treffen.
 
Pokal:
 
Österreich hat einen neuen Pokalsieger.
Und so gut wie jeder freut sich, dass der Titel dieses Mal an den SV Ried ging. Somit hat nach Spittal, Kärnten, Rapid Wien und Austria Wien  auch Ried seinen ersten österreichischen Titel. Und somit haben alle 5 großen Klubs der letzten Saisonen zumindest einen Eintrag in der „History".
Jetzt gilt es abzuwarten bis auch Salzburg und Gratkorn sich dort eintragen können. Als „100- Klub" kann es jeden Moment so weit sein. Aber auch Kufstein könnte in der nächsten Saison bereits zu den „100-Klubs" gehören.
 
International:
 
Spitzenmäßig lief es international. Gratkorn boxte sich durch die Qualifikationsrunde. Im Hauptbewerb konnte man als Neuling den Vorletzten Platz in ihrer Gruppe erreichen.
Schlecht erging es eigentlich nur unseren Meister Austria Wien, welche in ihrer Gruppe ohne Punktegewinn blieben.
Ried schaffte heuer nicht den Einzug in das Viertelfinale. Aber in einer Gruppe mit dem Favoriten Inter Mailand war mit einem Weiterkommen nicht zu rechnen.
Erstmals international auf sich aufmerksam gemacht hat sich Rapid Wien. Die Hütteldorfer gewannen ihre Vorrunde souverän mit 8 Siegen.
Sensationell auch das Abschneiden von Admira Wacker Mödling. Als krasser Außenseiter gestartet gewann man überlegen die Gruppe 6 des Intercups.
Im Viertelfinale kam dann für Rapid Wien knapp das Aus. Und auch Admira Wacker musste im Viertelfinale die Überlegenheit von Tottenham Hotspur anerkennen.
 
Dennoch ist Österreich auch heuer wieder im Finale der internationalen Wettbewerbe vertreten.
Kärnten hat nach den Saisonen 2008-02 und 2008-03 zum dritten Mal ein internationales Finale erreicht.
Ob es für den Titel reicht sei dahingestellt. Den mit Wimbledon bekommt es Kärnten mit einen übermächtigen Gegner zu tun welcher den Kärntnern eigentlich in allen Belangen überlegen ist. Aber die Kärntner trafen ja schon in der Gruppenphase auf Wimbledon und konnten dort einen Heimsieg einfahren. Auf neutralen Boden wird die Sache allerdings ein schwieriges Unterfangen werden.
 
Und auch Spittal steht wieder in einem internationalen Finale. Wie Kärnten auch zum dritten Mal. Und Spittal könnte im Pokalsiegercup das schaffen was Inter Mailand im Meistercup bereits geschafft hat - Die Titelverteidigung.
Und im Finale trifft man auf einen alten Bekannten, den AS Rom. Bereits in der Vorgruppe traf man auf die Italiener.
Und in dieser Begegnung treffen die zwei letzten Gewinner des Pokalsiegercups aufeinander. Und der Pokal scheint eine Spezialität der Italiener zu sein. Es ist bereits das vierte Endspiel der Italiener im Pokalsiegercup.


Autor: Ernst Happel - Friday, 13.11.2009

Seite: 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 
Aston VillaManagerwechsel
Aston Villa
Aston Villa hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Sirstephan71 das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 17.01.2019
 
RBC RoosendaalRBC Roosendaal trennt sich von Coach Peter
Nach nur 12 gab Jos Peter am Montag nach einem Treffen mit der Vereinsführung seinen Rücktritt bekannt.

Das gab der Verein nach einer Sondersitzung bekannt.

Der Coach der zweiten Mannschaft, , übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Montag, 14.01.2019
 
RBC RoosendaalManagerwechsel
RBC Roosendaal
Das Goalgetter86 kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Pescara Calcio unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei RBC Roosendaal zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Goalgetter86 ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Montag, 14.01.2019
 
AC Sparta PragManagerwechsel
AC Sparta Prag
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird Macbaff2017 das Training bei AC Sparta Prag leiten

Samstag, 12.01.2019
 
Racing StrassburgManagerwechsel
Racing Strassburg
Ein Managerwechsel wird von Racing Strassburg vermeldet. Der Verein hat sich mit Domedeik(bislang KFC Uerdingen) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Mittwoch, 09.01.2019
 
FC SchaffhausenFC Schaffhausen entlässt Alouis Bayock!
FC Schaffhausen muss sich wieder auf Trainersuche begeben. Super League-Klub FC Schaffhausen hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Alouis Bayock getrennt.

Manager SirJucker teilte diese Entscheidung am Mittag Alouis Bayock telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Beltrame Massin, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Donnerstag, 03.01.2019
 
Leeds UnitedLeeds United beurlaubt Trainer!
Am Sonntagmorgen gaben die Verantwortlichen des die sofortige Trennung von Trainer Reginald Schöler bekannt.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Schöler, der Jose Maria Noronha beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Wer den Klub nun vor dem drohenden Abstieg retten soll, steht noch nicht fest.

Sonntag, 30.12.2018
 
Leeds UnitedManagerwechsel
Leeds United
Soeben wurde bekannt, dass sich Leeds United von seinem bisherigen Manager getrennt und mit andipoppe(bislang bei 1. FC Magdeburg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 29.12.2018
 
DSV LeobenManagerwechsel
DSV Leoben
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird therena das Training bei DSV Leoben leiten

Donnerstag, 27.12.2018
 
Old EtoniansManagerwechsel
Old Etonians
nija, Manager von Leeds United wechselt mit sofortiger Wirkung zu Old Etonians und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 26.12.2018
 
SV MattersburgManagerwechsel
SV Mattersburg
Die Pressekonferenz bei SV Mattersburg brachte für die meisten Anwesenden keine große Überraschung. Nachdem es die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen hatten, gab der Verein bekannt sich von seinem bisherigen Manager zu trennen.

Mit sofortiger Wirkung wird Flops das Manageramt übernehmen.

Dienstag, 25.12.2018
 
SpVgg Greuther FürthManagerwechsel
SpVgg Greuther Fürth
Bei SpVgg Greuther Fürth freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Newblood II, welcher noch bis vor kurzem bei Old Etonians unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Montag, 24.12.2018
 
1. FC Union BerlinAus für Arne-Larsen Holmsen!
Erstligist 1. FC Union Berlin hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Arne-Larsen Holmsen mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Wie der Klub am Samstag in einer kurzen Meldung auf seiner Internetseite bekannt gab, wurde Holmsens Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Samstag, 22.12.2018
 
AntalyasporManagerwechsel
Antalyaspor
Soeben wurde bekannt, dass sich Antalyaspor von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Magic00(bislang bei FC Schalke 04 unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Freitag, 21.12.2018
 
Halmstads BKZwangspause für Drescher bei Halmstads BK
Halmstads BK und Trainer Achim Drescher gehen ab sofort getrennte Wege.

Dies gab der Verein am Dienstagabend auf seiner Internetseite bekannt.

juergenthebull selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-12. der Allsvenskan leiten.

Dienstag, 18.12.2018
 
FC PortoManagerwechsel
FC Porto
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von FC Porto zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Mac1177 das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Montag, 17.12.2018
 
Zenit St. PetersburgManagerwechsel
Zenit St. Petersburg
Soeben wurde bekannt, dass sich Zenit St. Petersburg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit zecke(bislang bei IF Elfsborg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 15.12.2018
 
FC Saturn RamenskojeManagerwechsel
FC Saturn Ramenskoje
Soeben wurde bekannt das man sich bei FC Saturn Ramenskoje zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit Eubo wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Sonntag, 09.12.2018
 
AS RodosManagerwechsel
AS Rodos
AS Rodos hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Sverker das Amt übernehmen.

Samstag, 08.12.2018
 
AS MonacoManagerwechsel
AS Monaco
Die Vereinsführung von AS Monaco hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und bennylove89 als Nachfolger verpflichten konnte.

Donnerstag, 06.12.2018
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018