Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

1. Bundesliga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

SV Spittal 3./4. Spieltag

SV Spittal -
Nun ist es soweit. Unser Geheimfavorit für diese Saison hat die Tabellenführung erklommen. Salzburg setzte sich im Schlagerspiel der Runde gegen Kärnten klar mit 3:1 durch. Und durch das 2:2 Unentschieden auswärts bei Rapid Wien lacht man nun von der Tabellenspitze.
 
Punktegleich mit den Mozartstädtern sind aber die Wiener Veilchen. Austria Wien musste zwar überraschend zu Hause gegen St. Pölten einen Punkt abgeben. Man gewann jedoch auswärts beim Aufsteiger Schwanenstadt knapp mit 1:0.
 
Dritter nun Meister Spittal. Man gewann sowohl gegen Mattersburg als auch in Leoben ohne Gegentreffer und liegt somit nur einen Punkte hinter dem Führungsduo aus Salzburg und Wien.
 
Ebenfalls nur einen Punkt hinter Rang Eins der bisherige Tabellenführer Kärnten. Gegen Leoben konnte man das zweite Spiel in dieser Woche klar mit 3:0 für sich entscheiden.
 
Fünfter ist nun Kufstein. In Gratkorn erkämpfte man sich ein gerechtes 3:3. Zu Hause spielte man dann ebenfalls groß auf. Rapid Wien wurde beim 4:0 regelrecht vorgeführt.
 
Am rettenden sechsten Platz zurzeit Pokalsieger Ried. Gegen Schwanenstadt gab es einen mageren 1:0 Heimsieg. Bei Mattersburg kam man über ein 0:0 nicht hinaus.
 
_____________________________________________________________________
 
2 Punkte unter den rettenden Strich für die Meisterrunde derzeit Gratkorn. Man konnte in dieser Runde auch nur 2 Punkte holen. 3:3 gegen Kufstein sowie einen Punkt beim 2:2 in St. Pölten.
 
Für Rapid Wien läuft es nach wie vor nicht. Vor heimischen Publikum gegen Salzburg nur ein 2:2. In Kufstein gar mit 0:4 untergegangen.
 
Auf den letzten 4 Rängen aktuell die als Abstiegskandidaten gehandelten Vereine.
Leoben verlor zweimal und fiel somit auf Rang 8 zurück.
 
St. Pölten erreichte sowohl bei Austria Wien als auch vor heimischem Publikum gegen Gratkorn ein 2:2. Man belegt aber nach wie vor nur den 10. Tabellenrang.
 
Mattersburg holte seinen ersten Punkt beim 0:0 gegen Ried und gab somit die rote Laterne an Schwanenstadt ab. Schwanenstadt verlor sowohl bei Ried als auch gegen Austria Wien recht unglücklich mit 0:1.
 
Fazit der Runde:
 
Aus heutiger Sicht ist kein Meisterschaftsfavorit auszumachen.
Einzig die 4 Kandidaten die gegen den Abstieg spielen kristallisieren sich schon heraus.
 
Vorschau auf die nächste Runde:
 
Im Schlagerspiel der 5. Runde trifft Meister Spittal auf Tabellenführer Salzburg. Nicht weniger Spannung verspricht das Spiel Zweiter gegen Fünften. Oder Austria Wien gegen Kufstein. Aber auch bei Kärnten gegen Gratkorn treffen 2 Kandidaten für die Meisterschaftsrunde aufeinander.
Beim Match Schwanenstadt gegen Mattersburg treffen die zwei Tabellenletzten aufeinander.
 
Auch in Runde 6 haben wir ein paar spannende Paarungen.
Es kommt zum Kärntner Derby Spittal  gegen Kelag Kärnten. Außerdem treffen die ewigen Rivalen Rapid Wien und Ried aufeinander. Und das dritte Schlagerspiel heißt Gratkorn gegen Austria Wien. Und ein direktes Spiel im Abstiegskampf haben wir auch. Leoben trifft auf Mattersburg.


Autor: Ernst Happel - Freitag, 29.01.2010

SV Mattersburg Mattersburg kämpft erneut um den Klassenerhalt

SV Mattersburg - " Auch in diesem Jahr werden wir es schwer haben,die Klasse zu halten,aber dennoch bin ich optimistisch weil wir unsere Hausaufgaben wie Jugendarbeit,Stadionausbau etc.gemacht haben.Wir haben den Kader etwas ausgemistet weil man Reisende nicht aufhalten soll und bei einem bestimmten Preis wir den Spieler ziehen lassen müssen.Verlassen haben uns LM Melli und LV Maaroufi zu Peterborough United,Seggewiss zu Maastricht,LV Farac zu Helsingsborgs IF,IV Hol m zum AS Monaco und auf Leihbasis  OM Koschmieder zum SV Pasching um da Spielpraxis zu sammeln.Verpflichtet haben wir RV Zorc vom VFB Stuttgart.Ein absoluter Volltreffer.Auf ihn freue ich mich besonders und auf Leihbasis kam RM Connelly von Leeds United.Wir sind noch an einer Topverpflichtung dran.Das hängt aber davon ab ob die wechselwilligen Spieler wie TW Nijskens,DM Joaquin oder OM Kusto einen neuen Verein finden.Ich sehe das sehr relaxed obwohl unsere Saisonbeginn sehr schlecht war!" sagte Power - Denny,Manager des SV Mattersburg zu Petra Krachselhuber von der lokalen Presse

Autor: Power - Denny - Monday, 25.01.2010

SV Spittal 1+2 Runde Österreich

SV Spittal -
      1. Bundesliga      
 
 
Die ersten 2 Runden sind gespielt. Und in Österreich haben wir ein Bild welches wir immer wieder sehen. Kärnten ist Tabellenführer nach 2 Spieltagen. Kärnten schafft es fast in jeder Saison mit 2 Siegen zu starten. Ein 3:0 Sieg gegen Mattersburg war ja zu erwarten. Der 3:0 Auswärtserfolg bei Rapid Wien kam jedoch doch etwas überraschend.
 
Auf Rang 2 liegt Salzburg.
Und Salzburg zeigt dass sie heuer um den Titel mitspielen können. Bei Aufsteiger St. Pölten gewann man mit 3:2. Dabei war man gar nicht in der besten Besetzung aufgelaufen. Und genau diese Mannschaft schlug die etwas stärker eingeschätzten Kufsteiner zuhause mit 3:0.
 
Als drittes Team ohne Niederlage in die Saison gestartet ist Austria Wien. Und die Wiener Veilchen lieferten eine starke Leistung ab. Vizemeister Ried wurde auswärts mit 3:2 bezwungen. Meister Spittal zuhause mit 3:2. Somit sind auch die Wiener ein heißer Kandidat um die Meisterschaft.
 
Meister Spittal konnte nur beim glatten 3:0 Sieg über Mattersburg glänzen. Bei Austria Wien zog man ja den Kürzeren.
 
Auf Rang 5 der SV Ried.
Zwar zuhause gegen die Austria verloren jedoch 3 Punkte aus der Fremde mitgebracht. Bei Gratkorn gewann man recht locker mit 3:1.
 
Und genau Gratkorn hat sich einen Platz hinter Ried festgesetzt. Auch Gratkorn konnte in der Fremde punkten. Beim 3:0 Auswärtserfolg in Mattersburg.
 
_____________________________________________________________________
 
 
Untern Strich befindet sich ebenfalls mit 3 Punkten DSV Leoben. Die Steirer verdanken ihre 3 Punkte einem 3:0 Heimerfolg gegen Aufsteiger St. Pölten. In Kufstein verlor man mit 0:2.
 
Rang 8 für Rapid Wien. Und auch hier wurden die Punkte in der Fremde eingefahren. Beim klaren 4:1 Auswärtserfolg bei Schwanenstadt. Gegen Kärnten gab es ja zuhause nichts zu holen.
 
Kufstein liegt mit 3 Punkten auf Rang 9. Bei Salzburg zwar verloren gegen Leoben zuhause mit 2:0 aber erfolgreich geblieben.
 
Drei Vereine blieben bisher ohne Punkte. St. Pölten ist der glückliche Verein welcher nicht auf einen Abstiegsplatz steht. Mitaufsteiger Schwanenstadt sowie Mattersburg  müssen somit versuchen die Tabelle von hinten aufzurollen.
 
Fazit der Runde:
 
Meister und Vizemeister mussten gegen Austria Wien die Segel streichen. Ansonsten sieht man schon die Meisterschaftskandidaten im vorderen Bereich der Tabelle.
Von den 4 schwächeren Vereinen konnte nur Leoben 3 Punkte einfahren. Im direkten Duell gegen St.Pölten.
 
Vorschau auf die nächsten 2 Runden:

Das Schlagerspiel der dritten Runde ist Rapid Wie gegen Salzburg. Aber auch Gratkorn gegen Kufstein verspricht an Spannung.
 
Die 4. Runde bringt die Schlagerpaarungen Salzburg gegen Kärnten sowie Kufstein gegen Rapid Wien.

Autor: Ernst Happel - Friday, 22.01.2010

Grazer AK Perfekter Saisonauftakt

Grazer AK - Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, dass wir an den ersten beiden Spieltagen gleich die richtige Richtung eingeschlagen haben.
Ich hoffe nur, dass wir auch in den nächsten Spielen, eine solche Leistung aufrufen können und weiter von unserem internen Ziel dem Aufstieg träumen können.
 
Hochachtungsvoll 
 
bada1991

Autor: bada1991 - Friday, 22.01.2010

SV Spittal Österreichische Vereine im Europacup

SV Spittal - Das Warten hat ein Ende. Die Auslosungen für die Europapokalspiele sind gelaufen. Und es sieht für unsere Vereine nicht schlecht aus. Bis auf Salburg hat sollte jeder Verein aufgrund seiner Stärke eine Runde weiter kommen. Aber auch Salzburg hat alle Chancen.
Für die anderen Vereine wird der Bewerb allerdings auch kein Spaziergang.
Allerdings könnte die Auslosung dafür sorgen dass wir in der 5 Jahreswerteung des SOIX wieder die Führung übernehmen. Aber dafür ist von jedem Verein 120% Einsatz angesagt.
 
Wie sieht also die österreichische Lage aus?
 
Meister Spittal (123,38) bekam St. Etienne (120,41), Tottenham Hotspur (128,85), Djurgardens IF (106,16) und Atromitos Halkidona (86,78) zugelost.
Eine durchaus interessante Gruppe. Schließlich haben 3 Vereine gute Chancen auf ein Weiterkommen.
Favorit ist natürlich Tottenham Hotspur. Djurgardens IF und Atromitos Halkidona das Züglein an der Waage. Aber eines steht schon fest. Ein Topverein wird bereits in der Vorrunde ausscheiden. Und mitten drin in diesen Kampf wieder mal Spittal. Schon in der letzten Saison war man in der Todesgruppe.
 
Mit Ried (114,64) haben wir einen zweiten Verein im Meistercup. Die Innviertler treffen auf Glasgow Rangers (105,44), Chievo Verona (128,46), Galatasaray Istanbul (88,69) und Spartak Moskau (110,40).
Mit Chievo Verona haben wir den haushohen Favoriten. Danach folgen aber schon der österreichische und der russische Vertreter. Nicht ganz ohne Chance sind auch die Glasgow Rangers. Um die goldene Ananas dürfte Galatasaray Istanbul spielen.
 
Im Pokalsiegercup spielt heuer Kärnten. Und die Kärntner zählen hier zu den ganz großen Favoriten. Und der Pokalsiegercup ist ja fast ein heimischer Cup. In den letzten 4 Saisonen ging der Pot dreimal an Österreich.
Die Gegner von Kärnten (123,02) sind der FC Aarau (115,28), Real Madrid (99,67) und Dynamo Moskau (103,32).
Kärnten ist hier vor Aarau der Favorit. Allerdings ist Real Madrid eine Turniermannschaft. Somit sind die ersten 2 Plätze keineswegs ausgemacht. Auch Dynamo Moskau ist nicht chancenlos ist jedoch mit Real Madrid Außenseiter in dieser Gruppe.
 
Im Intercup spielen 3 Vereine. Gratkorn (108,78) trifft auf Despotivo La Coruna (95,26), Iraklis Saloniki (98,10) und Örebrö SK (102,03).
Somit ist in dieser Gruppe der österreichische Vertreter der Favorit. Allerdings haben die Gratkorner einen neuen Trainer. Somit wissen wir noch nicht wohin die Reise geht. Ex-Manager Jörg Schneider war ja dafür bekannt das er im Europacup die Zähne gezeigt hat.
 
Austria Wien (110,06) spielt dieses mal im Intercup. Die Gegner sind AC Bellinzona (107,00), der FC Liverpool (106,81) sowie BV Veendam (107,70)
Ein sehr ausgeglichene Gruppe in der jeder Verein eine Runde weiter kommen kann.
 
Unser sechster Vertreter ist SV Salzburg (113,43). Die Salzburger treffen auf KSV Cercle Brügge (100,61), AIK Solna (108,44) und dem AS Rom (119,07)
Eine sehr schwere Gruppe für die Salzburger. AS Rom als auch AIK Solna sind als Europacupfighter bekannt. Zudem ist AS Rom stärkemäßig über die Mozartstädter zu stellen.
Krasser Außenseiter ist Brügge.
 
___________________________________________________________
 
Aufgrund der interessanten Auslosung ein Blick auf den heimischen Pokal der erstmals mit 30 Mannschaften ins Rennen geht.
In der ersten Runde kommt es gleich zum Schlager und vorweggenommenen Finale. Der SV Spittal trifft auf Kelag Kärnten. Für die anderen Vereine ein Segen dass ein Titelfavorit gleich mal ausscheiden muss. Andererseits wird der ausgeschiedene Verein seine Kraft wohl in die Meisterschaft stecken.
Die restlichen Begegnungen der Europacupteilnehmer:
 
SK Rapid Wien (Ama) gegen SV Ried
FC Kelag Kärnten (Ama) gegen SV Salzburg
FC Gratkorn (Ama) gegen Austria Wien
SC Schwanenstadt gegen FC Gratkorn

Autor: Ernst Happel - Wednesday, 20.01.2010

SV Austria Salzburg Der neue Kader ist fast komplett!!!!

SV Austria Salzburg - Wir haben in Salzburg eine harte Vorbereitung gehabt, Sportlich als auch finanziell aber wir sind guter dinge!!!!!
Es haben uns 14 Spieler verlassen, wobei uns der Verlust von Baldger Krinke zu  Inter Mailand am meisten schmerzt.
Aber der Spieler hat andere Ambitionen und wir wollten im keine Steine in denn weg legen!!!
Des weiteren haben uns:
A. Storhas      Clyde Glasgow FC      
J. Markarov     Motherwell FC     
B. Kohnle     Rubin Kazan     
G. Knefler     SV Ried     
B. Adai­lton     Libourne Saint-Seurin     
G. Cornelisson     Granada 74     
A. Manteufel     LB Chateauroux     
A. Gerlisch     SW Bregenz     
H. Baltatscha     FC St. Gallen    
J.Osswald  MVV Maastricht     
A. Aliyev     Stade Reims     
A. Heuschkel     Esbjerg FB
B. Krinke     Inter Mailand     
B. Trochowski     SV Ried
Verlassen!!

Aber mit:
A. Dyballa      Rubin Kazan      
A. Jesis     Rubin Kazan     
A. Gonzalvo     SV Ried     
A. Cohade     Vitesse Arnheim
A. Trommer     Inter Mailand     
M. Peschke     SV Ried     
T. Hundshagen     Scoupool
G. Cornelisson     Scoutpool     
J. Eijs     SV Zulte-Waregem
 
Haben wir echt gute Neuverpflichtungen!!!!!!!

Der ein oder andere Spieler wird uns vielleicht noch verlassen oder verstärken, aber im Grunde sind unsere Planungen abgeschlossen!!
Aber sollte ein gutes Angebot rein kommen werden wir es annehmen und dann auch handeln!!
Das Sagte VIO bei einer PK am Rande des Trainingslagers !!!

Autor: vio - Sunday, 17.01.2010

SV Spittal Österreichisches Nationalteam

SV Spittal - Bild

Autor: Ernst Happel - Tuesday, 12.01.2010

DSV Leoben Saisonvorbereitungen fast abgeschlossen

DSV Leoben - Beim DSV Leoben blickt man optimistisch in die Zukunft. Gerade noch hatte Vereinsmanager Sego verkündet: "Wir haben noch einen hochkarätigen Torwart verpflichtet, der unseren jungen Torleuten wertvolle Impulse für ihre weitere Entwicklung geben kann. Er wird natürlich in den wichtigen Spielen im Tor stehen; wir werden aber nach wie vor auch unsere junge Garde antreten lassen! Dies gilt für alle Mannschaftsteile." Es handelt sich dabei um José Lomas (St. 10) aus Portugal, der sich vermutlich bis zum Karriereende beim DSV Leoben aufhalten wird und günstig erworben werden konnte.
"Wir wollen ebenso noch einige Spieler verkaufen, da unser Kader doch recht groß ist. Es gibt einige Spieler die bereits an ihrer absoluten Leistungsgrenze stehen und die uns langfristig nicht weiterbringen werden. Leider hält sich das Interesse für solche Spieler in Grenzen."
Die Marschroute für Trainer Almund Irmscher heißt ganz klar Klassenerhalt, obwohl das Präsidium diesbezüglich noch nichts bekanntgegeben hat.. Letztes Jahr hatte es dank einer ausgeklügelten Taktik locker gereicht. Diesmal werden die Karten wieder neu gemischt und man darf auch gespannt sein, was die Konkurrenz macht.
Die 8 Topklubs in Österreich spielen zur Zeit in einer Liga für sich. Es wird ein harter Kampf um die 6 Plätze in der Meisterrunde geben! Mal sehen, wer diesmal die Nase vorn hat, da für einige Vereine eine Mehrfachbelastung durch nationale und internationale Wettbewerbe ansteht. Letzte Saison musste Admira Wacker Mödling dadurch eine bittere Erfahrung machen.

Autor: Sego - Tuesday, 12.01.2010

Schwarz-Weiß Bregenz Alt gegen Neu

Schwarz-Weiß Bregenz - Liebe Bregenzer Fangemeinschaft
 
Nun Ich melde mich zum ersten mal ich muss sagen mir gefällt es sehr gut hier bei euch !
 
Nun zum westenlichen
Am 1. Spieltag  gleich gegen mein alten Verein Wacker Tirol und ich muss sagen, das freut mich sehr.
Hatte ein schönes Jahr dort aber nun bin ich in Bregenz und eins steht fest. Wir wollen diese oder aller spätestens nächste Saision den Aufstieg in die erste Liga packen und uns dort festigen. Wir können den Aufsteig mit unserer jungen Truppe diese Saison packen. Dafür fehlt uns nur noch ein wenig Glück !!
 
Die Kaderplanungen sehen wie folgt aus
Wir suchen lediglich nur noch einen defensiven und offensiven Mittelfeldspieler um den Kader etwas auszubauen !!
 
Der Pokal
Ich würde mich sehr freuen wenn wir einen Top-Klub aus der 1 Liga bekommen um zu sehen wie weit unser Team ist !!
 
Das wars dann fürs erste
 
mfg
Manager und Vorstand

Autor: Kuddy - Tuesday, 05.01.2010

Schwarz-Weiß Bregenz Von Besinnlichkeit keine Spur.

Schwarz-Weiß Bregenz - Stille Nacht? Dieser Tage nicht am Bodensee. Nach der ausgelassenen Saisonabschlussfeier überschlagen sich die Ereignisse. Bislang unbestätigten Gerüchten zufolge sollen sich Mdin, Jörg Schneider und Olli Summa bei der „After-Show-Party“ derartig daneben benommen haben, dass sich zumindest die Vereinsführungen des FC Gratkorn und die von SW Bregenz zum Handeln gezwungen sahen. So wurde Schneider in Gratkorn bereits offiziell verabschiedet und sein Nachfolger bekannt gegeben. Schneider kam auf Grund seiner vorzuweisenden Erfolge äußerst schnell wieder unter. Noch am selben Tag unterzeichnet er in Bremen und leitet nun dort die Geschicke. Nun scheint auch SW Bregenz ähnlich empfindlich auf die angeblichen, jedoch bisher nicht näher geschilderten, Ereignisse reagiert zu haben. Es gilt in der Szene als feststehend, dass Kuddy, der jüngst häufiger davon sprach wieder in Österreich arbeiten zu wollen in der kommenden Spielzeit Summas Amt übernimmt. Offizielle Verlautbarungen gab es noch nicht, jedoch verweigerten sowohl Summa als auch die Bregenzer Vereinsführung bislang jeden Kommentar. Insider-Informationen zufolge soll Summa jedoch sowohl mit zwei Norddeutschen Klubs als auch mit einigen Britischen Klubs über ein mögliches Engagement verhandeln.
 
Fest steht, dass die Fans des SWB sich keine wirklichen Sorgen machen brauchen. Sollten die Gerüchte der Wahrheit entsprechen wäre der Vereinsführung mit Kuddy ein wirklicher Coup gelungen, immerhin führte er bereits Tirol in die erste Liga und gewann in Den Haag Meisterschaft sowie Inter-Cup. In Dänemark wurde er ebenfalls auf Anhieb Meister und Pokalsieger.


Autor: Olli Summa - Friday, 25.12.2009

Seite: 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 
FK JablonecManagerwechsel
FK Jablonec
Die Vereinsführung von FK Jablonec hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Nilik als Nachfolger verpflichten konnte.

Samstag, 23.03.2019
 
Aston VillaManagerwechsel
Aston Villa
Das ricardinjo kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei FC Slovan Liberec unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei Aston Villa zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt ricardinjo ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Freitag, 22.03.2019
 
Cagliari CalcioManagerwechsel
Cagliari Calcio
Goalgetter2018, Manager von AC Bellinzona wechselt mit sofortiger Wirkung zu Cagliari Calcio und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 20.03.2019
 
Leeds UnitedTrennung von Haug besiegelt!
Trainer Angelbert Haug ist nicht mehr länger Trainer bei Leeds United.

Dies teilte der Klub am Montag auf einer außerordentlichen Pressekonferenz mit.

Montag, 18.03.2019
 
SKN St. PöltenSKN St. Pölten verabschiedet sich von Bravo!
SKN St. Pölten hat den Trainer am Samstagabend entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 65-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

Wie der Klub am Samstag in einer kurzen Meldung auf seiner Internetseite bekannt gab, wurde Bravos Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Bravo hatte erst vor kurzem seinen Vertrag vorzeitig verlängert. Ein Nachfolger konnte noch nicht präsentiert werden.

Samstag, 09.03.2019
 
Grasshopper ZürichManagerwechsel
Grasshopper Zürich
Soeben wurde bekannt das man sich bei Grasshopper Zürich zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit Darqnez wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Freitag, 08.03.2019
 
Sporting LissabonManagerwechsel
Sporting Lissabon
Ein Managerwechsel wird von Sporting Lissabon vermeldet. Der Verein hat sich mit Mr. J(bislang PSV Eindhoven) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Dienstag, 05.03.2019
 
Atletico MadridManagerwechsel
Atletico Madrid
Bei Atletico Madrid freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Undertaker, welcher noch bis vor kurzem bei Young Boys Bern unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Donnerstag, 21.02.2019
 
Rubin KazanManagerwechsel
Rubin Kazan
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Gambit

Gambit, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von Rubin Kazan vorgestellt.

Samstag, 09.02.2019
 
Aalborg BKManagerwechsel
Aalborg BK
Lange Zeit wurde spekuliert, doch nun ist es offiziell.

Mit sofortiger Wirkung wird rauti neuer Manager bei Aalborg BK. Damit konnte ein bereits soccergame-erfahrener Manager ins Boot geholt werden, der die Mannschaft auf die Erfolgsspur bringen kann.

Donnerstag, 07.02.2019
 
IF ElfsborgManagerwechsel
IF Elfsborg
Stehgeiger, Manager von AC Milan wechselt mit sofortiger Wirkung zu IF Elfsborg und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Donnerstag, 07.02.2019
 
Bröndby IFManagerwechsel
Bröndby IF
Neue Besen kehren gut - Zumindest scheint das die Hoffnung bei Bröndby IF zu sein.

Mit sofortiger Wirkung wird Daydreams das Manageramt übernehmen. Für Daydreams ist es nichts neues bei soccergame als Manager zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahrenen Manager wieder begrüßen zu dürfen.

Montag, 04.02.2019
 
Grazer AKManagerwechsel
Grazer AK
Einmal mehr hat es einen Managerwechsel gegeben. Vapeonrose wird ab sofort das Manageramt von Grazer AK übernehmen.

Montag, 28.01.2019
 
Asteras TripolisManagerwechsel
Asteras Tripolis
Asteras Tripolis hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird AndresDiesta das Manageramt übernehmen.

Mittwoch, 23.01.2019
 
Bolton WanderersBolton Wanderers zieht Konsequenzen!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Premier League zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-11ten die Konsequenz und trennten sich von Misha Cois.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager otto meier, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 11 rangiert.

Mittwoch, 23.01.2019
 
Sporting BragaSporting Braga entlässt Trainer!
Cristobal DeSouzaTexeira ist nicht mehr Trainer bei Sporting Braga.

Wie Manager versorgermarco am Dienstag bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem 65-Jährigen aufgelöst.

Dies bestätigte der Klub am Dienstag auf seiner Website.

Dienstag, 22.01.2019
 
Aston VillaManagerwechsel
Aston Villa
Aston Villa hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Sirstephan71 das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 17.01.2019
 
RBC RoosendaalRBC Roosendaal trennt sich von Coach Peter
Nach nur 12 gab Jos Peter am Montag nach einem Treffen mit der Vereinsführung seinen Rücktritt bekannt.

Das gab der Verein nach einer Sondersitzung bekannt.

Der Coach der zweiten Mannschaft, , übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Montag, 14.01.2019
 
RBC RoosendaalManagerwechsel
RBC Roosendaal
Das Goalgetter86 kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Pescara Calcio unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei RBC Roosendaal zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Goalgetter86 ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Montag, 14.01.2019
 
AC Sparta PragManagerwechsel
AC Sparta Prag
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird Macbaff2017 das Training bei AC Sparta Prag leiten

Samstag, 12.01.2019
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018