Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Bundesliga Zweite Bundesliga 3. Liga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FSV Mainz 05 Harter Schlag in Mainz

FSV Mainz 05 - An den Spieltagen sieben und acht konnten die Mainzer jeweils mit einem 2:0 drei Punkte einfahren. Das Heimspiel gegen Viktoria Köln verfolgten lediglich 28.577 Zuschauer und sie sahen Hausherren, die alles gaben, um endlich Punkte zu holen, sich jedoch schwer taten und einige Chancen vergaben. In der 30. Minute erlöste Makel die anwensenden Fans und in der 68. legte Guily mit dem 2:0 nach. In Augsburg hingegen bekam Mainz schon früh Spielanteile und Pagels stand in der 6. Minute perfekt, um den von Ooijer hereingespielten Eckball mit dem Kopf zu versenken. Nur 5 Minuten später war es Ooijer selber, der mit dem 2:0 früh den Sack dicht machte. Mainz spielte nach dieser frühen Führung ruhiger und verwaltete das Ergebnis. In der 62. Minute gab es nochmal Aufregung wegen eines Fouls im Strafraum der Mainzer. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, doch Garcia Fernandez versagten die Nerven.
Mit diesen sechs Punkten schien es, als sei der Posten von Ghislai Aliadiere gesichert und so feierten Mannschaft und Verantwortliche nach dem Abpfiff. Heute morgen verkündete der FSV Mainz 05 dann, dass man sich vom Trainer getrennt hat. Ausschlaggebend für die Entlassung war wohl Sportdirektor Timbo, das Präsidium hingegen wäre für eine weitere Anstellung Aliadieres gewesen. Timbo präsentierte auch direkt Arnger Voss als Nachfolger, der zuletzt bei Sheffield Wednesday angestellt war.


Autor: Timbo - Freitag, 08.09.2017

FSV Mainz 05 Wolken über Aliadiere

FSV Mainz 05 - Während die Spieler des FSV Mainz 05 noch in dem Straftraining steckten, verließ Trainer Aliadere das Vereinsgelände der 05er ohne Kommentar in Richtung der anwesenden Reporter. Timbo ließ daraufhin die Spieler ins Vereinsheim rufen. Nach einer halben Stunde kehrten die Spieler wieder zurück auf den Trainingsplatz. Timbo stand dann kurz den Reportern zur Verfügung und kündigte an, dass man Gespräche mit Trainer und Spielern geführt habe. Man werde in dieser Situation keine personellen Konsequenzen ziehen. Die kommenden Spiele seien für Aliadiere eine Bewährungsprobe, sollte er die gesetzten Erwartungen nicht erfüllen, werde man personelle Konsequenzen ziehen müssen.

Autor: Timbo - Friday, 01.09.2017

FSV Mainz 05 Frust in Mainz

FSV Mainz 05 - Der Frust sitzt tief in Mainz. Nach vier Spielen stand der Verein mit Aufstiegsambitionen lediglich auf Platz acht. Und ohne die beiden Siege an den Spieltagen drei und vier wäre es für Aliadiere auf der Trainerbank bereits eng geworden. Am fünften Spieltag stand nun das Duell gegen den FC Bayern München auf dem Programm, der achte gegen den zehnten. Von den Prognosen her jedoch ein Spitzenspiel der Liga. Die Mainzer konnten zweimal in Führung gehen, verspielten dann aber in den letzten Minuten die Punkte, als Oskitz in der 84. Minute den Ausgleich erzoelte und Stambach in der vierten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielen konnte. Die Hintermannschaft machte bei dem Siegtreffer einen denkbar schlechten Eindruck. Am sechsten Spieltag folgte dann eine 2:0 Niederlage in Düsseldorf. Die Hausherren konnten bereits früh den Sack zu machen. In der zweiten Hälfte fielen die Mainzer dann durch hartes Spiel auf. Pimenow holte sich dann innerhalb von zwei Minuten zuerst die gelbe und dann die gelb-rote Karte, wobei in dem Foul zur gel-roten Karte bereits einiger Frust drin steckte und er kann froh sein, dass er nicht noch ein Nachspiel für Meckern zu erwarten hat. Entsprechend frustriert waren dann auch die mitgereisten Fans, die bereit den Kopf von Aliadiere forderten. Frust steckte auch in Timbo, wie man auf der Pressekonferenz nach dem Spiel erleben konnte, als er die Leistung in den letzten beiden Spielen scharf kritisierte, ohne explizit Mannschaft oder Trainer zu nennen. Direkt heute früh hat Timbo die Mannschaft und den Stab aufs Vereinsgelände bestellt und ein hartes Training unter den Co-Trainern angeordnet, während Aliadiere im Vereinsheim blieb.
Der Frust sitzt tief, die Frage, die sich aktuell stellt ist, wie lange sitzt der Franzose noch auf dem Trainerstuhl in Mainz.

Autor: Timbo - Friday, 01.09.2017

FSV Mainz 05 Guudnn Aaaabnd

FSV Mainz 05 - ...so schallt es durch die Flure der Geschäftsstelle von Mainz 05, als Präsident Schnorres die Räumlichkeiten betritt. Ich versuche den Präsidenten anzusprechen, doch dieser entschuldigt sich, dass er "pissemisse". Nach kurzer Zeit gesellt sich Sportdirektor Timbo zu mir und zeigt sich bereit einige Fragen zu beantworten.
 
MFZ: Timbo, neue Saison, neues Glück? Wie steht es derzeit um den FSV?
 
Timbo: Es steht gut.
 
MFZ: Im Saarpokal ist der FSV gegen den Ausrichter Saarbrücken in der ersten Runde ausgeschieden. Ein schlechtes Omen?
 
Timbo: Saarbrücken ist ein Erstligist und wir konnten zwei Tore gegen sie erzielen. Ich denke wir haben uns sehr gut geschlagen und müssen nun wirklich nicht den Sand in den Kopf stecken.
 
MFZ: Es gab ja noch einige Kaderveränderungen. Warum hat Mainz z.B. Rump oder Graff abgegeben? 
 
Timbo: Graff stand bereits früh fest. Mit Pimenow und Weigel haben wir auf der Position zwei weitere starke Spieler, die den Weggang kompensieren. Wenn man in der glücklichen Position ist und das Geld brauchen kann, sollte man zuschlagen. Rump ist auch so ein Fall. Wir bekamen zwei Spieler im Tausch und zusätzlich noch etwas Geld, um weitere Verkäufe realisieren zu können.
 
MFZ: Die Neuverpflichtungen scheinen den Kader jedoch nicht zu stärken. 
 
Timbo: Mit Henninger haben wir einen zusätzlichen DM verpflichtet, weil wir ein Angebot für Ooijer haben, dessen potenziellen Weggang wir kompensieren müssen. Guppy verstärkt unsere IV bei den Amateuren, dafür steht Kümmerle auf dem Sprung zu den Profis. Zwei junge Liberos werden bei den Amateuren heran geführt und werden bald zu den Profis stoßen, wo sie in unser neues System passen werden. Dazu kommt mit Giuly ein starker junger Stürmer.
 
MFZ: Sie sprechen ein Angebot für Ooijer an, gibt es weitere geplante Abgänge?
 
Timbo: Wir haben ein Angebot von Cagliari für Ooijer. Sollten sie bis Montag nicht den Vertrag unterzeichnet haben, werden wir Ooijer auf dem Markt anbieten. Desweiteren sind unsere Außenverteidiger weiterhin zu haben.
 
MFZ: Mainz hat mit Seller einen neuen Ausrüster und ein recht simples Trikot für die kommende Saison.
 
Timbo: Das ist richtig. Wir laufen diese Saison wie Fritzchen von den Mainzelmännchen auf, rotes Oberteil, weiße Hose. Und wir wollen auf dem Platz ebenso agieren wie Fritzchen. Wir werden die stille Mannschaft werden, die pfiffig und unermüdlich spielen wird, um unser Ziel zu erreichen.
 
MFZ: Welches Ziel wäre das?
 
Timbo: Natürlich so viele Spiele wie möglich zu gewinnen. Und am Ende der Saison möchten wir das mit dem Aufstieg feiern.
 
MFZ: Und wenn der Aufstieg verwehrt bleibt?
 
Timbo: Wie's kimmt werd's gefresse.
 
MFZ: Timbo, haben Sie noch ein abschliessendes Statement?
 
Timbo: Ende

Autor: Timbo - Friday, 04.08.2017

FSV Mainz 05 Gratulation nach Dortmund

FSV Mainz 05 - Der FSV Mainz 05 gratuliert Borussia Dortmund und Sir Coulman zum ersten deutschen Meistertitel.

Autor: Timbo - Friday, 23.06.2017

FSV Mainz 05 Liga drei, noch nicht vorbei...

FSV Mainz 05 - Der FSV Mainz 05, der zu Beginn der Saison noch als Aufstiegskandidatgehandelt wurde, wird die Saison im Mittelfeld der Liga beenden. Im Laufe der Saison fiel Sportdirektor Timbo krankheitsbedingt aus und der Verein fiel unter der Leitung von Arno Engelhardt weiter ab. Als Timbo zurückkehrte musste der Trainer gehen, doch am Ende konnte nur noch der Fall aufgehalten werden. Der FSV kündigte an einige Spieler gehen lassen zu wollen und es kommt langsam die Frage auf, ob es für Mainz in der dritten Liga weiter geht und man sich dort eventuell sogar etablieren wird. 
Wie wir aus internen Quellen erfahren konnten, wird für die kommende Saison ein Neustart angestrebt. Dafür wird der komplette Stab ausgetauscht. Mit Jose Vitor Prieto Zalbidegoitia und Martino Giuly sind bereits zwei Neuzugänge bekannt, die aber erstmal die Amateure unterstützen sollen. Die Ankündigung Spieler abgeben zu wollen wurde mittlerweile zurückgenommen, der aktuelle Kader sei haltbar und man wolle mit dem Kader in der nächsten Saison den Aufstieg anpeilen. Lediglich die Aussenverteidiger sei man bereit abzugeben, da man wohl eine Systemumstellung plane.
Für den Rest der Saison hat der Verein die Nachrichtensperre verlängert. Man werde zum Ende der Saison nochmals in Trainingslager fahren, ansonsten läge alle Konzentration auf den kommenden Spielen, auch wenn es dabei um nichts mehr geht.

Autor: Timbo - Friday, 23.06.2017

FSV Mainz 05 Timbo zurück an Bord - Engelhardt muss gehen

FSV Mainz 05 - Aufgrund einer Krankheit konnte sich Timbo seit einiger Zeit nicht um die Geschicke der 05er kümmern. Gestern meldete der FSV, dass Timbo mit sofortiger Wirkung wieder als Sportdirektor agieren werde und man nicht mehr nach einem Interim suche. 
Als eine der ersten Amtshandlungen schickte Timbo die zuletzt erfolglosen 05er ins Trainingslager und informierte den Mannschaftsrat und das Präsidium, dass die Tage von Arno Engelhardt gezählt seien. Engelhardt kam unter Timbo zu den 05ern und führte sie von der ersten Liga runter bis in die dritte. Als Timbo am Anfang der Saison zu den 05ern zurück kam, machte er bereits deutlich, dass der Vertrag Engelhardts nicht verlängert werde, er die Saison jedoch als Trainer bleiben werde. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge und dem Fall auf Platz 11 sah Timbo sich gezwungen die Reissleine zu ziehen.
"Ich hatte das Gefühl, dass Arno die Jungs nicht mehr erreicht. Der Mannschaftsrat hat meinen Eindruck bestätigt und daher war es wichtig, dass wir frischen Wind bekommen. Witschge ist uns als Trainer bekannt, er hat die Erfahrung, auch mit unserer sportlichen Situation und wir freuen uns, dass er dem Ruf aus Mainz gefolgt ist. Er soll die Mannschaft jetzt im Trainingslager kennenlernen. Mit Arno habe ich das alles natürlich besprochen und er versteht, dass wir den Schritt gehen mussten. Wir wünschen Arno alles Gute."

Autor: Timbo - Tuesday, 09.05.2017

FSV Mainz 05 Saisonziel korrigiert - Spieler abzugeben

FSV Mainz 05 - Der FSV Mainz 05 hat sein Saisonziel nach unten korrigiert. Offiziell wird ein Platz im Mittelfeld der Liga als Saisonziel vorgegeben. Timbo begrüsst diese Vorgabe und korrigierte dann auch sein gesetztes Ziel entsprechend nach unten. Man peile in Mainz das obere Tabellendritten an. Den Aufstieg müsse man hinten anstellen, die finanzielle Situation der Mainzer sei kompliziert und müsse als erstes angegangen werden. 
Mit Busch und Graff habe man zwei Spieler zum Verkauf auf die Transferliste gesetzt und Ait-Ouarab stehe zur Leihe zur Verfügung. Der Handel mit diesen drei Spielern falle schwer, in der aktuellen finanziellen Situation sei man jedoch dazu gezwungen die Spieler anzubieten.
Wie unsere Zeitung erfahren hat, wurde von Block 6 bis auf weiteres gesperrt und es fehle das Geld diesen Block zu renovieren. Der Verein hat sich bisher nicht zu dem Block geäußert.

Autor: Timbo - Wednesday, 01.03.2017

FSV Mainz 05 PK in Mainz

FSV Mainz 05 - Pünktlich um 10:00 begann die Pressekonferenz im Medienzentrum des Gutenbergstadions. Neben der geladenen Presse waren auch einige Fans und Mitglieder anwesend. Auf der Bühne standen sechs Stühle. Pressesprecher Schambes eröffnete die PK.
 
Schambes: Meine Damen und Herren, willkommen auf der Pressekonferenz. Ihren Fragen stellen sich heute unser Präsident Schnorres, die Trainer Engelhardt und Mirandinha und unser Kapitän und Vertreter des Mannschaftsrates Titreyen Ait-Ouarab.
 
Die angekündigten kommen auf die Bühne und setzen sich.
 
Schambes: Und nu, meine Damen und Herren, unser neuer und ehemaliger Sportdirektor. Bitte begrüssen Sie Timbo.
 
Timbo betritt das Medienzenter mit verwuschelten Haaren und in einem 05er Polo-Shirt. Er deutet an, dass der Applaus doch bitte enden soll und setzt sich dann auf seinen Platz. Er nimmt einen Schluck Wasser, ordnet die Papiere, die vor ihm liegen, spricht aber zunächst frei.
 
Timbo: Guten Morgen. Wie ich alternativen Fakten entnehmen kann, sind hier heute vier Millionen Reporter anwesend und damit weit mehr als bei meinem Vorgänger. Ich muss jedoch bitten, dass Sie meine Rückkehr nicht zu hoch aufhängen, spenden Sie bitte keinen Applaus, bevor ich irgendwas gemacht habe, lassen Sie mich das verdienen. Wir haben in der Vergangenheit etwas erreicht, aber das bedeutet nicht, dass ich das hier direkt wiederholen kann. Ich bin mir auch bewusst, dass es durchaus kritische Stimmen gibt, die sich fragen, warum ich denn jetzt zurück komme, wo ich seinerzeit doch mit Gründen gegangen bin, und die sich weiter fragen, wann ich Mainz erneut verlassen werde. Und ich kann diese Leute verstehen. Meine Gründe für den Weggang lagen seinerzeit nicht in Mainz, nicht am Verein oder Umfeld. Aus der Ferne fiel mein Blick immer wieder nach Mainz und ich war mit dem ollen Schnorres immer in Kontakt und es tat mir weh zu sehen, wie Mainz in den letzten Saisons runtergegangen ist. Und ich weiß, sollte ich Mainz wieder verlassen, wird mein Blick immer wieder auf Mainz liegen und ich werde mich mit Euch freuen oder mit Euch mitleiden. Daher macht es keinen Sinn irgendwo in die Ferne zu gehen, wenn das Herz an diesem Verein hängt. Ja, unser goldisch Meenz ist mir eine Herzensangelegenheit und warum andere Vereine aufbauen, wenn man es auch hier bei einem Verein tun kann, der einem am Herzen liegt? Dass es sportlich in Mainz nicht allzuweit ist, konnte ich bereits aus der Ferne sehr gut erkennen, aber als ich gestern Zugriff auf die internen Dokumente erhielt, traf mich beinahe der Schlag. Finanziell ist der Verein sehr angeschlagen. Zum Glück konnte ich bereits Hauptsponsoren binden, mit deren Gelder wir auf eine schwarze Null kamen. Doch damit konnten wir am baufälligen Stadion erstmal nichts machen, und da erwarteten mich zwei gesperrte Blöcke und zehn baufällige. Für erste Renovierungsarbeiten musste ich einen kleinen Kredit aufnehmen, und wer meinen Weg kennt, weiß, dass ich das nur sehr ungerne mache. Aber es war notwendig. Damit konnten erstmal die beiden gesperrten Blöcke wieder in Stand gesetzt werden. Durch ein für uns lukratives Tauschgeschäft konnten wir dann einen weiteren Block in Stand setzen lassen. Finanziell sieht es aber weiterhin nicht rosig aus und wir müssen nach und nach unser Stadion renovieren. Ein weiterer Kredit ist keine wirkliche Option, da wir noch einen länger laufenden Kredit abzuzahlen haben. Diese Saison wird für Mainz keine einfache Saison, da die Vorraussetzungen einfach mies sind. Aber unabhängige Beobachter sehen bei uns einen der stärksten Kader der Liga und deswegen werden wir natürlich nach oben angreifen. Angriff ist unser Thema diese Saison und ich bin froh, dass wir erneut Niki ins Boot holen konnten und wieder im Kreuzritter Look auflaufen können, damit auch der Gegner direkt weiß, womit er es zu tun hat. Der Aufstieg ist unsere Mission!
 
Er lehnt sich zurück und die PK wird für Fragen geöffnet.
 
MAZ: Timbo, erstmal willkommen zurück in Mainz. Das Thema Aufstieg haben sie bereits angesprochen. Nach dem Abstieg in die dritte Liga und dem schlechten Abschneiden der letzten Saison klingt das etwas hochgegriffen.
 
Timbo: Wenn man sich den Kader betrachtet, ist der Aufstieg machbar. Natürlich wird es kein Spaziergang, sonst würden wir nicht im Kreuzritter Outfit spielen, sondern in unseren besten Sonntagsklamotten.
 
SWF: Wen sehen Sie als stärkste Konkurrenz?
 
Timbo: Ich hab noch kein komplettes Bild von der Liga, aber neben den Absteigern und Aachen gibt es hier einige erfahrene Leute, wie Karl S. Berg, Ottmar Hitzkopf oder Schdolle, die uns das Leben schwer machen werden.
 
MAZ: Herr Engelhardt, wie sehen Sie die Einschätzung zum Aufstieg?
 
Engelhardt: Ich sehe es ähnlich wie Timbo, wir einen guten Kader und sollten oben mitspielen.
 
SGN: Titreyen, wie sehen Sie das? Wenn der Kader so stark ist, warum stand man dann letzte Saison so weit unten?
 
Ait-Ouarab: Da spielte letzte Saison vieles rein, wir wollen nicht auf die letzte Saison schauen, sondern nur nach vorne.
 
MAZ: Das sind doch jetzt nur Phrasen.
 
Timbo: Ja, das ist richtig, aber es war auch sehr gut ausgedrückt. Im Übrigen einer der Gründe, warum Titreyen in der kommenden Saison in unseren Trainerstab wechseln wird.
 
Mirandinha: Timbo, wir schauen hier nur auf die Profis, was ist mit den Amateuren?
 
Timbo: Guter Punkt, Herr Kollege. Auch bei den Amateuren sind wir stark aufgestellt, die sollte man nicht vernachlässigen und das werden wir nicht tun. Jedoch stehen die Amateure nicht so sehr unter Druck. Wir erhoffen uns dort den Aufstieg in die sechste Amateurliga und sehen die Amateure darüber hinaus nicht nur als Möglichkeit Spieler zu entwickeln, sondern auch Geld zu generieren.
 
Kigges: Herr Engelhardt, Sie sagten eben selber, dass der Aufstieg möglich sei. Nun gab es keine Neuverpflichtungen, da fragt man sich, warum dann in der letzten Saison kein besseres Abschneiden möglich war. Sie waren und sind der Trainer der Mannschaft, haben Sie daran eine Mitverantwortung?
 
Timbo: Die Frage möchte ich übernehmen. Arno wurde damals von mir verpflichtet und wir haben ihn länger gebunden. Ich sehe es ähnlich, dass er nicht ganz unbeteiligt war und ich sage es ganz offen, ich hätte für den Neuanfang auch gerne einen anderen Trainer gehabt. Aber ich vertraue Arno, dass er umsetzen kann, was wir umsetzen wollen. Ausserdem können wir uns einen Trainerwechsel momentan nicht leisten, also braucht ihr auch gar nicht anfangen seinen Kopf zu fordern. Sein Vertrag wird jedoch am Ende der Saison auslaufen und wir haben uns bereits geeinigt, dass dieser nicht mehr verlängert werden wird.
 
MAZ: Sie sprachen schon die finanzielle Lage an mit dem knappen Budget, dem baufälligen Stadion und den laufenden Krediten. Das klingt nach einer ordentlichen Herausforderung.
 
Timbo: Es ist eine ordentliche Herausforderung, der wir uns aber stellen müssen. Und wir werden das Ruder rum reissen können und den Verein wieder auf finanziell gesunde Beine stellen, das wird aber nicht in einer Saison klappen.
 
Fanszene: Timbo, Du sprichst es schon an, das Stadion ist baufällig, zum Teil eine Zumutung, daran muss etwas getan werden.
 
Timbo: Und das werden wir, nach und nach, wie es die Mittel zulassen. Priorität haben dabei Blöcke, die Gefahr laufen gesperrt zu werden.
 
Schnorres: Liebe Vertreter der Presse, ich danke Ihnen, dass Sie heute so zahlreich erschienen sind und dass Sie so rege an der PK teilgenommen haben. Im Namen des Vereins möchte ich Timbo auch nochmal ganz offiziell willkommen heißen. Ich bin froh, dass er wieder nach Mainz gekommen ist und dass seine Familie dahinter steht und gerne in die Heimat zurückgekommen ist, denn das muss man wissen, unser Timbo ist ja mit einem echte Meenzer Mädsche verheiratet. Aber kommen wir zurück auf das geschäftliche, Timbo wird den Posten des Sportdirektors übernehmen. Ich habe vollstes Vertrauen in ihn und so haben wir ihn mit einem unbefristetem Vertrag ausgestattet. Im Interesse des gesamten Vereins möchte ich Sie bitten jetzt nicht in Euphorie zu verfallen, dass Timbo wieder in Mainz ist, sondern ihn und den Rest des Vereins die Arbeit machen zu lassen, die notwendig ist. Auch sollten die Erwartungen jetzt nicht direkt zu hoch aufgehangen werden, lassen Sie uns von Spiel zu Spiel gehen und dann hoffentlich am Ende der Saison einen Grund haben gemeinsam zu feiern. Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und beende hiermit die Pressekonferenz, damit wir uns wieder um unseren Verein kümmern können.
 
Damit endet die erste Pressekonferenz der Saison 2017-01. Die Vertreter des Vereins stellen sich noch für einige Fotos und verlassen dann den Raum. Nur Schambes bleibt zurück, um die Vertreter der Presse aus dem Saal zu geleiten.

Autor: Timbo - Wednesday, 08.02.2017

FSV Mainz 05 Timbo zurück in Mainz

FSV Mainz 05 - Die Spatzen riefen es bereits von den Dächern, doch jetzt ist es Gewissheit, Timbo ist zurück in Mainz. Sowohl Timbo als auch der Verein verkündeten es gestern über Gesichtsbuch und bekamen unterschiedliche Reaktionen, von Freude über die Rückkehr bis hin zur Frage wie lange er wohl dieses Mal bleiben werde, bis er weiterzieht.
Der Verein hat für morgen eine Pressekonferenz einberufen, in der Timbo als Sportdirektor vorgestellt werden wird. Er selber ist aktuell noch nicht in Mainz, leitet aber bereits die Geschicke des Vereins aus der Ferne. Auf Gesichtsbuch schrieb er dazu "Gerade angefangen für Mainz zu arbeiten. Desaströse Zustände, da wartet viel Arbeit auf mich."

Autor: Timbo - Tuesday, 07.02.2017

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 
ZSKA MoskauManagerwechsel
ZSKA Moskau
Ein Managerwechsel wird von ZSKA Moskau vermeldet. Der Verein hat sich mit YankeeBoy(bislang RSC Anderlecht) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Mittwoch, 01.07.2020
 
FK JablonecManagerwechsel
FK Jablonec
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Nilik

Nilik, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von FK Jablonec vorgestellt.

Dienstag, 30.06.2020
 
SV Wehen 1926 Wiesbaden Zwangspause für Kohr bei SV Wehen 1926 Wiesbaden
Ralph Kohr ist nicht länger Trainer des 3. Liga-Klubs SV Wehen 1926 Wiesbaden .

"Es war eine menschlich schwere Entscheidung", ließ Manager andipoppe wissen.

Samstag, 20.06.2020
 
SK Sturm GrazManagerwechsel
SK Sturm Graz
Nun also doch - SK Sturm Graz hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird HL das Manageramt übernehmen.

Freitag, 19.06.2020
 
FC NantesFC Nantes verabschiedet sich von Haug!
Nach nur 0 Spielen wurde Angelbert Haug (56) von seinem Amt als Trainer entlassen.

Nantes Manager juergenthebull war zu keiner Stellungnahme bereit.

Samstag, 13.06.2020
 
IF ElfsborgManagerwechsel
IF Elfsborg
Soeben wurde bekannt, dass sich IF Elfsborg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit DaCapo(bislang bei FC Chelsea unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Freitag, 12.06.2020
 
Deportivo La CorunaManagerwechsel
Deportivo La Coruna
Bei Deportivo La Coruna freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Hickersberger, welcher noch bis vor kurzem bei Randers FC (Ama) unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Donnerstag, 11.06.2020
 
FC SchaffhausenManagerwechsel
FC Schaffhausen
Soeben wurde bekannt, dass sich FC Schaffhausen von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Conny(bislang bei ZSKA Moskau unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 10.06.2020
 
FC NantesManagerwechsel
FC Nantes
Neue Besen kehren gut - Zumindest scheint das die Hoffnung bei FC Nantes zu sein.

Mit sofortiger Wirkung wird juergenthebull das Manageramt übernehmen. Für juergenthebull ist es nichts neues bei soccergame als Manager zu arbeiten. Wir freuen uns einen erfahrenen Manager wieder begrüßen zu dürfen.

Mittwoch, 10.06.2020
 
Halmstads BKManagerwechsel
Halmstads BK
Bei Halmstads BK freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Vasektomie, welcher noch bis vor kurzem bei Real Oviedo unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Mittwoch, 10.06.2020
 
FC 08 HomburgManagerwechsel
FC 08 Homburg
Nun also doch - FC 08 Homburg hat sich von seinem bisherhigen Manager getrennt.

Mit sofortiger Wirkung wird image das Manageramt übernehmen.

Dienstag, 09.06.2020
 
FC AugsburgRodekamp bei FC Augsburg entmachtet.
Bertille Rodekamp ist nicht mehr Trainer des Teams vom FC Augsburg.

Das entschied das Präsidium in Abwesenheit des Vereinspräsidenten, der zur Zeit im Urlaub ist. Laut Manager ERipole bestand jedoch telefonischer Kontakt.

Dienstag, 09.06.2020
 
Hertha BSC BerlinManagerwechsel
Hertha BSC Berlin
Bei Hertha BSC Berlin freut man sich einen neuen Manager vorstellen zu können. Mit sofortiger Wirkung wird Loddar, welcher noch bis vor kurzem bei Deportivo La Coruna unter Vertrag gestanden hat, das Training übernehmen.

Dienstag, 09.06.2020
 
FC AugsburgManagerwechsel
FC Augsburg
Soeben wurde bekannt, dass sich FC Augsburg von seinem bisherigen Manager getrennt und mit ERipole(bislang bei Hertha BSC Berlin unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Dienstag, 09.06.2020
 
SV Wehen 1926 Wiesbaden SV Wehen 1926 Wiesbaden trennt sich von Uslar Genz
Der Traditionsverein SV Wehen 1926 Wiesbaden hat sich von seinem Trainer Uslar Genz getrennt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager andipoppe, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 5 rangiert.

Montag, 08.06.2020
 
DSV LeobenManagerwechsel
DSV Leoben
Die Vereinsführung von DSV Leoben hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und TheSal als Nachfolger verpflichten konnte. Für TheSal ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Montag, 08.06.2020
 
SV Wehen 1926 Wiesbaden Managerwechsel
SV Wehen 1926 Wiesbaden
Die Vereinsführung von SV Wehen 1926 Wiesbaden hat heute bekannt gegeben, das man sich auf Grund der zunehmenden Negativereignisse von seinem bisherigen Manager getrennt und andipoppe als Nachfolger verpflichten konnte. Für andipoppe ist es nach einer kurzen Erholungsphase die Möglichkeit zu zeigen, was er bereits als Manager bei soccergame gelernt hat.

Montag, 08.06.2020
 
AC PerugiaManagerwechsel
AC Perugia
Ab sofort werden die Fäden bei AC Perugia von einem neuen Manager gezigen. Aus Vereinskreisen wurde bekannt das Gerd101 mit dieser Aufgabe betraut wurde.

Montag, 08.06.2020
 
FC ZürichManagerwechsel
FC Zürich
Ein Managerwechsel wird von FC Zürich vermeldet. Der Verein hat sich mit ByFjord(bislang Wolverhampton Wanderers) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Montag, 08.06.2020
 
Ross County FCTrainer ist das schwächste Glied!
Ross County FC und Trainer Berry Bett gehen künftig getrennte Wege.

Dies gab der Klub nach einem Krisengespr&suml;ch von Bett mit dem Manager und Aufsichtsratsmitglied Klose auf der Geschäftsstelle bekannt.

Betts Vertrag läuft bis Sommer, um die Auflösungsmodalitäten wird zurzeit verhandelt.

Montag, 08.06.2020
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018