Startseite Forum Termine Mitspielen Spielregeln Team FAQ Links
 

Bundesliga Zweite Bundesliga 3. Liga Pokal Meister-Cup Pokalsieger-Cup Inter-Cup
News Spiele/Tabelle Vereine Wechselbörse Torjäger Scorer Sünder Top-Spieler Manager Trainer History
 Vereinsnews
 

Arminia Bielefeld Neuer Coach in Bielefeld

Arminia Bielefeld - Der neue Coach, Markus Rother, ist nun endlich bei seinem Lieblingsverein gelandet und verspricht den Fans alles für diesen Verein zu geben!!!
 
Die Finanzielle Situation macht den Klassenerhalt nicht leichter aber wir werden alles probieren um am Saisonende nicht auf einem Abstiegsplatz zu stehen!!
 
Wir werden den Kader noch verstärken, aber auf welchen Positionen wird noch nicht bekannt gegeben, da erst alle Finanziellen Dinge geklärt werden müssen und mit  den Sponsoren gesprochen werden muss.
 
Wir werden die Fans in den Lokalzeitungen und den Lokalen Radiosendern über die wichtigsten Details informieren, und ich hoffe das zu den Spielen viele Zuschauer kommen um die Mannschaft zu unterstützen!!!


Autor: Rotti - Donnerstag, 22.07.2010

SpVgg Greuther Fürth Mistmaeuse vor der Aufgabe oder Rausschmiss

SpVgg Greuther Fürth - Bereits nach 4 Spielen steht Manager Mistmaeuse mit dem Rücken zur Wand.
Mit der Vorgabe "oberes Drittel" ist man in die Saison gestartet.
Das dies schwer wird, wusste mann. Aber das der Manager in Deutschland gegenüber Italien nicht zurechtkommt war eine neue negative Erfahrung.
Nun ist man nach 4 Spieltagen 15. und nur noch einen Platz vom Abstieg entfernt.
 
Beim Auswärtsspiel in Paderborn hörte man schon die ersten Rufe "Mistmaeuse rauss".
 
Mistmaeuse ist sich selbst so fair, dass er bei weiterem Misserfolg in den beiden nächsten Spielen Das Handtuch wirft. "Hier komme ich nicht zurecht. Es gibt Ergebnisse die in kein Schema passen. Daran muss man sich erst gewöhnen.
Vielleicht ist das Spiel doch nichts für mich."
 
Der Vorstand nickt!

Autor: Mistmaeuse - Thursday, 08.07.2010

1. FC Köln Großes Kiecker-Interview mit J. Schneider

1. FC Köln - Kiecker: Herzlich willkommen Jörg Schneider und vielen Dank, dass sie sich für dieses Interview Zeit genommen haben.
 
J. Schneider: Nichts zu danken und eigentlich habe ich gar keine Zeit...
 
 
Kiecker: Sie sind nun da angekommen, wo sie immer hin wollten, bei „ihrem“ Verein, dem VfL Osnabrück. Der Kader trägt schon deutlich Ihre Handschrift und ist der zweit jüngste der Liga (nur sein Ex-Verein Werder Bremen hat einen jüngeren Kader, Anm. d. Red.), kann eine so junge Mannschaft mit dem zusätzlichen Druck, der auf einem Absteiger lastet und der damit verbundenen Erwartungshaltung von Fans und Medien umgehen?
 
J. Schneider: Wir verspüren keinen Druck, da niemand von uns abgestiegen ist. Wirklich niemand der unmittelbar mit dem schmerzhaften Abstieg zu tun hatte, ist noch in unserem Team ist. Wir haben nicht nur die Mannschaft ausgetauscht, sondern auch sämtliche Trainer, Betreuer und sogar die Tore, Bälle und Eckfahnen. Der einzige der jetzt noch weg muss, ist der selbsternannte Star, Andi Krott. Der trainiert nicht mehr mit uns und sitzt schon seit einigen Tagen auf gepackten Koffern und wartet nur noch auf den entscheidenden Anruf von Kuddy aus Belgien.
 
 
Kiecker: Werden sie den direkten Wiederaufstieg packen?
 
J. Schneider: Wenn Platz 7 dazu genügt...
 
 
Kiecker: Was denken sie wird am Ende ausschlaggebend für den Aufstieg sein?
 
J. Schneider: Um aufzusteigen muss schon einiges passen. Du brauchst ein Topteam, einen prima Trainer und vor allen Dingen musst du hart arbeiten und dir das Glück erzwingen. Das ist eine Floskel und gern werfe ich auch einen Fünfer ins Phrasenschwein aber so ist es nun einmal.
 
 
Kiecker: Am ersten Spieltag reisen sie mit dem VfL nach Bremen, sicherlich trotz allen Zuversichtsbekundungen kein Spiel wie jedes andere, befürchten sie in der Halbzeit in die falsche Kabine zu laufen?
 
J. Schneider: Ich werde mir das Treiben von der Tribüne aus ansehen und auf den Gang in die Kabine verzichten. Ansonsten ist es ein Spiel wie jedes andere.
 
 
Kiecker: Am zweiten Spieltag geht es dann gegen die Wolfsburger, die vielerorts als DER Aufstiegskandidat gehandelt werden, eine echte Standortbestimmung oder nur ein in der Öffentlichkeit überschätzter Gegner? Auf ihrer persönlichen Favoritenliste sollen ja andere Teams stehen.
 
J. Schneider: Auf meinem Zettel steht ganz oben der geschätzte Kollege Sepp Fett mit seinen Paulianern. Dahinter sehe ich Leverkusen, Freiburg, Wolfsburg, Köln und dann vielleicht auch schon uns. Ich freue mich auf das Spiel gegen die VW-Städter auch wenn dieser Brocken etwas früh für uns kommt. Unsere neue Truppe hat sich noch nicht so recht gefunden, was auch die Testspielergebnisse wiederspiegeln (3-5 RC Paris und 1-3 Köln).
 
Kiecker: An den Spieltagen 3 und 4 spielen sie gegen die Auftaktgegner des 1. FC Köln, mit deren Manager sie ja schon das ein oder andere Bierchen getrunken haben, tauscht man sich da aus oder herrscht während der Saison zu starke Konkurrenz?
 
J. Schneider: Kennen sie Herrn Summa? Der ist außerhalb des Platzes, genauer genommen an der Theke, ein viel größerer Konkurrent als auf dem Fußballplatz. Aber Spaß beiseite, wir tauschen uns aus - nur vor den direkten Duellen haben wir Funkstille vereinbart.
 
 
Kiecker: Herr Schneider, sie haben ja bei einem „Umtrunk“ mit Herrn Summa eine Wette abgeschlossen, Hand auf's Herz, wie viele Biere waren es, dass sie ihm Sprotten als Wetteinsatz unterjubeln konnten?
 
J. Schneider: Ich gebe zu, dass ich bei den Kurzen immer geschummelt habe!!! Ich hab sie dem Summa ins Bier gekippt anstatt sie selbst zu trinken. Aber was solls, abgemacht ist abgemacht... (lacht)
 
 
Kiecker: Ihrem Ex-Arbeitgeber Werder Bremen und auch Mit-Aufsteiger Stuttgart haben sie ja bereits den Abstiegskampf vorausgesagt, wen sehen sie ansonsten noch in Gefahr?
 
J. Schneider: Ich weiß nicht woher sie ihre Informationen beziehen aber zu den potenziellen Abstiegskandidaten werde ich mich nicht äußern. Ich hoffe nur, dass wir dort unten nicht hineingeraten.
 
Kiecker: Vielen Dank Jörg Schneider und viel Glück für die kommende Spielzeit!
 
 
Rainer Holzfuß, Kiecker Sportmagazin

Autor: Olli Summa - Monday, 28.06.2010

1. FC Köln Anzeige gegen Summa?

1. FC Köln - Wieder einmal wilde Gerüchte um Olli Summa. Das Sportmagazin Kiecker hat laut eigener Homepage Anzeige gegen den FC-Manager erstattet. Er soll einen Stadtbekannten Hacker beauftragt haben ein Interview mit Osnabrücks Manager Jörg Schneider vor dem Druck zu „verunglimpfen“. Rainer Holzfuß, Chefredakteur des Magazins: „Alles spricht dafür, dass Summa seine Finger da im Spiel hatte, unsere Anwälte klären jetzt ob man ihm etwas nachweisen kann.“ Summa war zu keiner Stellungnahme bereit und ließ durch seine Sekretärin erklären, dass er zur Zeit "unabkömmlich" sei. Angeblich soll er jedoch lediglich zum Grillen am Baggersee sein.

Autor: Olli Summa - Monday, 28.06.2010

1. FC Saarbrücken FCS enttäuscht über den Nichteinzug in den ICup

1. FC Saarbrücken - Enttäuschte Gesichter gab es bei den Spielern und bei den Verantwortlichen des FCS nach den Qualifikationsspielen um den Einzug in den Intercup.
Manager Sir Tommes: Wir haben mit vollem Einsatz gespielt, jedoch läßt sich manche Entscheidung des Schiris, manche Leistung des Gegeners in den einzelnen Spielen nicht nachvollziehen.Ich bin tief enttäuscht aber so ist das im Fußball, da gibt es seltsame Konstellationen, das hat ja jeder sehen können.Offensichtlich haben wir noch keine Lobby, aber das kommt noch.
Dennoch Gratulation an Ross, für die tollen Spiele.
Wir werden uns jetzt gezielt auf den Saisonstart vorbereiten, mit dem klaren Ziel erneut in den Kampf um die Internationalen Plätze einzugreifen.
Zu Fragen um weitere Spielerwechsel wollte man sich nicht äußern.
Man munkelt das es weitere Hochkaräter nach Saarbücken zieht.
Präsident H. meint dazu nur, das er alles was er hat für den Verein geben würde.Die anwesende Presse konnte damit wie immer nichts anfangen, denn im Gegensatz zum Manager weiß der Präsident manachmal nicht mehr was er vorher gesagt hatte.
Der Präsident schien auch der einzige der gut gelaunt war, hatte er sich doch wohl eine heiße Flamme mitgebracht.War wohl ein Geschenk aus Schottland!
 
Wir berichten weiter.


Autor: Sir Tommes - Friday, 25.06.2010

SpVgg Greuther Fürth Saisoneröffnung in Fürth.

SpVgg Greuther Fürth - Fürther-News - Nah am Fußball und Fan von Soccergame berichtet:
 
In Fürth hat der Ligaalltag begonnen.


Die Saisoneröffnung besuchten weit über 30.000 Fans.
Neben den üblichen Autogrammstunden traten am Abend beide Fürther Mannschaften zu Freundschaftsspielen an. Hier stand natürlich der Spass im Vordergrund. Aber man zeigte schon einmal welch Potential in den beiden Mannschaften steckt.
 
Manager Mistmaeuse war die große Euphorie nicht ganz so recht.
 
"Die Amateure sind in die 2. Amateurliga aufgestiegen. Ziel wird es hier sein einen recht frühen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen. Dies sollte Möglich sein.
Für die Profis, die nur durch das Torverhältnis das Saisonziel "oberes Mittelfeld" erreicht haben, gilt es um Platz 5 mitzuspielen. Mehr wäre eine riesen Überraschung.
Ich fand immerhin eine ungeheuer teure Truppe vor, die in der 2. Liga nicht zu finanzieren wäre. Ebenso sind viele mittlere Talente im Kader, die sich nicht mehr weiterentwickeln werden. Das auf den ersten Blick tolle Stadion fanden wir jetzt bei der Saisoneröffnung in einem nur noch befriefigenden Zustand wieder.
Die finanziellen Möglichkeiten lassen nur ganz kleine Sprünge zu.
Ich hoffe das man dies beim Vorstand im geforderten Saisonziel ebenso sieht.
Ich bin kein Manager für eine Saison.
Schau`n mer mal!"
 
Wir von den Fürthern-News bleiben natürlich für Sie an diesem Thema dran.
Danke für Ihr Interesse.

Autor: Mistmaeuse - Thursday, 17.06.2010

1. FC Köln Neues vom Geißbockheim.

1. FC Köln - In der ersten Ausgabe unseres neuen Magazins legen wir unser Augenmerk auf die ersten Amtshandlungen des neuen FC-Machers Olli Summa. Auf der Suche nach einem neuen Trainer ist er bereits heute fündig geworden. Die Geißböcke sicherten sich die Dienste von Allan Mirnegg, einem Cousin des ehemaligen Kölner Erfolgstrainer Morten Olsen. Mirnegg war zuletzt beim FC Nordsjaelland unter Vertrag und erreichte in seinen zwei Jahren dort sogar einmal die Meisterrunde. „Herr Mirnegg verfügt über einen erstklassigen Fußballsachverstand, spricht Deutsch und hat keine überzogenen Gehaltsvorstellungen und passt auch menschlich voll in unser Konzept.“, meinte Manager Summa in der heutigen Pressemitteilung. Und gleich zwei weitere Neuzugänge konnte der FC heute präsentieren: Aus der A-Jugend der SpVgg Unterhaching kommt Gabor Pusztai und vom AS Rom wechselt Tomasz Skrotzki auf Leihbasis an den Rhein. „Gabor hätte ich am liebsten letztes Jahr schon in der dritten Liga spielen lassen, aber das war auf Grund seines Alters nicht möglich. Er hat ein irres Potenzial und wird seinen Weg bei uns machen, da bin ich sicher! Und Skrotzki ist natürlich ein absoluter Glücksfall. Er hattte vergangene Saison in Den Haag Schwierigkeiten mit dem Spielsystem und deshalb nur 3 Tore erzielt, ich denke hier wird er seine Ausbeute verbessern können.“, so Olli Summa über die beiden Neuzugänge. Über weitere Verhandlungen schwieg er sich jedoch aus, „ich weiß es kursieren einige Gerüchte aber ich kann im Moment nur sagen, dass noch keine weiteren Personalien geklärt sind.“ Im Raum steht die Verpflichtung eines eines Mittelfeldakteurs aus der Premiere League.


Autor: Olli Summa - Thursday, 17.06.2010

1. FC Köln Managerwechsel beim 1. FC Köln

1. FC Köln - Olli Summa wurde auf einer vor wenigen Minuten am Geißbockheim abgehaltenen Pressekonferenz als neuer Manager des 1. FC Köln vorgestellt. Wie es hieß sei der Wechsel schon vor zwei Wochen beschlossen worden sein, jedoch hatte man Stillschweigen vereinbart, so dass sowohl der scheidende Chris als auch die SpVgg Unterhaching Gelegenheit hatten „den Markt zu sondieren“. Für Summa, der selbst gebürtig aus Köln stammt, sei der FC eine „absolute Herzensangelegenheit“ und er werde alles nur erdenkliche unternehmen um den FC mittelfristig wieder im Fußball-Oberhaus zu etablieren.
Zu den Zielsetzungen für die kommende Spielzeit wollten sich weder Präsident Overath noch Olli Summa äußern, dazu sei es noch zu früh. „Jedoch,“ führte Vize Jürgen Glowacz an, müssten „die Erwartungen an die Saison angesichts der wirtschaftlichen Lage wahrscheinlich eher etwas zurück geschraubt werden.“ Der Verein müsse zunächst konsolidiert werden. Der Abstieg habe Geld gekostet und man müsse nun nach den richtigen Einsparungsmöglichkeiten suchen.


Autor: Olli Summa - Wednesday, 16.06.2010

SpVgg Greuther Fürth Jubel beim Nachwuchs in Fürth

SpVgg Greuther Fürth -  
(Nachwuchs)-Fürth liegt sich in den Armen – aufgestiegen!!!
 
Das unmögliche möglich gemacht hat Manager Mistmaeuse von der SpVgg Greuther Fürth.
Er hat sein Nachwuchsteam abgeschlagen doch noch zum Aufstieg geführt.
Am allerletzten Spieltag siegte er im direkten Duell 2:0 bei Djurgardens IF, die bis dahin den gewünschten 3. Aufstiegsplatz inne hatten.
Als dann in der 86. Minute J.Cremer den 2:0 Endstand erzielte, kannte der Jubel bei Fürth keine Grenzen mehr.
Die Feier war erst zu Ende, als die Champagner-Dusche alle durchnässt hatte.
Ein wunderbarer Tag für den Nachwuch von der SpVgg Greuther Fürth.
Der Managerwechsel 4 Spieltage vor Schluss hat sich also gelohnt.
Dies war der erste Erfolg für Manager Mistmaeuse aus dem Saarland.
Herzlichen Glückwunsch!!!


Autor: Mistmaeuse - Sunday, 02.05.2010

TSG Hoffenheim Keine Tore für Hoffenheim

TSG Hoffenheim - Keine Tore gab es für Hoffenheim in den beiden Spielen gegen die beiden Tabellenführer Magdeburg und Offenbach.
Nachdem gegen Magdeburg mit dem 0:0 noch ein Teilerfolg erzielt werden konnte, ging die Mannschaft gegen Offenbach total unter. Bereits nach ca. 36 Minuten stand es 4:0 für Offenbach. Hierzu Manager WL: "Es sah zwar so aus, als ob wir wie ein Abstiegskandidat spielen. Aber unsere Mannschaft musste in der Abwehr drei Stammspieler ersetzen. Zudem ging auch unser Ersatz-Linksaußen Schüller angeschlagen in die beiden Spiele. Ausgerechnet nachdem wir unseren langjährigen Linksverteidiger Adamczuk verkauft haben, haben sich unseren beiden anderen, möglichen linken Verteidiger verletzt. Auch in der Innenverteidung und auf der Position des rechten Verteidigers mussten Youngster eingesetzt werden. Und das gegen die Spitzenmannschaften. Da möchte ich unserer Mannschaft keine allzu großen Vorwürfe machen. Vielleicht hätten unsere Stürmer die eine oder andere Torchance verwandeln können."

Autor: WL - Thursday, 08.04.2010

Seite: 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 
Vitoria SetubalManagerwechsel
Vitoria Setubal
John Dahl, Manager von SV Waldhof Mannheim wechselt mit sofortiger Wirkung zu Vitoria Setubal und übernimmt die Nachfolge seines gescheiterten Vorgängers, welcher sich mit dem Vorstand in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

Montag, 12.10.2020
 
FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss Jena verabschiedet sich von März!
Bep März, der ehemalige Coach von Livorno Calcio, ist als Trainer bei Zweitligist FC Carl Zeiss Jena entlassen worden.
März war in einer Doppelfunktion als Trainer und Sportlicher Leiter tätig.

"Wir wollen mit der Entscheidung ein Signal an die Mannschaft richten", begründete Manager wetdog die Trennung von März, der mit seinem Team auf dem vorletzten Platz rangiert.

Samstag, 10.10.2020
 
Olympique MarseilleBaptist Briand muss gehen.
Die Amtszeit von Baptist Briand bei Olympique Marseille ist beendet.
Wie der Klub am Samstagnachmittag bekannt gab, wurde der 61-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Das teilte der Verein am Samstag mit.

Samstag, 10.10.2020
 
Molde FKMolde FK - Coach gesucht!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der Tippeligaen zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-7ten die Konsequenz und trennten sich von Kai Bohnsack.

Damit zogen die Molde-Verantwortlichen die Reißleine aus dem sportlich enttäuschenden Abschneiden.

Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.

Freitag, 09.10.2020
 
Eintracht BraunschweigBechtel fliegt!
Eintracht Braunschweig hat sich am Mittwoch erwartungsgemäß vom umstrittenen Trainer Reimund Bechtel getrennt.

" Punkte aus den letzten Spielen ist für unsere Ansprüche zu wenig. Die Ergebnisse haben nicht gestimmt, insofern haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Manager Meckerow, dessen Verein aktuell auf Tabellenplatz 16 rangiert.

Mittwoch, 07.10.2020
 
SV Wehen 1926 Wiesbaden SV Wehen 1926 Wiesbaden beurlaubt Dennis Gutzler!
Nach nur 8 Spielen ist für Dennis Gutzler als Trainer beim SV Wehen 1926 Wiesbaden Schluss.

SVWW Manager andipoppe war zu keiner Stellungnahme bereit.

Das Duo Beatus Zakarias/Barthel Svitlica, übernimmt vorübergehend die Trainingsleitung.

Freitag, 02.10.2020
 
Benfica LissabonManagerwechsel
Benfica Lissabon
Ein Managerwechsel wird von Benfica Lissabon vermeldet. Der Verein hat sich mit Paetty(bislang Vitoria Setubal) über eine Zusammenarbeit geeinigt.

Dienstag, 29.09.2020
 
RSC AnderlechtManagerwechsel
RSC Anderlecht
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

RSC Anderlecht hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Lucinda geleitet.

Samstag, 26.09.2020
 
Livorno CalcioManagerwechsel
Livorno Calcio
Livorno Calcio hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Hans Krankl das Amt übernehmen.

Samstag, 26.09.2020
 
FC MalagaZwangspause für Eloy bei FC Malaga
Trainer Marlon Eloy ist nicht mehr länger Trainer bei FC Malaga.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Samstag, 19.09.2020
 
AS MonacoManagerwechsel
AS Monaco
Die Liga hat ein neues Gesicht.

iTzFruKo wurde heute als Manager von AS Monaco vorgestellt.

Freitag, 18.09.2020
 
Stuttgarter KickersManagerwechsel
Stuttgarter Kickers
Der Verein Stuttgarter Kickers hat einen neuen Manager !!!

Mit sofortiger Wirkung wird Moritz02, nach seiner Rückkehr zu soccergame, das Training des Vereins leiten.

Donnerstag, 17.09.2020
 
Luch-Energia VladivostokManagerwechsel
Luch-Energia Vladivostok
Soeben wurde bekannt, dass sich Luch-Energia Vladivostok von seinem bisherigen Manager getrennt und mit Setenza(bislang bei Stuttgarter Kickers unter Vertrag) einen erfahrenen Nachfolger verpflichtet hat.

Mittwoch, 16.09.2020
 
DSV LeobenDSV Leoben - Trainer gefeuert!
Nach Niederlagen in den vergangenen Spielen in der 1. Bundesliga zogen die Verantwortlichen des derzeitigen Tabellen-11ten die Konsequenz und trennten sich von Iwan Danjus.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die letzten Auftritte der Mannschaft.

Das Training wird vorerst von Torwart-Trainer Stig Arild Hagg übernommen.

Freitag, 11.09.2020
 
SV Wehen 1926 Wiesbaden Wer folgt auf Adriano?
Die Amtszeit von Rubens Adriano bei SV Wehen 1926 Wiesbaden ist beendet.
Wie der Klub am Donnerstagabend bekannt gab, wurde der 48-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Die Entscheidung sei "aufgrund der jüngsten Ereignisse getroffen" worden, erklärte Manager andipoppe.

Adrianos Nachfolger wird der bisherige Amateurcoach Beatus Zakarias.

Donnerstag, 03.09.2020
 
Grazer AKManagerwechsel
Grazer AK
Das Managerkarussel der Liga hat sich mal wieder gedreht.

Grazer AK hat sich von seinem bisherigen Manager getrennt. Der Klub wird zukünftig von Master_Blubb geleitet.

Dienstag, 01.09.2020
 
FC GroningenManagerwechsel
FC Groningen
Die Liga hat ein neues altes Gesicht. Bokki

Bokki, der bereits bei soccergame als Manager aktiv war, wurde heute als Manager von FC Groningen vorgestellt.

Samstag, 29.08.2020
 
KVC WesterloManagerwechsel
KVC Westerlo
KVC Westerlo hat bei seiner heutigen Pressekonferenz bekannt gegeben, das man sich nach langen Gesprächen zu einem Managerwechsel entschlossen hat. Mit Lumadak wurde bereits ein Nachfolger bekannt gegeben.

Freitag, 21.08.2020
 
FC PortoManagerwechsel
FC Porto
FC Porto hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager Mac1177 das Amt übernehmen.

Freitag, 21.08.2020
 
SC Rot-Weiss EssenManagerwechsel
SC Rot-Weiss Essen
SC Rot-Weiss Essen hat sich zu einem Managerwechsel entschlossen.

Mit sofortiger Wirkung wird der zu soccergame zurückgekehrte Manager euro das Amt übernehmen.

Dienstag, 18.08.2020
 
 

Impressum |
© Soccergame.de 2003 - 2018