Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier Liga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Kuban Krasnodar Interview mit sedai76

Creel: Hallo Herr sedai76, ersteinmal willkommen in Russland, für viele Managerkollegen sind Sie noch ein unbeschriebenes, dennoch haben Sie bereits das erreichen des französischen Pokalfinals und einen Aufstieg mit den Amateuren von Genk in Ihrer Vita stehen, denken Sie, dass Sie an diese Erfolge in Krasnodar anknüpfen können?

sedai76: Naja von der Mannschaftstärke sind wir wohl eher im Tabellenmittelfeld anzusiedeln, was man nicht als Erfolg bei einem Club der schon den Titel geholt hat bezeichnen kann. Deshalb werde ich micht vielleicht nur auf den Pokal fixieren, um nächste Saison international vertreten zu sein.

Creel: Wie sehen Ihre Plannungen für Kuban den genau aus?

sedai76: Auf jeden Fall soll das Stadion ausgebaut werden. Dies wird wegen den Finanzen wohl nicht direkt von heute auf morgen geschehen.

Creel: Danke für Ihre Zeit, zum Abschluss ein letztes Nachhaken, wird Krasnodar nur eine Durchlaufstationen oder möchten Sie hier langfristig arbeiten?

sedai76: Hängt von Besiktas Istanbul ab. Als Besiktas Fan würde ich gerne mal, falls die Mannschaft zu haben ist in die Türkei wechseln. Ansonsten ist kein vorzeitiger Wechsel geplant, es sei denn ich werde von den Fans mit Mistgabel in der einen Hand und Wodkaflasche in der anderen Hand verjagt.

Creel: Vielen Dank sedai76.


Autor: sedai76 - Dienstag, 31.07.2012

FK Khimki Interview mit BURGLAND

Creel: Guten Tag Herr Burgland, nach einer schier endlosen Odyssee ist ein Gründungsmitglied der russischen Liga endlich wieder Heimgekehrt. Drei Fragen aufeinmal dazu: Was hat Sie bewogen wieder hierher einzukehren, was war ihr erinnerungswürdigstes Erlebnis im Ausland und wohin wollen Sie irgendwann hin zurückkehren?

BURGLAND: Ich bin Weltenbumler, und wollte einfach zurück an die alte wirkungsstätte, bei Den Haag begann alles, auch in Ross hatte ich riessigen Erfolg......., nun werde ich in Russland wo mein Trainerkollege Heiner Stuhlfaut verweilt, bleiben bis zu Rente........

Creel: Interessant. Nun haben Sie ja beim FK Khimki und nicht bei ihrem alten Club ZSKA angeheuert, wird Ihnen hier ihr erster Titelgewinn in Russland gelingen oder wie sehen ihre Plannungen aus?

BURGLAND: Ein kleiner Verein, kurze Wege, und es ist Luft nach oben.......

Creel: Danke für das Interview, zum Abschluss nur noch eine Frage: Könnte in ihrer illustren Karriere der FK Khimki die letzte große Station werden?

BURGLAND: könnte sein, bin ja auch nicht mehr der jüngste........danke für das Interesse.....

Creel: Vielen Dank BURGLAND.

Autor: BURGLAND - Tuesday, 31.07.2012

Rubin Kazan Interview mit BENNY Benson


 


 

Kazan Today: „Herr Benson, was sagen Sie zu den jüngsten Provokationen aus Jaroslawl?“


Benson: „Ich finde es nicht schlecht wie Shinnik Jaroslavl unsere anstehende Partie promotet. Aber die Rechenspiele kann sich Creel sparen und auch seine Sorgen um unseren Finanzhaushalt sind völlig unbegründet. Ich kann versichern, dass wir solide aufgestellt sind. „Verrückte Dinge“ (vgl. Hoeneß, Uli) sind uns fremd.“
 
Kazan Today: „Herr Benson, sind Sie angesichts der süffisanten Bemerkungen Ihres Kollegen wirklich so gelassen? Neulich wurden Sie in einem veröffentlichten Interview despektierlich als  Benno bezeichnet!“
 
Benson: „Bei der Presselandschaft hier habe ich mittlerweile ein dickes Fell bekommen. Ihr (Kazan Today, Anm.d.R.) seid dabei noch ziemlich zahm, aber was ich hier sonst so über mich lesen muss, ist schon gewöhnungsbedürftig. Creel trifft mit seinen Aussagen oft den Kern, die titellose Zeit wird nun endlich wirklich für einen unserer Klubs vorbei sein, welcher es „am Ende des Tages“ (vgl. Rummenigge, Karl-Heinz) ist, werden wir nächsten Dienstag sehen. Ob er mich nun Benno, Bernd oder Bello nennt,  ist mir gleich.“
 
Kazan Today: „Sind Sie wirklich so relaxed vor dem alles entscheidenden Finale?“
 
Benson: „Ich bin ja schon etwas länger dabei. Das Drittemal stehe ich nun im russischen Pokalfinale, ich bin mit einem spanischen Verein ab- und wieder aufgestiegen und habe einen niederländischen Verein gegen den Baum gefahren. „Gehen Sie davon aus“(vgl. Meyer, Hans), dass ich völlig relaxed in das Finale gehe.“  
 
Kazan Today: „Denken Sie, dass Sie mit dieser fast schon gleichgültigen Attitüde bei Ihren Fans positiv ankommen werden?“
 
Benson: „Was unsere Fans und mich betrifft, kann ich nur sagen, dass diese immer hinter mir gestanden haben. Sie haben ein Elefantengedächtnis, sie können klar zwischen Panikmache der Presse, bösen Kollegenschelten und klaren Worten Ihres Managers unterscheiden. Es sind alles clevere Jungs mit teilweise kreativen Ideen. Ich bin sehr stolz auf die Nibelungentreue der Schlachtenbummler aus Kazan.“
 
Kazan Today: „Vielen Dank für Ihre Zeit! Viel Erfolg gegen die Querulanten aus Jaroslawl! Sie haben es sich verdient gegen Kriel (Rechtschreibfehler eines schlechtbezahlten Volontärs, welcher leider erst nach Redaktionsschluss festgestellt wurde. Leider hat Kazan Today nicht vergleichbare finanzielle Kapazitäten wie Jaroslawl, das anscheinend selbst für die Namensrecherche von Gegner Schlaubi-Schlaumeier eingestellt hat, Anm. d. R.) zu gewinnen! Wir drücken Ihnen die Daumen. Vorlaute Panikkäufe-Nachahmer sollte der Fußballgott nicht auch noch belohnen!“
 
Benson: „Dankeschön! Das mit dem vorlauten Panikkäufe-Nachahmer haben Sie jetzt aber gesagt! Es könnte von meinem sehr netten Kollegen wohlmöglich falsch verstanden werden, wenn Sie mir das in den Mund legen würden.“  

Autor: Benny Benson - Thursday, 31.05.2012

Rubin Kazan Pressespiegel aus Kazan

Rubin Kazan - Лучше меньше, да лучше (Lieber wenig und gut (Premier Liga, Anm.d.R.) als viel und schlecht (Inter-Cup, Anm.d.R.)) --> Kazan Today
PEINLICH!!! PEINLICH!!! НЕТ!!! НЕТ!!! --> новости спорта


Der deutsche Manager ist international ein NIEMAND - KAZAN gewogen und als zu leicht empfunden! --> Tatarstan News
 
До свидания Benson! Keine überregionalen Triumphe mit Benson --> критический критик
 
Jahrhundertblamage!!! Wirft Benson in dieser Nacht das Handtuch?
Sergio Paul in Kazan gesichtet! Heute noch Vertragsunterzeichnung? --> Russkaja BIELD
 
Mit diesen Überschriften werden morgen die fünf größten Zeitungen Kazans am Kiosk erscheinen.

Autor: Benny Benson - Tuesday, 03.04.2012

Dynamo Moskau Es ist kalt in Moskau

Dynamo Moskau - Es ist kalt in Moskau.
An die etwas anderen Temperaturen muss sich auch erst der neue Manager chappi gewöhnen. "Es ist schon etwas anders als in Wil. Klar, es ist nicht mehr so beschaulich und familiär. In Wil fuhr ich mit dem Fahrrad zur Arbeit. Hier fahre ich mit dem Fahrrad bloss von der Umkleide zum Traingsgelände und wieder zurück." Umkleide ist vielleicht auch nicht ganz das korrekte Wort. "Eine Umkeide hat vielleicht H&M, wir nennen das hier "преподноси́ть цветы́ геро́ю" was wortwörtlich etwa soviel bedeutet wie "Den Helden feierlich Blumen überreichen", meint der Facility Manager Evgeni Abfalleinikov.
 
Momentan wird das Dinamo Stadion grad feierlich geschmückt. Schliesslich soll in den nächsten Tagen, rechtzeitig für die ersten Europapokalspiele, das Stadion in neuem Glanz und mit neuem Namen da stehen: Wnetschtorgbank Arena.
 
Manager chappi ist in der Zwischenzeit mit seinem Chauffeur im Trainingsgelände angekommen. "Mit der U-Bahn hab ich es einmal porbiert. Aber wenn man halt der kyrillischen Sprache nicht mächtig ist, verpasst man schnell mal eine Haltestelle zum Umsteigen."
 
Nun, solange der Verein erfolgreich spielt wird Fahrer Juri Ladanov weiterhin den neuen Manager rumchauffieren. Aber die Tage in Moskau können auch bei wärmeren Temperaturen für manche Leute beissend kalt werden.

Autor: Chappi - Wednesday, 14.03.2012

Rubin Kazan Kazan weiter auf Europa-Tour! Buy your tickets right now!

Rubin Kazan - Kazan Today:
 
Rubin wurde heute Abend, wie bei dem starken Feld nicht anders zu erwarten war, in eine schwere Gruppe gelost. Nachdem Benson die panslawischen Farben, in einer doch eher machbaren Gruppe, mit Gegnern aus der Türkei, den Niederlanden und Dänemark, bereits ehrbar vertreten hatte, war der Manager von dem Los nun völlig begeistert. "Das Los ist der Hammer! Ich freu mich irre auf die Anfield Road! Aber auch Osnabrück mit unserem guten Freund Aner Bol und Rotterdam, die schon zu meiner Zeit in Holland zu den besten Clubs gehörten, sind attraktive Gegner. Alles Leckerbissen für unsere Fans, die sich mit diesen Spitzenvereinen über den verpassten Wunschgegner hinwegtrösten werden." Der von Benson angesprochene Wunschgegner wäre Levante gewesen, welcher von den tatarischen Fans als möglicher Gruppengegner besonders herbei gesehnt worden war. "Für unser Sicherheitsbudget ist das vielleicht auch besser so", meinte Benson, "die Leute hier haben ein Elefantengedächtnis und sind relativ leicht zu erzürnen. Der Dicke (Sergio Paul - Anm.d. Red.) ist ja aber auch ein großes Ziel für Wurfgeschosse. Da hätten wir wohl ein paar Ordner mit Regenschirmen mehr bereitstellen müssen." Viele Fans grölten als bei der live-Auslosung Levante den SV Spittal in die Gruppe bekam.
 
"Wie gesagt, ich freue mich tierisch über unser Los und die anstehenden Aufgaben in Europa!", resümierte Benson und verabschiedete die anwesenden Journalisten. "Viel Glück und maximalen Erfolg wünsche ich auch unseren russischen Vertretern Tom Tomsk und Shinnik Jaroslavl!"

Autor: Benny Benson - Tuesday, 06.03.2012

Dynamo Moskau Wunder von Moskau

Dynamo Moskau - Ein spannendes Halbfinale , konnte man heute bei Dynamo Moksau gegen Rubin Kazan beobachten.
Kazan ging innerhalb 25 Minuten mit 0:1 in führung, Dynamo zu diesem Zeitpunkt völlig neben der Spur, als in der 32 Minute dann bereits das 0:2 fiel schienen alle nciht mehr an das Wunder zu Glauben. Nach der Halbzeit schien Allerts Team wie ausgewechselt.
Nach zwei vertanen Großchancen (46/49) fasste sich Kalinichenko ein Herz und zog aus 27 metern mit dem Vollspann ab, 1:2 (55Min).Kazan zu diesem Zeitpunkt geschockt, ganz anders als zu beginn der Partie.Denn bereits nach dem Anstoss, der fehlpass. Acimovic mit einem Weltklasse Solo durch die gesamte Kazan Truppe und belohnte sich mit einem Tor.(2:2). Nun brannte der Baum, Kazan und Dynamo außer Rand und Band. Kazan wieder hellwach , wie zu beginn aber leider waren ihre bemühungen nicht ausreichend denn in der 78. Min erzielte Kapsis das 3:2.
Manager Allert nach dem Spiel: "Die begeisterung stieg in der 78 min ins unermessliche. Ich freue mich sehr auf das Finale gegen Shinnik Jaroslavl. Ich hoffe Benny nimmt es uns nicht so übel. Auch wenn ich dieses Wort benutze." Allert grinsend und fügte hinzu : " Pokalsieger-aus-dem-Pokalschmeißer-Besieger" 

Autor: Nico Allert - Tuesday, 22.11.2011

Rubin Kazan Again and again...Pokalsiegerbesieger!!!

Rubin Kazan - KAZAN TODAY
 
"Ich bedanke mich bei meiner Mannschaft, die unseren Fans heute einen riesigen Wunsch erfüllt und ihnen die Hoffnung wieder geschenkt hat. Normalerweise haben sich das einige von den Rackern nach den Vorfällen in Krasnodar ja nicht verdient. Aber heute ist diese unglückliche Angelegenheit auch nur noch Schnee von gestern. Ich freue mich so sehr, dass ich heute allen Spielern je ein Fässchen spendiere... (Benson hält kurz inne)....und dann noch ein kleines Schnäpschen."
 
Benny Benson freut sich zu Recht, wieder hat er es geschafft den Vorjahrespokalsieger zu besiegen. Die Fans erklärten ihn, in eilig nach dem Spiel entrollten Transparenten, schon (wieder) zum FUSSBALLGOTT. Doch Vorsicht ist geboten, in Kazan geht so etwas sehr schnell und ist auch leicht revidierbar. Unser Benny ist aber wohl erfahren und clever genug die Sache nicht über zu bewerten.
Apropos "bewerten", eine Bewertung beziehungsweise Erklärung benötigt wohl auch das riesige Plakat der Rubin-ULTRAS mit der Aufschrift: "Прекрасные приветы маленькой плохо пахнущей Валенсии!"  (Übersetzt: "Schöne Grüße an das kleine stinkende Valencia"). Möglicherweise verfolgt der russische Support neben den Spielen seines Vereins auch die spanische Presse sehr intensiv.

Autor: Benny Benson - Thursday, 20.10.2011

Rubin Kazan Saisonstart total vergeigt.

Rubin Kazan - In Kazan ist die Stimmung nach der Pokal-Auslosung und dem wiederholt schlechten Saisonstart am Boden.


Beim äußerst niveauarmen Auswärtsspiel gegen Kuban Krasnodar (0:0) mussten die mitgereisten Fans mit Polizeigewalt vom Frustabbau abgehalten werden. Vielen gelang es jedoch trotzdem sich am Ufer des Kuban zu entleeren. Sehr viele unverdaute Piroschki und Wodka müssten deshalb bald das Asowsche Meer erreichen.
 
Für Erwin Meisel (Ur-Großeltern aus Deutschland), den Fanbeauftragten von Kazan war es jedoch nicht der schon fast traditionell schwache Ligastart, sondern der Verlust der Hoffnung auf den Pokalfinal-Hattrick, der die Fans zu solch unschönen Aktionen bewegte: 

"Es gibt sehr viele Fans, die unserer einheimischen Reporterlegende Igor Gussew zustimmen". Dieser vertrat, ganz im Sinne von Hans Hubert Vogts nach dem WM-Ausscheiden der DFB-Elf 1998 ("Vielleicht wird der Deutsche Fußball einigen Herrn bei der UEFA zu erfolgreich"?), unverblümt die Meinung, dass es einigen Funktionsträgern wohl gegen den Strich ginge, dass Rubin es vielleicht zum dritten Mal ins Pokalfinale schaffe. 
 
Benson wollte diese Theorien natürlich nicht bekräftigen, sprach aber von dem wohl unglücklichsten Los überhaupt, vor allem wenn man bedenke, dass man schon in der vorherigen Saison eine frühe Finalbegegnung zu gelost bekam. Damals ging es ja gut aus...
 
 
"Unser großes Unglück bleibt uns treu" wird die Schlagzeile der morgen erscheinenden
Kazan Today.


Die Presse bleibt sich mit ihrer zelebrierten Melancholie treu und trifft somit anscheinend genau den Nerv der Fans. Im Stadion sollten beim nächsten Pokalspiel also neben den obligatorisch in ausreichender Menge vorhandenen "sto gramm-Bechern" auch für genügend Zellstofftaschentücher gesorgt sein...



Autor: Benny Benson - Thursday, 06.10.2011

Rubin Kazan Benson ganz schön pikiert!!!

Rubin Kazan - Kazan Today:
 
Durch eine kleine redaktionelle Verzögerung ist jetzt erst bekannt geworden, dass das Statement von Anxo Mato Beda ("Rubin sei meilenweit vom Titel entfernt") Benson sehr stark verärgert hatte. Der Manager war vom Nachtreten seines früheren Lieblingsschülers menschlich enttäuscht, wie aus der folgenden exklusiven Erklärung, die er zu Beginn der Woche einem Reporter von Kazan Today gab, deutlich wird:


"Kaum ist er (Beda - Anm.d.Red.) in Spanien kommt so ein Ding. Ich weiß nicht ob ich mit meiner Einstellung, dass Profis eine gewisse Loyalität zu ihrem ehemaligen Arbeitgeber haben sollten, vielleicht ein Auslaufmodel bin, aber das erwarte ich tatsächlich. Beda kann doch seine tiefgründige Meinung für sich behalten. Er weiß bzw. wusste doch, dass wir in Kazan etwas Langfristiges schaffen wollen, Titel spielen da derzeit überhaupt keine Rolle!!! Der Ausbau unserer Infrastruktur, Stadion und Nachwuchsbereich, hat sehr viel Geld gekostet. Wir wollen aber trotzdem eine schlagstarke Truppe aufbieten. Allerdings sind wir in der Breite natürlich noch nicht so gut besetzt, dass wir ins Pokalfinale einziehen können und einen den Titel in der Meisterschaft klar machen können. Das habe ich ihm aber doch von Anfang an genau so gesagt!
Wenn wir nun solche, entschuldigen Sie meinen Ausdruck, Superdeppen, solche Luschis dabei haben, die behaupten unbedingt zu Saisonbeginn zu einem "Spitzenverein" ;) wechseln zu müssen um Titel zu sammeln, entfernt uns das natürlich wieder ein bisschen von unserem Ziel (über die Zeit ein etablierter erfolgreicher Verein zu werden - Anm.d.Red.).
Da Beda das Feuer einmal eröffnet hat, kann ich ja nun auch seinen wahren Grund preisgeben: Er kam vor nicht allzu langer Zeit mit verweinten Augen in mein Büro und bat mich ihn wieder nach Hause zu lassen. Er hätte so starkes Heimweh, dass er seine Schmusedecke Tag für Tag waschen müsse, weil er diese jede Nacht aufs Neue salzig geweint hätte.
Salzige Decken, Tränen im Büro, merkwürdige Gluckslaute von einem Fußball-Profi bei der Verabschiedung...     
Was sollten mein Team und ich da machen!? Die Familie und Freunde wurde umgehend eingeflogen, unser C-Jugendtrainer bastelte für Beda einen kleinen Hasenstall, ähnlich dem den er zu Hause in Alboraya hat, und selbst ich las ihm jeden Abend aus seinem Lieblingsbuch "El Osito Polar y Su Nueva Amiga" vor. Doch es half ja alles nichts. Der gute Beda wollte unbedingt nach Hause. Seine Kollegen fühlten mit ihm, war er doch durch seine einfache und unschuldige Art sehr beliebt in der Mannschaft, dumm und meinungslos steht bekanntlich für wenig Reibungspunkte. Sie verabschiedeten ihn mit einem riesigen Schokokuchen und seiner Lieblings-Bionade, ich glaube es war die Geschmacksrichtung "Litschi".
Ja, auch ich hatte den außerhalb des Platzes oft unbeholfenen Beda mittlerweile ins Herz geschlossen. Aber durch solch eine Aussage bin ich nun sehr enttäuscht von ihm. Warum sagt er nicht einfach das übliche hohle Zeug, dass er mit seinem neuen Lieblings- Super-dupi- Verein möglichst viele Titel holen möchte und uns viel Glück, nach dem leider schwachen Saisonstart, wünscht. Oder eben die Wahrheit, obwohl ich ihm das auch nicht geraten hätte. 
Jetzt wo er wieder zu Hause bei Mama ist, soll er alles Glück der Welt finden. Aber sich etwas respektvoller zu einem Klub äußern, der in der Vergangenheit immer für ihn da war und über dessen langfristige Ausrichtung, die für unbedarfte Äugelein nicht sogleich durch sportlichen Erfolg zu sehen sein wird, er ja normalerweise bescheid wusste. Aber vielleicht hat eine hypotone Dehydratation eben mittelfristig Auswirkungen auf den Denkprozess.  


Für die Zukunft mi distinguido amigo: Lieber erstmal bis drei zählen! Dann den Leuten deine super Fußballanalysen zu kommen lassen!!! ¿oyes?"

Autor: Benny Benson - Friday, 20.05.2011

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 
FC AarauManagerwechsel
FC Aarau
Arti, Manager von Baník Ostrava wechselt mit sofortiger Wirkung zu FC Aarau und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 28.10.2020
 
CD TeneriffaAnniste bei CD Teneriffa entmachtet.
Erstligist CD Teneriffa hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Beaneth Anniste mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Wie der Klub am Sonntag in einer kurzen Meldung auf seiner Internetseite bekannt gab, wurde Annistes Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Seit Monaten war über eine Entlassung des 64-Jährigen spekuliert worden.

Sonntag, 25.10.2020
 
CD TeneriffaManagerwechsel
CD Teneriffa
Bei CD Teneriffa freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird SirGalahad, welcher noch bis vor kurzem bei Grasshopper Zürich unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Sonntag, 25.10.2020
 
Germinal Beerschot AntwerpenManagerwechsel
Germinal Beerschot Antwerpen
Das Julian kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei CD Teneriffa unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei Germinal Beerschot Antwerpen zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Julian ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Freitag, 23.10.2020
 
Royal Football Club TournaiManagerwechsel
Royal Football Club Tournai
Soeben wurde bekannt, dass sich Royal Football Club Tournai von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Dirkules(bislang bei Germinal Beerschot Antwerpen unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Freitag, 23.10.2020
 
Vitoria SetubalManagerwechsel
Vitoria Setubal
John Dahl, Manager von SV Waldhof Mannheim wechselt mit sofortiger Wirkung zu Vitoria Setubal und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Montag, 12.10.2020
 
Olympique MarseilleBaptist Briand muss gehen.
Die Amtszeit von Baptist Briand bei Olympique Marseille ist beendet.
Wie der Klub am Samstagnachmittag bekannt gab, wurde der 61-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Das teilte der Verein am Samstag mit.

Samstag, 10.10.2020
 
Molde FKMolde FK - Coach gesucht!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Tippeligaen zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-7ten die Konsequenz und trennten sich von Kai Bohnsack.

Damit zogen die Molde-Verantwortlichen die Reißleine aus dem sportlich enttäuschenden Abschneiden.

Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.

Freitag, 09.10.2020
 
Benfica LissabonManagerwechsel
Benfica Lissabon
Ein Managerwechsel wird von Benfica Lissabon vermeldet. Der Verein hat sich mit Paetty(bislang Vitoria Setubal) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Dienstag, 29.09.2020
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

RSC Anderlecht hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Lucinda geleitet.

Samstag, 26.09.2020
 
Livorno CalcioManagerwechsel
Livorno Calcio
Livorno Calcio hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Hans Krankl das Amt übernehmen.

Samstag, 26.09.2020
 
FC MalagaZwangspause für Eloy bei FC Malaga
Trainer Marlon Eloy ist nicht mehr länger Trainer bei FC Malaga.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Samstag, 19.09.2020
 
AS MonacoManagerwechsel
AS Monaco
Die Liga hat ein neues Gesicht.

iTzFruKo wurde heute als Manager von AS Monaco vorgestellt.

Freitag, 18.09.2020
 
Luch-Energia VladivostokManagerwechsel
Luch-Energia Vladivostok
Soeben wurde bekannt, dass sich Luch-Energia Vladivostok von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Setenza(bislang bei Stuttgarter Kickers unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 16.09.2020
 
DSV LeobenDSV Leoben - Trainer gefeuert!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der 1. Bundesliga zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-11ten die Konsequenz und trennten sich von Iwan Danjus.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Das Training wird vorerst von Torwart-Trainer Stig Arild Hagg übernommen.

Freitag, 11.09.2020
 
Grazer AKManagerwechsel
Grazer AK
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

Grazer AK hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Master_Blubb geleitet.

Dienstag, 01.09.2020
 
FC GroningenManagerwechsel
FC Groningen
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Bokki

Bokki, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von FC Groningen vorgestellt.

Samstag, 29.08.2020
 
KVC WesterloManagerwechsel
KVC Westerlo
KVC Westerlo hat bei seiner heutigen Pressekonferenz bekannt gegeben, das man sich nach langen Gesprächen zu einem Managerwechsel entschlossen hat. Mit Lumadak wurde bereits ein Nachfolger bekannt gegeben.

Freitag, 21.08.2020
 
FC PortoManagerwechsel
FC Porto
FC Porto hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Mac1177 das Amt übernehmen.

Freitag, 21.08.2020
 
TokatsporManagerwechsel
Tokatspor
Bei Tokatspor freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Goalgetter2018, welcher noch bis vor kurzem bei Dunfermline Athletic unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 05.08.2020
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018