Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Ligue 1 Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Gueugnon Könnte ich vielleicht noch einen Pernod haben ?

FC Gueugnon - An einem lauschigen Sommerabend stand uns Youl Alidor Gue, Trainer des FC Gueugnon, im In-Treff Cafe de la fille de Vincente auf dem Marktplatz von Gueugnon zur Verfügung.

Da sich unser regulärer Sportreporter Jean-Jaque Senior kurz nach der Bekanntgabe des Interviewtermins entschuldigte, da er seiner Oma beim Rhababer einkochen helfen müsste, haben wir kurzfristig unsere Volontärin, die 18 jährige Jaqueline L'Eleve gebeten, das Interview zu führen.

Jaqueline L'Eleve: Herr Gue, schön das wir sie heute hier zum Interview begrüssen dürfen. 10 Spieltage der Saison sind gespielt, wie bewerten sie 
das bisherige Abschneiden des FC Gueugnon?

Gue: Sehen sie - wendet sich an die Chefin des Etablisments; könnte ich vielleicht noch einen Pernod haben; danke - ich habe mir die Tabelle heute morgen in der Zeitung angeguckt; ich denke insgesamt kann man zufrieden sein.

Jaqueline L'Eleve: Zu Saisonbeginn stiessen einige hoffnungsvolle Talente zur Mannschaft hinzu. Besonders Innenverteidiger Berk Ejiofor wird mittlerweile eine große Zukunft vorausgesagt, Ihre Meinung?

Gue: Sehen sie - wendet sich an die Chefin des Etablisments; könnte ich vielleicht noch einen Pernod haben; danke - ich war gerade noch nebenan im Kiosk, Zigaretten kaufen. Auch dort sagte man mir, daß Berk unglaublich stark ist.

Jaqueline L'Eleve: Sie lesen den Tabellenstand in der Zeitung und hören, daß Berk Ejiofor ein großes Talent ist; ich kann Ihnen nicht ganz folgen?!?

Gue: Sehen sie - wendet sich an die Chefin des Etablisments; könnte ich vielleicht noch einen Pernod haben; danke - der Vorstand und der Manager des Vereins waren der Meinung, daß meine Qualifikation als Trainer für die angestrebten Ziele des Klubs nicht ausreichend ist. Von daher bin ich seit Beginn der Saison damit beschäftigt mich persönlich weiterzubilden, einen Eindruck von der Mannschaft konnte ich mir bisher nicht verschaffen.

Jaqueline L'Eleve: Verstehen wir Sie richtig; seit dem Saisonstart haben sie noch keinen Tag mit der Mannschaft verbracht und sind stattdessen permanent in Paris um an Schulungsmaßnahmen der Federation Francaise de Football teilzunehmen?

Gue: Sehen sie - wendet sich an die Chefin des Etablisments; könnte ich vielleicht noch einen Pernod haben; danke - die Fortbildungen der FFF sind doch recht teuer, unser Vorstand hat daher beschlossen, daß ich für meine Weiterbildung ausschließlich Kurse der Industrie und Handelskammer, sowie der Volkshochschule Gueugnon besuche.

Jaqueline L'Eleve: Wie genau dürfen wir uns das vorstellen?

Gue: Sehen sie - wendet sich an die Chefin des Etablisments; könnte ich vielleicht noch einen Pernod haben; danke - ich habe zum Beispiel in der letzten Zeit Seminare wie 'Die gesammelten Werke von Jean Paul Satre rückwärts gelesen auf Suaheli', 'Reifenwechsel bei der Kreidler-Florett bei Temperaturen über 35 Grad Celsius' oder 'Ich bin ein Nichts - macht nichts, Stärkung des Selbstbewußtseins auch wenn es keinen Grund dafür gibt' besucht; alle diese Kurse haben enorm zur Weiterentwicklung meiner
Persönlichkeit beigetragen.

Jaqueline L'Eleve: Das bedeutet aber doch letzendlich, daß Sie seit nunmehr mehr als 6 Wochen keinen Kontakt zum Verein mehr hatten?

Gue: Sehen sie - wendet sich an die Chefin des Etablisments; könnte ich vielleicht noch einen Pernod haben; danke - das ist so nicht wirklich korrekt. Offensichtlich ist der Verein der Meinung, daß auch unser A-Jugentrainer, B-Jugentrainer und C-Jugentrainer nicht den Ansprüchen genügen und fortgebildet werden müssen. Von daher besteht noch regelmässiger Kontakt.

Jaqueline L'Eleve: Das heißt auch die Nachwuchstrainer nehmen an diesen Weiterqualifizierungsmaßnahmen teil?

Gue: Sehen sie - wendet sich an die Chefin des Etablisments; könnte ich vielleicht noch einen Pernod haben; danke - richtig, erst letzte Woche habe ich zusammen mit A-Jugendtrainer Louis Brechet an einer Teambuilding Maßnahme teilgenommen. Wir haben da so tolle Sachen wie 'lass Dich einfach fallen, die anderen fangen Dich auf' gemacht. Als Louis dran war und ich ihn fangen sollte kam dummerweise gerade eine Runde Pernod vorbei - was soll ich sagen, er ist aus 3 einhalb Metern ziemlich heftig auf den Kopf aufgeschlagen; ich möchte ihm auf diesem Weg gute Besserung wünschen.

Jaqueline L'Eleve: Mal ganz ehrlich, sie sind jetzt 57 Jahre und der Verein investiert in sie, in dem er sie auf vollkommen fußballfremde Fortbildungsmaßnahmen schickt; sind das nicht die sprichwörtlichen Perlen, die vor die Säue geworfen werden?

Gue: Sehen sie - wendet sich an die Chefin des Etablisments; könnte ich vielleicht noch einen Pernod haben; danke - ich bin eigentlich mit der Vereinsführung auf einer Linie wenn man der Meinung ist, das eine gute humanistische Bildung eine Grundvoraussetzung ist um ein Fußballteam erfolgreich zu führen.
Was mein Alter angeht nur so viel. Vor 3 Wochen habe ich an dem Kurs 'Oberkörperfreies Wok-Kochen zur Stimulierung des Wurzelchakras'
teilgenommen; außer mir waren die anderen Kursteilnehmer weiblich und im Alter zwischen 25 und 30 Jahren. Ich kann Ihnen versichern; sowohl Wurzel als auch Chakra waren extrem stimuliert.

Jaqueline L'Eleve: Herr Gue, wir danken Ihnen für dieses Interview.

Gue: Könnte ich vielleicht noch einen Pernod haben ? Ach wissen sie, nächste Woche findet hier an der Volkshochschule der Kurs 'Rückenschwimmen und Brustkraulen - harmonische Partnerschaft im 50 Meter Becken' statt; hätten Sie unter Umständen Interesse mit mir teilzunehmen ?

Wir sind erleichtert mitteilen zu können, daß sich Jaqueline L'Eleve mittlerweile auf dem Weg der Besserung befindet und voraussichtlich schon nächste Woche die stationäre Behandlung im Santorium von Gueugnon beenden kann.



Autor: mutlos - Freitag, 30.07.2010

FC Gueugnon Das Ding muß einen Namen haben

FC Gueugnon - sagte sich Vincente du Chef umtriebiger Reiseunternehmer, Ortsbürgermeister von Gueugnon und Baulöwe, der dem FC Gueugnon die derzeitige Spielstätte im Jahr 2005 aus eigener Tasche finanziert hatte.
In der außerordentlichen Mitgliederversammlung beantragte er daher die Umbenennung des Stadions.

Sein Vorschlag, Stade du Boucher, wurde jedoch im 1. Wahlgang mehrheitlich abgelehnt. Le Boucher - der Metzger - ist der Name des Bullmastiff von Vincente du Chef, der sich (der Hund) in Hundekämpfen in ganz Frankreich einen Namen gemacht hat. Der 3 jährige Rüde verlor bisher keinen seiner 21 Kämpfe; lediglich sein linkes Ohr.
Manager mutlos, seit Anfang der Woche auch Mitglied des Vorstands: 'Wir fanden es nicht angebracht unser Stadion Stadion des Metzgers zu nennen; nach Ansicht des Vorstands hätte man das als mangelnden Respekt gegenüber unseren Gegnern auslegen können'.


Der Gegenvorschlag der Ultra Vereinigung des FC Gueugnon, eingereicht vom 73 jährigen Clubpräsidenten Claude Jenesaispas, die Sportarena in Alte Bruchbude umzubenennen wurde jedoch mit ebenso deutlicher Mehrheit von den anwesenden Mitgliedern abgebügelt.

Letztendlich kam man im 3. Wahlgang zu einer Einigung, die Manager mutlos im Anschluß an die Versammlung bekannt geben durfte.

mutlos: 'Wir sind erfreut bekannt geben zu dürfen, daß das Stadion des FC Gueugnon in Zukunft Stade du Chien de Vincente heißen wird. Mit diesem Entschluß tragen wir sowohl der Tatsache Rechnung, daß es sich bei Vincente du Chef um einen der größten Gönner des Vereins handelt bekommen aber gleichzeitig auch Planungssicherheit, da wir das Stadion nicht sofort umbennen müssen sollte Le Boucher irgendwann bei seinem Hobby mal nur 2. Sieger werden.'

Gerüchte, daß vor dem 3. Wahlgang Briefumschläge mit nicht unerheblichen Geldbeträgen die Besitzer gewechselt haben sollen dementierte mutlos aufs heftigste.

Beim Fc Gueugnon hofft man nun auf baldige Zustimmung der Spielleitung, so daß man vielleicht morgen schon Dijon Football im Stadion des Hundes von Vincente willkommen heißen kann.

Autor: mutlos - Wednesday, 14.07.2010

FC Gueugnon Le autobus kaputt

FC Gueugnon - Aufgrund eines bedauerlichen Fehlers in der Setzerei wurde unser letzter Bericht zur Lage beim FC Gueugnon unverständlich wiedergegeben; wir wiederholen daher hier den Artikel im original Wortlaut
 
Wie uns Manager mutlos vom FC Gueugnon in der heutigen Pressekonferenz berichtete, befindet sich der (einzige) Reisebus des örtlichen Reiseunternehmens On vacances avec Vincente derzeit aufgrund eines kapitalen Kupplungsschaden in der Werkstatt Le Garage du Frère de Vincent. Vincent du Chef, umtriebiger Reiseunternehmer und Ortsbürgermeister von Gueugnon war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen, wie uns sein Bruder mitteilte, rechnet er jedoch nicht damit das Vehikel bis Dienstag wieder in Fahrbereitschaft versetzen zu können.
 
Warum wir uns gezwungen sehen über diesen Vorfall im Sportteil zu berichten; nun, besagter Bus (ein Scania Irizar mit eingebautem chemikalischen Klosett, Minibar und Tauchsieder zum Erhitzen von Würstchen) fungiert gleichzeitig auch als Mannschaftsbus des aufstrebenden, aber ständig klammen, Provinzvereins.
mutlos: Sollten die benötigten Ersatzteile nicht bis Montagabend hier angekommen sein, dann sehe ich für unser Pokalauswärtsspiel bei Olympique Marseille schwarz; man kann ja kaum erwarten, daß unsere Jungs zu Fuß nach Marseille laufen; obwohl, wenn ich an den bemitleidenswerten Zustand der Mannschaft zum Saisonstart denke (die Redaktion - wir berichteten am 17.06.2010) werde ich diese Alternative nochmals mit Trainer Gue diskutieren.
 
Die Vermutung, daß es sich bei diesem Vorfall nur um eine Ausrede handeln könnte um der sicheren Klatsche im Pokalspiel beim Erstligisten zu entgehen sorgte beim Manager für Unmut.
mutlos: Jeder, der nur ein bißchen Fußballverstand hat wird doch wohl zugeben müssen, daß dieses Spiel nur einen Sieger sehen kann. Bei aller Wertschätzung für den Kollegen Nic von Marseille und auch wenn Olympique von der Papierform her eine Liga höher spielt, man braucht doch nur die Kader beider Teams vergleichen (die Redaktion - Marseille Stärke 98 – Gueugnon Stärke 75) und jedem müßte klar sein, daß dieses Spiel nur ein Team, nämlich wir, gewinnen kann. Um eine hochangesehene Fernsehmoderatorin zu zitieren, dieses Spiel wäre ein innerer Reichs... - ACH VERGESSEN SIE'S.
 
Nach diesem Wutausbruch verließ der Manager den Tante Emma Laden Le supermarché de la Sœur de Vincente, in dem traditionell die Pressekonferenzen des FC Gueugnon abgehalten werden, ohne weitere Kommentare.
Somit blieben auch weitere interessante Fragen unbeantwortet. Zum Beispiel die, ob das Team unter Umständen ein Problem mit der Disziplin hat; wurde doch der junge Innenverteidiger Mamadou L. Robert im Saisoneröffnungsspiel mit gelb-rot vom Platz gestellt, weil er den Schiedsrichter nach einer zweifelhaften Abseitsentscheidung fragte, ob er der Bruder von Stevie Wonder sei.
 
Es bleibt weiter spannend im Burgund.
 
Nachtrag
Wie uns soeben mitgeteilt wurde strebt Vincent du Chef, umtriebiger Reiseunternehmer, Ortsbürgermeister und Bauunternehmer, der den Bau des Stadions in Gueugnon aus eigener Tasche finanziert hat, eine Umbenennung der Sportarena an. Nähere Informationen liegen uns zur Zeit nicht vor; wir bleiben am Ball.


Autor: mutlos - Thursday, 01.07.2010

Paris Saint-Germain Neuer Trainer, ein Ziel

Paris Saint-Germain - Das Ziel des neuen Managers in Paris kann und wird nur sein, den sofortigen Wiederaufstieg klar zu machen. "Der internationale Pokal ist sicher etwas schönes für die Fans, aber unser Ziel ist ganz Klar definiert", sagte der Irre in einem kurzem Gespräch.

Autor: Irrer - Saturday, 19.06.2010

FC Gueugnon Gewichtige Argumente warum es mit dem Aufstieg nichts werden wird

FC Gueugnon - Nicht siegen ist wichtig, wir wiegen uns tüchtig.
 
So lautet das Motto zum Trainingsauftakt für die neue Saison.
 
Manager mutlos zeigte sich erschüttert über den Zustand in dem große Teile des Teams aus dem Urlaub zurückkehrten.
 
mutlos schilderte uns exklusiv die schlimmsten Verfehlungen:
'Von Jackie Oles, der einen 3 wöchigen Urlaub auf Rhodos verbrachte wurde mir zugetragen, daß er sich für die komplette Zeit in eine Gyrosbude eingekeilt hat und die Karte hoch und runter durchgearbeitet hat als wollte er die griechische Finanzkrise im Alleingang in den Griff kriegen.
 
Der Cholesterinspiegel von Ghislain Lamouchi liegt in einem Bereich, daß wir ihn wohl erst ab Beginn der Rückrunde überhaupt wieder trainieren lassen können - alles andere würde an fahrlässige Tötung grenzen. Wenn man den Cholesterinspiegel auf den Meeresspiegel übertragen würde; die Niederlande wären von der Weltkarte verschwunden.
 
Auch nicht wirklich hilfreich ist es, daß unser Ersatztorhüter Amadou Kaba Dorothee derzeit immer noch auf dem Flughafen in Dublin festsitzt; Ryanair will ihn nur befördern wenn er sein Übergewicht bezahlt.
 
Und ja, ich glaube durchaus, daß die Germknödel, die die Oma unseres Liberos Albhart Sonner zubereitet einzigartig sind. Als Profifußballer sollte es mir aber klar sein, daß eine 14 tägige Dauerinhalierung dieser österreichischen Süßspeise der Leistung nicht unbedingt zuträglich ist. Unglaublich, Albhart war noch am kauen als er hier auf dem Trainingsplatz erschien und hat dann auch noch wie ein Kleinkind geheult, als ich seinen Rucksack mit den 5 restlichen Knödeln am Mittelkreis beerdigt habe.'
 
Dem Trainer will der Manager allerdings an der Entwicklung keine Mitschuld geben.
'Es stimmt schon, daß Yves Gue am Ende der letzten Saison gesagt hat er will die Taktik dahingehend ändern, daß wir in Zukunft das Spiel mehr in die Breite ziehen wollen; aber so falsch kann man das ja nun auch wieder nicht interpretieren !?!'
 
Einen Vorteil sieht mutlos dennoch.
'Unser Abwehrspieler Berk Ejiofor hat dermassen zugelegt, daß wir in Zukunft bei Freistössen gegen uns nur eine Einmannmauer stellen müssen. Berk deckt nicht nur das Tor ab, sondern gleich die ganze Torauslinie'. 
 
Droht aufgrund dieser Disziplinlosigkeiten vielleicht sogar der Abstieg?
mutlos: 'Sie können mir glauben, daß der Abstieg droht; und zwar vom Fahrrad, jeden Abend nachdem die Mannschaft ihre 250 Kilometer zurückgelegt hat.'


Autor: mutlos - Thursday, 17.06.2010

FC Gueugnon Abschied für altgedienten Angestellten

FC Gueugnon - Der Vorstand des FC Gueugnon bat uns die unten aufgeführte Pressemitteilung zu veröffentlichen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mit einer gehörigen Portion Bedauern möchten wir heute offiziell mitteilen, daß unser Scout Martin Gomminginger zum Saisonende seine Karriere beenden wird.

Gomminginger wechselte vor 20 Jahren als Spielerbeobachter zu unserem Club; Erfahrungen mit der qualifizierten Bewertung von Gang und Bewegungsabläufen sammelte er zuvor als Preisrichter bei Kleintierzuchtveranstaltungen und Jungbullenausstellungen in der gesamten Region.

Während seiner Zeit beim FC Gueugnon entdeckte und kultivierte Martin zahlreiche Talente; besonders sein eigenes sich vor Arbeit jedweder Art zu drücken.

Bei aller Wehmut möchten wir hier trotzdem erwähnen, daß bei den letzten Spielern, welche uns von Herrn Gomminginger vorgeschlagen wurden der Eindruck entstand, daß er diese überwiegend beim mittwöchlichen Skatabend in seiner Altersresidenz dem Haus Seniorenstolz aufgetan hat.
Mitdreißiger mit einer Stärke von 2 erwiesen sich schon als Highlights - einem der Aspiranten musste nach dem Probetraining abgesagt werden, da er mit seinem Rollator die Laufwege zustellte, ein weiterer wurde 3 Tage nach seinem vorgesehenen Vorspieltermin orientierungslos in der Nähe von Avignon aufgegriffen.

Vorfälle wie diese wurden von Gomminginger mit seinem mittlerweile legendären Spruch ‚Es gibt keine alten Spieler; es gibt nur alte Säcke' begleitet.

Wir wünschen Gomminginger, der vor 5 Jahren seinen Führerschein aufgrund zunehmender Sehschwäche abgeben musste, einen geruhsamen Lebensabend. Wie er uns mitteilte wird er nach dem Abschied von unserem Verein seine Zeit damit verbringen Tupperware an griesgrämige Hausfrauen zu vertreiben. Sein Kommentar: ‚Ich habe jahrelang haarige Beine gesehen; wird Zeit, daß ich mal wieder Haare auf den Zähnen zu Gesicht bekomme'

Martin, die Tür beim FC Gueugnon steht immer offen für Dich; die die vom Vereinsgelände runterführt.


Der Vorstand des FC Gueugnon.
----------------------------------------------------------------------------------------- 

Autor: mutlos - Wednesday, 19.05.2010

FC Gueugnon Lässt Gueugnon Kessler ziehen ?

FC Gueugnon - Die Gerüchteküche in Gueugnon brodelt. Wie uns aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen mitgeteilt worden ist, soll der Verein aus der burgundischen Provinz bereit sein, seinen Mittelfeldstar Arnulf Kessler zum österreichischen Erstligisten FC Kufstein ziehen zu lassen.
 
Laut unseren Informationen soll Kamikaze, der Manager des aufstrebenden Bundesligisten, bereit sein seine beiden aufstrebenden Talente Adalbrecht Böckmann und Jens Nachtwey sowie zusätzlich ca. 3.000.000 in den Transfer einzubringen um um Kessler ein neues Team zu formen.
 
Manager mutlos stand für einem Kommentar nicht zur Verfügung; bedenkt man allerdings, daß Arnulf Kessler ein absoluter Topverdiener im Team ist scheint es nicht unmöglich, daß sich der FC Gueugnon auf diesen Deal einlässt.
 
Sollte es tatsächlich dazu kommen, so dürften sich zumindestens Albhart Sonner und Ansbert Heberer freuen, daß durch den Transfer die Österreichfraktion im Kader anwächst.

Autor: mutlos - Sunday, 02.05.2010

FC Gueugnon Gratulationen, Staunen und ein Fazit

FC Gueugnon - Frage: mutlos, sie sind jetzt seit 14 Spieltagen Manager beim FC Gueugnon und ihre erste Saison ist vorbei. Ihr Fazit ?
 
mutlos: Zuerst einmal möchte ich GuRu und Moe zum Aufstieg gratulieren. Von der Qualität ihrer Teams war klar, daß mit ihnen zu rechnen war. Mein besonderer Glückwunsch gilt  Münsters Fussballstar Max. Das er mit Ajaccio den Aufstieg packt hätte ich nie und nimmer erwartet nachdem seinem Team am Ende der Saison doch sichtlich die Luft ausging. Wie Ajaccio in den letzen beiden Spielen zurückgekommen ist; allen Respekt !!!
Allen 3en wünsche ich im nächsten Jahr viel Erfolg in der Ligue 1.
 
Was die aktiven Kollegen in der Ligue 2 angeht, so denke ich, daß wir nächste Saison mächtig Spass haben werden. Le Havre und Le Mans haben den Aufstieg knapp verpasst, wir bekommen 3 Absteiger aus der Ligue 1 und den starken Aufsteiger Dijon; da ist denke ich Spannung bis zum Ende garantiert, die Qualität in der Ligue 2 stimmt.
 
Unser Fazit; wir haben das erklärte Saisonziel (Platz im oberen Drittel) knapp verpasst was ich aber nicht als persönliches Versagen ansehe. Als ich hier mein Amt übernommen habe war der Abstand zu Platz 5 schon zu groß um nochmal vorne anzugreifen; meine Devise lautet jetzt einfach: Auf ein neues in der nächsten Saison.
 
 
Frage: 10 Siege, 3 Unentschieden und eine Niederlage; das ist ihre Bilanz. Zufrieden?
 
mutlos: Im Prinzip schon, wobei man allerdings sagen muss, daß die Mannschaft sich bis zu meinem Amtsantritt ja mehr oder weniger einen schönen Dauerurlaub gegönnt hat. Letztendlich musste ich den Spielern nur mal ordentlich in den A.... treten damit sie ihre, reichlich vorhandenen, Reserven mobilisieren und dann waren die Punkte nur die logische Folge. 33 Punkte aus 14 Spielen ist sicherlich ein ordentliches Ergebnis aber erst in der nächsten Saison muss ich beweisen, daß ich ein Team auch über eine komplette Spielzeit auf Trab halten kann.
 
Frage: Was tut sich im Kader für die nächste Saison?
 
mutlos: Da bitte ich um Nachsicht, aber ich möchte hier nicht über ungelegte Eier reden. Wir sind dabei die Mannschaft für die nächste Saison zusammen zustellen. Wenn wir damit durch sind werden wir auch an die Öffentlichkeit gehen.

Autor: mutlos - Thursday, 29.04.2010

RC Lens Eilmeldung!

RC Lens - Vereinsmanager MrGuarana hatte zwar einige tiefe Ränder unter den Augen und der Knoten der Krawatte hing ein bisschen lose in der Gegend herum, aber er hatte auch ein zufriedenes Lächeln im Gesicht, als er heute Morgen vor die Presse trat. Eine Pressekonferenz war eiligst einberufen worden, es gebe sehr erfreuliche Neuigkeiten für den RC Lens zu vermelden:
 
"Guten Morgen meine sehr verehrten Damen und Herren der Presse.
Ich darf ihnen sagen, es waren zwei sehr harte Wochen, die wir mit intensiven Verhandlungen hinter uns gebracht haben, aber die beharrlichkeit unserer Verhandler hat sich nun ausgezahlt. Wir haben konkret mit drei Spielern Gespräche geführt, die wir alle schon seit Monaten von unserern Betreuern beobachten ließen. Einer von diesen drei Spielern hat sich nun entschlossen zum RC Lens zu wechseln. Wir sind über diese Nachricht sehr erfreut. Es handelt sich hierbei um den Spieler Tommaso Legrottaglie, der zu Saisonwechsel Ablösefrei von Sampdoria Genua zu uns wechseln wird. Für den Verein ist das sehr erfreulich, hätten wir uns eine Ablöse dieses Spielers doch nie leisten können.
 
Unser Kader für die nächste Saison steht nun, bis auf einen Spieler, eigentlich schon, bevor diese Saison noch abgeschlossen wird. Ich bin darüber sehr glücklich, so kann ich endlich auch einmal die Saisonpause zur Erholung nutzten. Genaue Details dazu werden aber noch zu gegebener Zeit folgen!
 
Ich bedanke mich, dass sie so kurzfristig Zeit hatten und wünsche noch einen schönen Tag!"
 
Damit verließ MrGuarana wieder den Raum, um sich, nach Aussagen von einigen anderen Klubverantworlichen, einen kleinen Urlaub zu gönnen um sich von den kräfteraubenden Verhandlungen zu erholen. Da darf man nur hoffen, dass der Flughafen bis zu seiner Abreise wieder offen ist, sonst wird das mit der Erholung wohl doch eher nix...

Autor: MrGuarana - Tuesday, 20.04.2010

FC Gueugnon Einstand gelungen

FC Gueugnon - Mit Erfolg startete Neumanager mutlos seine SOCCERGAME Premiere beim FC Gueugnon. Auf einen Heimsieg gegen den Tabellenführer AC Ajaccio folgte ein etwas überraschender Auswärtserfolg beim AC Arles.
Den Manager freut es; jedoch gilt für ihn bereits jetzt die volle Konzentration auf die nächste Saison. mutlos: 'Diese Saison wollen wir ansprechend zu Ende bringen, mittelfristig sind wir es unserem tollen Publikum aber schuldig in die Ligue 1  aufzusteigen'. Spätestens in 2 Saisons will der ehrgeizige Manager dieses Ziel erreicht haben.
Und deswegen wurde der FC Gueugnon auch gleich nach Antritt des neuen Managers auf dem Transfermarkt aktiv. Während Andrews Mullery (DM) und Fernando O. Adailton (RM) als interessante Vorgriffe auf die kommende Spielzeit betrachtet werden dürfen, wird es Viatcheslav Minajew (ST) wohl eher schwer haben über den Status des Ergänzungsspielers herauszukommen. Zufrieden ist der Manager mit dem Kader für die neue Saison jedoch noch nicht.
mutlos: 'Ich sehe noch auf allen Positionen Handlungsbedarf. Die einzige Ausnahme ist die Abwehr, da wir dort für die kommende Saison einige Hochkaräter aus dem eigenen Nachwuchs im Profikader erwarten dürfen'.


Autor: mutlos - Thursday, 18.03.2010

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 
Olympique MarseilleManagerwechsel
Olympique Marseille
Ein Managerwechsel wird von Olympique Marseille vermeldet. Der Verein hat sich mit ATG(bislang SKN St. Pölten) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Montag, 10.06.2019
 
Sparta RotterdamZwangspause für Schwehr bei Sparta Rotterdam
Eredivisie-Klub Sparta Rotterdam hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Bernwart Schwehr getrennt.

Dies teilte der Klub am Montag auf einer außerordentlichen Pressekonferenz mit.

Klose selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-10. der Eredivisie leiten.

Montag, 10.06.2019
 
SV Werder BremenManagerwechsel
Leeds United
Leeds United hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen. Mit sofortiger Wirkung wird Kuddy2207 (bislang Fenerbahce Istanbul) das Amt übernehmen.
Freitag, 07.06.2019
 
Admira Wacker MödlingAus für Devin Teymourian!
Der Admira Wacker Mödling beurlaubt den derzeitigen Chef-Trainer Devin Teymourian mit sofortiger Wirkung.

Wie die Klubführung am Freitag mitteilte, soll die Neuausrichtung im sportlichen Bereich "in neue Hände" gelegt werden.

Freitag, 24.05.2019
 
Admira Wacker MödlingManagerwechsel
Admira Wacker Mödling
Ein Managerwechsel wird von Admira Wacker Mödling vermeldet. Der Verein hat sich mit andipoppe(bislang Leeds United) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Donnerstag, 16.05.2019
 
TrabzonsporManagerwechsel
Trabzonspor
Das Undertaker kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei KFC Uerdingen unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei Trabzonspor zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Undertaker ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Dienstag, 14.05.2019
 
SakaryasporManagerwechsel
Sakaryaspor
DidierCarlosDrogba, Manager von FC Volendam (Ama) wechselt mit sofortiger Wirkung zu Sakaryaspor und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Montag, 13.05.2019
 
Fenerbahce IstanbulManagerwechsel
Fenerbahce Istanbul
Einmal mehr hat es einen Managerwechsel gegeben. Kuddy2207 wird ab sofort das Manageramt von Fenerbahce Istanbul übernehmen.

Montag, 13.05.2019
 
Aarhus GFManagerwechsel
Aarhus GF
Soeben wurde bekannt, dass sich Aarhus GF von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Goalgetter86(bislang bei RBC Roosendaal unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 01.05.2019
 
Paris Saint-GermainManagerwechsel
Paris Saint-Germain
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von Paris Saint-Germain zu einem Wechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Benni das Amt des Managers übernehmen.

Sonntag, 28.04.2019
 
Deportivo AlavesManagerwechsel
Deportivo Alaves
PATI, Manager von BVO Emmen wechselt mit sofortiger Wirkung zu Deportivo Alaves und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Dienstag, 23.04.2019
 
Leeds UnitedZwangspause für Cois bei Leeds United
Premier League-Klub Leeds United hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Misha Cois getrennt.

"Durch die zuletzt schwache Ausbeute mit nur Punkten aus Spielen hat sich das Präsidium zum Handeln gezwungen gesehen und Cois daher von seinen Aufgaben entbunden", hieß es in einer offiziellen Mitteilung.

Coiss Nachfolger wird der bisherige Amateurcoach Janusz Kaczmarek.

Donnerstag, 18.04.2019
 
Grasshopper ZürichManagerwechsel
Grasshopper Zürich
kingmatze, Manager von FC Augsburg wechselt mit sofortiger Wirkung zu Grasshopper Zürich und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 17.04.2019
 
Hayes & Yeading UnitedTrainer ist das schwächste Glied!
Ali Mehmet Dobai ist nicht länger Trainer des Premier League-Klubs Hayes & Yeading United.

"Wir waren in einigen Punkten einer Meinung, in anderen Punkten eben nicht - und das hat den Ausschlag gegeben", sagte Manager ikas am Mittwoch im SHSG-TV.

Wer den Klub nun vor dem drohenden Abstieg retten soll, steht noch nicht fest.

Mittwoch, 17.04.2019
 
Istanbul Basaksehir FKManagerwechsel
Istanbul Basaksehir FK
Neue Besen kehren gut - Zumindest scheint das die Hoffnung bei Istanbul Basaksehir FK zu sein.

Mit sofortiger Wirkung wird Sinkie das Manageramt übernehmen. Für Sinkie ist es nichts neues bei soccergame als Manager zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahrenen Manager wieder begrüßen zu dürfen.

Dienstag, 16.04.2019
 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Einmal mehr hat es einen Managerwechsel gegeben. jnchero wird ab sofort das Manageramt von ZSKA Moskau übernehmen.

Dienstag, 16.04.2019
 
Novara CalcioManagerwechsel
Novara Calcio
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird Optional das Training bei Novara Calcio leiten

Sonntag, 14.04.2019
 
Brescia CalcioManagerwechsel
Brescia Calcio
Soeben wurde bekannt, dass sich Brescia Calcio von seinem bisherigen Manager getrennt und mit DaCapo(bislang bei Istanbul Basaksehir FK unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Sonntag, 14.04.2019
 
Schwarz-Weiß BregenzSchlösser fliegt!
Schwarz-Weiß Bregenz hat den Trainer am Sonntagabend entlassen, nachdem sich ein Großteil der Spieler aufgrund atmosphärischer Störungen gegen den 50-jährigen Coach ausgesprochen hatte.

"Es war eine menschlich schwere Entscheidung", ließ Manager rappelthom wissen.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Abel Hohmann, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Sonntag, 14.04.2019
 
AE LarisaManagerwechsel
AE Larisa
Die Vereinsführung von AE Larisa hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und Asark als Nachfolger verpflichten konnte. Für Asark ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Sonntag, 14.04.2019
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018