Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Premier Liga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Krylia Sowjetow Samara Interview mit heiner stuhlfauth

Creel: "Hallo Herr Stuhlfauth, lange nicht mehr gesehen, ich würde Sie an dieser Stelle eigentlich erst vorstellen, aber das muss man zum Glück gar nicht. Seit Tag 1 leiten Sie die Geschicke bei Krylia Sowjetow Samara und haben der Liga und dem Verein stehts die Treue gehalten. Zur Freude, auch vieler Außenstehender, scheinen nun all die Jahrelangen Bemühungen Früchte zu tragen. Letzte Saison war die beste der Vereinsgeschichte, in der Intercupquali konnte sich ihr Team völlig verdient gegen Madeira durchsetzen und beim ersten Heimspiel der Saison kamen mehr Zuschauer als bei jedem anderen Verein der Liga: Ist es an der Zeit die bekannte Bescheidenheit in Samara abzulegen und sich selbst als einer der großen Vereine der Liga zu betrachten?"


heiner stuhlfauth: Mit Samara habe ich noch einiges vor,solange man mich lässt.
Letzte Saison war wirkich gut ,bis auf die verlorenen Pokalfinals.
Wir wollen uns in der Spitzengruppe etablieren. Ob wir uns schon als großen Verein betrachten? Nein ich denke da fehlt schon noch einiges,
aber wir Arbeiten daran.

Creel: "In Saison 14-01 Stand man an einem ähnlichen Punkt wie heute, konnte aber leider das Niveau in den darauf folgenden Spielzeiten nicht halten. Haben Sie ein gutes Gefühl das sich diese Geschichte nicht wiederholen wird?"


heiner stuhlfauth: Diese Saison wird wirklich schwer. Ich bin voller Vorfreude was kommt und denke aus den fehlern der Vergangenheit die richtigen Schlüße gezogen habe.

Creel: "Sie sind bekannt dafür keine großen Namen zu verpflichten, sondern eigene Talente bis zur Stammelfreife großzuziehen. Könnte sich hieran künftig etwas ändern?"


heiner stuhlfauth: Nein .Wir werden unseren Weg weitergehen,er ist sozusagen Alternativlos.
Vielen Dank

Creel: Vielen Dank heiner stuhlfauth.


Autor: heiner stuhlfauth - Montag, 04.04.2016

Shinnik Jaroslavl Die Abteilung Attacke ist wieder gestartet

Shinnik Jaroslavl - Der Presseraum war gerappelt voll, denn zum Erstenmal nach seiner Rückkehr hatte der einstige Starmanager Creel seine bereitschaft mit Reportern zu reden verkündet. Alle waren Sie gekommen, Spannung schien noch nicht einmal mehr der passende Ausdruck für die Erwartungshaltung, welche sich unter den Medienvertretern aufgebaut hatte. Der Unrühmliche Abgang von einst, hatte seit jeher die wildesten Fantasien angeregt: Alkoholexzesse, Depressionen, Drogenprobleme, gar ein Rauswirf wegen sportlichen Misserfolgs (Man verlor schließlich das Ligapokalfinale) waren nur ein paar der Gründe, welche zu jener Zeit kursierten. Heute würde nun all das endlich ans Tageslicht gelangen. Oder etwa doch nicht? Handys piepten und schon recht schnell würden ganz andere Gerüchte die Runden machen: "Das ist in Wahrheit sein Abschiedskonferenz", "Er hat sich einen Spaß erlaubt und lässt uns hier ganz umsonst schmoren", "Shinnik stellt hier nun den wahren neuen Manager vor"....
 
Doch der Raum wurde Mucksmäuschenstill, als er mit den gebührenden 20min. Verspätung tatsächlich am Tisch hinter den Mikros Platz nahm. Seine Augen sahen Müde aus, das oft überheblich wirkende Dauerlächeln von einst, wie weggeblassen:
 
"Wer eine Frage hat bitte einmal die Hand heben"
 
Es wirkte als hätten die Scorpians gerade Winds of Change angestimmt, nur ohne Feuerzeuge.
 
"So wird das nichts, ich beantworte ihnen einfach in kürze was sie wissen müssen: Ja, ICH bin ZURÜCK." Ein schelmisches Grinsen zuckte mit diesen Worten über sein Geschicht.
 
"Und das bedeutet nur Eins: Der Weg für Shinnik zurück an die Weltspitze hat bereits begonnen."
 
Betont langsam zog er heirnach seine schwarze Sonnenbrille aus seiner Innentasche, zwinkerte in die Meute, setzte selbige auf und verließ den Raum.

Autor: Creel - Saturday, 02.04.2016

Tom Tomsk Russischer Ramsch

Tom Tomsk - Tomsk hat einen neuen Manager. Balou, erfolgreich in Belgien und Griechenland. Nun will er es in Russland probieren. Das Problem ist dass nicht nur 4 Mio. Schulden zurück zu zahlen sind sondern auch noch ein Minus im zweistelligen Bereich auf dem Bankkonto ist. Deshalb muss leider das Familiensilber verkauft werden.
Z. Karcemarskas,  23 Jahre, Stärke 11.
Er wechselt an den Verein der am meisten bietet oder das beste Tauschangebot macht. Bitte beachten dass nur gegen junge Spieler mit 4 Sterne getauscht wird und die Zuzahlung im zweistelligen Millionenbereich sein sollte.
Tom Tomsk freut sich über Angebote. Auch für andere Spieler.

Autor: Balou - Thursday, 25.02.2016

Rubin Kazan Interview mit Benny Benson!!!

Kazan Today: Nach langer Zeit äußern Sie sich nun endlich wieder! Es gibt so viele Fragen!
Warum sind Sie eigentlich nach einem ewig langen und mitunter auch müßigen "Hin und Her" immer noch in Kazan? Was sagen Sie zum, wie leider immer, super super schlechten und total peinlichen Abschneiden der russischen Vereine im internationalem Vergleich? Glauben Sie auch an die merkwürdige Verschwörungstheorie, nach der es sich bei der Rückkehr von CREEL um einen Fake handeln soll bzw. muss? Was sagen Sie zur allgemeinen lachhaften Lage der russischen Liga? Glauben Sie noch an die Meisterschaft von Rubin Kazan? Warum konnten Sie Ihre Mannschaft im letzten Inter-Cup-Spiel nicht besser einstellen, so dass diese ein Tor mehr schießt, welches zum Weiterkommen gereicht hätte? Macht es Ihrer Meinung nach einen Unterschied ob ein Verein 38 oder nur 30 Spiele hat um sein "scheiß"-marodes Stadion wieder in Schwung zu bringen? Sind Sie im Osten Europas eigentlich ein Prototyp des "Jammer-Ossis"? Ihr Kader scheint ja besonders in der Defensive etwas unausgewogen, haben Sie eine vernünftige Kadergestaltung in dieser Saison schlicht verpennt? Was war denn bitte im Pokal los? Wann wollen Ihre hochtalentierten und sehr hochbezahlten Amateure endlich mal was reißen? Ist Kazan ähnlich stark verschuldet wie der Rest der erbärmlichen Liga? Was sagen Sie zu dem Schweigen der Lämmer bzw. Ihrer wirklich traurig st(d)ummen russischen Kollegen? Wann tun Sie sich selbst den Gefallen und beenden endlich Ihre Karriere?
Wo starten wir nun mit der Beantwortung der Fragen?


Benson: Bevor ich mich hier systemkritisch äußere und dann von selbstherrlichen Herr- und Dämlichkeiten nervige Kommentare lesen muss, halte ich lieber weiter meinen wohlerzogenen Mund...


Autor: Benny Benson - Saturday, 12.12.2015

Rubin Kazan Spekulationen um Benson reißen nicht ab

Rubin Kazan - Kazan Today
 
Nachdem Benny Benson auf der Spieltags-Pressekonferenz jegliche Fragen über seinen möglichen Abgang ignorierte bzw. als "völlig irrelevant" abstempelte, sorgen nun aktuelle Fotos auf einem spanischen Internetportal für neuen Gesprächsstoff.
Benson ist auf den Bildern im "La Perla", einem Restaurant in San Sebastian, zu sehen. Neben ihm zwei (noch) nicht identifizierte Herren in Nadelstreifen. Ein deutscher Tourist (angeblich ein ehemaliger Fußballprofi, Anm.d.R.), der zufällig von seinem Sitzplatz aus das Geschehen beobachten konnte, sagte er sehe (schon wieder) Geschäftemacherei ohne Ende.
 
Was ist in den Manager von Kazan gefahren? Was bedeuten seine Besuche in Mailand und San Sebastian in dieser Woche? Warum äußert er sich nicht?
 
 
 
 
Das große Kazan Today - Voting zum reisefreudigen Manager

  • Benson soll endlich Klartext reden - 47%
  • Benson soll den Jungs in der Woche einheizen, er darf das Trainingsgelände gar nicht verlassen - 38%
  • Benson hat so viele Erfolge für Rubin Kazan gesammelt, er wird schon wissen was er macht - 13%
  •  Mir ist das Alles total egal - 2%

Autor: Benny Benson - Thursday, 18.06.2015

Rubin Kazan +++ Eilmeldung +++ Benson vorm San Siro gesichtet +++

Rubin Kazan - Kazan Today:


Wie verschiedene Quellen bestätigen, ist Kazans Manager Benny Benson heute in Mailand gesehen worden. Sowohl er als auch die Geschäftsstelle von Rubin Kazan waren bisher für Stellungnahmen nicht zu erreichen.

Autor: Benny Benson - Wednesday, 17.06.2015

Rubin Kazan Benson haut (wieder) auf den Putz! und deutet Abschied an?!?

Rubin Kazan - Kazan Today: Herr Benson, knapp die Hälfte der Saison ist vorbei. Es wäre übertrieben zu sagen, dass es bisher eine sehr erfolgreiche Saison für Kazan ist.
 
Benson: Alles andere als das! Natürlich können wir uns, besonders als dreifacher Serien-Meister und aktueller Pokalsieger, bei dem derzeitigen Saisonverlauf nicht auf die Schultern klopfen und zufrieden sein. Dennoch freut mich, dass wir mittlerweile ein paar starke Manager in Russland haben, die so eine Meisterschaft nicht mehr zum Selbstläufer machen. Nach wirklich vielen Nieten und Möchtegerns, die ruhmreiche Vereine zu Mittelklasse-Klubs runter wirtschafteten (Namen wurden von der Redaktion zum Schutz des Managers entfernt), sehe ich starke Konkurrenz aufkommen. Ein super Beispiel dafür ist der noch junge Manager Hommel89. Unter ihm ist der frühere Meister Kuban Krasnodar wieder auf dem Weg zu einer feinen Adresse in Russland.

 
Kazan Today: Des öfteren haben Sie teilweise sehr böse auf Ihre Managerkollegen geschimpft. Nun sind Sie jedoch selber deutlich unter den Erwartungen im internationalen Vergleich. Es gibt mittlerweile nicht Wenige, die von einer Schande sprechen. Ihre persönlichen Erfolge in allen Ehren, aber die perfekte Vereinsführung sieht anders aus!
 
Benson: Nach einer ambitionierten letzten internationalen Saison (Mit einem wirklich knappen Ausscheiden in der Meistercup-Vorrunde gegen den späteren Finalisten SC Bastia, in einem Herzschlag-Spiel; Anm. d. Red.) müssen wir uns nun leider schon im Vorfeld geschlagen geben. Das hat viele Gründe. Aber klar, zu aller erst müssen wir uns natürlich selbst hinterfragen. Unser Kader ist international einfach viel zu dünn. Und wäre das nicht schlimm genug, so sieht es seit dem bedauernswerten Abschied von Creel ja leider bei allen russischen Vereinen aus!!! Im internationalen Kräftemessen machen sich wirklich Alle, immer wieder, nass. Leider auch, der von mir gerade beispielhaft gelobte, Hommel89 macht da keine Ausnahme.
Meine proklamierte Strategie, erst mal in Steine dann in Beine zu investieren, stellt sich in der Praxis leider noch nicht als extrem effektiv heraus. Sehr große Stadien kosten nun mal sehr viel Rubel! Aber wir haben auch scheinbar nur den schlechtesten Mörtel und Beton in unsere Blöcke gegossen. Es vergeht zumindest keine Woche, in der nicht 3-4 Blöcke ihren Zustand verschlechtern...
Ich bin ja nun schon länger in dem Soccergame-Geschäft, möglicherweise schon seit dem 8. Geburtstag von schreib-freudigen Managern wie Timbo, aber alles mache ich eben auch noch nicht perfekt. Wenn dieser Tag irgendwann kommt, gehe ich sowieso in die Bundesliga und führe Vereine aus dem Nichts zur Meisterschaft. Ein bis zwei Vereine, die es bisher nicht in den Soccergame-Kosmos geschafft haben, gibt es da ja noch...
("Eine Vereinsnews mit der Überschrift Benson in der Bundesliga!!! YES!!! liest sich wunderbar und würde bei mir eingerahmt über dem Bett hängen"(De Telegraaf, 04.06.2010). Anm. d. Red.)


Autor: Benny Benson - Sunday, 31.05.2015

Luch-Energia Vladivostok Betrug an Luch-Energia

Luch-Energia Vladivostok - Die Tabelle der Gruppe 3 in der Inter Cup Qualifikation sagt eigentlich ein eindeutiges Bild.
Djugardens IF und Luch Energia Wladiwostok Punkt und Torgleich GEMEINSAM auf Platz 1. Auch die beiden direkten Aufeinandertreffen endeten jeweils 2:2.
Was macht man in so einer Lage als Verantwortliche der Inter Cup Spiele?
Beide weiter und qualifiziert?? .......oder Entscheidungsspiel??
NEIN, NEIN und nochmals NEIN, denn was danach kam war Betrug der nicht feinen Englischen  Art. Luch Energia wurde ganz einfach auf Platz 2 geschoben und das WARS!!!!
Der Verein, die Verantwortlchen und der Manager sind über dieses Vorgehen enttäuscht und trotz aller Anfragen von Vereinsseite wurde dieses Frevelhafte Verhalten in die Tat umgesetzt. Der Manager forderte die Verantwortlichen dieses Verhaltens zu einer Stellungnahme oder Wiedergutmachung auf ansonsten werde sich der Verein von allen aktivitäten im Spiel und Ligabetrieb zurückziehen wurde der Manager auf einer Pressekonferenz zitiert.In welcher Weise wurde nicht Bekannt gegeben.

Autor: Setenza - Saturday, 18.04.2015

Rubin Kazan Benson feiert, entschuldigt sich und drückt Erva Yilmaz die Daumen!

Rubin Kazan -
Kazan Today: Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg!!!
Benson: Dankeschön! Ich freue mich wirklich riesig. Unseren Fans versichere ich, Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich, am Donnerstag!


Kazan Today: Apropos „Fans“ was sagen Sie zu der abstoßenden Choreographie zu Beginn des Spiels? Und warum wurde diese vom Verein ganz offensichtlich einfach abgenickt?
Benson: Ich möchte klarstellen, dass ein völlig anderer Ablauf abgesprochen war. Ich habe mich zwar schon gewundert welche Rolle der Esel spielen wird, aber als sein Hinterteil der riesigen Pokalattrappe immer näher kam, machte es dann natürlich auch bei mir Klick.
 
Kazan Today: Herr Benson, Sie wissen aber schon, dass der echte russische Pokal der dargestellten anstößigen Attrappe ganz und gar nicht ähnlich sieht. Zudem hätten Sie doch allein aufgrund der großen Initialen S. J. argwöhnisch werden müssen! Ganz zu schweigen von der Form von der Brille des Esels, deren Ähnlichkeit mit den Buchstaben LOK bestimmt kein Zufall sein kann!
Benson: Nun spielen Sie diesen Dumme-Jungen-Streich nicht so hoch! Wir haben heute den Pokal gewonnen! Rubin Kazan ist heute von den Anzahl der gewonnenen Titel der dritterfolgreichste russische Verein der Geschichte geworden. Wenn einige unserer Fans ihrem komischen Gefühl bei der Manager Neubesetzung im russischen Ligabetrieb Ausdruck verleihen, ist das in der dargestellten Form natürlich überhaupt nicht akzeptabel, vor allem weil ich persönlich den Managereinstieg wirklich nicht für eine Absprache halte. Aber Sie werden mir hoffentlich nachsehen, dass mich das heute wirklich nur peripher tangiert!
 
Kazan Today: Möchten Sie sich wenigstens bei Ihren Managerkollegen entschuldigen?
Benson: Aber natürlich! Wir haben nicht die Absicht euch mit zwielichtigen Botschaften zu diskreditieren und werden beim nächsten Mal genauer auf die Choreo unserer Fans achten!
Zum Schluss möchte ich noch die Chance nutzen um einen weiteren Kollegen für die anstehende Aufgabe im Meistercup-Finale alles Gute zu wünschen! Erva Yılmaz , sana başarılar diliyorum! Unser 4:5 in der Vorrunde hat in Kazans Geschichtsbüchern einen würdigen Platz gefunden!

Autor: Benny Benson - Tuesday, 17.02.2015

Rubin Kazan Sons of Ben verbleiben mit unfreundlichen Grüßen

Rubin Kazan - Kazan Today
 
Es hätte ein so schöner Abend für Manager Benny Benson und seine Mannschaft werden können. Der baldige Pokalfinalgegner Kuban Krasnodar wurde souverän im heimischen Stadion abgefertigt. In Moskau ging der direkte Verfolger Shinnik Jaroslavl völlig überfordert, sang- und klanglos mit 0:4 unter. Der Meisterschafts-Hattrick ist nun zum Greifen nah!
 
Die Vorfreude auf ein mögliches Double erlitt jedoch einen gewaltigen Dämpfer. Wieder waren es Kazans wilde "Fans", rund um die sogenannte Vereinigung "Sons of Ben", die zu einem Eklat führten. Beim Stand von 2:0 in der 80. Spielminute verhüllten über mehrere Minuten zahlreiche Nebeltöpfe und Bengalos aus den berühmt berüchtigten Blöcken 6 und 16 die Sicht. Als sich der Qualm langsam verflüchtigte, überzog ein riesiges Transparent mit der Aufschrift "Chemische Reaktionen Ehren Einen Lord!!! Jetzt am ruder, ohne saft & lust am verlieren, lachhaft" die kompletten Stehplatz-Reihen des 16. Blocks.
 
Kurz nachdem der Schiedsrichter versuchte das Spiel endlich wieder fortzusetzen, erschütterten unzählige Böller das Stadion. Daraufhin schrie der gesamte Block minutenlang und sehr lautstark "Мы ждем тебя, Shinnik!" (Wir warten auf dich, Shinnik!).
 
Kazans Manager Benson war über die geschilderten Vorfälle alles andere als erfreut und sprach von einer schlimmen Provokation durch die gezielte Diskreditierung des Gegners. "Vor dem Ligafinale am letzten Spieltag, egal ob dann noch spannend oder nicht, werden wir unsere Hausaufgaben machen. Die Mannschaft und das Betreuerteam von Shinnik Jaroslavl können sich in unserem Stadion natürlich absolut sicher fühlen!". Bleibt zu hoffen, dass der Manager seinen Worten Taten folgen lässt und "Hell on Earth" in ein freundliches Gasthaus verwandelt!


Autor: Benny Benson - Thursday, 05.02.2015

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 
Aston VillaManagerwechsel
Aston Villa
Aston Villa hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Sirstephan71 das Manageramt übernehmen.

Donnerstag, 17.01.2019
 
RBC RoosendaalRBC Roosendaal trennt sich von Coach Peter
Nach nur 12 gab Jos Peter am Montag nach einem Treffen mit der Vereinsführung seinen Rücktritt bekannt.

Das gab der Verein nach einer Sondersitzung bekannt.

Der Coach der zweiten Mannschaft, , übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Montag, 14.01.2019
 
RBC RoosendaalManagerwechsel
RBC Roosendaal
Das Goalgetter86 kein schlechter Manager ist, hat er bislang bei Pescara Calcio unter Beweis gestellt.

Nun soll er dies auch bei RBC Roosendaal zeigen. Die Klubführung gab heute bekannt Goalgetter86 ab sofort unter Vertrag genommen zu haben. Vom Manager selbst war bisher keine Stimme zum Wechsel zu bekommen.

Montag, 14.01.2019
 
AC Sparta PragManagerwechsel
AC Sparta Prag
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird Macbaff2017 das Training bei AC Sparta Prag leiten

Samstag, 12.01.2019
 
Racing StrassburgManagerwechsel
Racing Strassburg
Ein Managerwechsel wird von Racing Strassburg vermeldet. Der Verein hat sich mit Domedeik(bislang KFC Uerdingen) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Mittwoch, 09.01.2019
 
FC SchaffhausenFC Schaffhausen entlässt Alouis Bayock!
FC Schaffhausen muss sich wieder auf Trainersuche begeben. Super League-Klub FC Schaffhausen hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Alouis Bayock getrennt.

Manager SirJucker teilte diese Entscheidung am Mittag Alouis Bayock telefonisch mit, da er sich zur Ausbildung im Ausland befindet.

Der Coach der zweiten Mannschaft, Beltrame Massin, übernimmt vorerst die Aufgabe bis ein Nachfolger gefunden wurde.

Donnerstag, 03.01.2019
 
Leeds UnitedLeeds United beurlaubt Trainer!
Am Sonntagmorgen gaben die Verantwortlichen des die sofortige Trennung von Trainer Reginald Schöler bekannt.

Da der im Sommer auslaufende Vertrag mit Schöler, der Jose Maria Noronha beerbt hatte, ohnehin nicht verlängert werden sollte, entschied man sich zur direkten Trennung.

Wer den Klub nun vor dem drohenden Abstieg retten soll, steht noch nicht fest.

Sonntag, 30.12.2018
 
Leeds UnitedManagerwechsel
Leeds United
Soeben wurde bekannt, dass sich Leeds United von seinem bisherigen Manager getrennt und mit andipoppe(bislang bei 1. FC Magdeburg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 29.12.2018
 
DSV LeobenManagerwechsel
DSV Leoben
Wieder einmal gibt es einen Managerwechsel zu vermelden. Mit sofortiger Wirkung wird therena das Training bei DSV Leoben leiten

Donnerstag, 27.12.2018
 
Old EtoniansManagerwechsel
Old Etonians
nija, Manager von Leeds United wechselt mit sofortiger Wirkung zu Old Etonians und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Mittwoch, 26.12.2018
 
SV MattersburgManagerwechsel
SV Mattersburg
Die Pressekonferenz bei SV Mattersburg brachte für die meisten Anwesenden keine große Überraschung. Nachdem es die Spatzen schon längst von den Dächern gepfiffen hatten, gab der Verein bekannt sich von seinem bisherigen Manager zu trennen.

Mit sofortiger Wirkung wird Flops das Manageramt übernehmen.

Dienstag, 25.12.2018
 
SpVgg Greuther FürthManagerwechsel
SpVgg Greuther Fürth
Bei SpVgg Greuther Fürth freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Newblood II, welcher noch bis vor kurzem bei Old Etonians unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Montag, 24.12.2018
 
1. FC Union BerlinAus für Arne-Larsen Holmsen!
Erstligist 1. FC Union Berlin hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Arne-Larsen Holmsen mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Wie der Klub am Samstag in einer kurzen Meldung auf seiner Internetseite bekannt gab, wurde Holmsens Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Ein neuer Trainer wurde noch nicht vorgestellt.

Samstag, 22.12.2018
 
AntalyasporManagerwechsel
Antalyaspor
Soeben wurde bekannt, dass sich Antalyaspor von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Magic00(bislang bei FC Schalke 04 unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Freitag, 21.12.2018
 
Halmstads BKZwangspause für Drescher bei Halmstads BK
Halmstads BK und Trainer Achim Drescher gehen ab sofort getrennte Wege.

Dies gab der Verein am Dienstagabend auf seiner Internetseite bekannt.

juergenthebull selbst will zunächst die sportlichen Geschicke des derzeitigen Tabellen-12. der Allsvenskan leiten.

Dienstag, 18.12.2018
 
FC PortoManagerwechsel
FC Porto
Auf Grund der zuletzt nicht mehr akzeptablen Leistungen der Mannschaft hat sich die Vereinsführung von FC Porto zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird Mac1177 das Manageramt übernehmen. Für Ihn ist es nichts Neues bei soccergame zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahren Manager wieder im Boot zu haben.

Montag, 17.12.2018
 
Zenit St. PetersburgManagerwechsel
Zenit St. Petersburg
Soeben wurde bekannt, dass sich Zenit St. Petersburg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit zecke(bislang bei IF Elfsborg unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Samstag, 15.12.2018
 
FC Saturn RamenskojeManagerwechsel
FC Saturn Ramenskoje
Soeben wurde bekannt das man sich bei FC Saturn Ramenskoje zu einem Managerwechsel gezwungen sah. Mit Eubo wurde auch bereits ein Nachfolger vorgestellt, welcher im übrigen bereits bei soccergame als Manager aktiv gewesen ist und daher über die notwendige Erfahrung verfügen sollte.

Sonntag, 09.12.2018
 
AS RodosManagerwechsel
AS Rodos
AS Rodos hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Sverker das Amt übernehmen.

Samstag, 08.12.2018
 
AS MonacoManagerwechsel
AS Monaco
Die Vereinsführung von AS Monaco hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und bennylove89 als Nachfolger verpflichten konnte.

Donnerstag, 06.12.2018
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018