Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Bundesliga Zweite Bundesliga 3. Liga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

FC Carl Zeiss Jena Neues aus Jena

FC Carl Zeiss Jena - Zum dritten mal in Folge der Gewinn der Deutschen Meisterschaft, dazu im nationalen Pokalfinale und im VF des Meistercups. Mit diesen Ergebnissen belegt man Rang 7 im Season Team Ranking.
 
Auf den ersten Blick eine durchaus positive Saison und doch herrschte schlechte Stimmung bei der Vorstandssitzung des FC Carl Zeiss Jena. Alle Anwesenden waren sich einig, von dieser Mannschaft hatte man mehr erwarten. Der bis dahin schon sehr gut besetzte Mannschaft wurde im Laufe der Saison mit H.Turay (RM/ 24 Jahre /Stärke 12) und K.Ramsey (RV/ 24 Jahre /Stärke 11) weiter verstärkt.
 
Besonders die Niederlage im Pokalfinale gegen den alten Rivalen aus Rostock schmerzt Fans und Verantwortliche sehr. "Die Mannschaft war an diesem Tag nicht richtig auf dem Platz, wahrscheinlich haben schon alle Spieler darüber nachgedacht was sie mit der anstehenden Prämie machen wollen" mit diesen Worten meldete sich Trainer R.Jaeschke zu Wort.
 
Im weiteren Verlauf der Sitzung gab es großen Applaus für A.Renner der die Amateure in ihrer ersten Saison in Liga 1 sofort auf Rang 5 führte. "Ich muss meinen Jungs ein riesen Kompliment aussprechen, kaum einer von ihnen hat in seinem Leben jemals gegen solch starke Gegner gespielt. Wir haben eine wahnsinnig junge Truppe, der älteste ist gerade mal 22 Jahre als. In ihnen steckt noch jede Menge Potential, ich glaube fest daran, dass wir in 1-2 Jahren die Amateurmeisterschaft in die Saale-Stadt holen werden."
 
Doch sofort danach musste man sich wieder ernsteren Themen zuwenden. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren stand vor der Sitzung noch nicht fest, ob Manager Hagimeister auch weiterhin im Amt bleibt. Nachdem er seinen Revisionsbericht zur finanziellen Lage des Vereins vorgestellt hatte stand fest, dem FC geht es so gut wie nie zuvor. Die Erträge konnten auch in dieser Saison weitergesteigert werden, und am Ende steht ein Transferbereinigter Gewinn vor Steuern von gut 10 Millionen Euro. Damit konnte die Rücklagen weiter erhöht werden.
 
An dieser Stelle kam es zum großen Knall. "Entweder bekomme ich ein Budget von 40 Millionen Euro für neue Spieler zur nächsten Saison oder ich werde meinen Vertrag nicht weiter verlängern."
 
Nach langen Gesprächen beschloss der Vorstand dieser Forderung nachzukommen. Im Gegenzug wurde Manager Hagimeister verpflichtet in der Saison 2009-02 mindestens 2 Trophäen nach Jena zu holen.
 
"Gelingt es mir nicht, eine Mannschaft zu formen die es schafft 2 von 4 möglichen Titel (inklusive Amateurmeisterschaft, Anmerkung der Redaktion) zu gewinnen werde ich Ende der nächste Saison mein Amt hier in Jena niederlegen und nach einer neuen Herausforderung suchen"
 
Nur wenige Stunden später konnten dann bereits die ersten Neuzugänge vermeldet werden.
"N.Coleman (Lib/ 25 Jahre / Stärke 11) wird aus Almelo zu uns kommen außerdem werden wir uns mit K.Djefaflia (IV/ 22 Jahre / Stärke 11) aus Russland verstärken. Für beide Spieler überweisen wir jeweils ca. 15 Millionen an ihre bisherigen Vereine"
 
Ob noch weitere hochkarätige Transfers geplant sind, wollte uns Manager Hagimeister nicht bestätigen. "Ich kann nur soviel sagen, unsere Planungen sind noch nicht abgeschlossen. Wir sind bereit in  der nächsten Saison an unsere finanzielle Schmergrenze zu gehen. Gleichzeitig gibt es natürlich eine große Streichliste mit Kandidaten deren Leistungen in der Vergangenheit nicht so waren wie wir uns das vorgestellt haben."
 
"Mit dem SV Spittal und Inter Mailand fehlen 2009-02 zwei ganz starke Vereine im Meisercup. Natürlich gibt es immer noch eine Vielzahl harter Gegner aber unsere Chancen stehen gut den ganz großen Coup zu landen. Dafür werden wir alles geben. Sowohl im Training als auch jede Woche auf dem Spielfeld. Wer dabei nicht zu 100% mitzieht wird uns verlassen müssen.
 
Damit beenden wir unseren Bericht und sind gespannt ob es dem FC Carl Zeiss gelingt diesen Worten auch die passenden Taten folgen zu lassen.
   


Autor: Hagimeister - Dienstag, 14.07.2009

Fortuna Düsseldorf Klassenerhalt in der 2. Bundesliga geschafft

Fortuna Düsseldorf - Zwar verlor Fortuna Düsseldorf In der Saison 19 mal, aus 34 Spieltagen, aber sie konnten sich in der 2. Bundesliga halten damit ist das Saisonziel erreicht. Trainer und Präsidium sind zufrieden aber es hätte besser laufen können. Mit dem neuen Trainer den Fortuna jetzt bekommen hat soll es aufwärts gehn, trotz den unnötigen Schulden die der Verein hat versichert der neue Trainer, daß es nicht daran scheitern wird den Verein wieder nach oben zu bringen. Die Fans und die Presse sind sehr gespannt ob Fortuna Düsseldorf in der nächste Saison oben mitspielen wird.

Autor: Düsseldorfer1986 - Tuesday, 07.07.2009

Bayer 04 Leverkusen Es sollte nicht sein...

Bayer 04 Leverkusen - Am letzten Spieltag entschied ein Tor und damit ein Punkt zu wenig über den Verbleib in der 1. Fußballbundesliga. "Leider sollte es nicht sein.", so Manager Christo in einer ersten Stellungnahme, "Das Unentschieden gegen Köln hat nicht gereicht."
 
Bayer 04 Leverkusen muss in die 2. Bundesliga absteigen. "Aber wir kommen wieder", verspricht Christo den Fans. Die Mannschaft ist gut aufgestellt, BayerCoach Kubsch plant mit einigen Neuzugängen und die Finanzen stehen auch nicht schlecht.
 
Manager Christo: "Ich stehle mich nicht aus der Verantwortung und bin auch in der kommenden Saison bereit für Bayer 04 die Weichen zu stellen!"
 
Man darf gespannt sein!


Autor: Christo - Friday, 03.07.2009

TSG Hoffenheim Hoffenheim schafft Aufstieg in 1. Liga

TSG Hoffenheim - Bereits zwei Spieltage vor Saisonende hat die TSG Hoffenheim das große Ziel erreicht: Aufstieg in die 1. Liga.
Hierzu der überglückliche Manager WL: "Ich habe immer gehofft, dass wir es schaffen und habe irgendwie auch immer daran geglaubt. Aber es war nicht selbstverständlich. Mit Dortmund und Gladbach hatten wir am Ende zwei Konkurrenten, die es durchaus auch hätten schaffen können. Wir sind zwar derzeit noch Tabellenzweiter, doch gehe ich davon aus, dass wir als Dritter durchs Ziel gehen werden.

Nun heißt es in der nächsten Saison: Kampf um den Klassenerhalt, Stärkung der Wirtschaftlichkeit des Vereins und weitere Förderung der zahlreichen jungen, talentierten Nachwuchsspieler. Wir werden uns, wenn überhaupt nur punktuell verstärken. Den Spielern, die den Aufstieg geschafft haben gilt mein vollstes Vertrauen auch in der 1. Liga."

Autor: WL - Thursday, 25.06.2009

Sportfreunde Siegen Siegen souverän Herbstmeister

Sportfreunde Siegen - Die Sportfreunde aus Siegen sind mit 16 Siegen aus 17 Partien Herbstmeister der 3.Bundesliga. Bereits 15 Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz heißt die derzeitige Tabellenstand. "Wir stehen kurz vor dem Aufstieg in die 2.Bundesliga sagte Manager Schickeria und mahnte zugleich vor Überheblichkeit seiner Mannschaft. Es laufen bereits konkrete Planungen für die 2.Liga. Wir werden uns nochmal gezielt auf einigen Positionen deutlich verstärken, um nächstes Jahr die Klasse zu sichern."
Doch auch mit großer Sorge blickt Siegens Manager in die Zukunft. Die Presseabteilung der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat bereits Ermittlungen aufgenommen, wonach einige Vereine der 2.Bundesliga mit der asiatischen Wettmafia in Verbindung gebracht werden. Hinweise für Spielmanipulationen sind seit geraumer Zeit festzustellen, wonach einige Vereine deutlichen Nachteil verpüren müssen."Das hat mit Sport nichts mehr zu tun", polterte Schickeria, der sich bereits mit anderen Managerkollegen einig ist, den Kampf gegen diese Betrügereien aufzunehmen.

Autor: Schickeria - Friday, 08.05.2009

SpVgg Greuther Fürth Hauptsache, gut aussehen!

SpVgg Greuther Fürth - Trainer Dachlauer zur Situation der SpVgg Greuther Fürth
 
Wir haben in den letzten drei (Profi-)Spielen nur einen Punkt ergattert und dabei neun Tore kassiert und sind somit von Platz zwei auf neun abgestürzt. Im Training fallen die Spieler wie die Fliegen und/oder verschlechtern sich teilweise und ich fordere wirklich nicht zu viel von den Spielern. Sie verleten sich jetzt sogar im Schlaf . In einer Nacht gleich zwei. Die Anrufe zur Krankmeldung gingen am morgen fast zeitgleich bei  mir ein. Ich will gar nicht wissen was die getrieben haben; wohlmöglich noch zusammen. Fassen wir zusammen: Keine Punkte, keine Trainingsleistung, keine Spieler, aber dafür tragen wir jetzt geile Trikots. Frei nach dem Motte, Hauptsache gut aussehen!

Autor: Jörg Schneider - Friday, 27.03.2009

SpVgg Greuther Fürth 

SpVgg Greuther Fürth - Fürther Abendblatt: Ihre Mannschaft befindet sich auf Talfahrt. Wie weit werden sie noch abstürzen Herr Schneider?
Schneider: Ich persönlich werde nicht abstürzen. Ich bin eine Kämpfernatur und genau diese Tugend erwarte ich auch von meiner Mannschaft. Wenn sie endlich wieder anfängt sich zu wehren, dann sehe ich unsere Talfahrt als beendet an. Tut sie dies nicht, so haben wir gegen jeden Gegner dieser Liga Probleme.
FA: Gegen den HSV hat ihre Mannschaft eine 1:0 Führung (Endstand: 1:3) aus der Hand gegeben. Die Bielefelder Arminia hat sie mit 4:1 aus Ostwestfalen geschossen und gegen Wolfsburg bekommen sie in der vorletzten Minute das Ausgleichstor und dann haben sie Glück, dass Wolfsburgs Kezman in letzter Sekunde das leere Tor nicht trifft. Zuvor waren Sie saisonübergreifend sechs Spiele in Folge siegreich. Wie ist dieser Einbruch zu erklären?
JS: Ich habe schon im Vorfeld der Saison gesagt, dass solche Phasen kommen können. Wir haben eine junge Mannschaft und denen muss man das ein oder andere Tief mal zugestehen. Aber so wie wir uns vor allem in Bielefeld und teilweise gegen Hamburg haben auseinandernehmen lassen ist schon höllisch unterirdisch. Solche Auftritte kann ich nicht akzeptieren.
FA: Werden Sie nochmals auf dem Transfermarkt zuschlagen?
JS: Nein, wir vertrauen auf unseren Kader und unsere Jungs aus dem Amateurkader brennen auch auf ihren ersten Profieinsatz. Da sind einige mit ganz viel Potential und die werden den Jungs in der kommenden Woche im Profitraining Beine machen und dann siehts nächste Woche gegen Frankfurt und Gladbach schon wieder ganz anders aus. So, nun lassen sie mich durch zu meiner Mannschaft.
FA: Wird es ein Donnerwetter in der Kabine geben?
JS: Darauf können sie ihren Allerwertesten verwetten...

Autor: Jörg Schneider - Friday, 27.03.2009

SpVgg Greuther Fürth Bayern Uerdingen

SpVgg Greuther Fürth -  
Pressesprecher: Sehr geehrte Medienvertreter, die Pressekonferenz ist eröffnet. Sie dürfen nun ihre Fragen an die Anwesenden, Manager Jörg Schneider und die Spieler Colin Cardy,  Alexander Köpplinger und Knut Steffenhagen stellen.
Presse: Herr Schneider, ihre Profis feierten gestern Abend den dritten Sieg im dritten Pflichtspiel. Wird die Serie gegen Hoffenheim und den HSV eine Fortsetzung finden?
Schneider: Zunächst einmal freuen wir uns über den gelungenen Saisonauftakt. Man darf auch in diesem Zusammenhang unsere Amateure nicht vergessen, die auch ihre Auftaktpartien in der Liga gewonnen und sich gestern im Pokal gut aus der Affäre gezogen haben gegen die Eisernen aus Berlin. Wir werden alles daran setzen, dass es in den nächsten Wochen so erfolgreich weiter geht für unsere Teams. Man darf aber auch nicht vergessen, dass wir einen unglaublich jungen Kader haben und da eventuelle Leistungsschwankungen nicht auszuschließen sind.
Presse: Herr Cardy, sie sind ja mit ihren 21 Jahren schon ein alter Hase im Team und übernehmen auf dem Platz als Kapitän und Leistungsträger dem entsprechend auch sehr viel Verantwortung. Sie haben nun in drei Spielen auch drei Tore erzielt. Werden sie ihren Lauf fortsetzen können in den nächsten Spielen?
Cardy: Das spielt keine Rolle. Auch ich bin nur ein Puzzlestück dieser Mannschaft. Wenn ich mit guten Leistungen, Toren und Vorlagen zum Gesamterfolg beitragen kann, ist das aber selbstverständlich super. Aber Hauptsache, wir gewinnen.
Presse: Sie haben gestern mit unglaublichen Paraden in der Verlängerung für den Einzug in die 2. Pokalrunde gesorgt Herr Köpplinger. Haben sie sich vor der Saison vorstellen können, einen Stammplatz erobern zu können und zum Co-Mannschaftskapitän bestimmt zu werden?
Köpplinger: Nein, sicher nicht. Ich erlebe hier gerade mein Traum und ich wünsch mir, nicht davon aufzuwachen. Aber ich weiß auch, dass man keine Spiele im Trauma gewinnt und morgen träum ich davon gegen HSV und Hoffenheim zu gewinnen und dann bin ich glücklich.
Presse: Herr Steffenhagen, sie saßen gestern im Pokal 90 Minuten auf der Bank, nachdem sie in den Ligaspielen auch zwei Tore erzielten. Sind sie enttäuscht darüber, dass sie der Trainer auf der Bank hat schmoren lassen?
Steffenhagen: Nein, ich bin nicht enttäuscht oder so. Ich bin nur gar vom Schmoren lassen auf der Bank und derbe angepisst, weil ich doch gut gespielt habe und zwei Tore geschossen habe und dann nimmt mich der Trainer raus und das habe ich nicht verstanden und kann ich auch nicht. Ich will wieder ins Team, wo ich hin gehöre und Tore schießen für mich.
Presse: Der Trainer warf ihnen mangelndes Defensivverhalten vor.
Steffenhagen: Dafür haben wir doch einen Torwart und Verteidiger. Die sollen doch da hinten alles sauber halten.
Presse: Aber müssen sie nicht gerade auch als defensiver Mittelfeldspieler defensiv arbeiten und denken?
Steffenhagen: Ich denke nur nach Toren.
Presse: Beim KFC Uerdingen in der 4. Liga haben sie offensiver gespielt. Fällt ihnen die Umgewöhnung auf die 2. Liga und die defensive Arbeit schwerer als erwartet?
Steffenhagen: Nein, Fußball ist gleich überall. Auch in Bayern bei Uerdingen, wo ich war, war ich gut und das bin ich hier auch.
Presse: Man wirft ihnen gelegentlich vor, sie seien zu egoistisch auf dem Feld und würden nicht mannschaftsdienlich arbeiten.
Steffenhagen: Ich versteh die Frage nicht. Ich tu doch immer alles für mich um gut zu sein und ich bin bestimmt nicht egoistisch. Der Trainer sagt auch immer ich wär egomanisch und das ist doch gut, oder? Deshalb antworte ich auch nicht auf ihre Frage.
(Der Manager schnappt sich das Mikrophon)  
Schneider: So, dass Mannschaftstraining beginnt in Kürze und wie sie sehen, haben wir noch eine Menge Arbeit vor uns. Ich erkläre die PK hiermit für beendet. Vielen Dank!


Autor: Jörg Schneider - Wednesday, 18.03.2009

SpVgg Greuther Fürth ZWEI FÜR EINEN

SpVgg Greuther Fürth - Happy Hour bei der SpVgg Greuther Fürth. Der SC Heracles Almelo hat das Tauziehen um Rik van der Eycken gewonnen. Der niederländische Vizemeister nahm van der Eycken für die nächsten fünf Jahre unter Vertrag. Die Ablösesumme von 4,5 Millionen € wurde umgehend in zwei griechische Routiniers reinvestiert. Aus Kalamaria kommt der Abwehrhühne Christos Nikopolidis für 645 000 €. Ihm folgt sein Landsmann und Kumpel Atanassios Regelskis an den Rohnhof, für den Manager Schneider rund 1,5 Millionen € an AEK Athen überwies. "Die beiden Giechen bringen die nötige Routine mit um unserer jungen Mannschaft die fehlende Abgeklärtheit zu verleihen. Mit den beiden werden wir unser Saisonziel, das Erreichen des oberen Tabellendrittels ganz sicher erreichen können. Das Amt des Kaptitäns geht aber trotz der Neuverpflichtungen an Colin Cardy, der bereits unserer Sprache mächtig ist und bei Manager Droopy in Liverpool trotz seiner jungen Jahre viel Erfahrung gesammelt hat. Co-Captain wird Alex Köpplinger, der vom SC Magdeburg verpflichtet wurde. Der Junge hat eine grandiose Vorbereitung gespielt und unglaubliche Fähigkeiten. Er kann ein Spiel von hinten heraus lesen und seine Vordermänner dirigieren und man darf nicht vergessen, dass der Junge erst 18 Jahre ist. Da haben wir einen echten Rohdiamanten verpflichtet", schwärmt Schneider.  In Schwärmereien werden morgen hoffentlich auch die Fans  der Kleeblätter verfallen, wenn es zum ersten Duell in der rundum erneuerten Arena mit Aufsteiger Aachen kommt, der wohl als krasser Außenseiter ins Frankenland reist.
 
- Fürther Abendblatt -
 


Autor: Jörg Schneider - Wednesday, 11.03.2009

SpVgg Greuther Fürth Ganz Holland jagd Rik van der Eycken

SpVgg Greuther Fürth - Manager Schneider bestätigte heute, dass für das 18 jährige holländische Liberotalent Rik van der Eycken zahlreiche Angebote vorliegen. "Bislang konnten wir den Angeboten widerstehen. Aber die Summen der Angebote erhöhen sich von Tag zu Tag und wir haben da eine Schmerzgrenze, bei der es auch fahrlässig wäre ihn nicht ziehen zu lassen", so Schneider.
 
-Fürther Abendblatt-

Autor: Jörg Schneider - Tuesday, 10.03.2009

Seite: 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 
Vitoria SetubalManagerwechsel
Vitoria Setubal
John Dahl, Manager von SV Waldhof Mannheim wechselt mit sofortiger Wirkung zu Vitoria Setubal und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Montag, 12.10.2020
 
FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss Jena verabschiedet sich von März!
Bep März, der ehemalige Coach von Livorno Calcio, ist als Trainer bei Zweitligist FC Carl Zeiss Jena entlassen worden.
März war in einer Doppelfunktion als Trainer und Sportlicher Leiter tätig.

"Wir wollen mit der Entscheidung ein Signal an die Mannschaft richten", begründete Manager wetdog die Trennung von März, der mit seinem Team auf dem vorletzten Platz rangiert.

Samstag, 10.10.2020
 
Olympique MarseilleBaptist Briand muss gehen.
Die Amtszeit von Baptist Briand bei Olympique Marseille ist beendet.
Wie der Klub am Samstagnachmittag bekannt gab, wurde der 61-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Das teilte der Verein am Samstag mit.

Samstag, 10.10.2020
 
Molde FKMolde FK - Coach gesucht!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Tippeligaen zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-7ten die Konsequenz und trennten sich von Kai Bohnsack.

Damit zogen die Molde-Verantwortlichen die Reißleine aus dem sportlich enttäuschenden Abschneiden.

Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.

Freitag, 09.10.2020
 
Eintracht BraunschweigBechtel fliegt!
Eintracht Braunschweig hat sich am Mittwoch erwartungsgemäß vom umstrittenen Trainer Reimund Bechtel getrennt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Meckerow, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 16 rangiert.

Mittwoch, 07.10.2020
 
SV Wehen 1926 Wiesbaden SV Wehen 1926 Wiesbaden beurlaubt Dennis Gutzler!
Nach nur 8 Spielen ist für Dennis Gutzler als Trainer beim SV Wehen 1926 Wiesbaden Schluss.

SVWW Manager andipoppe war zu keiner Stellungnahme bereit.

Das Duo Beatus Zakarias/Barthel Svitlica, übernimmt vorübergehend die Trainingsleitung.

Freitag, 02.10.2020
 
Benfica LissabonManagerwechsel
Benfica Lissabon
Ein Managerwechsel wird von Benfica Lissabon vermeldet. Der Verein hat sich mit Paetty(bislang Vitoria Setubal) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Dienstag, 29.09.2020
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

RSC Anderlecht hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Lucinda geleitet.

Samstag, 26.09.2020
 
Livorno CalcioManagerwechsel
Livorno Calcio
Livorno Calcio hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Hans Krankl das Amt übernehmen.

Samstag, 26.09.2020
 
FC MalagaZwangspause für Eloy bei FC Malaga
Trainer Marlon Eloy ist nicht mehr länger Trainer bei FC Malaga.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Samstag, 19.09.2020
 
AS MonacoManagerwechsel
AS Monaco
Die Liga hat ein neues Gesicht.

iTzFruKo wurde heute als Manager von AS Monaco vorgestellt.

Freitag, 18.09.2020
 
Stuttgarter KickersManagerwechsel
Stuttgarter Kickers
Der Verein Stuttgarter Kickers hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Moritz02, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Donnerstag, 17.09.2020
 
Luch-Energia VladivostokManagerwechsel
Luch-Energia Vladivostok
Soeben wurde bekannt, dass sich Luch-Energia Vladivostok von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Setenza(bislang bei Stuttgarter Kickers unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 16.09.2020
 
DSV LeobenDSV Leoben - Trainer gefeuert!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der 1. Bundesliga zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-11ten die Konsequenz und trennten sich von Iwan Danjus.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Das Training wird vorerst von Torwart-Trainer Stig Arild Hagg übernommen.

Freitag, 11.09.2020
 
SV Wehen 1926 Wiesbaden Wer folgt auf Adriano?
Die Amtszeit von Rubens Adriano bei SV Wehen 1926 Wiesbaden ist beendet.
Wie der Klub am Donnerstagabend bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Die Entscheidung sei "aufgrund der jüngsten Ereignisse getroffen" worden, erklärte Manager andipoppe.

Adrianos Nachfolger wird der bisherige Amateurcoach Beatus Zakarias.

Donnerstag, 03.09.2020
 
Grazer AKManagerwechsel
Grazer AK
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

Grazer AK hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Master_Blubb geleitet.

Dienstag, 01.09.2020
 
FC GroningenManagerwechsel
FC Groningen
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Bokki

Bokki, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von FC Groningen vorgestellt.

Samstag, 29.08.2020
 
KVC WesterloManagerwechsel
KVC Westerlo
KVC Westerlo hat bei seiner heutigen Pressekonferenz bekannt gegeben, das man sich nach langen Gesprächen zu einem Managerwechsel entschlossen hat. Mit Lumadak wurde bereits ein Nachfolger bekannt gegeben.

Freitag, 21.08.2020
 
FC PortoManagerwechsel
FC Porto
FC Porto hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Mac1177 das Amt übernehmen.

Freitag, 21.08.2020
 
SC Rot-Weiss EssenManagerwechsel
SC Rot-Weiss Essen
SC Rot-Weiss Essen hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager euro das Amt übernehmen.

Dienstag, 18.08.2020
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018